Rückrunde 2019/2020

21. Spieltag 2019/2020 - 07. März 2020

Warmbronn II – Herren IV 9:7

Eine äußerst unglückliche und knappe Niederlage musste die vierte Herrenmannschaft am vergangenen Samstag nach dreieinhalb Stunden Spielzeit in Warmbronn hinnehmen. Bereits in den Doppeln zeigte sich, dass das Quäntchen Glück an diesem Abend oftmals auf Seiten der Warmbronner lag. Zwar verloren Lukas und Emil ihr Doppel recht deutlich mit 0:3, die beiden weiteren Doppelpartien waren aber denkbar knapp. Dieter und Markus gingen zweimal in Führung verloren aber leider im fünften Satz die Partie (+8, -7, +9, -6, -9). Niklas und Tobi kämpften sich nach einem 0:2 Rückstand stark in die Partie zurück unterlagen dann aber extrem unglücklich im letzten Satz mit 16:18 (-8, -8, +7, +8, -16). Bereits die dritte Fünfsatzpartie in Folge verlor aus Rutesheimer Sicht im Anschluss Dieter, welcher das Kunststück fertigbrachte drei von fünf Sätzen mit 10:12 zu beenden (+6, +10, -10, -10, -2). Lukas musste sich in seiner Partie ordentlich anstrengen, spielte aber stark und gewann schlussendlich mit 3:1. Emil kam in seinem Spiel nach zwei Sätzen immer besser mit der Spielweise seines Gegners klar, unterlag dann aber nach mehrmaliger Führung mit 16:18 im dritten Satz. Nach einem zwischenzeitlichen 1:5 Rückstand konnte Markus mit seinem 3:2 Erfolg eine kleine Wende einleiten (+9, +9, -8, -12, +6). Im Anschluss konnte sich Niklas in seiner Partie mit 3:1 durchsetzen, während Tobi mit dem gleichen Ergebnis unterlag. Durch die drei Siege in Folge (3:1, 3:1 & 3:0) von den stark aufspielenden Spielern Lukas, Dieter und Markus konnte die Mannschaft zum ersten Mal an diesem Abend den Spielstand auf Ausgleich stellen. In einer spannenden Fünfsatzpartie konnte daraufhin sogar Emil noch die 7:6 Führung für die Rutesheimer erzielen (-5, +7, +7, -5, +7). Nicht weniger Nervenkitzel war in der Partie von Niklas zu erleben, welcher sich eine 2:1 Führung herausspielte, dann aber leider die beiden weiteren Sätze verlor (-9, +8, +7, -8, -6). Auch Tobi konnte parallel seine 1:0 Führung nicht halten und gab danach alle weiteren Sätze an seinen Gegner ab. Somit lag die Mannschaft nach der zwischenzeitlichen Führung wieder mit einem Punkt zurück, hatte aber durch das Abschlussdoppel noch die Chance auf ein Unentschieden. Nach über drei Stunden Spielzeit ließen aber die Kräfte und die Sicherheit in den Schlägen bei Dieter & Markus nach und sie unterlagen mit 0:3. Somit endete eine spannende Partie, welcher ein Unentschieden als Ergebnis gerecht gekommen wäre mit einer bitteren 7:9 Niederlage für die Rutesheimer Jungs. Vielen Dank an Julie und Markus für die mentale Unterstützung während der gesamten Partie und die mitgebrachte Nervennahrung.

Es spielten: Lukas Martin (2:0), Dieter Prosenbauer (1:1), Markus Eisenhardt (2:0), Emil Schächterle (1:1), Niklas Kluge (1:1) und Tobias Sauter (0:2)
Doppel: Martin/Schächterle (0:1), Prosenbauer/Eisenhardt (0:2), Kluge/Sauter (0:1)

21. Spieltag 2019/2020 - 07. März 2020

Schönaich I – Jugend I 5:5

Besser als in der Vorrunde spielte die 1. Jugend gegen Schönaich I. Im Doppel hatten es Lars und Dominik etwas leichter (+7, +7, +10) als Max und Christo, die zweimal in der Verlängerung leider den Satz abgeben mussten (-10, +7, -11, -8). Im Einzel konnte Lars in drei klaren Sätzen (+8, +9, +8) gewinnen und auch Christo hielt in 5 Sätzen seinen Gegner in Schach (-6, +6, -5, +8, +3). Im Einzel gegen die Nummer 1 konnte Max immerhin einen Satzgewinn verzeichnen (-11, -8, +7, -7), Dominik ging dafür in 3 schnellen Sätzen (-7, -9, -5) unter. Beim Spielstand 3:3 holte auch Lars einen Satz gegen die Nummer 1 (+9, -6, -6, -7), mehr war leider nicht drin. Max hatte ziemlich Pech, erreichte nach hohem Rückstand im vierten Satz ein 8:8, doch der anschließende Kantenball des Gegners brachte ihn aus dem Konzept und so ging auch dieser wichtige Punkt an Schönaich (-9, -10, +10, -10). Toll war das Dominik in seinem zweiten Einzel zu seiner Form zurück fand und den Rückstand verringern konnte (+6, -7, +3, +8). Christo beendete mit seinem zweiten Einzel in 3 sicheren Sätzen (+6, +9, +8) das Spiel zu einem wichtigen 5:5 Unentschieden.

Es spielten: Lars Thiel (1:1), Max Dehner (0:2), Dominik Epple (1:1) und Christo Tsifotidis (2:0)
Doppel: Thiel/Epple (1:0) und Dehner/Tsifotidis (0:1)

21. Spieltag 2019/2020 - 07. März 2020

Sindelfingen V – Jugend III

Unsere 3. Jugend hatte am Samstag das chaotischste Spiel aller Zeiten gegen Sindelfingen V. Die Mannschaft aus Sindelfingen war nicht sonderlich gut vorbereitet und so klappte eigentlich gar nichts: Weder das Lesen der Spielaufstellung, noch die Regeln für Aufschläge, geschweige denn die Anzahl der Gewinnsätze waren den Spielern aus Sindelfingen klar. So hatten wir ein eher leichtes Spiel und konnten nach etwas mehr als einer Stunde mit einem 6:0 Sieg wieder nach Hause fahren. Nur zwei Sätze gingen dabei an den Gegner.
Es spielten: Finn Praun (2:0), Jannik Epple (1:0), Lukas Hauptmann (1:0) und Moritz Philippin (1:0)
Doppel: Praun/Epple (1:0)

20. Spieltag 2019/2020 - 29. Februar 2020

Schönbuch I – Herren I 7:9

Nachdem die Mannschaft die ersten Spiele der Rückrunde relativ souverän für sich entscheiden konnte, entwickelte sich gegen Schönbuch ein echter Tischtenniskrimi, der sich erst nach knapp vier Stunden Spielzeit entscheiden sollte. Wie so oft in dieser Saison startete die Mannschaft sehr gut in die Partie und ging nach den Doppeln mit 3:0 in Führung, da alle Partien in vier Sätzen gewonnen werden konnten. In den Einzeln mussten sich dann zunächst Adrian und Jakob im vorderen Paarkreuz geschlagen geben, wobei jedoch vor allem Jakob in seiner Partie nah an einem Erfolg dran war. Christian und Hajü stellten dann den alten Abstand wieder her, da sich beide in zwei echten “Nägelbeißern” gegen ihre Gegner durchsetzen konnten. Christian war hierbei in vier Sätzen (+11,-9,+9,+9), Hajü in fünf Sätzen (+6,-9,+7,-14,+9) erfolgreich. Markus erhöhte den Vorsprung dann auf 6:2 durch einen souveränen Dreisatzsieg. Thomas hätte mit einem Erfolg dann für eine kleine Vorentscheidung sorgen können, allerdings musste er sich knapp in fünf Sätzen geschlagen geben. In der zweiten Einzelrunde kamen die Gastgeber abermals durch zwei Erfolge im vorderen Paarkreuz wieder heran. Während der an diesem Tag etwas glücklose Jakob wieder gut spielte, jedoch knapp in fünf Sätzen den kürzeren zog (-7,+11,+4,-9,-8), erwischte Adrian im Einzel einen rabenschwarzen Tag und verlor sein Match nicht nur mit 0:3, sondern verletzte sich dabei auch noch leicht am Rücken. Für ein mögliches Schlussdoppel also keine guten Vorzeichen. Hajü tat in seinem zweiten Einzel alles um dies zu vermeiden und gewann schnell in drei Sätzen. Christian und Thomas waren allerdings weniger erfolgreich und so stand es vor den letzten beiden Partien des Tages 7:7 Unentschieden. Mit der Partie von Markus folgte dann das spannenste Spiel des Abends, welches der Rutesheimer dank einer phänomenalen kämpferischen Leistung letztendlich in fünf Sätzen für sich entscheiden sollte. Dabei gelang es ihm, sowohl einen 0:2 Satzrückstand als auch einen 0:6 Punktrückstand im letzten Satz zu drehen und schießlich mit 11:9 im fünften Satz am Ende die Oberhand zu behalten.

So ging die Mannschaft mit einem knappen Vorsprung und einem angeschlagenen Spieler in das Schlussdoppel. Hier spielte dann vor allem Adrian “alles oder nichts”, und überraschenderweise gelang ihm und auch Markus fast alles und so gewannen beide das Spiel in vier Sätzen (-7,+7,+9,+6). Ein am Ende hart erkämpfter und etwas glücklicher Sieg, bei dem auch die Gastgeber einen Punkt in jedem Fall verdient hätten.

Es spielten: Adrian Schwake (0:2), Jakob Schwarz (0:2), Hans-Jürgen Jürgensen (2:0), Christian Choffat (1:1), Markus Hoffmann (2:0) und Thomas Wagenblast (0:2)
Doppel: Schwake/Hoffmann (2:0), Schwarz/Choffat (1:0), Jürgensen/Wagenblast (1:0)

20. Spieltag 2019/2020 - 29. Februar 2020

Jugend II – Sindelfingen III 2:6

Zum Ende der Faschingsferien stand das Spiel der zweiten Jugend gegen die dritte Mannschaft aus Sindelfingen an. Beide Teams traten aufgrund der Ferien ersatzgeschwächt an, wodurch im Vorhinein nicht vorhersehbar war, wer sich in diesem Spiel durchsetzen würde. Im ersten Doppel konnten Niko und Finn leider eine 2:1 Führung nicht zu einem Sieg umwandeln und verloren somit mit 2:3 (+11, -6, +5, -2, -6). Besser machten es zeitgleich Maxi und Lukas, welche ebenfalls mit 2:1 führten und daraufhin auch den vierten Satz gewannen. Sowohl Niko als auch Finn kamen im Anschluss gar nicht mit der Spielweise ihres Gegners zurecht und verloren jeweils mit 0:3. Allein Finn stand im dritten Satz kurz vor einem Satzgewinn, leider unterlag er aber unglücklich in der Verlängerung (12:14). Keine Probleme hatte Maxi in seinem Spiel, er gewann all seine Sätze recht deutlich (+2, +1, +3). Die wohl ausgeglichenste Partie stellte an diesem Samstag Lukas Einzel dar, in welchem er sich nach einem 1:2 Rückstand stark in die Partie zurückkämpfte. Dort unterlag er aber leider mit 7:11 seinem Gegner. In seinem zweiten Einzel war Niko die fehlende Trainingswoche deutlich anzumerken, denn in dieser Partie war deutlich mehr als ein gewonnener Satz möglich (+11, -6, -7, -6). Auch in seinem zweiten Spiel kam Finn nicht richtig in die Partie und er unterlag seinem Gegenüber nach drei Sätzen. Damit setzte sich Sindelfingen mit 6:2 recht deutlich durch, mit etwas mehr Glück (vor allem in den Fünfsatzpartien) wäre hier aber mindestens ein Unentschieden möglich gewesen.

Es spielten: Nikolaos Tsifotidis (0:2), Finn Praun (0:2), Maximilian Baitinger (1:0) und Lukas Hauptmann (0:1)
Doppel: Tsifotidis/Praun (0:1), Baitinger/Hauptmann (1:0)

19. Spieltag 2019/2020 - 23. Februar 2020

Herren IV – Leonberg/Eltingen VI 5:9

Mit der Partie am Sonntag stand bereits der zweite Doppelspieltag für die vierte Rutesheimer Mannschaft in der Rückrunde an. Dabei kam es Zuhause zu einem Zusammentreffen mit dem Tabellenvierten aus Leonberg/Eltingen. Zu Beginn brachten Lukas und Bernd das Kunststück fertig sich zwar nach fünf Sätzen erfolgreich durchzusetzen, dabei endete aber jeder Satz zu sieben (+7, +7, -7, -7, +7). Wenig Chancen hatten zeitgleich Michael und Linda gegen das Doppel 1 aus Leonberg und so unterlagen sie mit 0:3. Auch bei Tobi und Christo sah es erst nicht so gut aus, aber beide kämpften sich nach einem 0:2 Rückstand stark in die Partie zurück. Leider unterlagen sie hier aber ihren Gegnern (-5, -8, +9, +6, -6), wodurch dieser insgesamt mit 2:1 in Führung ging. Lukas hatte in seiner ersten Partie (bis auf einen verlorenen zweiten Satz) kein Problem mit seinem Gegner und er gewann mit 3:1. Durch diesen Sieg beendete er zur Freude aller seine Durststrecke von fünf Niederlagen in allen Partien der Rückrunde. Nicht das Glück auf seiner Seite hatte in der Folge Bernd, welcher sich eine 2:1 Führung herausspielte, dann aber leider im fünften Satz verlor (-7, +5, +8, -7, -6). Nach einem deutlich verlorenen ersten Satz kam Michael in seinem Einzel besser in die Partie und er gewann alle weiteren drei Sätze. Zeitlich konnte Tobi dagegen seinem Gegner nur einen Satz abnehmen und so unterlag er mit 1:3. Etwas Pech hatte Linda, welche in einem ausgeglichenen Spiel mit 1:2 in Rückstand lag, dann aber unglücklich mit 10:12 den vierten Satz verlor. Gegen die starke Nummer fünf aus Leonberg hatte in der Folge Christo trotz starken Ballwechseln keine Chance. Eine abwechslungsreiche und spannende Partie lieferte sich Lukas in seinem zweiten Einzel, leider unterlag er aber schlussendlich nach fünf Sätzen (+11, -8, -7, +4, -7). So deutlich wie Bernd in der Folge mit 3:0 gegen seinen Gegner gewann, unterlag zeitgleich Michael mit dem gleichen Ergebnis. Eine enge und ausgeglichene Partie stellte Tobi’s zweites Einzel dar, in welchem er sich eine 2:1 Führung erspielte. Leider unterlag er knapp im vierten Satz, machte es aber daraufhin in der Veränderung des fünften Satzes besser (-7, +7, +9, -10, +11). Wie bereits zuvor Christo fand auch Linda gegen die Nummer 5 aus Leonberg kein Mittel und so unterlag sie mit 0:3. Zwar ist ein 5:9 gegen den Tabellenvierten kein schlechtes Ergebnis, aber mit etwas mehr Glück bzw. gewonnen Fünf-Satz-Partien wäre durchaus ein Punktgewinn möglich gewesen.

Es spielten: Lukas Martin (1:1), Bernd Peter (1:1), Michael Fuchs (1:1), Tobias Sauter (1:1), Linda Rockenbauch (0:2) und Christo Tsifotidis (0:1)
Doppel: Martin/Peter (1:0), Fuchs/Rockenbauch (0:1), Sauter/Tsifotidis (0:1)

19. Spieltag 2019/2020 - 22. Februar 2020

Malmsheim I – Herren IV 0:9

Am vergangenen Samstag trat die vierte Mannschaft beim Tabellenzweiten aus Malmsheim mit einem Altersschnitt von gerade einmal 19 Jahre an. Für die zwei Jüngsten (Max und Christo) sowie für Lars stellte die Partie der erste bzw. zweite Einsatz bei den Erwachsenen dar. Somit war das Hauptziel der Partie, dass die drei Jugendspieler Erfahrungen außerhalb der normalen Partien gegen gleichaltrige sammeln konnten. In allen drei Doppelpartien zeigte sich zu Beginn die Erfahrung und Eingespieltheit der ersten Malmsheimer Mannschaft. Alle drei Doppel gingen aus Rutesheimer Sicht recht deutlich mit 0:3 verloren, woraufhin die erste Einzelpartie anstand. Auf der ungewohnten Position 2 trat Tobi gleich gegen die Nummer 1 aus Malmsheim an und gewann den ersten Satz. Leider verlor er daraufhin alle weiteren Sätze, wobei zumindest in dritten Satz bei einer 10:8 Führung deutlich mehr möglich gewesen wäre (+8, -5, -10, -6). Nicht besser lief es zeitgleich bei Niklas, welcher zwar mit 0:3 unterlag, dennoch aber auch nicht komplett chancenlos war. Nach einem äußerst unglücklichen Start (12:14) kämpfte sich Lars aus einem 0:2 Rückstand in die Partie zurück, verlor dann aber trotz starker Leistung sein Einzel mit 1:3. Auch Linda musste auf der ungewohnten Position 3 mit ihrem starken Gegner zurechtkommen, konnte ihm leider aber keinen Satz abnehmen. Christo durften in seiner ersten Partie bei den Erwachsenen gleich einmal den Noppenbelag seines Gegners kennenlernen, agierte im ersten Satz aber sehr gut (11:9). Auch in den folgenden Sätzen spielte er gut mit, hatte aber schlussendlich gegen die jahrelange Erfahrung seines Gegenübers keine Chance. Auch Max hatte in seiner ersten Partie einen guten Start, bevor er einen leichten Durchhänger hatte und sich von zwei Sätzen seines Gegners beeindrucken ließ. Daraufhin kämpfte er sich aber stark in die Partie zurück und erreichte nur äußert knapp nicht den Entscheidungssatz (+4, -4, -5, -9). Zwar verlor man nach rund eineinhalb Stunden recht deutlich mit 0:9, dennoch mussten sich die Malmsheimer einige Sätze deutlich anstrengen, um diese Partie für sich entscheiden zu können.

Es spielten: Niklas Kluge (0:1), Tobias Sauter (0:1), Linda Rockenbauch (0:1), Lars Thiel (0:1), Max Dehner (0:1) und Christo Tsifotidis (0:1)
Doppel: Kluge/Thiel (0:1), Dehner/Tsifotidis (0:1), Sauter/Rockenbauch (0:1)

19. Spieltag 2019/2020 - 22. Februar 2020

Malmsheim I – Jugend III 3:6

Nach der ersten Begegnung mit den Gegnern rechneten die Spieler unserer 3. Jugend mit einer hohen Niederlage, da die Gegner deutlich größer und älter waren. Im Laufe des Spiels zeigte sich aber, dass das Alter und die Größe nicht zwingend mit der spielerischen Leistung zusammenhängen. Nach den Doppeln stand es vorerst Unentschieden. Maxi und Jannik verloren den ersten Satz, konnten dann aber die folgenden drei Sätze gewinnen. Lukas und Minh Duc machten es genau anders herum, sie gewannen den ersten Satz, gaben dann aber die folgenden drei Sätze an die Gegner ab. Jannik und Maxi konnten anschließend ihre ersten Einzel jeweils im vierten Satz gewinnen. Lukas hingegen verlor sein Einzel im vierten Satz. Minh Duc hatte mit seinem ersten Gegner keine Probleme und holte den Punkt für Rutesheim in klaren drei Sätzen, sodass wir mit einem Punktestand von 4:2 vorne lagen. Das spannendste Spiel des Tages lieferte sich anschließend Jannik. Nach einem Rückstand in Sätzen von 0:2 konnte er sich zu einem 2:2 herankämpfen. Trotz super Leistung verlor er das Spiel leider am Ende ganz knapp unglücklich im fünften Satz. Die fehlenden zwei Punkte zu einem Sieg lieferten am Ende Maxi in klaren drei Sätzen und Minh Duc im fünften Satz. Mit einem 6:3 Sieg können daher alle jetzt zufrieden in die Ferien starten.

Es spielten: Maximilian Baitinger (2:0), Jannik Epple (1:1), Lukas Hauptmann (0:1) und Minh Duc Nguyen (2:0)
Doppel: Baitinger/Epple (1:0), Hauptmann/Nguyen (0:1)

19. Spieltag 2019/2020 - 22. Februar 2020

Kuppingen II – Jugend II 4:6

Wenn man das trostlose Einspielen unserer Mannschaft vor der Begegnung gegen Kuppingen II betrachtet, dann hätte man eine 0:6-Niederlage voraussagen können. Doch mit dem Beginn der Doppel wuchsen unsere vier zu einer konzentrierten Mannschaft zusammen. Niklas und Lenny gewannen im Doppel den ersten Satz, mussten sich aber nach einem unglücklichen 11:13 und 9:11 in den nächsten Sätzen mit einer Niederlage begnügen. Besser schnitten Niko und Finn im Doppel ab und holten mit 3 spannenden Sätzen mit 11:9, 12:10 und 11:9 den Ausgleich. Niklas spielte eines seiner besten Einzel mit einem klaren 3:0 und auch Lenny hielt die Nummer 1 bis zum 5. Satz toll in Schach, musste dann leider mit 4:11 passen. Niko gewann klar mit 3:0, Finn konnte einen Satz gewinnen, kämpfte aber in den anderen Sätzen gegen seinen eigenen Druck und musste sein Spiel zu einem 3:3 Spielstand abgeben. Im zweiten Durchgang richtete Niklas gegen die Nummer 1 nicht viel aus, dafür holte Lenny im vierten Satz den Gegenpunkt. Niko tat sich zwar wie Finn gegen die Nummer 3 auch schwer, gewann aber mit einem Satzverlust und im letzten Einzel holte Finn den entscheidenden Punkt zum 6:4-Sieg. Insgesamt eine super Mannschaftsleistung.

Es spielten: Niklas Bosch (1:1), Lenny Häcker (1:1), Nikolaos Tsifotidis (2:0) und Finn Praun (1:1)
Doppel: Tsifotidis/Praun (1:0), Bosch/Häcker (0:1)

18. Spieltag 2019/2020 - 15. Februar 2020

Jugend I – Böblingen IV 2:6

Mit dem stark aufgestellten und bisher noch ungeschlagenen Tabellenführer bekam es die erste Jugend am vergangenen Samstag zu tun. Zu Beginn hatten Max und Christo etwas Pech, denn sie unterlagen in einem recht ausgeglichen Spiel gegen das Doppel 1 aus Böblingen in der Verlängerung des vierten Satzes (-7, +8, -6, -11). Besser lief es zeitgleich bei Lars und Dominik, welche sich zweimal in der Verlängerung behaupten konnten und schlussendlich mit 3:1 gewannen (+10, -8, +11, +7). Sowohl Lars als auch Max konnten in der Folge nicht viel gegen das starke vordere Paarkreuz des Gegners ausrichten und so verloren sie beide jeweils nach drei Sätzen. Zwar verlor auch Dominik im Anschluss mit 0:3, dabei gestaltete sich die Partie aber durchaus ausgeglichen und er hätte mit etwas mehr Glück jeden der drei Sätze für sich entscheiden können (-9, -10, -10). Den ersten Punkt aus einem Einzel an diesem Samstag erzielte zeitgleich Christo, welcher keine größere Mühe mit seinem Gegenüber hatte. Auch in der zweiten Runde des vorderen Paarkreuzes gab es für Lars und Max gegen die deutlich stärkeren Jungs aus Böblingen nichts zu holen. Wie aber auf dem gemeinsamen Bild zu sehen ist, tat die deutliche Niederlage gegen den Tabellenführer der guten Stimmung keinen Abbruch. Danke auch an Lenny, welcher die Jungs unterstützte und mehrere Spiele zählte.

Es spielten: Lars Thiel (0:2), Max Dehner (0:2), Dominik Epple (0:1) und Christo Tsifotidis (1:0)
Doppel: Dehner/Tsifotidis (0:1), Thiel/Epple (1:0)

17. Spieltag 2019/2020 - 14. Februar 2020

Oberjettingen I – Jugend I 6:4

Eine spannende und lange Partie entwickelte sich am vergangenen Freitag im Nachholspiel bei der ersten Mannschaft aus Oberjettingen. Max und Christo brachten zu Beginn das Kunststück fertig den ersten Satz recht deutlich zu verlieren, dann aber alle weiteren drei Sätze mit jeweils 11:7 zu gewinnen. Nichts zu holen war dagegen zeitgleich für Lars und Dominik, welche mit 0:3 ihren Gegnern unterlagen. Gegen die Nummer 1 aus Oberjettingen gewann Max im Anschluss den ersten Satz, daraufhin kam er aber nicht mehr richtig in die Partie und verlor alle weiteren Sätze. Jeweils mit 0:3 unterlagen daraufhin sowohl Lars als auch Lenny, wodurch Oberjettingen bereits mit 4:1 führte. Christo kämpfte sich in der Folge nach einem Rückstand in die Partie und gewann, wenn auch mit etwa Glück, mit 3:1 (-7, +7, +11, +10). Lars hatte gegen die Nummer 1 des Gegners wie zu Beginn bereits Max wenig Chancen und er unterlag mit 0:3. Eine enge Partie lieferte sich zeitgleich Max, welcher sich schlussendlich mit 3:1 durchsetzen konnte. In einem Krimi über fünf Sätze zeigte Christo daraufhin starke Nerven, denn er konnte sich am Schluss der Partie in der Verlängerung durchsetzen (+7, -4, +6, -8, +10). Nachdem Lenny den ersten Satz verloren hatte, kämpfte er sich durch einen deutlichen Sieg im zweiten Satz in die Partie zurück. Leider war am Ende in gleich zwei Sätzen nicht das Glück auf seiner Seite und er unterlag zweimal mit jeweils 11:13. Nach rund zwei Stunden Spielzeit und überwiegend ausgeglichen Spielen waren sich sowohl die Trainer (Julie, Lukas und Tobi), als auch die Spieler einig, dass eigentlich ein Unentschieden das gerechtere Ergebnis gewesen wäre.

Es spielten: Lars Thiel (0:2), Max Dehner (1:1), Christo Tsifotidis (2:0) und Lenny Häcker (0:2)
Doppel: Dehner/Tsifotidis (1:0), Thiel/Häcker (0:1)

17. Spieltag 2019/2020 - 09. Februar 2020

Herren IV – Höfingen II 3:9

Im bereits zweiten Sonntagsspiel in der noch jungen Rückrunde traf die vierte Rutesheimer Mannschaft daheim auf den Tabellenfünften aus Höfingen. Mehr möglich gewesen wäre gleich zu Beginn im Doppel von Tobi und Linda, beide verloren aber die ersten beiden Sätze recht deutlich. Daraufhin kamen sie besser in die Partie und konnten den dritten Satz für sich entscheiden, verloren aber die Partie knapp im vierten Satz. Auch bei Lukas und Markus war parallel mehr möglich. Beide verloren zwar mit 0:3, dennoch war jeder Satz davon ausgeglichen. Besser machten es in der Folge Niklas und Emil, welche recht klar mit 3:0 gegen ihre Gegner gewannen. In seinem ersten Einzel gewann Lukas den ersten Satz, bevor er etwas den Faden verlor und die beiden weiteren Sätze abgab. Nicht das Glück auf seiner Seite hatte er daraufhin in vierten Satz, in welchem er mit 12:14 unterlag. Im Parallelspiel konnte Markus bis auf einen engen ersten Satz wenig gegen die starke Nummer 1 aus Höfingen ausrichten. Eine spannende und enge Partie entwickelte sich bei Emil, welcher stark aufspielte und sich schlussendlich nach fünf Sätzen durchsetzen konnte (+7, -8, -1, +10, +9). In der Folge verloren sowohl Niklas als auch Linda mit 0:3, während sich Tobi über drei Sätze gegen seinen Gegner behaupten konnte. Wie bereits in seinem ersten Spiel zeigte sich auch in seinem zweiten Einzel, dass es nicht der Morgen von Lukas war. Nach einem 0:2 Rückstand kämpfte er sich stark in die Partie zurück, bevor er dann aber äußerst unglücklich im fünften Satz in der Verlängerung unterlag (-7, -9, +9, +8, -11). Parallel zu dieser Partie konnte auch Markus gegen die Nummer 2 aus Höfingen wenig ausrichten und verlor mit 0:3. Nicht viel besser lief es bei Emil, welcher zwar nach einem 0:2 Rückstand noch einen Satz gewann, daraufhin aber den vierten Satz recht deutlich verlor. Zwar hat sich die vierte Mannschaft nun in den ersten drei Rückrundenspielen gesteigert und pro Partie immer einen Punkt mehr erzielt. Dennoch ist man zwischenzeitlich auf dem letzten Platz abgerutscht (wenn auch nur wegen dem Spielverhältnis) und es benötigt noch ein paar Punkte, um mindestens den Relegationsplatz erreichen zu können.

Es spielten: Lukas Martin (0:2), Markus Eisenhardt (0:2), Emil Schächterle (1:1), Niklas Kluge (0:1), Tobias Sauter (1:0) und Linda Rockenbauch (0:1)
Doppel: Sauter/Rockenbauch (0:1), Martin/Eisenhardt (0:1), Schächterle/Kluge (1:0)

17. Spieltag 2019/2020 - 08. Februar 2020

Herren I – Leonberg/Eltingen IV 9:0

Mit einem Sieg und einer Revanche für die knappe Niederlage im Hinspiel hatte unsere erste Herrenmannschaft vor dem Spiel gegen den Mitaufstiegskonkurrenten aus Leonberg/Eltingen durchaus geliebäugelt – mit einem so klaren und sehr erfreulichen Ergebnis hatte jedoch keiner gerechnet!
Rutesheim startete furios in die Partie, so schlugen Jakob und Christian das Doppel Nr.1 der Gäste überraschend souverän in drei Sätzen. Auch Adrian und Markus setzten sich in drei Sätzen durch, allerdings war das Spiel mit zwei gewonnnenen Sätzen in der Verlängerung deutlich enger als es das Ergebnis vermuten lässt. Hajü und Thomas machten die perfekte Ausbeute aus den Doppeln schließlich perfekt. In den Einzeln mussten Adrian und Jakob im vorderen Paarkreuz doch sehr kämpfen, am Ende setzten sich beide allerdings verdient in vier Sätzen durch, auch weil sie in den entscheidenden Situationen die Nerven behielten und starke Bälle spielten. Hajü erhöhte mit Hilfe eines nie gefährdeten 3:0 Erfolgs schnell auf einen Spielstand von 6:0. Diesen baute Christian dank einer couragierten und kämpferisch starken Partie, in welcher er sich in fünf Sätzen (+6,-11,-9,+4,+5) durchsetzen konnte, weiter aus. Die beiden entscheidenden Punkte zum Sieg holte schließlich das hintere Paarkreuz um Thomas in vier und Markus in fünf Sätzen.

Durch den Erfolg übernimmt die erste Herrenmannschaft die zwischenzeitliche Führung in der Bezirksklasse, wobei sie zu diesem Zeitpunkt auch schon mehr Partien als die direkte Konkurrenz absolviert hat.

Es spielten: Adrian Schwake (1:0), Jakob Schwarz (1:0), Hans-Jürgen Jürgensen (1:0), Christian Choffat (1:0), Thomas Wagenblast (1:0) und Markus Hoffmann (1:0)
Doppel: Schwake/Hoffmann (1:0), Schwarz/Choffat (1:0), Jürgensen/Wagenblast (1:0)

17. Spieltag 2019/2020 - 08. Februar 2020

Leonberg/Eltingen IIIJugend I 3:6

Am vergangenen Samstag trat unsere erste Jugend in Leonberg und konnte sich dabei gleich zu Beginn zwei wichtige Punkte aus den Doppeln ergattern. Jeweils mit 3:1, dabei aber auch vielen engen Sätzen konnten sich sowohl Max/Christo (+5, +9, -11, +6), als auch Dominik/Niklas (+10, -12, +5, +5) gegen ihre Gegner durchsetzen. Im Anschluss kam Dominik nicht so richtig in seine erste Partie und er verlor diese mit 1:3. Ein enges Spiel entwickelte sich zeitgleich bei Max, aber auch er musste sich schlussendlich nach vier Sätzen geschlagen geben (-11, -8, +10, -9). Besser lief es daraufhin bei Niklas, welcher einen 0:1 Rückstand noch zu einem Sieg drehte. Gar keine Probleme mit seinem Gegenüber hatte parallel Christo, er konnte über drei Sätze recht deutlich gewinnen. Max brauchte in seinem zweiten Einzel den ersten Satz um in die Partie zu kommen, mit Ausnahme der dritten Satzes konnte er aber dann alle weiteren Sätze klar gewinnen (-8, +6, +12, +8). Wie bereits auch Max zu Beginn konnte auch Dominik wenig gegen die Nummer aus Leonberg ausrichten. Somit war es Christo vorenthalten mit seinem 3:1 Sieg den fehlenden Punkt erzielen, um den 6:3 Erfolg komplett zu machen.

Es spielten: Max Dehner (1:1), Dominik Epple (0:2), Christo Tsifotidis (2:0) und Niklas Bosch (1:0)
Doppel: Dehner/Tsifotidis, C. (1:0), Epple/Bosch (1:0)

17. Spieltag 2019/2020 - 08. Februar 2020

Jugend II – Oberjettingen II

Mit einem sehr unglücklichen Ergebnis ging das Heimspiel der 2. Jugend am Samstag gegen Oberjettingen zu Ende. Nach den Doppeln stand es mit 1:1 unentschieden. Lenny und Niko konnten ihr Doppel in drei Sätzen gewinnen. Maxi und Jannik konnten einen Satz gewinnen, mussten sich ansonsten aber geschlagen geben. Auch nach den beiden Einzeln des vorderen Paarkreuzes stand es mit 2:2 wieder unentschieden. Lenny konnte sein Einzel in drei Sätzen gewinnen. Niko gewann nur den ersten Satz, verlor den zweiten Satz knapp in der Verlängerung und konnte sich danach leider nicht wieder zurück ins Spiel kämpfen. Wieder unentschieden mit einem Ergebnis von 3:3 stand es nach den Einzeln des hinteren Paarkreuzes. Maxi konnte sein Einzel sehr deutlich gewinnen. Jannik musste sein Einzel leider in drei Sätzen abgeben. Danach war das Glück leider nicht mehr auf der Seite von Rutesheim. Weder Lenny, noch Niko, noch Maxi konnten jeweils ihr zweites Einzel für Rutesheim entscheiden. Niko gelang es einen Satz zu holen und Maxi verlor ganz unglücklich zweimal in der Verlängerung. Am Ende ging das Spiel mit einer 3:6 Niederlage zu Ende. Sehr schade, bei nur einem Punktgewinn mehr hätte es für ein Unentschieden gereicht, da Jannik sein letztes Spiel mühelos gewinnen konnte. Dieses Einzel zählte jedoch nicht mehr in das Gesamtergebnis.

Es spielten: Lenny Häcker (1:1), Nikolaos Tsifotidis (0:2), Maximilian Baitinger (1:1) und Jannik Epple (0:1)
Doppel: Häcker/Tsifotidis (1:0), Baitinger/Epple (0:1)

16. Spieltag 2019/2020 - 01. Februar 2020

Rohrau II – Herren I 4:9

Gegen den Tabellenfünften aus Rohrau erwischte unsere erste Herrenmannschaft einen guten Start, indem sie schnell mit 2:1 Punkten aus den Doppeln in Führung ging. Alle Partien wurden hierbei recht deutlich mit 3:0 Sätzen entschieden. Anschließend musste sich Jakob zunächst der starken Nummer 1 der Rohraurer geschlagen geben, bevor Adrian die Führung durch seinen Erfolg im ersten Einzel wiederherstellte. Auch im mittleren Paarkreuz wurden die Punkte geteilt: Hajü war hierbei in vier Sätzen erfolgreich (+3,+5,-6,+11), während sich Christian leider mit 1:3 Sätzen geschlagen geben musste (-10,-8,+6,-7). Für einen Ausbau der bis dahin knappen Führung sorgte in der Folge das hintere Paarkreuz um Markus und Dieter, welche sich jeweils in drei Sätzen durchsetzen konnten. Wie Jakob zuvor musste sich dann auch Adrian der Nummer 1 aus Rohrau geschlagen geben – dies sollte allerdings der letzte Spielverlust in der Partie gewesen sein. Jakob und Hajü in drei sowie Christian in fünf Sätzen (+5,-9,+5,-10,+6) machten den verdienten Erfolg schließlich perfekt.

Nächsten Samstag kommt es dann zum Spitzenspiel gegen den Tabellenersten aus Leonberg/Eltingen.

Es spielten: Adrian Schwake (1:1), Jakob Schwarz (1:1), Hans-Jürgen Jürgensen (2:0), Christian Choffat (1:1), Markus Hoffmann (1:0) und Dieter Sauter (1:0)
Doppel: Schwake/Hoffmann (1:0), Schwarz/Choffat (0:1), Jürgensen/Sauter (1:0)

16. Spieltag 2019/2020 - 01. Februar 2020

Jugend II – Tischtennis Schönbuch II 4:6

Am vergangenen Samstag fand das Heimspiel der zweiten Jugend gegen Schönbuch statt. Zu Beginn verloren leider Niklas und Lenny mit 0:3 ihre Doppelpartie, während sich bei Niko und Jakob eine enge Begegnung entwickelte. Nach einem zwischenzeitlichen 1:2 Rückstand konnten sie sich im fünften Satz gegen ihre Gegner durchsetzen (+7. -12, -4, +6, +8). Niklas gewann den ersten Satz in seinem Einzel, verlor daraufhin (wenn auch zweimal äußert eng) alle weiteren Sätze (+8, -10, -9, -5). Lenny machte es der starken Nummer 1 des Gegners nicht einfach, aber auch er verlor zeitglich seine Partie. Nicht besser lief es bei Niko, welcher ähnlich wie Niklas den ersten Satz gewann, danach aber alle weiteren verlor. Erst Jakob konnte wieder eine Partie für die Rutesheimer entscheiden, nachdem er einen 0:2 Rückstand noch drehte (-9, -7, +10, +9, +7). Wie bereits Lenny, konnte auch Niklas gegen die gute Nummer 1 aus Schönbuch wenig ausrichten und er unterlag in drei Sätzen. In einer spannenden Partie konnte sich Lenny parallel über fünf Sätze durchsetzen (-5, +5, +9, -9, +6). Niko konnte daraufhin, durch seinen 3:0 Erflog, das Gesamtergebnis auf 4:5 verkürzen. Nach über zwei Stunden Spielzeit lieferte sich Jakob eine enge Partie mit seinem Gegner, in welcher er leider mit 1:3 unterlag (-6, -9, +9, -8). Insgesamt hat die Mannschaft aber gut gekämpft sich nach einem hohen Rückstand fast noch ein Unentschieden erspielt.

Es spielten: Niklas Bosch (0:2), Lenny Häcker (1:1), Nikolaos Tsifotidis (1:1) und Jakob Philippin (1:1)
Doppel: Bosch/Häcker (0:1), Häcker/Tsifotidis (1:0)

15. Spieltag 2019/2020 - 26. Januar 2020

Herren I – Herren II 9:0

Zu Beginn der Rückrunde kam es zum erneuten Aufeinandertreffen zwischen erster und zweiter Mannschaft, bei dem die Erste als Favorit und “Heimverein” ins Rennen ging.

Die Doppel gerieten in der Folge zu einer verhältnismäßig klaren Angelegenheit, sodass nur Adrian und Markus bei ihrem Erfolg gegen Ebi und Marvin einen Satz abgeben mussten (+5,+7,-9,+9), während die anderen beiden Spiele mit 3:0 an Rutesheim I gingen. Mit dem gleichen Ergebnis setzte sich dann Adrian gegen Ebi in den Einzeln durch und erhöhte auf einen zwischenzeitlichen Spielstand von 4:0. Das andere Spiel im vorderen Paarkreuz entschied Jakob in vier Sätzen gegen Dieter für sich. Im mittleren Paarkreuz setzten sich Hajü gegen Marvin und Christian gegen “Rückkehrer” Herbert durch und bauten somit den Vorsprung weiter aus. Die spannensten Partien des Sonntagvormittags entwickelten sich dann im hinteren Paarkreuz. Hier lieferten sich Thomas und Bernd ein äußerst spannendes Duell, bei welchem sich Thomas schließlich in der Verlängerung des fünften Satzes durchsetzen konnte (-9,+3,-8,+6,+11). Auch im Match zwischen Markus und Kai ging es in den fünften Satz, ebenfalls mit besserem Ende für den Spieler der ersten Mannschaft (+10,+7,-4,-9,+8).

So setzte sich am Ende erwartungsgemäß die erste Mannschaft durch. Im Anschluss wurden die Partien bei einem gemeinsamen Essen, zu dem auch die Spieler der dritten und vierten Mannschaft dazustießen, nochmal analysiert.

Herren I:
Einzel: Adrian Schwake (1:0), Jakob Schwarz (1:0), Hans-Jürgen Jürgensen (1:0), Christian Choffat (1:0), Thomas Wagenblast (1:0) und Markus Hoffmann (1:0)
Doppel: Schwake/Hoffmann (1:0), Schwarz/Choffat (1:0), Jürgensen/Wagenblast (1:0)

Herren II:
Einzel: Dieter Henle (0:1), Christian Ebenau (0:1), Herbert Ott (0:1), Marvin Bayer (0:1), Kai Kurz (0:1) und Bernd Bartos (0:1)
Doppel: Ott/Kurz (0:1), Ebenau/Bayer (0:1), Henle/Bartos (0:1)

15. Spieltag 2019/2020 - 26. Januar 2020

Gebersheim II – Herren IV 9:2

Nach der ersten Rückrundenpartie am Samstagabend ging es für die 4. Mannschaft am nächsten Sonntagmorgen gleich mit einem Auswärtsspiel in Gebersheim weiter. Eine spannende Partie entwickelte sich hierbei bei Niklas und Markus, in der beide über fünf Sätzen dem Doppel 1 des Gegners alles abverlangten und schlussendlich im fünften Satz gewannen (-5, +9, -13, +9, +12). Nicht richtig in ihre Partie kamen in der Folge sowohl Lukas und Tobi als auch Julie und Linda. Beide Doppelpaarungen verloren den ersten Satz recht knapp, die beiden weiteren dagegen recht deutlich. Zwei knappe und ausgeglichene Spiele lieferten sich in der Folge jeweils Niklas und Lukas gegen ihre Gegner, leider verloren aber beide je mit 1:3. Nicht besser lief es in der Folge bei Julie, welche sich mich 0:3 geschlagen geben musste. Tobi konnten daraufhin nach einer knappen Niederlage im ersten Satz seine Partie drehen und gewann alle weiteren drei Sätze (-10, +8, +9, +9). Das es nicht der Morgen der Rutesheimer war, zeigten auch die Einzel von Linda und Markus, welche beide mit 0:3 unterlagen. Auch Lukas kam in der Folge nicht richtig in seine Partie. Zwar gewann er den ersten Satz, alle weiteren verlor er aber dann recht deutlich. Zeitgleich konnte auch Niklas gegen die Nummer 2 aus Gebersheim wenig ausrichten und so trat die Mannschaft knapp zwei Stunden mit einer 2:9 Niederlage gegen den Tabellendritten die Heimreise ein. Ein gelungener Sonntag war es aber auch aufgrund des anschließenden Essens mit den weiteren Rutesheimer Mannschaften dennoch.

Es spielten: Lukas Martin (0:2), Niklas Kluge (0:2), Tobias Sauter (1:0), Juliana Schubert (0:1), Markus Woelcke (0:1) und Linda Rockenbauch (1:0)
Doppel: Martin/Sauter (0:1), Kluge/Woelcke (1:0), Schubert/Rockenbauch (0:1)

15. Spieltag 2019/2020 - 25. Januar 2020

Herren IV – Böblingen V 1:9

Gleich zum Beginn der Rückrunde trat die 4. Mannschaft zuhause gegen den bisher ungeschlagenen Tabellenführer aus Böblingen an. Bereits die Doppelbegegnungen zeigten, dass an diesem Samstagabend nicht viel zu holen war. Alle drei Doppelpaarungen (Tobi/Markus, Niklas/Lars & Julie/Linda) verloren recht deutlich mit jeweils 0:3. Eine bittere Niederlage über drei Sätze musste in der Folge Niklas hinnehmen. In der Partie kämpfte er stark gegen die Nummer 2 des Gegners, aber verlor gleich zweimal in der Verlängerung (-10, -3, -11). Nicht besser lief es bei Tobi, welcher zwar nach einem 0:2 Rückstand einen Satz gewann, dann aber im vierten Satz unterlag. Auch unser Neuzugang Julie konnte gegen die stark angetretenen Böblinger nicht viel ausrichten und auch sie verlor nach drei Sätzen die Partie. Ähnlich gestaltete sich auch die Partie von Markus, wobei er im dritten Satz kurz vor einem Satzgewinn stand (-8, -6, -11). Durch einen recht klaren 3:0 Erfolg erzielte Linda gleichzeitig den einzigen Punktgewinn des Tages. In seinem ersten Herrenspiel schlug sich unser Jugendersatzspieler Lars wacker und konnte seinem Gegner immerhin einen Satz abverlangen. Auch Niklas zweite Partie verlief für ihn äußerst unglücklich, denn er kämpfte sich über fünf Sätze in die Partie, verlor dann aber in der Verlängerung des Entscheidungssatzes (-7, +6, -9, +8, -10).

Es spielten: Niklas Kluge (0:2), Tobias Sauter (0:1), Juliana Schubert (0:1), Markus Woelcke (0:1), Linda Rockenbauch (1:0) und Lars Thiel (0:1)
Doppel: Sauter/Woelcke (0:1), Kluge/Thiel (0:1), Schubert/Rockenbauch (0:1)

15. Spieltag 2019/2020 - 25. Januar 2020

Höfingen I – Jugend II 1:6

In ihrem ersten Saisonspiel im neuen Jahr trat die 2. Jugend beim Aufsteiger aus Höfingen an. Während sich zu Beginn Lenny und Niko klar im Doppel mit 3:0 durchsetzen konnten, entwickelte sich bei Finn und Maxi eine extrem spannende Partie. Nach einem knapp verlorenen Satz (10:12) konnten sie sich mit 18:16 gegen den drohenden 0:2 Rückstand wehren. Leider verloren sie danach den dritten Satz, bevor die beiden wieder an ihre gute Leistung anknüpften und die beiden weiteren Sätze gewannen. Mit jeweils 3:0 und recht deutlich gewonnen Sätzen hatten Lenny und Niko daraufhin in ihren Einzeln wenig Probleme. Maxi kämpfte im Anschluss stark gegen die Nummer 3 aus Höfingen, verlor aber leider alle drei Sätze. Finn brauchte einen Satz, um in die Partie zu kommen, danach überließ er dem Gegner aber keinen weiteren Satz (-6, +1, +9, +9). Den Schlusspunkt setzte Lenny in einem ausgeglichenen Einzel mit 3:0, wobei er im dritten Satz mit 13:11 leichte Schwierigkeiten hatte. Nach rund einer Stunde Spielzeit stand somit der deutliche 6:1 Sieg gegen Höfingen fest.

Es spielten: Lenny Häcker (2:0), Nikolaos Tsifotidis (1:0), Finn Praun (1:0) und Maximilian Baitinger (0:1)
Doppel: Häcker/Tsifotidis (1:0), Praun/Baitinger (1:0)

15. Spieltag 2019/2020 - 25. Januar 2020

Deufringen II – Jugend III

Die 3. Jugend hatte am Samstag ihr zweites Spiel in der Rückrunde gegen Deufringen. Nach den Doppeln stand es unentschieden. Lukas und Minh Duc verloren ihr Doppel in drei Sätzen, wobei die einzelnen Sätze jeweils knapp waren. Julius und Moritz konnten ihr Doppel in drei Sätzen gewinnen. In den Einzeln konnten weder Lukas noch Julius das Spiel gegen die Nr. 1 der Gegner gewinnen, alle anderen Einzeln konnten unsere Jungs aber mehr oder weniger deutlich für Rutesheim entscheiden. Insgesamt ging das Spiel daher mit einem 6:3 Sieg für Rutesheim zu Ende. Die Mannschaft konnte somit ihren ersten Sieg in der Saison verzeichnen. Herzlichen Glückwunsch!

Es spielten: Lukas Hauptmann (1:1), Julius Frey (1:1), Moritz Philippin (1:0) und Minh Duc Nguyen (2:0)
Doppel: Hauptmann/Nguyen (0:1), Frey/Philippin (1:0)

14. Spieltag 2019/2020 - 18. Januar 2020

Jugend I – Tischtennis Mötzingen I 6:4

Wie bereits in der Vorrunde tat sich die erste Jugend auch im neuen Jahr gegen den Tabellenletzten aus Mötzingen schwer, konnte aber dennoch gewinnen. Recht eindeutig war zu Beginn der 3:0 Doppelerfolg von Max und Christo, wobei die beiden nur im letzten Satz etwas zittern mussten (16:14). Schwerer taten sich zeitgleich Lenny und Niko, welche aber schlussendlich nach fünf Sätzen ihre Gegner bezwangen (-7, +6, +2, -9 +9). Diese erspielte 2:0 Führung war nach den beiden folgenden Einzelpartien leider bereits wieder ausgeglichen, da sowohl Max (1:3) als auch Christo (2:3) verloren. Besser machten es im Anschluss Lenny mit seinem 3:1 Erfolg (nach 0:1 Rückstand) und auch Niko mit einem recht klaren 3:0 Sieg. Die aus Rutesheimer Sicht unglücklichste Partie entwickelte sich im zweiten Einzel von Max, in welchem er alle drei Sätze äußerst knapp verlor (-12, -10, -9). Christo zeigte parallel eine starke Partie in der er einen 0:1 Rückstand noch drehte. Während Lenny daraufhin mit 0:3 verlor, entwickelte sich bei Niko eine spannende Partie, in welcher er sich eine 2:1 Führung herausspielte. Leider verlor er daraufhin den vierten Satz und somit wurde die Partie mit seinem knappen 12:10 Erfolg im fünften Satz zugunsten der Rutesheimer entschieden.

Es spielten: Max Dehner (0:2), Christo Tsifotidis (1:1), Lenny Häcker (1:1) und Niko Tsifotidis (2:0)
Doppel: Dehner/Tsifotidis, C. (1:0), Häcker/Tsifotidis, N. (1:0)

14. Spieltag 2019/2020 - 18. Januar 2020

Jugend III – SV Leonberg/Eltingen IV 0:6

Am Samstag hatte auch unsere 3. Jugend das erste Spiel der Rückrunde. Dieses ging leider nach weniger als einer Stunde mit einer 0:6 Niederlage zu Ende. Trotz einiger knapper Sätze gelang es letztendlich nur Moritz einen Satz zu gewinnen. Für die nächsten Spiele kann es also nur bergauf gehen.

Es spielten: Lukas Hauptmann (0:2), Julius Frey (0:1), Moritz Philippin (0:1) und Minh Duc Nguyen (0:1)
Doppel: Frey/Philippin (0:1)

Trainingszeiten

Wir trainieren in der Theodor-Heuss-Halle in Rutesheim (Robert-Bosch-Straße):

Erwachsene:
Dienstags und Donnerstags
von 20.00 bis 21.45 Uhr

Jugend:
Dienstags und Donnerstags
von 18.00 – 18.45 Uhr (Anfängertraining)
von 18.45 – 20.00 Uhr (Mannschaftstraining)

REDAXO 5 rocks!