Vorrunde 2019/2020

13. Spieltag 2019/2020 - 08. Dezember 2019

Herren I – Rohrau II 9:5

Zum Abschluss der Saison empfing die erste Herrenmannschaft die überraschend stark aufspielende “Zweite” aus Rohrau, die in der Tabelle nur knapp hinter Rutesheim liegt. Alles war daher angerichtet für ein spannendes Spiel, welches sich in den Doppeln auch gleich einstellte. Denn nachdem Adrian und Markus ihr Spiel souverän in drei Sätzen gewinnen konnten, ging es in den beiden anderen Partien deutlich enger zu. Leider mussten sich Hajü und Thomas dabei in fünf Sätzen geschlagen geben, wohingegen Jakob und Christian denkbar knapp mit 3:2 Sätzen (+9,-9,+8,-9,+10) die Oberhand behielten. Adrian führte die Serie der Fünfsatzspiele in seinem ersten Einzel dann fort; hier war er schließlich mit 11:4 im entscheidenden fünften Satz erfolgreich. Aufgrund der beiden Siegen von Hajü und Jakob baute die Mannschaft den Vorsprung auf 5:1 aus, ehe Christian einen Punkt an die Gäste abgeben musste (+9,+9,-9,-10,-5). Das hintere Paarkreuz um Thomas und Markus jedoch erhöhte dank zweier Viersatzsiege in der Folge auf 7:2 und die Partie schien entschieden. In der zweiten Einzelrunde kämpften sich die Gäste allerdings zurück ins Spiel und verkürzten nach den verlorenen Partien von Adrian, Hajü und Jakob auf einen Spielstand von 5:7. Dank eines Viersatzerfolges von Christian (+17,+7,-9,+10), bei dem er eine kleine persönliche Niederlagenserie beenden konnte, kam die Mannschaft aber wieder auf die Siegerstraße und konnte nach dem zweiten Einzelerfolg von Thomas den nächsten Sieg feiern.

Zum Ende der Hinrunde liegt die erste Herrenmannschaft auf Tabellenplatz 3, welcher zur Teilnahme an der Relegation in die nächsthöhere Bezirksliga berechtigt. Mit einer ähnlichen Leistung in der Rückrunde ist das Erreichen der Relegation dabei durchaus realistisch.

Es spielten: Adrian Schwake (1:1), Hans-Jürgen Jürgensen (1:1), Jakob Schwarz (1:1), Christian Choffat (1:1), Thomas Wagenblast (2:0) und Markus Hoffmann (1:0)
Doppel: Schwake/Hoffmann (1:0), Jürgensen/Wagenblast (0:1), Schwarz/Choffat (1:0)

13. Spieltag 2019/2020 - 08. Dezember 2019

Herren III – Magstadt I 3:9

Zum letzten Spiel der Vorrunde 2019/2020 empfing Rutesheim die starke Mannschaft aus Magstadt. Magstadt trat in der stärksten Besetzung an und dämpfte damit leichte Rutesheimer Hoffnungen im Keim, zumal Rutesheim kurzfristig 2 erkrankte Spieler ersetzen musste. Trotz einer klaren 3:9-Niederlage gab es dann doch spannende Spiele in allen Paarkreuzen. Die Rutesheimer Punkte holten Achim Hocker und Dieter Henle im vorderen Paarkreuz und das Doppel Sauter / Henle, das damit den Titel „stärkstes Doppel der Liga“ mit 9:2 Punkten verteidigte.

Insgesamt hat Rutesheim III in dieser Vorrunde die Erwartungen mit 9:9 Punkten und einem Platz im Mittelfeld deutlich übertroffen und unerwartet stark aufgetrumpft. Das reicht trotz der wahrscheinlich notwendigen Umstellungen in der Rückrunde hoffentlich aus um den Klassenerhalt zu sichern.

Es spielten: Achim Hocker (1:1), Dieter Henle (1:1), Dieter Sauter (0:2 trotz starkem Spiel), Markus Eisenhardt (0:1), Dieter Prosenbauer (0:1), Michael Fuchs (0:1)
Doppel: Henle/Sauter (1:0), Hocker/Fuchs (0:1), Eisenhardt/Prosenbauer (0:1)

13. Spieltag 2019/2020 - 07. Dezember 2019

Herren IV – Malmsheim I 3:9

Zum Abschluss der Vorrunde stand für die vierte Rutesheimer Mannschaft das Heimspiel gegen den Tabellenzweiten aus Malmsheim an. Leider zeigte die erste Malmsheimer Mannschaft gleich einmal, warum sie aktuell einen Aufstiegsplatz belegen. Alle drei Dopple gingen klar mit 3:0 an den Gegner, wobei allein die Doppelpaarung Tobi/Niklas zwei von drei Sätzen hätte gewinnen können (-9, -7, -11). Die unglücklichste Partie spielte sich aus Rutesheimer Sicht in der Folge beim ersten Einzel von Markus E. ab. In einem starken Spiel drehte er einen 0:2 Rückstand, unterlag dann aber leider im fünften Satz (-5, -7, +6, +8, -8). Sowohl Michael als auch Emil hatten im Anschluss wenig Chanen gegen ihre Gegner weshalb beide mit jeweils 0:3 verloren. Nach einer zwischenzeitlichen 6:0 Führung für Malmsheim, konnte Niklas mit seinem 3:0 Sieg die Niederlagenserie beenden. Daraufhin schafften es Tobi (+11, +9, -4, +10) und Markus W. (+4, +9, -10, +9) in jeweils engen Partien mit 3:1 zu gewinnen, wodurch sich der Spielstand auf 3:6 verkürzte. In der Folge stand Markus E. gegen die starke Nummer 1 aus Malmsheim kurz vor einer 2:0 Führung, er unterlag aber unglücklich im zweiten Satz und daraufhin auch in allen weitern Sätzen (+11, -10, -6, -6). Nicht besser lief es daraufhin bei Michael und Emil, welche beiden nicht komplett chancenlos waren, dennoch jeweils mit 0:3 verloren. Nach Abschluss der Vorrunde steht die vierte Rutesheimer Mannschaft auf dem achten Rang der Tabelle und somit auf dem ersten Nicht-Abstiegsplatz.

Es spielten: Markus Eisenhardt (0:2), Michael Fuchs (0:2), Emil Schächterle (0:2), Niklas Kluge (1:0), Tobias Sauter (1:0) und Markus Woelcke (1:0)
Doppel: Eisenhardt/Schächterle (0:1), Fuchs/Woelcke (0:1), Kluge/Sauter (0:1)

13. Spieltag 2019/2020 - 07. Dezember 2019

Jugend II – Steinenbronn II 1:6

Das letzte Spiel der Vorrunde hatte unsere 2. Jugend am Samstag gegen Steinenbronn. Nach den Doppeln war mit einem Spielstand von 1:1 noch alles offen: Maxi und Niko konnten ihr Doppel 3:1 gewinnen, Lukas und Moritz verloren ihr Doppel 0:3. Danach hatten wir aber leider kein Glück mehr und alle folgenden 5 Einzel gingen an Steinenbronn. Tatsächlich war der Spielverlauf allerdings deutlich spannender als das Ergebnis vermuten lässt: Maxi in seinen beiden Einzeln und Niko konnten jeweils einen Satz gewinnen und Moritz konnte in seinem Einzel sogar zwei Sätze gewinnen. Am Ende ging das Spiel leider trotzdem mit 6:1 an Steinenbronn.

Es spielten: Maximilian Baitinger (0:2), Nikolaos Tsifotidis (0:1), Lukas Hauptmann (0:1) und Moritz Philippin (0:1)
Doppel: Baitinger/Tsifotidis (1:0) und Hauptmann/Philippin (0:1)

12. Spieltag 2019/2020 - 01. Dezember 2019

Kuppingen IIIHerren I 9:4

Am Sonntagvormittag reiste unsere erste Herrenmannschaft zum Spitzenspiel nach Kuppingen, die vor allem dank ihres sehr starken vorderen Paarkreuzes weit oben in der Tabelle (Platz 2) stehen. Im Spiel selbst holten dann Adrian und Markus die ersten Punkte für Rutesheim, indem sie ihr Match in drei Sätzen (+6,+8,+6) für sich entscheiden konnten. Leider gingen die anderen beiden Doppel mit 0:3 Sätzen an die Gastgeber, sodass die Mannschaft mit einem 1:2 Rückstand in die Einzelpartien ging. Hier vergrößerte sich dieser Rückstand, da zunächst beide Spiele im vorderen Paarkreuz verloren wurden. Adrian war hierbei nah an einem Erfolg dran, musste sich aber letztendlich in fünf Sätzen (+9,-6,-10,+6,-7) geschlagen geben. Jakob sorgte mit seinem Viersatzerfolg dann für den zweiten Punkt für Rutesheim, während Christian in seinem Spiel knapp in vier Sätzen den kürzeren zog. Mit den beiden Partien von Thomas und Markus im hinteren Paarkreuz folgten dann zwei sehr enge und spannende Partien, von denen aber leider nur das Spiel von Markus positiv für Rutesheim ausging (-4,+6,-5,+8,+11). Thomas hingegen musste sich etwas überraschend mit 9:11 im fünften und entscheidenden Satz geschlagen geben, sodass es mit einem 3:6 in die zweite Einzelrunde ging. Hier zeigte sich abermals die Stärke des vorderen Paarkreuzes der Gastgeber, da Adrian und Hajü in ihren Spielen zwar gut mithielten, aber am Ende jedoch keinen Punkt für die Mannschaft gewinnen konnten. Dies war abermals dem an diesem Tag sehr stark aufspielenden Jakob vorbehalten, der souverän in drei Sätzen (+7+10,+5) erfolgreich war. Nach der Niederlage von Christian war die in Summe vielleicht etwas zu hoch ausgefallene, am Ende allerdings verdiente Niederlage leider perfekt.

Rutesheim bleibt damit vor dem letzten Spiel der Hinrunde zwar auf Platz 3 in der Tabelle, jedoch hat sich der Rückstand nach vorne vergrößert und der Vorsprung nach hinten verkleinert.

Es spielten: Adrian Schwake (0:2), Hans-Jürgen Jürgensen (0:2), Jakob Schwarz (2:0), Christian Choffat (0:2), Thomas Wagenblast (0:1) und Markus Hoffmann (1:0)
Doppel: Schwake/Hoffmann (1:0), Jürgensen/Wagenblast (01), Schwarz/Choffat (0:1)

12. Spieltag 2019/2020 - 30. November 2019

Leonberg/Eltingen VI – Herren IV 9:5

Nach einer fünfwöchigen Spielpause trat die vierte Herrenmannschaft beim Tabellenzweiten SV Leonberg/Eltingen an. Zu Beginn war leider nur das Doppel Markus W./Linda erfolgreich (3:0), während sowohl Markus E./Bernd als auch Michael/Tobi jeweils mit 1:3 gegen ihre Gegner verloren. Gegen die starke Nummer 1 aus Leonberg/Eltingen hatte Michael in der Folge keine Chance. Nicht wesentlich besser lief es in der Folge bei Markus E. und Tobi, welche beide jeweils mit 1:3 unterlagen. Nach einem zwischenzeitlichen 1:5 Rückstand konnte erst Bernd wieder einen Punkt für die Rutesheimer erzielen. In der Folge unterlag Linda mit 0:3 während sich Markus W. mit 3:0 durchsetzen konnte. Eine spannende und enge Partie lieferte sich Markus E. daraufhin gegen die Nummer 1 des Gegners, er verlor aber leider unglücklich im vierten Satz in der Verlängerung (-5, -10, +8, -12). Auch in seinem zweiten Spiel konnte Michael wenig ausrichten, während Bernd gleichzeitig mit 2:0 in Führung lag. Daraufhin verlor er aber den dritten Satz mit etwas Pech in der Verlängerung, konnte sich aber schlussendlich im fünften Satz recht deutlich durchsetzen (+8, +6, -15, -8, +5). Tobi drehte gleichzeitig einen 0:2 Rückstand zu seinen 3:2 Sieg (-6, -9, +11, +5, +8), wodurch die Mannschaft auf einen Spielstand von 5:8 aus Rutesheimer Sicht verkürzen konnte. Leider verlor in der Folge Markus W. in einer ausgeglichenen Partie mit 1:3, während Linda schon mit 2:0 führte. Somit kam es leider nicht mehr zum Abschlussdoppel, dennoch verlangte Rutesheim dem Tabellendritten einiges ab und hätten mit etwas mehr Glück durchaus ein Unentschieden erzielen können.

Es spielten: Markus Eisenhardt (0:2), Michael Fuchs (0:2), Bernd Peter (2:0), Tobias Sauter (1:1), Markus Woelcke (1:1) und Linda Rockenbauch (0:1)
Doppel: Eisenhardt/Peter (0:1), Fuchs/Sauter (0:1), Woelcke/Rockenbauch (1:0)

12. Spieltag 2019/2020 - 30. November 2019

Leonberg/Eltingen IIIJugend I 2:6

Am vergangenen Samstag trat die erste Rutesheimer Jugend zum letzten Saisonspiel bei dem ungeschlagenen Tabellenzweiten aus Leonberg/Eltingen an. Erwartet wurde eine spannende und enge Partie, welche schlussendlich in einem deutlichen Sieg der Rutesheimer endete. Dies lag zum einem daran, dass der Gegner nur zu dritt antrat, aber auch nicht weniger an der starken Leistung unserer Jungs. Während zu Beginn ein Doppel kampflos gewonnen wurde, zeigten Max und Christo in ihrer Partie eine starke Leistung und gewannen klar mit 3:0. Lars erkämpfte gleichzeitig einen Satzgewinn gegen die starke Nummer 1 aus Leonberg/Eltingen, verlor aber in Summe mit 1:3. Kaum Probleme hatte im Anschluss Max bei seinem klaren Sieg, während Lenny seinen ersten Satz verlor, dann aber alle weiteren gewann. In einer engen Partie verlor Max alle drei Sätze gegen die Nummer 1 des Gegners, hatte dabei aber in jedem Satz die Chance, ebenfalls als Sieger von der Platte zu gehen (-10, -8, -9). Somit erzielte Lars mit einem klaren 3:0 Sieg den fehlenden sechsten Siegpunkt. Als Aufsteiger beendet die erste Rutesheimer Jugend die Runde auf einem starken dritten Tabellenplatz, einen Punkt hinter dem ersten Aufstiegsplatz, welchen der Gegner aus Leonberg/Eltingen ergattern konnte.

Es spielten: Max Dehner (1:1), Lars Thiel (1:1), Christo Tsifotidis und Lenny Häcker (1:0)
Doppel: Dehner/Tsifotidis (1:0)

12. Spieltag 2019/2020 - 30. November 2019

Deufringen I – Jugend II 3:6

Besser ging es gegen Deufringen I. Schon mit den Anfangsdoppeln erspielte sich unser Team eine 2:0-Führung. Diese Führung bauten Maxi und Niko mit ihren gewonnenen Einzeln weiter aus. Lukas, in weitaus besserer Form wie gegen Sindelfingen, musste trotzdem den ersten Punkt in Deufringen lassen, Jakob holte dafür überragend den nächsten Punkt. Komischerweise konnten Maxi und auch Niko ihre beiden nächsten Einzel nicht gewinnen, so dass Jakob mit seinem Einzel das Spiel zum 6:3 beenden konnte. Lukas gewann in der Zwischenzeit sein zweites Einzel, das aber leider nicht mehr in die Wertung kam.

Es spielten: Maximilian Baitinger (1:1), Niko Tsifotidis (1:1), Jakob Philippin (2:0) und Lukas Hauptmann (0:1)
Doppel: Philippin/Tsifotidis (1:0), Baitinger/Hauptmann (1:0)

12. Spieltag 2019/2020 - 30. November 2019

Leonberg/Eltingen IV – Jugend III

Zeitgleich zu dem Spiel der 1. Jugend, hatte auch unsere 3. Jugend ein Spiel in und gegen Leonberg/Eltingen. Durch einen krankheitsbedingten Ausfall konnten wir leider nur mit zwei Spielern antreten. Dadurch standen die Chancen auf einen Sieg von Anfang an nicht so gut. Es war aber allgemein nicht der beste Tag von Julius und Moritz, beide schafften es leider nicht das Beste aus sich herausholen. Nur Julius konnte einen Satz gewinnen. So endete das Spiel bereits nach 50 Minuten mit einer 0:6 Niederlage.

Es spielten: Julius Frey (0:2) und Moritz Philippin (0:2)
Doppel: Frey/Philippin (0:1)

12. Spieltag 2019/2020 - 29. November 2019

Sindelfingen IIIJugend II 6:2

Gleich zweimal durfte unsere 2. Jugend am vergangenen Wochenende um Punkte kämpfen. Im ersten Spiel gegen Sindelfingen III gewannen Niko und Lenny ihr Doppel und Maxi und Lukas vergaben. Auch in den ersten Einzeln konnte der Gleichstand noch gehalten werden, denn Lenny konnte, zwar mit 11:9 nur knapp im fünften, seinen Gegner bezwingen, Maxi verlor in klaren drei Sätzen. Danach gingen aber alle weiteren Einzel an die Gastgeber. Nur Lenny hätte im fünften Satz noch die Chance gehabt, einen weiteren Punkt für unsere Mannschaft zu holen. Das Spiel endete mit 6:2 für Sindelfingen.

Es spielten: Lenny Häcker (1:1), Maximilian Baitinger (0:2), Niko Tsifotidis (0:1) und Lukas Hauptmann (0:1)
Doppel: Häcker/Tsifotidis (1:0), Baitinger/Hauptmann (0:1)

11. Spieltag 2019/2020 - 23. November 2019

Tischtennis Mötzingen I – Jugend I 3:6

Zu einer weiten Auswärtsfahrt zum Tabellenletzten aus Mötzingen trat die erste Jugend am vergangenen Wochenende an. Bis auf den zweiten Satz (14:12) konnten dabei zu Beginn Max und Christo ihre Doppelpartie klar gewinnen. Anders sah es dagegen zeitgleich bei Lars und Dominik aus, welche (wenn auch zweimal knapp) die ersten beiden Sätze verloren. Im Anschluss konnten sie zwar für zwei weitere Sätze ihre Leistung deutlich steigern, unterlagen dann aber schlussendlich im fünften Satz (-13, -8, +6, +9, -8). Daraufhin konnte Lars in einer ausgeglichenen Partie nur den dritten Satz für sich entscheiden und verlor somit mit 1:3. Parallel konnte Max weitestgehend souverän einen 3:0 Sieg erzielen. Im hinteren Paarkreuz entwickelten sich zwei spannende Partien, welche beide glücklicherweise positiv für die Rutesheimer Jungs endeten. Dominik (-10, +7, -7, +9, +8) setzte sich dabei in einer ausgeglichenen Partie, wie auch Christo (-8, +6, +2, -8, +4), im fünften Satz endgültig gegen seinen Gegner durch. Auch Max hatte in der gleichen Weise wie zu Beginn Lars, keine Chancen gegen die Nummer 1 aus Mötzingen, wobei beide oftmals an dem Aufschlag ihres Gegenübers verzweifelten. Nachdem parallel aber Lars sein zweites Einzel mit 3:0 gewann, konnte sich die Mannschaft eine 5:3 Führung erspielen. Den fehlenden sechsten Punkt erzielte im Anschluss Christo, welcher nur zu Beginn etwas Problem mit der Spielweise seines Gegners hatte, dann aber die Partie recht klar gewann (-11, +9, +5, +7).

Es spielten: Max Dehner (1:1), Lars Thiel (1:1), Christo Tsifotidis (2:0) und Dominik Epple (1:0)
Doppel: Dehner/Tsifotidis (1:0), Thiel/Epple (0:1)

11. Spieltag 2019/2020 - 23. November 2019

Tischtennis Schönbuch II – Jugend II 6:3

Eine sehr spannende Begegnung war das Spiel der 2. Jugend gegen den Tabellendritten Schönbuch II. Bereits in beiden Doppeln gingen unsere Jungs über 5 Sätze. Lenny und Niklas spielten ihr bislang bestes Doppel, mussten aber schließlich mit 7:11 passen. Auch bei Maxi und Niko klappte das Zusammenspiel, sie schafften den Sieg mit 11:4. Lenny konnte im Einzel gegen die Nummer 1 wenig dagegenhalten und verlor in drei Sätzen. Bei Niklas klappte es besser, er vergab den ersten Satz, holte aber in den nächsten drei Sätzen den Siegpunkt. Niko erkämpfte sich im fünften Satz den nächsten Punkt. Maxi konnte in seinem Einzel nur einen gewonnenen Satz vorweisen. Beim Spielstand 3:3 konnte unsere Mannschaft leider keinen Punkt mehr erzielen. Niklas, in Superform, gewann einen Satz gegen die Nummer 1, Lenny kam in den ersten beiden Sätzen mit seinem Gegner nicht so ganz klar, gewann dann den dritten Satz und vergab leider im vierten mit 11:13 und auch Maxi hatte im fünften Satz mit 11:13 kein Glück um das Spiel noch einmal herum zu reißen. Insgesamt eine an sich knappe, aber unschöne 3:6 Niederlage, die fast in einem Unentschieden geendet hätte. Trotzdem, Jungs ein super Spiel.

Es spielten: Niklas Bosch (1:1), Lenny Häcker (0:2), Maximilian Baitinger (0:1) und Niko Tsifotidis (1:0)
Doppel: Bosch/Häcker (0:1), Baitinger/Tsifotidis (1:0)

11. Spieltag 2019/2020 - 23. November 2019

Jugend III – Magstadt I

Unsere 3. Jugend hatte am Samstag ein schweres Spiel gegen Magstadt. Magstadt trat mit drei Spielern an, deshalb gab es nur ein Doppel. Finn und Minh Duc kämpften sich nach einem Spielstand von 1:2 in den fünften Satz zurück, unterlagen dann in diesem aber recht deutlich. In den Einzeln waren die Ergebnisse danach eindeutiger. Alle Spiele gegen die Nr. 1 und die Nr. 2 der Gegner gingen an Magstadt. Die Spiele gegen die Nr. 3 der Gegner von Moritz und Finn gingen an Rutesheim. So endete das Spiel mit einer 2:6 Niederlage.

Es spielten: Jakob Philippin (0:2), Minh Duc Nguyen (0:2), Finn Praun (1:0) und Moritz Philippin (1:1)
Doppel: Nguyen/Praun (0:1)

10. Spieltag 2019/2020 - 17. November 2019

Herren I – Schönbuch I 9:1

Auch am Sonntagmorgen gegen Schönbuch profitierte die erste Herrenmannschaft von einem ersatzgeschwächten Gegner, sodass die Partie unverhofft deutlich gewonnen werden konnte. Rutesheim startete perfekt aus den Doppeln, wobei besonders der Erfolg von Adrian und Pepsi, welcher aus der dritten Mannschaft in der „Ersten“ aushalf, sehr erfreulich war. Adrian hatte dann in seinem ersten Einzel sehr mit sich und dem Spiel des Gegners zu kämpfen, gewann aber am Ende doch irgendwie in fünf Sätzen (-8,+7,-8,+6,+9). Im weiteren Spielverlauf konnten sich Hajü, Jakob und Christian in jeweils vier Sätzen durchsetzen und erhöhten somit auf einen beruhigenden Zwischenstand von 7:0 Punkten. Im hinteren Paarkreuz gewann dann Thomas seine Partie in drei Sätzen (+8,+10,+8), während Pepsi den Gästen aus Schönbuch den Ehrenpunkt zustand. Denn nach dem Viersatzerfolg von Adrian in dessen zweiten Einzel konnte die Mannschaft bereits frühzeitig den zweiten Sieg des Wochenendes feiern.

Es spielten: Adrian Schwake (2:0), Hans-Jürgen Jürgensen (1:0), Jakob Schwarz (1:0), Christian Choffat (1:0), Thomas Wagenblast (1:0) und Bernd Peter (0:1)
Doppel: Jürgensen/Wagenblast (1:0), Schwake/Peter (1:0) und Schwatz/Choffat (1:0)

10. Spieltag 2019/2020 - 17. November 2019

Herren III – Weil der Stadt IV 9:2

Gleichzeitig empfingen Rutesheim I mit TT Schönbuch und Rutesheim III mit Weil der Stadt IV Mannschaften, die auf dem Papier eine recht starke Aufstellung haben. Beide Gegner kamen nicht in der stärksten Aufstellung. Da Schönbuch auf 2 der stärksten Spieler verzichten musste, einigten wir uns drauf, dass Rutesheim I sich mit einem Spieler aus dem hinteren Paarkreuz von Rutesheim III begnügt und Rutesheim III mit Kai Kurz und der Stammformation in den vorderen Paarkreuzen antreten kann.

Bei beiden Mannschaften ging das Kalkül auf: Es stand für beide 8:0, als jeweils die Nummer 6 dem Gegner noch einen Ehrenpunkt überlassen musste. Achim Hocker gab dann nach einem packenden 5-Satz-Spiel gegen den Weil der Städter Spitzenspieler einen 2. Punkt her, bevor Dieter Sauter und Dieter Henle das Spiel mit zwei weiteren Siegen beendete, von denen allerdings nur einer noch zählte.

Danke nochmals an Rutesheim I. Der hohe Sieg war eine Überraschung und wurde in dieser Höhe von niemand erwartet.

Es spielten: Achim Hocker (1:1), Dieter Henle (2:0), Dieter Sauter (1:0), Jürgen Bayer (1:0), Kai Kurz (1:0) und Michael Fuchs (0:1)
Doppel: Henle/Sauter (1:0), Hocker/Kurz (1:0), Bayer/Fuchs (1:0)

10. Spieltag 2019/2020 - 16. November 2019

Warmbronn I – Herren I 3:9

Gegen den Tabellenachten aus Warmbronn trat unsere erste Herrenmannschaft nahezu in Bestbesetzung an, während beim Gegner das vordere Paarkreuz fehlte bzw. angeschlagen in die Partie ging. Trotzdem entwickelte gerade zu Beginn jedoch eine ausgeglichene Partie, in welcher Rutesheim durch die Doppelerfolge von Jakob und Simon bzw. Hajü und Thomas (jeweils in vier Sätzen) mit 2:1 in Führung ging. Mit den Matches von Adrian und Hajü folgten dann die beiden spannendsten Matches des Tages. Hierbei gelang es beiden Spielern, einen 0:2 Satzrückstand noch zu drehen und am Ende in fünf Sätzen siegreich die Platte zu verlassen. Besonders der Erfolg von Hajü (-11,-9,+7,+9,+9) war dabei ein echter „Nägelbeißer“. Das mittlere Paarkreuz um Jakob und Christian sowie Thomas im hinteren Paarkreuz erhöhten in der Folge den Vorsprung auf 7:1 Punkte. Lediglich Simon musste sich in der ersten Einzelrunde dem etwas krummen Spiel seines Gegners geschlagen geben. Nach dem kampflosen Erfolg von Adrian verlor Hajü sein zweites Einzel in vier Sätzen. Dieser Punktverlust fiel allerdings nicht weiter ins Gewicht, da Jakob mit einem ungefährdeten 3:0 Erfolg (+9,+4,+4) in seinem zweiten Einzel den Sieg perfekt machte.

Es spielten: Adrian Schwake (2:0), Hans-Jürgen Jürgensen (1:1), Jakob Schwarz (2:0), Christian Choffat (1:0), Thomas Wagenblast (1:0) und Simon Fuchs (0:1)
Doppel: Schwarz/Fuchs (1:0), Schwake/Choffat (0:1), Jürgensen/Wagenblast (1:0)

10. Spieltag 2019/2020 - 16. November 2019

Jugend II – Gärtringen III 1:6

Am vergangenen Samstag unterlag die zweite Jugend recht deutlich mit 1:6 gegen den Tabellenzweiten aus Gärtringen. Dabei war die Partie aber deutlich enger als das Endergebnis aussagt. Zu Beginn gingen zwar mit jeweils 3:1 beide Doppelbegegnungen an den Gegner, danach kam es aber zu zwei spannenden Einzelpartien. Sowohl Niklas (-7, +7, +10, -4, -8) als auch Lenny (+7, -10, +10, -0, -7) spielten sich jeweils eine 2:1 Führung heraus, konnten dann aber weder den vierten noch den fünften Satz für sich entscheiden. Maxi konnte sich im Anschluss gleich zweimal in der Verlängerung durchsetzen, bevor er die beiden darauffolgenden Sätze verlor. Anschließend kämpfte er sich aber stark in die Partie zurück und konnte schlussendlich die Begegnung im fünften Satz für sich entscheiden (+10, +13, -9, -7, +8). Niko unterlag zeitgleich mit 0:3, verlor dabei aber zwei von drei Sätzen mit 9:11, was darauf hinweist das er durchaus Chancen hatte mindestens einen Satz zu gewinnen. Auch im zweiten Spiel zeigte sich, dass es nicht der Tag von Niklas war. Nach einem 1:2 Rückstand drehte er die Partie, verlor aber dann schlussendlich wie auch sein erstes Einzel im fünften Satz (+7, -5, -6, +7, -7). Zwar ist das Endergebnis mit 1:6 recht deutlich, dennoch verlangten unsere Jungs dem Tabellenzweiten in eineinhalb Stunden Spielzeit einiges ab und mit etwas Glück wären auch ein paar Punkte mehr möglich gewesen.

Es spielten: Niklas Bosch (0:2), Lenny Häcker (0:1), Maximilian Baitinger (1:0) und Nikolaos Tsifotidis (0:1)
Doppel: Bosch/Häcker (0:1), Baitinger/Tsifotidis (0:1)

9. Spieltag 2019/2020 - 09. November 2019

Jugend II – Böblingen VI 4:6

Kurz vor einer kleinen Überraschung stand die zweite Rutesheimer Jugend am vergangenen Wochenende gegen den ohne Punktverlust agierenden Tabellenführer aus Böblingen. Während zu Beginn der Partie Maxi und Jannik das Kunststück fertigbrachten, alle drei Sätze mit 8:11 zu verlieren, gestaltete sich die Partie bei Niklas und Lenny deutlich ausgeglichener. Nach vier Sätzen (von denen zwei in der Verlängerung gewonnen werden konnten), setzten sich beide deutlich im fünften Satz gegen ihre Gegner durch (+12, -8, +13, -7, +5). Im Anschluss hatte Niklas in seinem Einzel, mit Ausnahme des dritten Satzes (14:12), keine Probleme mit seinem Gegenüber. Auch Lenny konnte bis auf den zweiten Satz in seiner Partie alles gewinnen, wodurch sie die Mannschaft eine 3:1 Führung erspielte. Maxi startete mit einem Punktgewinn in seine Partie, verlor dann aber wenn auch knapp mit 10:12 im letzten Satz alle weiteren Sätze. Auch Jannik konnte in seinem Einzel nur einen Satz gewinnen, wodurch sich der Spielstand zu einem 3:3 änderte. In der Folge kämpfte sich Niklas über fünf Sätze durch seine zweite Partie und konnte sich schlussendlich in einem spannenden Spiel durchsetzen (+15, +3, -9, -6, +9). Im Anschluss verloren sowohl Lenny als auch Maxi ihre Einzelbegegnungen recht klar mit 0:3, bevor es zu einem packenden Finale in Janniks Spiel kam. Dieser erspielte sich stark ein 2:1 Führung bevor er leider etwas Pech hatte und die beiden weiteren Sätze jeweils äußerst knapp verlor (+8, -5, +6, -11, -9). Dennoch war die knappe 4:6 Niederlage eine gute Partie unserer vier Jungs, in welcher sie dem ungeschlagenen Tabellenführer über fast zweieinhalb Stunden alles abverlangten.

Es spielten: Niklas Bosch (2:0), Lenny Häcker (1:1), Maximilian Baitinger (0:2) und Jannik Epple (0:2)
Doppel: Bosch/Häcker (1:0), Baitinger/Epple (0:1)

9. Spieltag 2019/2020 - 09. November 2019

Renningen II – Jugend III 1:6

Unsere 3. Jugend hatte am Samstag das einzige Auswärtsspiel gegen den Tabellendritten Renningen II. Schon nach den Doppeln war klar, dass es ein schwieriges Spiel wird. Niko und Jakob verloren alle drei Sätze mit 3:11. Etwas besser sah es bei Finn und Moritz aus, diese konnten zumindest einen Satz für Rutesheim holen. Genau so ging es dann in den Einzeln weiter. Niko musste sich gegen die starke Nr. 1 mit 0:3 geschlagen geben. Jakob konnte den ersten Satz in der Verlängerung gewinnen, die folgenden drei Sätze gingen dann aber auch deutlich an Renningen. Den einzigen Siegpunkt des Tages für Rutesheim holte Finn, er konnte seinen Gegner in drei Sätzen bezwingen. Die folgenden Einzel von Moritz und Jakob gingen wieder deutlich an die Gegner. So endete das Spiel nach etwas mehr als einer Stunde mit einer 1:6 Niederlage.

Es spielten: Nikolaos Tsifotidis (0:1), Jakob Philippin (0:2), Finn Praun (1:0) und Moritz Philippin (0:1)
Doppel: Tsifotidis/Philippin, J. (0:1), Praun/Philippin, M. (0:1)

8. Spieltag 2019/2020 - 02. November 2019

Leonberg/Eltingen IIIHerren I 9:7

Ohne den leider erkrankten Adrian Schwake fuhr unsere erste Herrenmannschaft zum Auswärtsspiel nach Leonberg/Eltingen. Da bei den Gastgebern aber die etatmäßige Nummer 1 ebenfalls nicht mitspielen konnte, standen die Vorzeichen trotzdem gut für ein spannendes und enges Spiel, welches sich in der Folge auch einstellen sollte.
Rutesheim musste dabei jedoch das erste Mal in dieser Saison mit einem Rückstand in die Einzel gehen, da nur Markus gemeinsam mit Ersatzmann Achim in ihrem Doppel die Oberhand behielten. Auch Jakob und Christian und Jakob schnupperten an einem Doppelerfolg, verloren am Ende allerdings knapp in fünf Sätzen (-9,+9,+6,-9,-6). Mit zwei Fünfsatzspielen ging es dann auch in den Einzeln des vorderen Paarkreuzes weiter. Hierbei konnte Jakob seine Partie mit 12:10 im entscheidenden fünften Satz knapp für sich entscheiden, während Hajü mit dem umgekehrten Ergebnis im fünften Satz leider den Kürzeren zog (-5,+9,+9,-9,-10). In der Folge wurden aufgrund der Siege von Christian und Achim im mittleren wie auch im hinteren Paarkreuz die Punkte geteilt, sodass die Mannschaft mit einem Rückstand von 4:5 Punkten in die zweite Einzelrunde ging. Hier war anfangs wieder Jakob erfolgreich, während der an diesem Tag etwas glücklose Hajü auch sein zweites Einzel abgeben musste. Thomas und Markus holten im weiteren Spielverlauf dann die Punkte sechs und sieben für Rutesheim, aufgrund der Niederlagen von Christian in drei und Achim in fünf Sätzen (-5,+6,+7,-8,-5) reichte es vor dem Abschlussdoppel allerdings „nur“ noch für die Chance auf ein Unentschieden. Doch der achte Punkt sollte an diesem Tag nicht gelingen, da Jakob und Christian ihr Match in drei Sätzen (-8,-9,-7) an die Hausherren aus Leonberg/Eltingen abtreten mussten.
So steht am Ende leider eine knappe Niederlage, die sich hauptsächlich durch die negative Bilanz in den Doppeln erklären lässt.

Es spielten: Hans-Jürgen Jürgensen (0:2), Jakob Schwarz (2:0), Christian Choffat (1:1), Thomas Wagenblast (1:1), Markus Hoffmann (1:1) und Achim Hocker (1:1)
Doppel: Schwarz/Choffat (0:2), Jürgensen/Wagenblast (0:1), Hoffmann/Hocker (1:0)

7. Spieltag 2019/2020 - 27. Oktober 2019

Jugend I – Gebersheim I 6:4

Am Samstag hatte unsere 1. Jugend ein Spiel gegen den SV Gebersheim, unserem Nachbarverein. Nach den beiden deutlichen Doppeln stand es 1:1. Für Christo und Lenny ein klarer Sieg mit 3:0 und für Lars und Dominik leider eine Niederlage mit 0:3. Die nachfolgenden Einzel konnten Lars, Dominik und Lenny für sich gewinnen. Christo tat sich in seinem ersten Einzel leider schwer. Nach ca. einer Stunde stand es 4:4 und Dominik und Lenny traten ihre beiden letzten Einzel an, die sie jeweils für Rutesheim holen konnten.
So ging das Spiel insgesamt mit einem 6:4 Sieg zu Ende!

Es spielten: Lars Thiel (1:1), Christo Tsifotidis (0:2), Dominik Epple (2:0) und Lenny Häcker (2:0)
Doppel: Thiel/Epple (0:1), Tsifotidis/Häcker (1:0)

7. Spieltag 2019/2020 - 27. Oktober 2019

Malmsheim I – Jugend III 5:5

Ein sehr spannendes Spiel lieferte sich unsere 3. Jugend am Samstag gegen Malmsheim. Niko und Julius gewannen im Doppel die ersten beiden Sätze mühelos, danach sollte ein schneller Sieg aber nicht mehr sein. Erst im fünften Satz kämpften sie sich wieder zurück ins Spiel und schafften es mit starken Nerven den letzten Satz in der Verlängerung mit 18:16 zu gewinnen. Weniger Glück hatten Lukas und Minh Duc: Nachdem sie 0:2 hinten lagen, konnten sie den dritten Satz gewinnen, bevor sie dann unglücklich den vierten Satz in der Verlängerung mit 12:10 abgeben mussten. Genau so ging es dann in den Einzeln weiter. Niko konnte sein erstes Einzel nach etwas Pech im ersten Satz deutlich mit 3:1 gewinnen. Das Einzel von Minh Duc war spannender: Mit einem Rückstand von 1:2 in Sätzen zeigte er im vierten Satz Nervenstärke und konnte diesen mit 14:12 gewinnen. Im fünften Satz hatte Minh Duc dann allerdings großes Pech, da der Gegner das Spiel bei einem Spielstand von 11:12 mit einem Kantenball beendete. Lukas kam mit der Spielweise von seinem Gegner nicht zurecht konnte daher in seinem ersten Spiel nicht viel ausrichten. Das allererste Spiel von Julius dagegen verlief sehr gut: Nachdem er den ersten Satz ganz knapp verlor, konnte er den zweiten Satz in der Verlängerung gewinnen. Danach hatte er den Dreh heraus und konnte die folgenden zwei Sätze souverän für Rutesheim entscheiden. Insgesamt stand es so nach dem ersten Durchgang 3:3. In der zweiten Runde lief es für Minh Duc leider wieder nicht so gut und er verlor auch sein zweites Einzel im fünften Satz. Niko hingegen hatte keinerlei Probleme mit seinem Gegner und konnte auch sein zweites Einzel für Rutesheim holen. Im zweiten Einzel von Julius zeigte dieser eine super Leistung und schaffte es gegen seinen schweren Gegner immerhin einen Satz zu gewinnen. Als letzter Spieler des Nachmittags war somit das Spiel von Lukas entscheidend über ein Unentschieden oder eine Niederlage. Lukas hatte zum Glück gar keine Probleme mit seinem Gegner und sicherte dadurch das 5:5.

Es spielten: Nikolaos Tsifotidis (2:0), Minh Duc Nguyen (0:2), Lukas Hauptmann (1:1) und Julius Frey (1:1)
Doppel: Tsifotidis/Frey (1:0), Nguyen/Hauptmann (0:1)

6. Spieltag 2019/2020 - 20. Oktober 2019

Herren I – Rohrau I 9:1

Nach dem Marathon-Match gegen Renningen musste die erste Herrenmannschaft am nächsten Tag gleich wieder antreten, Gegner am Sonntagmorgen war Rohrau I. Und wie schon in der ganzen Vorrunde konnte sich die Mannschaft auf ihre Doppelstärke verlassen und ging schnell mit 3:0 in Führung. Das spannendste Spiel war hierbei das von Jakob und Christian, bei welchem sie sich am Ende verdient in fünf Sätzen (+10,-11,-4,+5,+4) durchsetzen konnten. Adrian und Hajü gewannen ihre ersten Einzel souverän in drei bzw. Sätzen und erhöhten in der Folge auf 5:0. Weniger erfolgreich war Christian, der sich nach gewonnenem ersten Satz am Ende knapp mit 1:3 (+12,-5,-7,-8) geschlagen geben musste. Mit der Partie von Jakob folgte das Duell zweier unterschiedlicher Generationen – gegen seinen 79-jährigen Gegner geriet er dabei schnell mit 0:2 in Rückstand, bevor er dank einer starken kämpferischen Leistung am Ende doch noch in fünf Sätzen (-7,-4,+2,+5,+9) triumphieren konnte. Das hintere Paarkreuz um Thomas und Markus sorgte mit ihren Einzelerfolgen für einen beruhigenden Zwischenstand von 8:1 nach der ersten Einzelrunde. Diesen veredelte Adrian mit seinem zweiten Erfolg des Tages zu einem in dieser Höhe nicht zu erwartenden Sieg.

Aufgrund des Erfolgs gegen Rohrau hat die erste Herrenmannschaft zum Abschluss des Spieltages die Tabellenführung in der Bezirksklasse übernommen!

Es spielten: Adrian Schwake (2:0), Hans-Jürgen Jürgensen (1:0), Jakob Schwarz (1:0), Christian Choffat (0:1), Thomas Wagenblast (1:0) und Markus Hoffmann (1:0)
Doppel: Schwake/Hoffmann (1:0), Jürgensen/Wagenblast (1:0), Schwarz/Choffat (1:0)

6. Spieltag 2019/2020 - 19. Oktober 2019

Böblingen V – Herren IV 9:2

Das vierte Spiel innerhalb von 14 Tagen führte die vierte Rutesheimer Mannschaft zu dem ungeschlagenen Tabellenführer aus Böblingen. Zu Beginn verloren sowohl die Doppelpaarungen Niklas/Linda als auch Tobi/Markus W. (ihnen gelang das Kunststück drei Sätze mit 8:11 abzugeben) jeweils recht deutlich mit 0:3. Die wohl spannendste Begegnung des Abends spielte sich zeitgleich im Match von Lukas und Markus E., welche vier von fünf Sätze bis in die Verlängerung absolvierten, ab. Nachdem sie zweimal sich eine 2:1 Führung herausgespielt hatten, behielten sie im fünften Satz die Ruhe und gewannen die Partie (-7, +10, +15, -12, +14). Auch in seiner gleich im Anschluss stattfindenden Einzelbegegnung spielte sich Markus E. eine 2:1 Führung heraus. Leider verlor er dann aber denn vierten Satz deutlich, bevor er im Entscheidungssatz äußerst knapp unterlag (+8, -9, +11, -3, -11). Mit der Spielweise seines Gegners kam Lukas zeitgleich nur im dritten Satz zurecht, verlor aber hier leider mit 10:12. Tobi kämpfte sich nach einem 1:2 Rückstand in die Partie zurück, hatte dann aber wie bereits auch Markus E. kein Glück und unterlag in der Verlängerung des fünften Satzes (+4, -6, -6, +7, -11). Nicht besser lief es für Niklas, welcher ebenfalls nach einem 1:2 Rückstand die Partie ausglich und den Entscheidungssatz bestritt. Dort unterlag er aber wie so viele seiner Mannschaftskollegen an diesem Abend (-8, +6, -4, +10, -8). Die aus Rutesheimer Sicht unglücklich endende Serie von Fünfsatzpartien konnte in der Folg Linda mit einer starken Partie stoppen. Nach einen 1:2 Rückstand kämpfte auch sie sich über den vierten Satz zurück und gewann im Anschluss im entscheidenden fünften Satz ihre Partie (+9, -5, -5, +10, +9). Wenig Chancen hatte in der Folge Markus W. gegen die Nummer 6 aus Böblingen, woraus eine 0:3 resultierte. Wie schon viele Rutesheimer davor drehte auch Lukas einen 1:2 Rückstand, verlor dann aber den fünften Satz und somit auch seine zweite Partie (-4, +10, -12, +6, -8). Wie bereits Lukas zu Beginn der Partie konnte Markus E. gegen die Nummer 2 aus Böblingen wenig ausrichten, auch wenn er den ersten Satz seiner Partie gewann. Zwar zeigt das Ergebnis von 2:9 einen deutlichen Sieg von Böblingen, dennoch war die Partie wesentlich enger und ausgeglichener als das Ergebnis aussagt. Dies zeigen auch die sechs Fünfsatzpartien, wobei mit 4:2 Siegen hier die Gegner deutlich mehr Glück auf ihrer Seite hatten. Bis zum 30.11. heißt es nun für die Rutesheimer abwarten auf die letzten zwei Vorrundenpartien und gleichzeitig hoffen auf möglichst wenige Punktgewinne der direkten Konkurrenz.

Es spielten: Lukas Martin (0:2), Markus Eisenhardt (0:2), Niklas Kluge (0:1), Tobias Sauter (0:1), Markus Woelcke (0:1) und Linda Rockenbauch (1:0)
Doppel: Martin/Eisenhardt (1:0), Kluge/Rockenbauch (0:1), Sauter/Woelcke (0:1)

6. Spieltag 2019/2020 - 19. Oktober 2019

Renningen I – Herren I 8:8

Ganze vier Stunden “bekämpften” sich die erste Mannschaft aus Renningen und unsere “Erste” am Samstagabend, nur um am Ende die Punkte gerechterweise zu teilen. Wie so häufig startete Rutesheim dabei gut in die Partie, da sowohl Adrian und Markus als auch Jakob und Christian in ihren Doppeln erfolgreich waren. Auch Hajü und Thomas schnupperten an einem Doppelerfolg, mussten sich aber am Ende knapp in fünf Sätzen (+9,+3,-5,-6,-9) geschlagen geben. Die ersten EInzel liefen dann allerdings weniger gut, da sowohl Adrian als auch Hajü ihre ersten Partien des Tages in vier Sätzen an die Gastgeber abgeben mussten. Besser machte es da das mittlere Paarkreuz um Jakob und Christian, die beide jeweils in vier Sätzen gewinnen konnten. Nach der knappen Niederlage von Markus war es Thomas vorbehalten, die Mannschaft dank eines 3:1 Erfolges (-4,+8,+8,+7) mit einer knappen Führung in die zweite Einzelrunde zu schicken. Hier entwickelten sich im vorderen Paarkreuz dann zwei sehr enge und hochklassige Spiele. Am Ende konnte Hajü dabei sein Match in fünf Sätzen für sich entscheiden (-7,+6,-8,+7,+9) während Adrian ebenfalls über die volle Distanz knapp den Kürzeren zog (+9,-8,-15,+8,-7). Da in der Folge auch Jakob, Christian und Thomas in ihren Partien zwar durchaus die Möglichkeit zu punkten hatten, diese aber leider nicht wahrnehmen konnten, gingen die Renninger kurz vor Schluss mit 8:6 in Führung. Aber auch dieser Zwischenspurt sollte noch nicht die Entscheidung bringen, da sich Markus in seinem abschließenden Einzel von einem 1:2 Satzrückstand erfolgreich zurückkämpfen konnte (-10,+5,—9,+8,+2) und die Mannschaft somit doch noch ins Schlussdoppel brachte. Hier behielten er und Adrian kühlen Kopf und setzten sich am Ende verdient in vier Sätzen durch.

Die Ausgeglichenheit beider Mannschaften an diesem Tag lässt sich gut in der Tatsache ablesen, dass überhaupt nur ein Spiel in drei Sätzen entschieden werden konnte, alle anderen Partien dauerten über vier oder fünf Sätze.

Es spielten: Adrian Schwake (0:2), Hans-Jürgen Jürgensen (1:1), Jakob Schwarz (1:1), Christian Choffat (1:1), Thomas Wagenblast (1:1) und Markus Hoffmann (1:1)
Doppel: Schwake/Hoffmann (2:0), Jürgensen/Wagenblast (0:1), Schwarz/Choffat (1:0)

6. Spieltag 2019/2020 - 19. Oktober 2019

Kuppingen I – Jugend I 3:6

Ein spannendes Spiel hatte unsere erste Jugend am vergangenen Samstag gegen den TSV Kuppingen. Schon zu Beginn zeigten die Jungs, dass sie motiviert sind, sodass sie beide Doppel für sich entscheiden konnten. Auch wenn die weiteren Spiele teilweise knapp ausgegangen sind, zeigten die vier Jungs, dass sie die stärkeren Nerven hatten.
Nach knapp 2 Stunden konnte die Mannschaft, nach einem anstrengenden Spiel, als Sieger zurück nach Rutesheim fahren. 6:3, ein Ergebnis, das sich sehen lässt.

Es spielten: Lars Thiel (1:1), Christo Tsifotidis (1:1), Dominik Epple (2:0) und Niklas Bosch (0:1)
Doppel: Thiel/Epple (1:0), Tsifotidis/Bosch (1:0)

6. Spieltag 2019/2020 - 19. Oktober 2019

Machingen II – Jugend II

Unsere 2. Jugend hatte am Samstag ein leichtes Spiel gegen den Tabellenletzten Maichingen II. Sowohl Lenny und Niko als auch Minh Duc und Finn konnten jeweils ihr Doppel ohne größere Probleme in drei Sätzen gewinnen. Genau so ging es dann in den folgenden Einzeln weiter: Lenny, Finn und Minh Duc ließen ihren Gegnern keine Chance und gewannen ihre Einzel mühelos in drei Sätzen. Nur der Gegner von Niko schaffte es einen Satz zu holen. So ging das Spiel nach nur einer Stunde mit einem Sieg für Rutesheim von 6:0 zu Ende bei einer sehr deutlichen Satzbilanz von 20:1.

Es spielten: Lenny Häcker (1:0), Nikolaos Tsifotidis (1:0), Minh Duc Nguyen (1:0) und Finn Praun (1:0)
Doppel: Häcker/Tsifotidis (1:0) und Nguyen/Praun (1:0)

Nachholpartie des 1. Spieltags 2019/2020 - 15. Oktober 2019

Herren IV – Warmbronn II 4:9

In der am Dienstag im Training ausgetragenen Nachholpartie des ersten Spieltags musste sich die vierte Rutesheimer Mannschaft gegen die zweite Mannschaft aus Warmbronn mit 4:9 geschlagen geben. Bereits der Start war dabei aus Rutesheimer Sicht besonders bitter, da zwei Doppelbegegnungen jeweils mit 9:11 im fünften Satz verloren gingen. Sowohl Lukas/Niklas (-7, +7, -6, +9, -9) als auch Markus E./Emil (-8, -6, +8, +8, -9) kämpften sich nach Rückständen in den Entscheidungssatz zurück, unterlagen dann aber beide jeweils knapp. Besser machten es im Anschluss Tobi und Markus W., welche nach einem 0:1 Rückstand mit 3:1 gewannen. Nachdem Lukas seinem Gegner im ersten Satz nur einen Punkt erzielen lies, lief danach bei ihm nicht mehr viel zusammen und er verlor alle drei weiteren Sätze. Ähnlich stellte sich der Spielverlauf bei Markus E. dar, welcher ebenfalls den ersten Satz recht deutlich gewann, worauf aber drei Satzgewinne seines Gegners folgten. Nachdem Emil seinen ersten Satz knapp in der Verlängerung verloren hatte, spielte er sich eine 2:1 Führung heraus. Leider drehte sich dann daraufhin wieder die Partie und er verlor die beiden drauffolgenden Sätze (-15, +7, +4, -7, -2). Während Niklas klar gegen seinen Gegner mit 0:3 verlor, erzielte Tobi im Anschluss durch seinen 3:1 Sieg den ersten Rutesheimer Punkt aus einer Einzelpartie an diesem Abend. Auch Markus setzte sich gleichzeitig gegen seinen Gegner durch, womit sich der Zwischenstand aus Rutesheimer Sicht auf 3:6 verkürzte. Während Lukas in seinem zweiten Spiel bis auf den letzten Satz eher chancenlos war, ging es in der parallel stattfindenden Partie von Markus E. deutlich enger zu. Zwar verloren beide jeweils mit 0:3, Markus unterlag dabei aber in den ersten beiden Sätzen gleich zweimal äußert unglücklich mit 13:15. Besser machte es in der Folge Emil, welcher sich nach einem 1:2 Rückstand stark in seine Partie zurückkämpfte und diese mit 3:2 gewann (-4, +4, -8, +11, +2). Auch in seinem zweiten Spiel konnte gleichzeitig Niklas an diesem Abend nicht viel ausrichten und er unterlag mit 0:3. Zwar war diese 4:9 Niederlage nicht ganz das was man sich zuvor ausgerechnet hatte, dennoch war es (auch dank der trotz später Stunde anwesenden Zuschauer) ein gelungenes Punktspiel während des Trainingsbetriebs.

Es spielten: Lukas Martin (0:2), Markus Eisenhardt (0:2), Emil Schächterle (1:1), Niklas Kluge (0:2), Tobias Sauter (1:0) und Markus Woelcke (1:0)
Doppel: Martin/Kluge (0:1), Eisenhardt/Schächterle (0:1), Sauter/Woelcke (1:0)

5. Spieltag 2019/2020 - 12. Oktober 2019

Herren IV – Gebersheim II 6:9

Zu einer engen Partie entwickelte sich das dritte Heimspiel der vierten Rutesheimer Mannschaft gegen die zweite Mannschaft aus Gebersheim. Zu Beginn des Spiels endeten zwei Doppelbegegnungen jeweils recht deutlich mit 3:0, leider ging davon aber nur eine Partie (Markus E. & Emil) an die Rutesheimer. Bernd und Markus W. unterlagen mit 3:0 während Tobi und Linda sich in einer engen Partie mit 1:3 geschlagen geben mussten (-11, -9, +10, -6). Das einzige Fünfsatzspiel bestritt in der Folge Markus E., welcher nach einem 1:2 Rückstand die Partie noch zu seinen Gunsten drehen konnte (+8, -8, -6, +6, +7). Gegen ihre Gegner hatten im Anschluss sowohl Bernd als auch Emil nur wenig Chancen, wobei Emil immerhin einen Satz für sich entscheiden konnte. Besser machten es dagegen Markus W. (-10, +7, +9, +5) und Tobi (+13, +6, +4), welche sich mit 3:1 bzw. 3:0 durchsetzen konnten. Eine bis auf den dritten Satz enge Partie entwickelte sich in der Folge bei Linda, in der sie schlussendlich mit 1:3 verlor. In einer wechselhaften Partie konnte sich Markus E. mit 3:1 durchsetzen während Bernd auch seine zweite Partie mit 0:3 verlor. Nicht besser lief es in der Folge bei Emil und Tobi, welche beide mit 1:3 bzw. 0:3 unterlagen und somit Gebersheim in einer bis dahin ausgeglichenen Partie zu einer 8:5 Führung verhalfen. Die letzten beiden Einzelbegegnungen führten zu jeweils zu einem 3:1 Erfolg, leider konnte aber aus Rutesheimer Sicht nur Markus gewinnen, während Linda ihre ausgeglichene Partie verlor. Nichts desto trotz stellt diese 6:9 Niederlage einen kleinen Erfolg dar, da man den bisher ungeschlagenen Tabellenführer einiges abverlangte und nur knapp an einem Punktgewinn scheiterte.

Es spielten: Markus Eisenhardt (2:0), Bernd Peter (0:2), Emil Schächterle (0:2), Tobias Sauter (1:1), Markus Woelcke (2:0) und Linda Rockenbauch (0:2)
Doppel: Eisenhardt/Schächterle (1:0), Peter/Woelcke (0:1), Sauter/Rockenbauch (0:1)

1. Pokalrunde 2019/2020 - 11. Oktober 2019

Höfingen II – Herren IV 4:0

Bereits sechs Tage nach der deutlichen 1:9 Niederlage im Ligaspiel gegen Höfingen II trafen sich beide Mannschaften am vergangenen Freitagabend zur ersten Pokalrunde wieder. Auch im zweiten Anlauf in Höfingen lief es aber nicht wirklich besser für die Rutesheimer, wobei aber sowohl Niklas als auch Emil die Chance auf einen Sieg hatten. Gegen die starke Nummer 1 aus Höfingen (an der eine Woche davor bereits Markus E. und Michael jeweils mit 0:3 scheiterten), zeigte Niklas eine starke Partie. Über vier Sätze verlangte er seinem Gegner alles ab, erspielte sich eine 2:1 Führung und unterlag dann unglücklich im vierten Satz. Leider konnte er im Folgenden im Entscheidungssatz nicht mehr zu 100 % an seine vorherigen Leistungen anknüpfen und verlor die Partie (-3, +8, +10, -10, -4). Zeitgleich konnte auch Emil zeitweise überzeugen, letztlich reichte es aber bei einer 1:3 Niederlage nur zu einem Satzgewinn. Noch schlechter lief es dagegen in Tobi’s Einzel und der darauffolgenden Doppelbegegnung von Emil und Niklas. In beiden Partien hatten die Rutesheimer keine Chance und verloren jeweils recht deutlich mit 0:3. Somit schied die vierte Mannschaft nach rund einer Stunde gegen die zweite Mannschaft aus Höfingen aus dem Pokal aus.

Es spielten: Emil Schächterle (0:1), Niklas Kluge (0:1) und Tobias Sauter (0:1)
Doppel: Schächterle/Kluge (0:1)

4. Spieltag 2019/2020 - 6. Oktober 2019

Herren I – Sindelfingen III 9:3

Zweiter Erfolg im zweiten Spiel für die erste Herremannschaft!

Gegen die Gäste aus Sindelfingen startete die Mannschaft dabei perfekt mit 3:0 Siegen in den Doppeln. Dabei zeigten vor allem Hajü und Thomas in ihrer Partie gegen das Doppel 1 des Gegners eine sehr gute Leistung. Jakob und Christian taten sich hingegen lange schwer, behielten aber im letzten Satz die Nerven und gewannen schließlich knapp in fünf Sätzen (+9,-9,-11,+3,+9). Den Vorsprung konnte Adrian in der Folge schnell auf 4:0 erhöhen, bevor die Gäste aus Sindelfingen nach den Niederlagen von Hajü in fünf sowie Jakob in vier Sätzen den Spielstand auf ein zwischenzeitliches 2:4 verkürzen konnten. Die restlichen Spiele der ersten Einzelrunde entschieden dann allerdings wieder die Rutesheimer Spieler für sich. Christian und Thomas haten dabei nur wenig Probleme mit ihren Gegnern; Markus kämpfte sich über die volle Distanz von fünf Sätzen (+9,-9,-6,+5,+4) durch. Wie Hajü zuvor musste sich auch Adrian der unkonventionellen Spielweise der Nummer 1 Sindelfingens beugen, was an diesem Tag jedoch nicht weiter ins Gewicht fallen sollte. Denn nach den Erfolgen von Hajü und Jakob in ihren zweiten EInzeln war der verdiente Sieg für die “Erste” perfekt.

Es spielten: Adrian Schwake (1:1), Hans-Jürgen Jürgensen (1:1), Jakob Schwarz (1:1), Christian Choffat (0:1), Thomas Wagenblast (1:0) und Markus Hoffmann (1:0)
Doppel: Schwake/Hoffmann (1:0), Jürgensen/Wagenblast (1:0), Schwarz/Choffat (1:0)

4. Spieltag 2019/2020 - 5. Oktober 2019

Höfingen II – Herren IV 9:1

Auf den knappen 9:7 Erfolg am vergangenen Wochenende folgte für die vierte Rutesheimer Mannschaft eine deutliche 1:9 Niederlage in Höfingen. Zwar konnten zu Beginn Markus und Frank nicht allzu viel gegen ihre Gegner ausrichten, dennoch hätten die Rutesheimer zwei der drei Doppel gewinnen müssen. Bernd und Michael spielten sich gegen das Doppel zwei eine 2:1 Führung heraus, verloren dann aber die beiden weiteren Sätze (+10, -6, +9, -7, -8). Noch bitterer war die Partie von Tobi und Linda, in welcher die beiden jeweils zweimal die Führung des Gegners ausglichen. Im Entscheidungssatz brachten sie das Kunststück fertig, eine 10:5 Führung noch mit 10:12 zu verlieren (-7, +8, -11, +5, -10). Michael verlor im Anschluss vom Ergebnis her recht deutlich gegen die Nummer 1 des Gegners, wobei jeder Satz durchaus eng war und auch mit etwas Glück anders hätte verlaufen können (-8, -9, -9). Auch in der Partie von Markus war deutlich mehr möglich, dennoch konnte er nur einen Satz für sich entscheiden. Nach einem Sieg im ersten Satz konnte Tobi in den beiden folgenden Sätzen gar nichts gegen die Nummer drei aus Höfingen ausrichten. Im vierten Satz hatte er dann etwas Pech, denn er verlor diesen unglücklich mit 11:13. Besser machte es in der Folge Bernd, welcher zwar den ersten Satz knapp mit 9:11 verlor, dann aber alle weiteren Sätze gewann. Eine phasenweise sehr enge Partie stellte Lindas Spiel dar, welches sie schlussendlich aber mit 1:3 verlor (-3, -15, +10, -4). Frank konnte die junge Nummer sechs aus Höfingen im Anschluss nur im zweiten Satz ärgern, welchen er aber leider mit 11:13 verlor. Wie auch schon Michael spielte Markus gegen den besten Höfinger an diesem Abend überwiegend enge Sätze, dennoch unterlag er vom Ergebnis recht deutlich mit 0:3. Nach dieser hohen Niederlage stehen für die Rutesheimer zwei intensive Wochen an, in denen es drei Punktspiele und ein Pokalspiel (ebenfalls wieder gegen Höfingen) zu bestreiten gibt.

Es spielten: Markus Eisenhardt (0:2), Michael Fuchs (0:1), Bernd Peter (1:0), Tobias Sauter (0:1), Frank Fietkau (0:1) und Linda Rockenbauch (0:1)
Doppel: Fuchs/Peter (0:1), Eisenhardt/Fietkau (0:1), Sauter/Rockenbauch (0:1)

4. Spieltag 2019/2020 - 5. Oktober 2019

Jugend I – Gärtringen II 2:6

Unsere 1. Jugend konnte in ihrem zweiten Spiel gegen den bislangen Tabellenführer Gärtringen II nicht viel ausrichten. Nach den Doppeln sah der Spielstand mit 1:1 noch ganz gut aus: Max und Christo hatten in ihrem Doppel keine Probleme und gewannen alle drei Sätze recht deutlich. Niklas und Maxi mussten mehr kämpfen und schafften es einen Satz in der Verlängerung zu gewinnen, die anderen drei Sätze verloren sie allerdings ziemlich hoch. Auch nach den folgenden Einzeln war mit einem Spielstand von 2:2 noch alles offen: Max konnte sein Einzel für sich entscheiden, es ging nur ein Satz an Gärtringen. Christo hatte weniger Erfolg und konnte nur einen Satz für Rutesheim holen, zwei der drei verlorenen Sätze waren allerdings sehr knapp und wurden unglücklicherweise jeweils in der Verlängerung für den Gegner entschieden. Im hinteren Paarkreuz sah es bei Niklas zunächst auch noch gut aus, er führte mit 2:1, der vierte Satz ging dann aber recht deutlich an Gärtringen. Im fünften Satz konnte Niklas das Spiel dann leider nicht mehr drehen, er verlor das Spiel durch einen Leichtsinnsfehler. Danach nahm die Abwärtsspirale ihren Lauf und weder Maxi, noch Max noch Christo konnten leider in den folgenden Einzeln trotz guter Leistung auch nur einen Satz gewinnen.
Trotzdem hatten wir am Ende viel Spaß bei dem Versuch ein trauriges Abschlussbild zu machen.

Es spielten: Max Dehner (1:1), Christos Tsifotidis (0:2), Niklas Bosch (0:1) und Maximilian Baitinger (0:1)
Doppel: Dehner/Tsifotidis (1:0), Bosch/Baitinger (0:1)

4. Spieltag 2019/2020 - 05. Oktober 2019

Höfingen I – Jugend III 6:2

In ihrem zweiten Saisonspiel unterlag die dritte Rutesheimer Jugend der ersten Höfinger Mannschaft mit 2:6, wobei 2-3 weitere Punkte für die Rutesheimer durchaus möglich waren. Zu Beginn konnten Niko & Minh Duc wenig gegen ihre Doppelpartner ausrichten und verloren mit 0:3. Finn und Moritz hatten in ihrem erst zweiten Punktspiel noch mit den Doppelabläufen zu kämpfen, konnten aber dennoch einen Satz gewinnen. Die wohl spannendste Begegnung stellt im Anschluss Nikos erstes Einzel dar, in welchem er nach einer knappen Niederlage im ersten Satz eine 2:1 Führung erspielen konnte. Leider verlor er daraufhin recht deutlich den vierten Satz, bevor er sich dann aber souverän im Entscheidungssatz durchsetzte (-10, +9, +7, -3, +6). In der Folge konnte Minh Duc wenig gegen seinen Gegner ausrichten, während Finn seinen ersten Satz recht deutlich mit 11:5 gewann. Im zweiten Satz musste er dagegen etwas mehr kämpfen (12:10), konnte sich aber dort wie auch im folgenden Satz nach starken Ballwechseln behaupten. Moritz zeigte in der Folge ein wechselhaftes Spiel, in welchem er jeden zweiten Satz stark aufspielte, dennoch aber in Summe nur einen Satz gewinnen konnte (+8, -3, -9, -4). Etwas besser kam Minh Duc mit seinem zweiten Gegner zurecht, leider verlor er aber auch dieses Spiel mit 0:3. Nikos zweite Einzelpartie stellte ein recht ausgeglichenes Spiel dar, in welchem er aber leider nur den ersten Satz gewinnen konnte und somit mit 1:3 unterlag. Zwar verlor die sehr junge dritte Rutesheimer Jugend das zweite Spiel in Folge, dennoch gab es mit einem Punkt mehr als in der Vorwoche eine kleine Steigerung.

Es spielten: Nikolaos Tsifotidis (1:1), Minh Duc Nguyen (0:2), Finn Praun (1:0) und Moritz Philippin (0:1)
Doppel: Tsifotidis/ Nguyen (0:1), Praun/Philippin (0:1)

3. Spieltag 2019/2020 - 28. September 2019

Herren II – Herren I 2:9

Viel war im Vorfeld darüber geredet worden, letzten Samstag war es dann endlich soweit – der mit Spannung erwartete Vergleich zwischen erster und zweiter Mannschaft fand zu Beginn der neuen Saison statt.

Und die erste Mannschaft zeigte in den Doppeln gleich, dass sie am heutigen Tag keine Punkte verschenken wollte. So setzten sich Adrian und Markus in vier Sätzen gegen Simon und Ebi sowie Jakob und Christian in drei Sätzen gegen Thorben und Marvin durch. Im Doppel 3 zwischen Hajü und Fin gegen Bernd und Lukas entwickelte sich dann das spannendste Doppel des Tages, in welchem Bernd und Lukas zunächst einen 0:2 Satzrückstand egalisieren konnten, bevor sich am Ende doch Hajü und Fin knapp in fünf Sätzen durchsetzen konnten (+6,+4,-7,-9,+7). In den Einzeln erhöhte Adrian dank eines Viersatzerfolges gegen Ebi den Vorsprung auf 4:0. Im Anschluss zeigte die “Zweite” jedoch Herz und kämpfte sich in der Folge auf ein zwischenzeitliches 2:4 heran. So setzte sich Simon dank hervorragender Nervenstärke jeweils zum Satzende gegen Hajü durch und Thorben war nach anfänglichen Schwierigkeiten mit 3:1 Sätzen gegen Christian erfolgreich. Auch Lukas schnupperte in seinem Einzel gegen Markus an einem Erfolg, musste sich am Ende aber der größeren Erfahrung von Markus beugen. Nach dem knappen, aber verdienten Sieg von Jakob gegen Bernd (+9,+9,+10) kam es anschließend zum Highlight des Tages mit dem Duell Vater gegen Sohn bzw. Fin gegen Marvin. Es wurde das erwartet spannende und umkämpfte Spiel, in dem sich am Ende der Papa gegen den Sohn knapp durchsetzen konnte (+5,+8,-8,+9). Mit diesem Punktgewinn zum 7:2 für die “Erste” war der Widerstand der “Zweiten” ein wenig gebrochen, sodass Adrian und Hajü jeweils in drei Sätzen gegen Simon und Ebi gewinnen konnten und somit den Favoritensieg perfekt machten.

Nichtsdestotrotz war es ein spannender und lustiger Abend, an welchem die Spieler nach Spielende bei dem ein oder anderen Bier auch noch die vierte Mannschaft bei ihrer Partie gegen Gärtringen (siehe unten) anfeuern konnten. Alle freuen sich nun auf die Revanche im neuen Jahr!

Herren I:
Einzel: Adrian Schwake (2:0), Hans-Jürgen Jürgensen (1:1), Jakob Schwarz (1:0), Christian Choffat (0:1), Markus Hoffmann (1:0) und Jürgen Bayer (1:0)
Doppel: Schwake,A./Hoffmann (1:0), Schwarz/Choffat (1:0), Jürgensen/Bayer,J. (1:0)

Herren II:
Einzel: Simon Fuchs (1:1), Christian Ebenau (0:2), Thorben Schwake (1:0), Bernd Bartos (0:1), Marvin Bayer (0:1) und Lukas Martin (0:1)
Doppel: Schwake,T./Bayer,M. (0:1), Fuchs/Ebenau (0:1), Bartos/Martin (0:1)

3. Spieltag 2019/2020 - 28. September 2019

Herren IV – Gärtringen V 9:7

Nach dem ersten Saisonsieg am vergangenen Wochenende konnte die vierte Herrenmannschaft im darauffolgenden Spiel einen knappen 9:7 Erfolg gegen Gärtringen V erzielen. Zu Beginn konnten sich Markus und Emil klar mit 3:0 gegen das Doppel Nr. 2 des Gegners durchsetzen. Bernd und Tobi konnten zeitgleich zweimal einen Rückstand ausgleichen, hatten im Entscheidungssatz aber leider das Nachsehen und verloren mit 2:3. Im Anschluss gewannen Niklas und Linda ihren ersten Satz bevor sich das Spiel nach einer 11:13 Niederlage im zweiten Satz zu Gunsten von Gärtringen wendete. Eine äußerst knappe Partie stellte Markus erstes Einzel dar, in dem er zweimal einen Rückstand aufholte, dann aber im fünften Satz verlor (-8, +3, -10, +7, -9). Nicht weniger spannend war es zeitgleich bei Bernd, welcher stark ein 0:2 aufholte und sich schlussendlich mit 3:2 durchsetzen konnte (-8, -14, +7, +8, +9). Daraufhin konnte sich auch Emil über fünf Sätze durchsetzen, während Niklas sein erstes Einzel mit 0:3 verlor. Nach einer knappen 10:12 Niederlage im ersten Satz kam Tobi mit der Spielweise seines Gegners besser zurecht und gewann alle drei weitern Sätze. Linda spielte sich parallel eine klare 2:0 Führung heraus, bevor sie erst einen Satz äußerst knapp verlor (10:12), dann aber den vierten Satz mit 13:11 für sich entschied. Nachdem Markus in seiner zweiten Begegnung zweimal unglücklich in der Verlängerung verlor (-11, -10), konnte er sich im dritten Satz durchsetzen. Dennoch unterlag er mit 1:3 während Bernd zeitgleich mit 1:2 hinten lag. Wie auch in seinem ersten Einzel kämpfte er sich über den fünften Satz in das Spiel zurück, musste dort aber nach einer knappen 9:11 Niederlage dem Gegner gratulieren. Auch Emil spielte sich nach einem 1:2 Rückstand in die Partie zurück und konnte sich schlussendlich nach fünf Sätzen mit 11:9 durchsetzen. Die wohl engste Partie an diesem Abend stellte Niklas Fünfsatzspiel dar, in welchem vor allem die drei aufeinander folgenden Verlängerungssätze für Spannung unter den Zuschauern sorgten (-14, +15, +13, -8, +9). In seinem zweiten Einzel kam Tobi mit der Spielweise seines Gegners besser zurecht und so konnte er sich klar mit 3:0 durchsetzen. Lindas zweites Einzel war wie bereits viele Spiele davor an diesem Abend eine enge Begegnung, in der sie sich eine 2:1 Führung erspielte. Leider unterlag sie daraufhin in den folgenden beiden Sätzen (+10, -10, +9, -8, -7), wodurch die Rutesheimer mit einer knappen 8:7 Führung in das Abschlussdoppel gingen. Dort sah es aufgrund einer klaren 2:0 Führung nach einem schnellen Sieg von Markus und Emil aus, bevor beide die folgenden zwei Sätze verloren. So musste auch diese neunte Begegnung an diesem Abend in den fünften Satz, in welchem sich die beiden glücklicherweise mit 11:9 durchsetzen konnten. Somit erspielte die Mannschaft zwei wichtige sowie etwas überraschende Punkte gegen den Abstieg und konnte nach drei Stunden & fünfundvierzig Minuten zufrieden die Halle Richtung Sportheim verlassen.

Es spielten: Markus Eisenhardt (0:2), Bernd Peter (1:1), Emil Schächterle (2:0), Niklas Kluge (1:1), Tobias Sauter (2:0) und Linda Rockenbauch (1:1)
Doppel: Eisenhardt/Schächterle (2:0), Peter/Sauter (0:1), Kluge/Rockenbauch (0:1)

3. Spieltag 2019/2020 - 28. September 2019

Jugend II – Kuppingen II 3:6

Am Samstag hatte unsere 2. Jugend ihr erstes Punktspiel der Saison gegen Kuppingen. Nach den Doppeln stand es bereits 2:0 für die Gegner, nur Niklas und Lenny konnten in ihrem Doppel einen Satz gewinnen. Die Einzel danach waren spannender: Niklas konnte sein erstes Einzel gegen die Nr. 2 aus Kuppingen mit 3:1 gewinnen. Auch bei Lenny sah der Anfang vielversprechend aus und er gewann den ersten Satz, danach legte die Nr. 1 der Gegner aber zu und holte die folgenden drei Sätze für Kuppingen, den letzten leider in der Verlängerung. Anschließend konnten Jannik und Niko jeweils einen Satz gewinnen, insgesamt gingen beide Spiele aber an die Gegner. Sein zweites Einzel gegen die Nr. 1 aus Kuppingen verlor Niklas in klaren drei Sätzen und so stand es bereits 5:2 für die gegnerische Mannschaft. Lenny tat sich in seinem zweiten Einzel gegen die Nr. 2 der Gegner danach leicht und gewann die ersten beiden Sätze mühelos, der dritte Satz ging dann überraschend an Kuppingen, bevor er den vierten Satz wieder souverän für Rutesheim holen konnte. Wieder nicht leicht hatte es Jannik in seinem zweiten Einzel, obwohl er sehr gut spielte, reicht es leider ganz knapp nicht für einen Satzgewinn. So ging das Spiel insgesamt mit einer 3:6 Niederlage zu Ende.

Es spielten: Niklas Bosch (1:1), Lenny Häcker (1:1), Jannik Epple (0:2) und Nikolaos Tsifotidis (1:0)
Doppel: Bosch/Häcker (0:1), Epple/Tsifotidis (0:1)

2. Spieltag 2019/2020 - 21. September 2019

Gebersheim I – Herren III 8:8

Als Außenseiter fuhr Rutesheim III nach Gebersheim um deren 1. Mannschaft herauszufordern. Der Auftakt war vielversprechend: 2:1 aus den Doppeln und ein spannendes und knappes Spitzenspiel von Dieter Sauter gegen den Gebersheimer Starspieler Reichelt. Auch wenn dies knapp zugunsten von Gebersheim ausging, erneuerte gleich darauf Henle den Rutesheimer Vorsprung und Bayer baute ihn gar auf 4:2 aus. Leider fehlte Kai Kurz als Ersatzspieler die Spielpraxis und er holte im Einzel keinen Punkt. Dafür glänzte Gerald Albrecht als Ersatzspieler im hinteren Paarkreuz und gewann ebenso wie Dieter Prosenbauer ein Einzel.

Der zweite Einzeldurchgang lief dann nicht mehr so gut und Gebersheim holte immer mehr auf. Am Ende musste das Schlussdoppel entscheiden, bei dem die beiden Rutesheim Spitzenspieler gegen die beiden Gebersheimer Spitzenspieler antraten. Mit 3:2 Sätzen schaffte Gebersheim doch noch das Unentschieden nur nach gewonnenen Ballwechseln lag Rutesheim noch vorne.

Trotz kurzer Enttäuschung feierte Rutesheim diesen Punkt. Gebersheim I zählt sicherlich zu den Spitzenmannschaften und Rutesheim zu den Abstiegskandidaten. Vorläufig aber auf Platz 3 im vorderen Mittelfeld.

Es spielten: Dieter Henle (1:1), Dieter Sauter (1:1), Jürgen Bayer (2:0), Kai Kurz (0:2), Dieter Prosenbauer (1:1) und Gerald Albrecht (1:1)
Doppel: Sauter/Henle (1:1), Bayer/Albrecht (0:1), Kurz/Prosenbauer (1:0)

Schwierig wird es am kommenden Wochenende gegen den klaren Tabellenführer aus Gärtringen.

2. Spieltag 2019/2020 - 21. September 2019

Herrenberg V – Herren IV 5:9

Nach einer recht deutlichen Niederlage im ersten Saisonspiel konnte sich die vierte Herrenmannschaft in der Begegnung gegen den Aufsteiger aus Herrenberg mit 9:5 durchsetzen. Während Lukas und Tobi ihr Doppel relativ souverän mit 3:1 gewannen, zeigten Markus E./Niklas Nervenstärke und setzten sich mit 14:12 im fünften Satz gegen das Doppel Nr. 1 aus Herrenberg durch. Deutlich unglücklicher aus Rutesheimer Sicht war die Doppelbegegnung von Markus W. und Linda. Zuerst verloren beide nach einer 2:1 Führung im vierten Satz mit 10:12 und mussten sich dann im Anschluss auch im fünften Satz geschlagen geben. In seinem ersten Einzel hatte Markus E. nur zu Beginn Probleme mit der Spielweise seines Gegners, gewann aber gegen Ende recht souverän mit 3:1 (-6, +12, +5, +6). Lukas kämpfte sich nach einem 0:2 stark in das Spiel zurück, verlor aber dann leider im fünften Satz. Während Tobi deutlich mit 3:0 sein Einzel gewann, zeigte Niklas ein starkes Spiel, in welchem er sich über fünf Sätze durchsetzen konnte (-6, +12, +4, -10, +7). Linda verlor ihr Spiel mit 0:3, wobei aber vor allem der zweite und dritte Satz durchaus eng waren und somit die Begegnung nicht so eindeutig war, wie das Ergebnis aussagt. Markus W. konnte sich zeitgleich gegen die Nummer 6 aus Herrenberg mit 3:1 durchsetzen (+6, -12, +8, +13). Ein spannendes und enges Spiel war Lukas zweites Einzel an diesem Abend, welches er leider wie schon in der ersten Begegnung mit 2:3 verlor (+12, -10, -7, +8, -7). Wie schon in seinem ersten Einzel brauchte Markus E. einen Satz, um in das Spiel zu kommen und im Anschluss mit 3:1 zu gewinnen. Auch Niklas verlor im Anschluss nur einen Satz gegen seinen Gegner, wodurch sich der Spielstand an diesem Abend auf 8:4 aus Rutesheimer Sicht erhöhte. Leider verlor im Anschluss Tobi nach einer deutlichen 2:0 Führung komplett den Faden und unterlag unglücklich im fünften Satz seine zweite Einzelbegegnung (+6, +4, -8, -5, -12). Somit war es Markus W. vorbehalten, durch seinen zweiten 3:1 Sieg an diesem Abend, den fehlende neunten Siegpunkt zu erzielen.

Es spielten: Lukas Martin (0:2), Markus Eisenhardt (2:0), Niklas Kluge (2:0), Tobias Sauter (1:1), Markus Woelcke (2:0) und Linda Rockenbauch (0:1)
Doppel: Martin/Sauter (1:0), Eisenhardt/Kluge (1:0), Woelcke/Rockenbauch (0:1)

2. Spieltag 2019/2020 - 21. September 2019

Jugend III – Sindelfingen V II 1:6

Am Samstag hatte auch die 3. Jugend das erste Spiel der Saison gegen Sindelfingen V und gleich zwei Spieler meisterten ihr erstes Punktspiel: Finn und Moritz. Im Doppel konnten Minh Duc und Lukas leider keinen Punkt holen, zwei von drei Sätzen verloren sie aber nur sehr knapp und einen davon leider in der Verlängerung. Finn und Moritz machten es in ihrem ersten Doppel gleich spannend: den ersten Satz haben sie knapp verloren, im zweiten Satz schafften sie es in der Verlängerung den Punkt zu holen, der dritte Satz ging wieder knapp an die Gegner bevor sie den vierten und fünften Satz auch wieder knapp für Rutesheim entschieden. In den Einzeln danach hatten es alle schwer, Minh Duc und Lukas konnten leider keinen Satz gewinnen und auch Finn verlor leider in seinem ersten Spiel zwei seiner drei Sätze ganz knapp in der Verlängerung. Moritz hatte etwas mehr Erfolg und schaffte es in seinem ersten Spiel einen Satz zu gewinnen und auch Minh Duc konnte in seinem zweiten Einzel einen Satz für Rutesheim holen. Das Ergebnis am Ende war aber dann doch recht deutlich: Sindelfingen gewann das Spiel mit 6:1. Herzlichen Glückwunsch an unsere beiden Punktspielneulinge Finn und Moritz, die mit ihrem Doppel somit den Trostpunkt für Rutesheim holen konnten.

Es spielten: Minh Duc Nguyen (0:2), Lukas Hauptmann (0:1), Finn Praun (0:1) und Moritz Philippin (0:1)
Doppel: Nguyen/Hauptmann (0:1) und Praun/Philippin (1:0)

2. Spieltag 2019/2020 - 21. September 2019

Jugend I – Schönaich I 4:6

In ihrem ersten Saisonspiel musste die erste Rutesheimer Jugend eine knappe Saisonniederlage gegen Schönaich einstecken. Zu Beginn verloren Max und Niklas äußerst unglücklich ihr Doppel mit 1:3, wobei sie zu Beginn zweimal erst in der Verlängerung unterlagen (-10, -11, +8, -6). Besser lief es bei Lars und Lenny, welche sich recht souverän mit 3:0 durchsetzen konnten. Keine Chance hatte Lars in seinem ersten Spiel gegen die Nummer 1 aus Schönaich (0:3), wie auch Max zeitgleich in seiner ersten Begegnung (0:3). Im Anschluss siegte Niklas nach einer 2:1 Führung im fünften Satz (-7, +8, +6, -4, +9). Ebenfalls über fünf Sätze bestritt Lenny sein erstes Einzel, wobei er aber im letzten Satz seinem Gegner unterlag. Wie schon Lars konnte Max nicht viel gegen die Nummer 1 aus Schönaich ausrichten und er verlor ebenfalls mit 0:3. Besser machte es aber Lars dagegen in seinem zweiten Spiel, welches er deutlich mit 3:0 gewann. In einem spannenden und engen Spiel konnte sich anschließend Niklas zum zweiten Mal an diesem Nachmittag im Entscheidungssatz durchsetzen (+12, +6, -9, -10, +8). Leider konnte Lenny gleichzeitig nur den ersten Satz gewinnen, wodurch zusammenfasend eine unglückliche und äußerst 4:6 Niederlage im ersten Saisonspiel entstand.

Es spielten: Max Dehner (0:2), Lars Thiel (1:1), Niklas Bosch (2:0) und Lenny Häcker (0:2).
Doppel: Dehner/Bosch (0:1), Thiel/Häcker (1:0)

1. Spieltag 2019/2020 - 14. September 2019

Herren III – Renningen II 9:7

Spannender Auftakt von Rutesheim III

In der Kreisliga A Nord empfing Rutesheim III zuhause den Aufsteiger Renningen II. Eines der Schlüsselspiele im Kampf um den Klassenerhalt. Das Spiel begann vielversprechend: Sauter/Henle und Hocker/Peter gewannen ihre Doppel, nur Bayer/Fuchs kamen mit dem Spiel ihrer Gegner nicht zurecht. Das vordere Paarkreuz mit Hocker und Henle und Dieter Sauter in der Mitte setzten nach und bauten den Vorsprung auf 5:1 aus. Doch Renningen gab nicht auf und kämpfte sich auf 7:8 heran. Im Schlussdoppel vergaßen Henle /Sauter alle Unsicherheiten des Saisonbeginns und gewannen souverän das Spiel zum 9:7 für Rutesheim.

Es spielten: Achim Hocker ( 1:1), Dieter Henle (1:1), Dieter Sauter (2:0), Jürgen Bayer (1:1), Michael Fuchs (1:1) und Bernd Peter (0:2)
Doppel: Henle/Sauter (2:0), Hocker/Peter (1:0), Bayer/Fuchs (0:1)

Trainingszeiten

Wir trainieren in der Theodor-Heuss-Halle in Rutesheim (Robert-Bosch-Straße):

Erwachsene:
Dienstags und Donnerstags
von 20.00 bis 21.45 Uhr

Jugend:
Dienstags und Donnerstags
von 18.00 – 18.45 Uhr (Anfängertraining)
von 18.45 – 20.00 Uhr (Mannschaftstraining)

REDAXO 5 rocks!