Spielberichte

9. Spieltag 2019/2020 - 09. November 2019

Jugend II – Böblingen VI 4:6

Kurz vor einer kleinen Überraschung stand die zweite Rutesheimer Jugend am vergangenen Wochenende gegen den ohne Punktverlust agierenden Tabellenführer aus Böblingen. Während zu Beginn der Partie Maxi und Jannik das Kunststück fertigbrachten, alle drei Sätze mit 8:11 zu verlieren, gestaltete sich die Partie bei Niklas und Lenny deutlich ausgeglichener. Nach vier Sätzen (von denen zwei in der Verlängerung gewonnen werden konnten), setzten sich beide deutlich im fünften Satz gegen ihre Gegner durch (+12, -8, +13, -7, +5). Im Anschluss hatte Niklas in seinem Einzel, mit Ausnahme des dritten Satzes (14:12), keine Probleme mit seinem Gegenüber. Auch Lenny konnte bis auf den zweiten Satz in seiner Partie alles gewinnen, wodurch sie die Mannschaft eine 3:1 Führung erspielte. Maxi startete mit einem Punktgewinn in seine Partie, verlor dann aber wenn auch knapp mit 10:12 im letzten Satz alle weiteren Sätze. Auch Jannik konnte in seinem Einzel nur einen Satz gewinnen, wodurch sich der Spielstand zu einem 3:3 änderte. In der Folge kämpfte sich Niklas über fünf Sätze durch seine zweite Partie und konnte sich schlussendlich in einem spannenden Spiel durchsetzen (+15, +3, -9, -6, +9). Im Anschluss verloren sowohl Lenny als auch Maxi ihre Einzelbegegnungen recht klar mit 0:3, bevor es zu einem packenden Finale in Janniks Spiel kam. Dieser erspielte sich stark ein 2:1 Führung bevor er leider etwas Pech hatte und die beiden weiteren Sätze jeweils äußerst knapp verlor (+8, -5, +6, -11, -9). Dennoch war die knappe 4:6 Niederlage eine gute Partie unserer vier Jungs, in welcher sie dem ungeschlagenen Tabellenführer über fast zweieinhalb Stunden alles abverlangten.

Es spielten: Niklas Bosch (2:0), Lenny Häcker (1:1), Maximilian Baitinger (0:2) und Jannik Epple (0:2)
Doppel: Bosch/Häcker (1:0), Baitinger/Epple (0:1)

9. Spieltag 2019/2020 - 09. November 2019

Renningen II – Jugend III 1:6

Unsere 3. Jugend hatte am Samstag das einzige Auswärtsspiel gegen den Tabellendritten Renningen II. Schon nach den Doppeln war klar, dass es ein schwieriges Spiel wird. Niko und Jakob verloren alle drei Sätze mit 3:11. Etwas besser sah es bei Finn und Moritz aus, diese konnten zumindest einen Satz für Rutesheim holen. Genau so ging es dann in den Einzeln weiter. Niko musste sich gegen die starke Nr. 1 mit 0:3 geschlagen geben. Jakob konnte den ersten Satz in der Verlängerung gewinnen, die folgenden drei Sätze gingen dann aber auch deutlich an Renningen. Den einzigen Siegpunkt des Tages für Rutesheim holte Finn, er konnte seinen Gegner in drei Sätzen bezwingen. Die folgenden Einzel von Moritz und Jakob gingen wieder deutlich an die Gegner. So endete das Spiel nach etwas mehr als einer Stunde mit einer 1:6 Niederlage.

Es spielten: Nikolaos Tsifotidis (0:1), Jakob Philippin (0:2), Finn Praun (1:0) und Moritz Philippin (0:1)
Doppel: Tsifotidis/Philippin, J. (0:1), Praun/Philippin, M. (0:1)

8. Spieltag 2019/2020 - 02. November 2019

Leonberg/Eltingen IIIHerren I 9:7

Ohne den leider erkrankten Adrian Schwake fuhr unsere erste Herrenmannschaft zum Auswärtsspiel nach Leonberg/Eltingen. Da bei den Gastgebern aber die etatmäßige Nummer 1 ebenfalls nicht mitspielen konnte, standen die Vorzeichen trotzdem gut für ein spannendes und enges Spiel, welches sich in der Folge auch einstellen sollte.
Rutesheim musste dabei jedoch das erste Mal in dieser Saison mit einem Rückstand in die Einzel gehen, da nur Markus gemeinsam mit Ersatzmann Achim in ihrem Doppel die Oberhand behielten. Auch Jakob und Christian und Jakob schnupperten an einem Doppelerfolg, verloren am Ende allerdings knapp in fünf Sätzen (-9,+9,+6,-9,-6). Mit zwei Fünfsatzspielen ging es dann auch in den Einzeln des vorderen Paarkreuzes weiter. Hierbei konnte Jakob seine Partie mit 12:10 im entscheidenden fünften Satz knapp für sich entscheiden, während Hajü mit dem umgekehrten Ergebnis im fünften Satz leider den Kürzeren zog (-5,+9,+9,-9,-10). In der Folge wurden aufgrund der Siege von Christian und Achim im mittleren wie auch im hinteren Paarkreuz die Punkte geteilt, sodass die Mannschaft mit einem Rückstand von 4:5 Punkten in die zweite Einzelrunde ging. Hier war anfangs wieder Jakob erfolgreich, während der an diesem Tag etwas glücklose Hajü auch sein zweites Einzel abgeben musste. Thomas und Markus holten im weiteren Spielverlauf dann die Punkte sechs und sieben für Rutesheim, aufgrund der Niederlagen von Christian in drei und Achim in fünf Sätzen (-5,+6,+7,-8,-5) reichte es vor dem Abschlussdoppel allerdings „nur“ noch für die Chance auf ein Unentschieden. Doch der achte Punkt sollte an diesem Tag nicht gelingen, da Jakob und Christian ihr Match in drei Sätzen (-8,-9,-7) an die Hausherren aus Leonberg/Eltingen abtreten mussten.
So steht am Ende leider eine knappe Niederlage, die sich hauptsächlich durch die negative Bilanz in den Doppeln erklären lässt.

Es spielten: Hans-Jürgen Jürgensen (0:2), Jakob Schwarz (2:0), Christian Choffat (1:1), Thomas Wagenblast (1:1), Markus Hoffmann (1:1) und Achim Hocker (1:1)
Doppel: Schwarz/Choffat (0:2), Jürgensen/Wagenblast (0:1), Hoffmann/Hocker (1:0)

7. Spieltag 2019/2020 - 27. Oktober 2019

Jugend I – Gebersheim I 6:4

Am Samstag hatte unsere 1. Jugend ein Spiel gegen den SV Gebersheim, unserem Nachbarverein. Nach den beiden deutlichen Doppeln stand es 1:1. Für Christo und Lenny ein klarer Sieg mit 3:0 und für Lars und Dominik leider eine Niederlage mit 0:3. Die nachfolgenden Einzel konnten Lars, Dominik und Lenny für sich gewinnen. Christo tat sich in seinem ersten Einzel leider schwer. Nach ca. einer Stunde stand es 4:4 und Dominik und Lenny traten ihre beiden letzten Einzel an, die sie jeweils für Rutesheim holen konnten.
So ging das Spiel insgesamt mit einem 6:4 Sieg zu Ende!

Es spielten: Lars Thiel (1:1), Christo Tsifotidis (0:2), Dominik Epple (2:0) und Lenny Häcker (2:0)
Doppel: Thiel/Epple (0:1), Tsifotidis/Häcker (1:0)

7. Spieltag 2019/2020 - 27. Oktober 2019

Malmsheim I – Jugend III 5:5

Ein sehr spannendes Spiel lieferte sich unsere 3. Jugend am Samstag gegen Malmsheim. Niko und Julius gewannen im Doppel die ersten beiden Sätze mühelos, danach sollte ein schneller Sieg aber nicht mehr sein. Erst im fünften Satz kämpften sie sich wieder zurück ins Spiel und schafften es mit starken Nerven den letzten Satz in der Verlängerung mit 18:16 zu gewinnen. Weniger Glück hatten Lukas und Minh Duc: Nachdem sie 0:2 hinten lagen, konnten sie den dritten Satz gewinnen, bevor sie dann unglücklich den vierten Satz in der Verlängerung mit 12:10 abgeben mussten. Genau so ging es dann in den Einzeln weiter. Niko konnte sein erstes Einzel nach etwas Pech im ersten Satz deutlich mit 3:1 gewinnen. Das Einzel von Minh Duc war spannender: Mit einem Rückstand von 1:2 in Sätzen zeigte er im vierten Satz Nervenstärke und konnte diesen mit 14:12 gewinnen. Im fünften Satz hatte Minh Duc dann allerdings großes Pech, da der Gegner das Spiel bei einem Spielstand von 11:12 mit einem Kantenball beendete. Lukas kam mit der Spielweise von seinem Gegner nicht zurecht konnte daher in seinem ersten Spiel nicht viel ausrichten. Das allererste Spiel von Julius dagegen verlief sehr gut: Nachdem er den ersten Satz ganz knapp verlor, konnte er den zweiten Satz in der Verlängerung gewinnen. Danach hatte er den Dreh heraus und konnte die folgenden zwei Sätze souverän für Rutesheim entscheiden. Insgesamt stand es so nach dem ersten Durchgang 3:3. In der zweiten Runde lief es für Minh Duc leider wieder nicht so gut und er verlor auch sein zweites Einzel im fünften Satz. Niko hingegen hatte keinerlei Probleme mit seinem Gegner und konnte auch sein zweites Einzel für Rutesheim holen. Im zweiten Einzel von Julius zeigte dieser eine super Leistung und schaffte es gegen seinen schweren Gegner immerhin einen Satz zu gewinnen. Als letzter Spieler des Nachmittags war somit das Spiel von Lukas entscheidend über ein Unentschieden oder eine Niederlage. Lukas hatte zum Glück gar keine Probleme mit seinem Gegner und sicherte dadurch das 5:5.

Es spielten: Nikolaos Tsifotidis (2:0), Minh Duc Nguyen (0:2), Lukas Hauptmann (1:1) und Julius Frey (1:1)
Doppel: Tsifotidis/Frey (1:0), Nguyen/Hauptmann (0:1)

6. Spieltag 2019/2020 - 20. Oktober 2019

Herren I – Rohrau I 9:1

Nach dem Marathon-Match gegen Renningen musste die erste Herrenmannschaft am nächsten Tag gleich wieder antreten, Gegner am Sonntagmorgen war Rohrau I. Und wie schon in der ganzen Vorrunde konnte sich die Mannschaft auf ihre Doppelstärke verlassen und ging schnell mit 3:0 in Führung. Das spannendste Spiel war hierbei das von Jakob und Christian, bei welchem sie sich am Ende verdient in fünf Sätzen (+10,-11,-4,+5,+4) durchsetzen konnten. Adrian und Hajü gewannen ihre ersten Einzel souverän in drei bzw. Sätzen und erhöhten in der Folge auf 5:0. Weniger erfolgreich war Christian, der sich nach gewonnenem ersten Satz am Ende knapp mit 1:3 (+12,-5,-7,-8) geschlagen geben musste. Mit der Partie von Jakob folgte das Duell zweier unterschiedlicher Generationen – gegen seinen 79-jährigen Gegner geriet er dabei schnell mit 0:2 in Rückstand, bevor er dank einer starken kämpferischen Leistung am Ende doch noch in fünf Sätzen (-7,-4,+2,+5,+9) triumphieren konnte. Das hintere Paarkreuz um Thomas und Markus sorgte mit ihren Einzelerfolgen für einen beruhigenden Zwischenstand von 8:1 nach der ersten Einzelrunde. Diesen veredelte Adrian mit seinem zweiten Erfolg des Tages zu einem in dieser Höhe nicht zu erwartenden Sieg.

Aufgrund des Erfolgs gegen Rohrau hat die erste Herrenmannschaft zum Abschluss des Spieltages die Tabellenführung in der Bezirksklasse übernommen!

Es spielten: Adrian Schwake (2:0), Hans-Jürgen Jürgensen (1:0), Jakob Schwarz (1:0), Christian Choffat (0:1), Thomas Wagenblast (1:0) und Markus Hoffmann (1:0)
Doppel: Schwake/Hoffmann (1:0), Jürgensen/Wagenblast (1:0), Schwarz/Choffat (1:0)

6. Spieltag 2019/2020 - 19. Oktober 2019

Böblingen V – Herren IV 9:2

Das vierte Spiel innerhalb von 14 Tagen führte die vierte Rutesheimer Mannschaft zu dem ungeschlagenen Tabellenführer aus Böblingen. Zu Beginn verloren sowohl die Doppelpaarungen Niklas/Linda als auch Tobi/Markus W. (ihnen gelang das Kunststück drei Sätze mit 8:11 abzugeben) jeweils recht deutlich mit 0:3. Die wohl spannendste Begegnung des Abends spielte sich zeitgleich im Match von Lukas und Markus E., welche vier von fünf Sätze bis in die Verlängerung absolvierten, ab. Nachdem sie zweimal sich eine 2:1 Führung herausgespielt hatten, behielten sie im fünften Satz die Ruhe und gewannen die Partie (-7, +10, +15, -12, +14). Auch in seiner gleich im Anschluss stattfindenden Einzelbegegnung spielte sich Markus E. eine 2:1 Führung heraus. Leider verlor er dann aber denn vierten Satz deutlich, bevor er im Entscheidungssatz äußerst knapp unterlag (+8, -9, +11, -3, -11). Mit der Spielweise seines Gegners kam Lukas zeitgleich nur im dritten Satz zurecht, verlor aber hier leider mit 10:12. Tobi kämpfte sich nach einem 1:2 Rückstand in die Partie zurück, hatte dann aber wie bereits auch Markus E. kein Glück und unterlag in der Verlängerung des fünften Satzes (+4, -6, -6, +7, -11). Nicht besser lief es für Niklas, welcher ebenfalls nach einem 1:2 Rückstand die Partie ausglich und den Entscheidungssatz bestritt. Dort unterlag er aber wie so viele seiner Mannschaftskollegen an diesem Abend (-8, +6, -4, +10, -8). Die aus Rutesheimer Sicht unglücklich endende Serie von Fünfsatzpartien konnte in der Folg Linda mit einer starken Partie stoppen. Nach einen 1:2 Rückstand kämpfte auch sie sich über den vierten Satz zurück und gewann im Anschluss im entscheidenden fünften Satz ihre Partie (+9, -5, -5, +10, +9). Wenig Chancen hatte in der Folge Markus W. gegen die Nummer 6 aus Böblingen, woraus eine 0:3 resultierte. Wie schon viele Rutesheimer davor drehte auch Lukas einen 1:2 Rückstand, verlor dann aber den fünften Satz und somit auch seine zweite Partie (-4, +10, -12, +6, -8). Wie bereits Lukas zu Beginn der Partie konnte Markus E. gegen die Nummer 2 aus Böblingen wenig ausrichten, auch wenn er den ersten Satz seiner Partie gewann. Zwar zeigt das Ergebnis von 2:9 einen deutlichen Sieg von Böblingen, dennoch war die Partie wesentlich enger und ausgeglichener als das Ergebnis aussagt. Dies zeigen auch die sechs Fünfsatzpartien, wobei mit 4:2 Siegen hier die Gegner deutlich mehr Glück auf ihrer Seite hatten. Bis zum 30.11. heißt es nun für die Rutesheimer abwarten auf die letzten zwei Vorrundenpartien und gleichzeitig hoffen auf möglichst wenige Punktgewinne der direkten Konkurrenz.

Es spielten: Lukas Martin (0:2), Markus Eisenhardt (0:2), Niklas Kluge (0:1), Tobias Sauter (0:1), Markus Woelcke (0:1) und Linda Rockenbauch (1:0)
Doppel: Martin/Eisenhardt (1:0), Kluge/Rockenbauch (0:1), Sauter/Woelcke (0:1)

6. Spieltag 2019/2020 - 19. Oktober 2019

Renningen I – Herren I 8:8

Ganze vier Stunden “bekämpften” sich die erste Mannschaft aus Renningen und unsere “Erste” am Samstagabend, nur um am Ende die Punkte gerechterweise zu teilen. Wie so häufig startete Rutesheim dabei gut in die Partie, da sowohl Adrian und Markus als auch Jakob und Christian in ihren Doppeln erfolgreich waren. Auch Hajü und Thomas schnupperten an einem Doppelerfolg, mussten sich aber am Ende knapp in fünf Sätzen (+9,+3,-5,-6,-9) geschlagen geben. Die ersten EInzel liefen dann allerdings weniger gut, da sowohl Adrian als auch Hajü ihre ersten Partien des Tages in vier Sätzen an die Gastgeber abgeben mussten. Besser machte es da das mittlere Paarkreuz um Jakob und Christian, die beide jeweils in vier Sätzen gewinnen konnten. Nach der knappen Niederlage von Markus war es Thomas vorbehalten, die Mannschaft dank eines 3:1 Erfolges (-4,+8,+8,+7) mit einer knappen Führung in die zweite Einzelrunde zu schicken. Hier entwickelten sich im vorderen Paarkreuz dann zwei sehr enge und hochklassige Spiele. Am Ende konnte Hajü dabei sein Match in fünf Sätzen für sich entscheiden (-7,+6,-8,+7,+9) während Adrian ebenfalls über die volle Distanz knapp den Kürzeren zog (+9,-8,-15,+8,-7). Da in der Folge auch Jakob, Christian und Thomas in ihren Partien zwar durchaus die Möglichkeit zu punkten hatten, diese aber leider nicht wahrnehmen konnten, gingen die Renninger kurz vor Schluss mit 8:6 in Führung. Aber auch dieser Zwischenspurt sollte noch nicht die Entscheidung bringen, da sich Markus in seinem abschließenden Einzel von einem 1:2 Satzrückstand erfolgreich zurückkämpfen konnte (-10,+5,—9,+8,+2) und die Mannschaft somit doch noch ins Schlussdoppel brachte. Hier behielten er und Adrian kühlen Kopf und setzten sich am Ende verdient in vier Sätzen durch.

Die Ausgeglichenheit beider Mannschaften an diesem Tag lässt sich gut in der Tatsache ablesen, dass überhaupt nur ein Spiel in drei Sätzen entschieden werden konnte, alle anderen Partien dauerten über vier oder fünf Sätze.

Es spielten: Adrian Schwake (0:2), Hans-Jürgen Jürgensen (1:1), Jakob Schwarz (1:1), Christian Choffat (1:1), Thomas Wagenblast (1:1) und Markus Hoffmann (1:1)
Doppel: Schwake/Hoffmann (2:0), Jürgensen/Wagenblast (0:1), Schwarz/Choffat (1:0)

6. Spieltag 2019/2020 - 19. Oktober 2019

Kuppingen I – Jugend I 3:6

Ein spannendes Spiel hatte unsere erste Jugend am vergangenen Samstag gegen den TSV Kuppingen. Schon zu Beginn zeigten die Jungs, dass sie motiviert sind, sodass sie beide Doppel für sich entscheiden konnten. Auch wenn die weiteren Spiele teilweise knapp ausgegangen sind, zeigten die vier Jungs, dass sie die stärkeren Nerven hatten.
Nach knapp 2 Stunden konnte die Mannschaft, nach einem anstrengenden Spiel, als Sieger zurück nach Rutesheim fahren. 6:3, ein Ergebnis, das sich sehen lässt.

Es spielten: Lars Thiel (1:1), Christo Tsifotidis (1:1), Dominik Epple (2:0) und Niklas Bosch (0:1)
Doppel: Thiel/Epple (1:0), Tsifotidis/Bosch (1:0)

6. Spieltag 2019/2020 - 19. Oktober 2019

Machingen II – Jugend II

Unsere 2. Jugend hatte am Samstag ein leichtes Spiel gegen den Tabellenletzten Maichingen II. Sowohl Lenny und Niko als auch Minh Duc und Finn konnten jeweils ihr Doppel ohne größere Probleme in drei Sätzen gewinnen. Genau so ging es dann in den folgenden Einzeln weiter: Lenny, Finn und Minh Duc ließen ihren Gegnern keine Chance und gewannen ihre Einzel mühelos in drei Sätzen. Nur der Gegner von Niko schaffte es einen Satz zu holen. So ging das Spiel nach nur einer Stunde mit einem Sieg für Rutesheim von 6:0 zu Ende bei einer sehr deutlichen Satzbilanz von 20:1.

Es spielten: Lenny Häcker (1:0), Nikolaos Tsifotidis (1:0), Minh Duc Nguyen (1:0) und Finn Praun (1:0)
Doppel: Häcker/Tsifotidis (1:0) und Nguyen/Praun (1:0)

Nachholpartie des 1. Spieltags 2019/2020 - 15. Oktober 2019

Herren IV – Warmbronn II 4:9

In der am Dienstag im Training ausgetragenen Nachholpartie des ersten Spieltags musste sich die vierte Rutesheimer Mannschaft gegen die zweite Mannschaft aus Warmbronn mit 4:9 geschlagen geben. Bereits der Start war dabei aus Rutesheimer Sicht besonders bitter, da zwei Doppelbegegnungen jeweils mit 9:11 im fünften Satz verloren gingen. Sowohl Lukas/Niklas (-7, +7, -6, +9, -9) als auch Markus E./Emil (-8, -6, +8, +8, -9) kämpften sich nach Rückständen in den Entscheidungssatz zurück, unterlagen dann aber beide jeweils knapp. Besser machten es im Anschluss Tobi und Markus W., welche nach einem 0:1 Rückstand mit 3:1 gewannen. Nachdem Lukas seinem Gegner im ersten Satz nur einen Punkt erzielen lies, lief danach bei ihm nicht mehr viel zusammen und er verlor alle drei weiteren Sätze. Ähnlich stellte sich der Spielverlauf bei Markus E. dar, welcher ebenfalls den ersten Satz recht deutlich gewann, worauf aber drei Satzgewinne seines Gegners folgten. Nachdem Emil seinen ersten Satz knapp in der Verlängerung verloren hatte, spielte er sich eine 2:1 Führung heraus. Leider drehte sich dann daraufhin wieder die Partie und er verlor die beiden drauffolgenden Sätze (-15, +7, +4, -7, -2). Während Niklas klar gegen seinen Gegner mit 0:3 verlor, erzielte Tobi im Anschluss durch seinen 3:1 Sieg den ersten Rutesheimer Punkt aus einer Einzelpartie an diesem Abend. Auch Markus setzte sich gleichzeitig gegen seinen Gegner durch, womit sich der Zwischenstand aus Rutesheimer Sicht auf 3:6 verkürzte. Während Lukas in seinem zweiten Spiel bis auf den letzten Satz eher chancenlos war, ging es in der parallel stattfindenden Partie von Markus E. deutlich enger zu. Zwar verloren beide jeweils mit 0:3, Markus unterlag dabei aber in den ersten beiden Sätzen gleich zweimal äußert unglücklich mit 13:15. Besser machte es in der Folge Emil, welcher sich nach einem 1:2 Rückstand stark in seine Partie zurückkämpfte und diese mit 3:2 gewann (-4, +4, -8, +11, +2). Auch in seinem zweiten Spiel konnte gleichzeitig Niklas an diesem Abend nicht viel ausrichten und er unterlag mit 0:3. Zwar war diese 4:9 Niederlage nicht ganz das was man sich zuvor ausgerechnet hatte, dennoch war es (auch dank der trotz später Stunde anwesenden Zuschauer) ein gelungenes Punktspiel während des Trainingsbetriebs.

Es spielten: Lukas Martin (0:2), Markus Eisenhardt (0:2), Emil Schächterle (1:1), Niklas Kluge (0:2), Tobias Sauter (1:0) und Markus Woelcke (1:0)
Doppel: Martin/Kluge (0:1), Eisenhardt/Schächterle (0:1), Sauter/Woelcke (1:0)

5. Spieltag 2019/2020 - 12. Oktober 2019

Herren IV – Gebersheim II 6:9

Zu einer engen Partie entwickelte sich das dritte Heimspiel der vierten Rutesheimer Mannschaft gegen die zweite Mannschaft aus Gebersheim. Zu Beginn des Spiels endeten zwei Doppelbegegnungen jeweils recht deutlich mit 3:0, leider ging davon aber nur eine Partie (Markus E. & Emil) an die Rutesheimer. Bernd und Markus W. unterlagen mit 3:0 während Tobi und Linda sich in einer engen Partie mit 1:3 geschlagen geben mussten (-11, -9, +10, -6). Das einzige Fünfsatzspiel bestritt in der Folge Markus E., welcher nach einem 1:2 Rückstand die Partie noch zu seinen Gunsten drehen konnte (+8, -8, -6, +6, +7). Gegen ihre Gegner hatten im Anschluss sowohl Bernd als auch Emil nur wenig Chancen, wobei Emil immerhin einen Satz für sich entscheiden konnte. Besser machten es dagegen Markus W. (-10, +7, +9, +5) und Tobi (+13, +6, +4), welche sich mit 3:1 bzw. 3:0 durchsetzen konnten. Eine bis auf den dritten Satz enge Partie entwickelte sich in der Folge bei Linda, in der sie schlussendlich mit 1:3 verlor. In einer wechselhaften Partie konnte sich Markus E. mit 3:1 durchsetzen während Bernd auch seine zweite Partie mit 0:3 verlor. Nicht besser lief es in der Folge bei Emil und Tobi, welche beide mit 1:3 bzw. 0:3 unterlagen und somit Gebersheim in einer bis dahin ausgeglichenen Partie zu einer 8:5 Führung verhalfen. Die letzten beiden Einzelbegegnungen führten zu jeweils zu einem 3:1 Erfolg, leider konnte aber aus Rutesheimer Sicht nur Markus gewinnen, während Linda ihre ausgeglichene Partie verlor. Nichts desto trotz stellt diese 6:9 Niederlage einen kleinen Erfolg dar, da man den bisher ungeschlagenen Tabellenführer einiges abverlangte und nur knapp an einem Punktgewinn scheiterte.

Es spielten: Markus Eisenhardt (2:0), Bernd Peter (0:2), Emil Schächterle (0:2), Tobias Sauter (1:1), Markus Woelcke (2:0) und Linda Rockenbauch (0:2)
Doppel: Eisenhardt/Schächterle (1:0), Peter/Woelcke (0:1), Sauter/Rockenbauch (0:1)

1. Pokalrunde 2019/2020 - 11. Oktober 2019

Höfingen II – Herren IV 4:0

Bereits sechs Tage nach der deutlichen 1:9 Niederlage im Ligaspiel gegen Höfingen II trafen sich beide Mannschaften am vergangenen Freitagabend zur ersten Pokalrunde wieder. Auch im zweiten Anlauf in Höfingen lief es aber nicht wirklich besser für die Rutesheimer, wobei aber sowohl Niklas als auch Emil die Chance auf einen Sieg hatten. Gegen die starke Nummer 1 aus Höfingen (an der eine Woche davor bereits Markus E. und Michael jeweils mit 0:3 scheiterten), zeigte Niklas eine starke Partie. Über vier Sätze verlangte er seinem Gegner alles ab, erspielte sich eine 2:1 Führung und unterlag dann unglücklich im vierten Satz. Leider konnte er im Folgenden im Entscheidungssatz nicht mehr zu 100 % an seine vorherigen Leistungen anknüpfen und verlor die Partie (-3, +8, +10, -10, -4). Zeitgleich konnte auch Emil zeitweise überzeugen, letztlich reichte es aber bei einer 1:3 Niederlage nur zu einem Satzgewinn. Noch schlechter lief es dagegen in Tobi’s Einzel und der darauffolgenden Doppelbegegnung von Emil und Niklas. In beiden Partien hatten die Rutesheimer keine Chance und verloren jeweils recht deutlich mit 0:3. Somit schied die vierte Mannschaft nach rund einer Stunde gegen die zweite Mannschaft aus Höfingen aus dem Pokal aus.

Es spielten: Emil Schächterle (0:1), Niklas Kluge (0:1) und Tobias Sauter (0:1)
Doppel: Schächterle/Kluge (0:1)

4. Spieltag 2019/2020 - 6. Oktober 2019

Herren I – Sindelfingen III 9:3

Zweiter Erfolg im zweiten Spiel für die erste Herremannschaft!

Gegen die Gäste aus Sindelfingen startete die Mannschaft dabei perfekt mit 3:0 Siegen in den Doppeln. Dabei zeigten vor allem Hajü und Thomas in ihrer Partie gegen das Doppel 1 des Gegners eine sehr gute Leistung. Jakob und Christian taten sich hingegen lange schwer, behielten aber im letzten Satz die Nerven und gewannen schließlich knapp in fünf Sätzen (+9,-9,-11,+3,+9). Den Vorsprung konnte Adrian in der Folge schnell auf 4:0 erhöhen, bevor die Gäste aus Sindelfingen nach den Niederlagen von Hajü in fünf sowie Jakob in vier Sätzen den Spielstand auf ein zwischenzeitliches 2:4 verkürzen konnten. Die restlichen Spiele der ersten Einzelrunde entschieden dann allerdings wieder die Rutesheimer Spieler für sich. Christian und Thomas haten dabei nur wenig Probleme mit ihren Gegnern; Markus kämpfte sich über die volle Distanz von fünf Sätzen (+9,-9,-6,+5,+4) durch. Wie Hajü zuvor musste sich auch Adrian der unkonventionellen Spielweise der Nummer 1 Sindelfingens beugen, was an diesem Tag jedoch nicht weiter ins Gewicht fallen sollte. Denn nach den Erfolgen von Hajü und Jakob in ihren zweiten EInzeln war der verdiente Sieg für die “Erste” perfekt.

Es spielten: Adrian Schwake (1:1), Hans-Jürgen Jürgensen (1:1), Jakob Schwarz (1:1), Christian Choffat (0:1), Thomas Wagenblast (1:0) und Markus Hoffmann (1:0)
Doppel: Schwake/Hoffmann (1:0), Jürgensen/Wagenblast (1:0), Schwarz/Choffat (1:0)

4. Spieltag 2019/2020 - 5. Oktober 2019

Höfingen II – Herren IV 9:1

Auf den knappen 9:7 Erfolg am vergangenen Wochenende folgte für die vierte Rutesheimer Mannschaft eine deutliche 1:9 Niederlage in Höfingen. Zwar konnten zu Beginn Markus und Frank nicht allzu viel gegen ihre Gegner ausrichten, dennoch hätten die Rutesheimer zwei der drei Doppel gewinnen müssen. Bernd und Michael spielten sich gegen das Doppel zwei eine 2:1 Führung heraus, verloren dann aber die beiden weiteren Sätze (+10, -6, +9, -7, -8). Noch bitterer war die Partie von Tobi und Linda, in welcher die beiden jeweils zweimal die Führung des Gegners ausglichen. Im Entscheidungssatz brachten sie das Kunststück fertig, eine 10:5 Führung noch mit 10:12 zu verlieren (-7, +8, -11, +5, -10). Michael verlor im Anschluss vom Ergebnis her recht deutlich gegen die Nummer 1 des Gegners, wobei jeder Satz durchaus eng war und auch mit etwas Glück anders hätte verlaufen können (-8, -9, -9). Auch in der Partie von Markus war deutlich mehr möglich, dennoch konnte er nur einen Satz für sich entscheiden. Nach einem Sieg im ersten Satz konnte Tobi in den beiden folgenden Sätzen gar nichts gegen die Nummer drei aus Höfingen ausrichten. Im vierten Satz hatte er dann etwas Pech, denn er verlor diesen unglücklich mit 11:13. Besser machte es in der Folge Bernd, welcher zwar den ersten Satz knapp mit 9:11 verlor, dann aber alle weiteren Sätze gewann. Eine phasenweise sehr enge Partie stellte Lindas Spiel dar, welches sie schlussendlich aber mit 1:3 verlor (-3, -15, +10, -4). Frank konnte die junge Nummer sechs aus Höfingen im Anschluss nur im zweiten Satz ärgern, welchen er aber leider mit 11:13 verlor. Wie auch schon Michael spielte Markus gegen den besten Höfinger an diesem Abend überwiegend enge Sätze, dennoch unterlag er vom Ergebnis recht deutlich mit 0:3. Nach dieser hohen Niederlage stehen für die Rutesheimer zwei intensive Wochen an, in denen es drei Punktspiele und ein Pokalspiel (ebenfalls wieder gegen Höfingen) zu bestreiten gibt.

Es spielten: Markus Eisenhardt (0:2), Michael Fuchs (0:1), Bernd Peter (1:0), Tobias Sauter (0:1), Frank Fietkau (0:1) und Linda Rockenbauch (0:1)
Doppel: Fuchs/Peter (0:1), Eisenhardt/Fietkau (0:1), Sauter/Rockenbauch (0:1)

4. Spieltag 2019/2020 - 5. Oktober 2019

Jugend I – Gärtringen II 2:6

Unsere 1. Jugend konnte in ihrem zweiten Spiel gegen den bislangen Tabellenführer Gärtringen II nicht viel ausrichten. Nach den Doppeln sah der Spielstand mit 1:1 noch ganz gut aus: Max und Christo hatten in ihrem Doppel keine Probleme und gewannen alle drei Sätze recht deutlich. Niklas und Maxi mussten mehr kämpfen und schafften es einen Satz in der Verlängerung zu gewinnen, die anderen drei Sätze verloren sie allerdings ziemlich hoch. Auch nach den folgenden Einzeln war mit einem Spielstand von 2:2 noch alles offen: Max konnte sein Einzel für sich entscheiden, es ging nur ein Satz an Gärtringen. Christo hatte weniger Erfolg und konnte nur einen Satz für Rutesheim holen, zwei der drei verlorenen Sätze waren allerdings sehr knapp und wurden unglücklicherweise jeweils in der Verlängerung für den Gegner entschieden. Im hinteren Paarkreuz sah es bei Niklas zunächst auch noch gut aus, er führte mit 2:1, der vierte Satz ging dann aber recht deutlich an Gärtringen. Im fünften Satz konnte Niklas das Spiel dann leider nicht mehr drehen, er verlor das Spiel durch einen Leichtsinnsfehler. Danach nahm die Abwärtsspirale ihren Lauf und weder Maxi, noch Max noch Christo konnten leider in den folgenden Einzeln trotz guter Leistung auch nur einen Satz gewinnen.
Trotzdem hatten wir am Ende viel Spaß bei dem Versuch ein trauriges Abschlussbild zu machen.

Es spielten: Max Dehner (1:1), Christos Tsifotidis (0:2), Niklas Bosch (0:1) und Maximilian Baitinger (0:1)
Doppel: Dehner/Tsifotidis (1:0), Bosch/Baitinger (0:1)

4. Spieltag 2019/2020 - 05. Oktober 2019

Höfingen I – Jugend III 6:2

In ihrem zweiten Saisonspiel unterlag die dritte Rutesheimer Jugend der ersten Höfinger Mannschaft mit 2:6, wobei 2-3 weitere Punkte für die Rutesheimer durchaus möglich waren. Zu Beginn konnten Niko & Minh Duc wenig gegen ihre Doppelpartner ausrichten und verloren mit 0:3. Finn und Moritz hatten in ihrem erst zweiten Punktspiel noch mit den Doppelabläufen zu kämpfen, konnten aber dennoch einen Satz gewinnen. Die wohl spannendste Begegnung stellt im Anschluss Nikos erstes Einzel dar, in welchem er nach einer knappen Niederlage im ersten Satz eine 2:1 Führung erspielen konnte. Leider verlor er daraufhin recht deutlich den vierten Satz, bevor er sich dann aber souverän im Entscheidungssatz durchsetzte (-10, +9, +7, -3, +6). In der Folge konnte Minh Duc wenig gegen seinen Gegner ausrichten, während Finn seinen ersten Satz recht deutlich mit 11:5 gewann. Im zweiten Satz musste er dagegen etwas mehr kämpfen (12:10), konnte sich aber dort wie auch im folgenden Satz nach starken Ballwechseln behaupten. Moritz zeigte in der Folge ein wechselhaftes Spiel, in welchem er jeden zweiten Satz stark aufspielte, dennoch aber in Summe nur einen Satz gewinnen konnte (+8, -3, -9, -4). Etwas besser kam Minh Duc mit seinem zweiten Gegner zurecht, leider verlor er aber auch dieses Spiel mit 0:3. Nikos zweite Einzelpartie stellte ein recht ausgeglichenes Spiel dar, in welchem er aber leider nur den ersten Satz gewinnen konnte und somit mit 1:3 unterlag. Zwar verlor die sehr junge dritte Rutesheimer Jugend das zweite Spiel in Folge, dennoch gab es mit einem Punkt mehr als in der Vorwoche eine kleine Steigerung.

Es spielten: Nikolaos Tsifotidis (1:1), Minh Duc Nguyen (0:2), Finn Praun (1:0) und Moritz Philippin (0:1)
Doppel: Tsifotidis/ Nguyen (0:1), Praun/Philippin (0:1)

3. Spieltag 2019/2020 - 28. September 2019

Herren II – Herren I 2:9

Viel war im Vorfeld darüber geredet worden, letzten Samstag war es dann endlich soweit – der mit Spannung erwartete Vergleich zwischen erster und zweiter Mannschaft fand zu Beginn der neuen Saison statt.

Und die erste Mannschaft zeigte in den Doppeln gleich, dass sie am heutigen Tag keine Punkte verschenken wollte. So setzten sich Adrian und Markus in vier Sätzen gegen Simon und Ebi sowie Jakob und Christian in drei Sätzen gegen Thorben und Marvin durch. Im Doppel 3 zwischen Hajü und Fin gegen Bernd und Lukas entwickelte sich dann das spannendste Doppel des Tages, in welchem Bernd und Lukas zunächst einen 0:2 Satzrückstand egalisieren konnten, bevor sich am Ende doch Hajü und Fin knapp in fünf Sätzen durchsetzen konnten (+6,+4,-7,-9,+7). In den Einzeln erhöhte Adrian dank eines Viersatzerfolges gegen Ebi den Vorsprung auf 4:0. Im Anschluss zeigte die “Zweite” jedoch Herz und kämpfte sich in der Folge auf ein zwischenzeitliches 2:4 heran. So setzte sich Simon dank hervorragender Nervenstärke jeweils zum Satzende gegen Hajü durch und Thorben war nach anfänglichen Schwierigkeiten mit 3:1 Sätzen gegen Christian erfolgreich. Auch Lukas schnupperte in seinem Einzel gegen Markus an einem Erfolg, musste sich am Ende aber der größeren Erfahrung von Markus beugen. Nach dem knappen, aber verdienten Sieg von Jakob gegen Bernd (+9,+9,+10) kam es anschließend zum Highlight des Tages mit dem Duell Vater gegen Sohn bzw. Fin gegen Marvin. Es wurde das erwartet spannende und umkämpfte Spiel, in dem sich am Ende der Papa gegen den Sohn knapp durchsetzen konnte (+5,+8,-8,+9). Mit diesem Punktgewinn zum 7:2 für die “Erste” war der Widerstand der “Zweiten” ein wenig gebrochen, sodass Adrian und Hajü jeweils in drei Sätzen gegen Simon und Ebi gewinnen konnten und somit den Favoritensieg perfekt machten.

Nichtsdestotrotz war es ein spannender und lustiger Abend, an welchem die Spieler nach Spielende bei dem ein oder anderen Bier auch noch die vierte Mannschaft bei ihrer Partie gegen Gärtringen (siehe unten) anfeuern konnten. Alle freuen sich nun auf die Revanche im neuen Jahr!

Herren I:
Einzel: Adrian Schwake (2:0), Hans-Jürgen Jürgensen (1:1), Jakob Schwarz (1:0), Christian Choffat (0:1), Markus Hoffmann (1:0) und Jürgen Bayer (1:0)
Doppel: Schwake,A./Hoffmann (1:0), Schwarz/Choffat (1:0), Jürgensen/Bayer,J. (1:0)

Herren II:
Einzel: Simon Fuchs (1:1), Christian Ebenau (0:2), Thorben Schwake (1:0), Bernd Bartos (0:1), Marvin Bayer (0:1) und Lukas Martin (0:1)
Doppel: Schwake,T./Bayer,M. (0:1), Fuchs/Ebenau (0:1), Bartos/Martin (0:1)

3. Spieltag 2019/2020 - 28. September 2019

Herren IV – Gärtringen V 9:7

Nach dem ersten Saisonsieg am vergangenen Wochenende konnte die vierte Herrenmannschaft im darauffolgenden Spiel einen knappen 9:7 Erfolg gegen Gärtringen V erzielen. Zu Beginn konnten sich Markus und Emil klar mit 3:0 gegen das Doppel Nr. 2 des Gegners durchsetzen. Bernd und Tobi konnten zeitgleich zweimal einen Rückstand ausgleichen, hatten im Entscheidungssatz aber leider das Nachsehen und verloren mit 2:3. Im Anschluss gewannen Niklas und Linda ihren ersten Satz bevor sich das Spiel nach einer 11:13 Niederlage im zweiten Satz zu Gunsten von Gärtringen wendete. Eine äußerst knappe Partie stellte Markus erstes Einzel dar, in dem er zweimal einen Rückstand aufholte, dann aber im fünften Satz verlor (-8, +3, -10, +7, -9). Nicht weniger spannend war es zeitgleich bei Bernd, welcher stark ein 0:2 aufholte und sich schlussendlich mit 3:2 durchsetzen konnte (-8, -14, +7, +8, +9). Daraufhin konnte sich auch Emil über fünf Sätze durchsetzen, während Niklas sein erstes Einzel mit 0:3 verlor. Nach einer knappen 10:12 Niederlage im ersten Satz kam Tobi mit der Spielweise seines Gegners besser zurecht und gewann alle drei weitern Sätze. Linda spielte sich parallel eine klare 2:0 Führung heraus, bevor sie erst einen Satz äußerst knapp verlor (10:12), dann aber den vierten Satz mit 13:11 für sich entschied. Nachdem Markus in seiner zweiten Begegnung zweimal unglücklich in der Verlängerung verlor (-11, -10), konnte er sich im dritten Satz durchsetzen. Dennoch unterlag er mit 1:3 während Bernd zeitgleich mit 1:2 hinten lag. Wie auch in seinem ersten Einzel kämpfte er sich über den fünften Satz in das Spiel zurück, musste dort aber nach einer knappen 9:11 Niederlage dem Gegner gratulieren. Auch Emil spielte sich nach einem 1:2 Rückstand in die Partie zurück und konnte sich schlussendlich nach fünf Sätzen mit 11:9 durchsetzen. Die wohl engste Partie an diesem Abend stellte Niklas Fünfsatzspiel dar, in welchem vor allem die drei aufeinander folgenden Verlängerungssätze für Spannung unter den Zuschauern sorgten (-14, +15, +13, -8, +9). In seinem zweiten Einzel kam Tobi mit der Spielweise seines Gegners besser zurecht und so konnte er sich klar mit 3:0 durchsetzen. Lindas zweites Einzel war wie bereits viele Spiele davor an diesem Abend eine enge Begegnung, in der sie sich eine 2:1 Führung erspielte. Leider unterlag sie daraufhin in den folgenden beiden Sätzen (+10, -10, +9, -8, -7), wodurch die Rutesheimer mit einer knappen 8:7 Führung in das Abschlussdoppel gingen. Dort sah es aufgrund einer klaren 2:0 Führung nach einem schnellen Sieg von Markus und Emil aus, bevor beide die folgenden zwei Sätze verloren. So musste auch diese neunte Begegnung an diesem Abend in den fünften Satz, in welchem sich die beiden glücklicherweise mit 11:9 durchsetzen konnten. Somit erspielte die Mannschaft zwei wichtige sowie etwas überraschende Punkte gegen den Abstieg und konnte nach drei Stunden & fünfundvierzig Minuten zufrieden die Halle Richtung Sportheim verlassen.

Es spielten: Markus Eisenhardt (0:2), Bernd Peter (1:1), Emil Schächterle (2:0), Niklas Kluge (1:1), Tobias Sauter (2:0) und Linda Rockenbauch (1:1)
Doppel: Eisenhardt/Schächterle (2:0), Peter/Sauter (0:1), Kluge/Rockenbauch (0:1)

3. Spieltag 2019/2020 - 28. September 2019

Jugend II – Kuppingen II 3:6

Am Samstag hatte unsere 2. Jugend ihr erstes Punktspiel der Saison gegen Kuppingen. Nach den Doppeln stand es bereits 2:0 für die Gegner, nur Niklas und Lenny konnten in ihrem Doppel einen Satz gewinnen. Die Einzel danach waren spannender: Niklas konnte sein erstes Einzel gegen die Nr. 2 aus Kuppingen mit 3:1 gewinnen. Auch bei Lenny sah der Anfang vielversprechend aus und er gewann den ersten Satz, danach legte die Nr. 1 der Gegner aber zu und holte die folgenden drei Sätze für Kuppingen, den letzten leider in der Verlängerung. Anschließend konnten Jannik und Niko jeweils einen Satz gewinnen, insgesamt gingen beide Spiele aber an die Gegner. Sein zweites Einzel gegen die Nr. 1 aus Kuppingen verlor Niklas in klaren drei Sätzen und so stand es bereits 5:2 für die gegnerische Mannschaft. Lenny tat sich in seinem zweiten Einzel gegen die Nr. 2 der Gegner danach leicht und gewann die ersten beiden Sätze mühelos, der dritte Satz ging dann überraschend an Kuppingen, bevor er den vierten Satz wieder souverän für Rutesheim holen konnte. Wieder nicht leicht hatte es Jannik in seinem zweiten Einzel, obwohl er sehr gut spielte, reicht es leider ganz knapp nicht für einen Satzgewinn. So ging das Spiel insgesamt mit einer 3:6 Niederlage zu Ende.

Es spielten: Niklas Bosch (1:1), Lenny Häcker (1:1), Jannik Epple (0:2) und Nikolaos Tsifotidis (1:0)
Doppel: Bosch/Häcker (0:1), Epple/Tsifotidis (0:1)

2. Spieltag 2019/2020 - 21. September 2019

Gebersheim I – Herren III 8:8

Als Außenseiter fuhr Rutesheim III nach Gebersheim um deren 1. Mannschaft herauszufordern. Der Auftakt war vielversprechend: 2:1 aus den Doppeln und ein spannendes und knappes Spitzenspiel von Dieter Sauter gegen den Gebersheimer Starspieler Reichelt. Auch wenn dies knapp zugunsten von Gebersheim ausging, erneuerte gleich darauf Henle den Rutesheimer Vorsprung und Bayer baute ihn gar auf 4:2 aus. Leider fehlte Kai Kurz als Ersatzspieler die Spielpraxis und er holte im Einzel keinen Punkt. Dafür glänzte Gerald Albrecht als Ersatzspieler im hinteren Paarkreuz und gewann ebenso wie Dieter Prosenbauer ein Einzel.

Der zweite Einzeldurchgang lief dann nicht mehr so gut und Gebersheim holte immer mehr auf. Am Ende musste das Schlussdoppel entscheiden, bei dem die beiden Rutesheim Spitzenspieler gegen die beiden Gebersheimer Spitzenspieler antraten. Mit 3:2 Sätzen schaffte Gebersheim doch noch das Unentschieden nur nach gewonnenen Ballwechseln lag Rutesheim noch vorne.

Trotz kurzer Enttäuschung feierte Rutesheim diesen Punkt. Gebersheim I zählt sicherlich zu den Spitzenmannschaften und Rutesheim zu den Abstiegskandidaten. Vorläufig aber auf Platz 3 im vorderen Mittelfeld.

Es spielten: Dieter Henle (1:1), Dieter Sauter (1:1), Jürgen Bayer (2:0), Kai Kurz (0:2), Dieter Prosenbauer (1:1) und Gerald Albrecht (1:1)
Doppel: Sauter/Henle (1:1), Bayer/Albrecht (0:1), Kurz/Prosenbauer (1:0)

Schwierig wird es am kommenden Wochenende gegen den klaren Tabellenführer aus Gärtringen.

2. Spieltag 2019/2020 - 21. September 2019

Herrenberg V – Herren IV 5:9

Nach einer recht deutlichen Niederlage im ersten Saisonspiel konnte sich die vierte Herrenmannschaft in der Begegnung gegen den Aufsteiger aus Herrenberg mit 9:5 durchsetzen. Während Lukas und Tobi ihr Doppel relativ souverän mit 3:1 gewannen, zeigten Markus E./Niklas Nervenstärke und setzten sich mit 14:12 im fünften Satz gegen das Doppel Nr. 1 aus Herrenberg durch. Deutlich unglücklicher aus Rutesheimer Sicht war die Doppelbegegnung von Markus W. und Linda. Zuerst verloren beide nach einer 2:1 Führung im vierten Satz mit 10:12 und mussten sich dann im Anschluss auch im fünften Satz geschlagen geben. In seinem ersten Einzel hatte Markus E. nur zu Beginn Probleme mit der Spielweise seines Gegners, gewann aber gegen Ende recht souverän mit 3:1 (-6, +12, +5, +6). Lukas kämpfte sich nach einem 0:2 stark in das Spiel zurück, verlor aber dann leider im fünften Satz. Während Tobi deutlich mit 3:0 sein Einzel gewann, zeigte Niklas ein starkes Spiel, in welchem er sich über fünf Sätze durchsetzen konnte (-6, +12, +4, -10, +7). Linda verlor ihr Spiel mit 0:3, wobei aber vor allem der zweite und dritte Satz durchaus eng waren und somit die Begegnung nicht so eindeutig war, wie das Ergebnis aussagt. Markus W. konnte sich zeitgleich gegen die Nummer 6 aus Herrenberg mit 3:1 durchsetzen (+6, -12, +8, +13). Ein spannendes und enges Spiel war Lukas zweites Einzel an diesem Abend, welches er leider wie schon in der ersten Begegnung mit 2:3 verlor (+12, -10, -7, +8, -7). Wie schon in seinem ersten Einzel brauchte Markus E. einen Satz, um in das Spiel zu kommen und im Anschluss mit 3:1 zu gewinnen. Auch Niklas verlor im Anschluss nur einen Satz gegen seinen Gegner, wodurch sich der Spielstand an diesem Abend auf 8:4 aus Rutesheimer Sicht erhöhte. Leider verlor im Anschluss Tobi nach einer deutlichen 2:0 Führung komplett den Faden und unterlag unglücklich im fünften Satz seine zweite Einzelbegegnung (+6, +4, -8, -5, -12). Somit war es Markus W. vorbehalten, durch seinen zweiten 3:1 Sieg an diesem Abend, den fehlende neunten Siegpunkt zu erzielen.

Es spielten: Lukas Martin (0:2), Markus Eisenhardt (2:0), Niklas Kluge (2:0), Tobias Sauter (1:1), Markus Woelcke (2:0) und Linda Rockenbauch (0:1)
Doppel: Martin/Sauter (1:0), Eisenhardt/Kluge (1:0), Woelcke/Rockenbauch (0:1)

2. Spieltag 2019/2020 - 21. September 2019

Jugend III – Sindelfingen V II 1:6

Am Samstag hatte auch die 3. Jugend das erste Spiel der Saison gegen Sindelfingen V und gleich zwei Spieler meisterten ihr erstes Punktspiel: Finn und Moritz. Im Doppel konnten Minh Duc und Lukas leider keinen Punkt holen, zwei von drei Sätzen verloren sie aber nur sehr knapp und einen davon leider in der Verlängerung. Finn und Moritz machten es in ihrem ersten Doppel gleich spannend: den ersten Satz haben sie knapp verloren, im zweiten Satz schafften sie es in der Verlängerung den Punkt zu holen, der dritte Satz ging wieder knapp an die Gegner bevor sie den vierten und fünften Satz auch wieder knapp für Rutesheim entschieden. In den Einzeln danach hatten es alle schwer, Minh Duc und Lukas konnten leider keinen Satz gewinnen und auch Finn verlor leider in seinem ersten Spiel zwei seiner drei Sätze ganz knapp in der Verlängerung. Moritz hatte etwas mehr Erfolg und schaffte es in seinem ersten Spiel einen Satz zu gewinnen und auch Minh Duc konnte in seinem zweiten Einzel einen Satz für Rutesheim holen. Das Ergebnis am Ende war aber dann doch recht deutlich: Sindelfingen gewann das Spiel mit 6:1. Herzlichen Glückwunsch an unsere beiden Punktspielneulinge Finn und Moritz, die mit ihrem Doppel somit den Trostpunkt für Rutesheim holen konnten.

Es spielten: Minh Duc Nguyen (0:2), Lukas Hauptmann (0:1), Finn Praun (0:1) und Moritz Philippin (0:1)
Doppel: Nguyen/Hauptmann (0:1) und Praun/Philippin (1:0)

2. Spieltag 2019/2020 - 21. September 2019

Jugend I – Schönaich I 4:6

In ihrem ersten Saisonspiel musste die erste Rutesheimer Jugend eine knappe Saisonniederlage gegen Schönaich einstecken. Zu Beginn verloren Max und Niklas äußerst unglücklich ihr Doppel mit 1:3, wobei sie zu Beginn zweimal erst in der Verlängerung unterlagen (-10, -11, +8, -6). Besser lief es bei Lars und Lenny, welche sich recht souverän mit 3:0 durchsetzen konnten. Keine Chance hatte Lars in seinem ersten Spiel gegen die Nummer 1 aus Schönaich (0:3), wie auch Max zeitgleich in seiner ersten Begegnung (0:3). Im Anschluss siegte Niklas nach einer 2:1 Führung im fünften Satz (-7, +8, +6, -4, +9). Ebenfalls über fünf Sätze bestritt Lenny sein erstes Einzel, wobei er aber im letzten Satz seinem Gegner unterlag. Wie schon Lars konnte Max nicht viel gegen die Nummer 1 aus Schönaich ausrichten und er verlor ebenfalls mit 0:3. Besser machte es aber Lars dagegen in seinem zweiten Spiel, welches er deutlich mit 3:0 gewann. In einem spannenden und engen Spiel konnte sich anschließend Niklas zum zweiten Mal an diesem Nachmittag im Entscheidungssatz durchsetzen (+12, +6, -9, -10, +8). Leider konnte Lenny gleichzeitig nur den ersten Satz gewinnen, wodurch zusammenfasend eine unglückliche und äußerst 4:6 Niederlage im ersten Saisonspiel entstand.

Es spielten: Max Dehner (0:2), Lars Thiel (1:1), Niklas Bosch (2:0) und Lenny Häcker (0:2).
Doppel: Dehner/Bosch (0:1), Thiel/Häcker (1:0)

1. Spieltag 2019/2020 - 14. September 2019

Herren III – Renningen II 9:7

Spannender Auftakt von Rutesheim III

In der Kreisliga A Nord empfing Rutesheim III zuhause den Aufsteiger Renningen II. Eines der Schlüsselspiele im Kampf um den Klassenerhalt. Das Spiel begann vielversprechend: Sauter/Henle und Hocker/Peter gewannen ihre Doppel, nur Bayer/Fuchs kamen mit dem Spiel ihrer Gegner nicht zurecht. Das vordere Paarkreuz mit Hocker und Henle und Dieter Sauter in der Mitte setzten nach und bauten den Vorsprung auf 5:1 aus. Doch Renningen gab nicht auf und kämpfte sich auf 7:8 heran. Im Schlussdoppel vergaßen Henle /Sauter alle Unsicherheiten des Saisonbeginns und gewannen souverän das Spiel zum 9:7 für Rutesheim.

Es spielten: Achim Hocker ( 1:1), Dieter Henle (1:1), Dieter Sauter (2:0), Jürgen Bayer (1:1), Michael Fuchs (1:1) und Bernd Peter (0:2)
Doppel: Henle/Sauter (2:0), Hocker/Peter (1:0), Bayer/Fuchs (0:1)

Jugend-Freundschaftsspiele am 09. Juli 2019 gegen Heimsheim

Am 09.07.2019 haben wir zum Saisonabschluss im Jugendtraining zwei Freundschaftsspiele gegen zwei Mannschaften aus Heimsheim durchgeführt. Gegen die erste Mannschaft aus Heimsheim spielten Max, Lars, Christos und Dominik. Das Spiel endete mit einer 2:6 Niederlage für Rutesheim. Nur Lars und Dominik im Doppel und Christos im Einzel konnten jeweils einen Punkt für Rutesheim holen. Gegen die zweite Mannschaft aus Heimsheim spielten Lenny, Maxi, Jakob, Lukas und Minh-Duc. Das Spiel endete mit einem freundschaftlichen Unentschieden 5:5. Für Rutesheim holten die Punkte: Lenny und Maxi im Doppel und Lenny, 2x Jakob und Lukas im Einzel. Insgesamt war es sowohl für Rutesheim als auch für Heimsheim ein schöner Trainingsabend und eine nette Abwechslung in der sonst spielfreien Sommerpause.

1. Herrenmannschaft wird Pokalsieger

In Bestbesetzung mit Christian, Hajü und Adrian trat unsere erste Herrenmannschaft zum Final Four des Bezirkspokals II in Weil im Schönbuch an. Innerhalb des Bezirkspokals II nahmen die Mannschaften der Bezirksklasse sowie der Kreisliga A Nord und Kreisliga A Süd teil. Neben Rutesheim qualifizierten sich der Favorit aus Böblingen, die starken Aufsteiger aus Kuppingen sowie die eher als Außenseiter zu betrachtenden Gärtringer ebenfalls für die Endrunde.

Und wie es das Schicksal so wollte wurde die unsere Mannschaft gleich im Halbfinale den favorisierten Böblingern zugelost. Dies schien aber besonders Hajü zu motivieren, da er zu Beginn gleich die Nummer 1 des Geners mit 3:1 (+5,-7,+11,+6) besiegen konnte. Adrian hingegen war nach überstandener Verletzungspause noch etwas eingerostet und musste sich in seinem ersten Einzel in drei knappen Sätzen geschlagen geben. Die abermalige Führung besorgte dann Christian, der in drei Sätzen (+11,+13,+6) die Oberhand behielt. Im Doppel konnte Böblingen die Partie in der Folge abermals ausgleichen, da Hajü und Adrian beim Stand von 1:1 in den Sätzen etwas den Fokus verloren und die nächsten beiden Sätze verhältnismäßig deutlich an die Gegner abgeben mussten. Diesen Fokus fanden sie jedoch glücklicherweise in ihren zweiten Einzeln wieder, die sie beide in vier Sätzen für sich entscheiden konnten. Der Finaleinzug war dadurch, etwas überraschend, geschafft.

Im Finale kam es dann zur Partie Rutesheim gegen Kuppingen, die sich in anderem Halbfinale mit 4:1 gegen Gärtringen durchgesetzt hatten. Hier sorgte zunächst Adrian für den ersten Punkt, indem er sein erstes Spiel relativ problemlos mit 3:0 Sätzen (+10,+8,+6) gewann. Hajü tat sich gegen die sehr unangenehmen Aufschläge der Kuppnger Nummer 1 schwerer und musste sich deshalb in drei Sätzen geschlagen geben. Wie im Halbfinale zuvor ließ es sich Christian aber nicht nehmen, die Mannschaft vor dem Doppel wieder in Führung zu bringen. Dieses sollte dann zum entscheidenden Spiel des Finales werden: so gingen Hajü und Adrian schnell mit 2:0 Sätzen in Führung, bevor sie in Satz 3 und 4 wenig zusammenbrachten und konsequenterweise den Satzausgleich hinnehmen mussten. Im fünften Satz kämpften sie sich allerdings zu einem 11:9 und sorgten somit für den wichtigen Zwischenstand von 3:1 Punkten. Nachdem Adrian wie zuvor Hajü mit den Aufschlägen der Kuppinger Nummer 1 nicht zurechtkam und das Spiel in vier Sätzen verlor, war es schließlich Hajü vorbehalten mit einem ungefährdeten Dreisatzerfolg (+2,+8,+9) den Pokalsieg perfekt zu machen. Herzlichen Glückwunsch zu diesem nicht unbedingt erwarteten, aber dafür umso schöneren Erfolg!

In der gesamten Pokalrunde traten für Rutesheim an: Adrian Schwake, Hans-Jürgen Jürgensen, Christian Choffat, Markus Hoffmann, Thomas Wagenblast und Joshua Schäfer

2. Herrenmannschaft wird Meister der Kreisliga A Nord

Nachdem die zweite Mannschaft der SKV Rutesheim in den vergangenen Spielzeiten eher ein Mauerblümchendasein in der Nordgruppe der Kreisliga A (ehemals Kreisklasse A) hegte und über gute Mittelfeldplätze nicht hinauskam, holte das Team um Kapitän Christian Ebenau nun zum Rundumschlag aus. Mit der beeindruckenden Bilanz von fünfzehn Siegen aus achtzehn Saisonspielen konnte kein Konkurrent der Rutesheimer Zweiten das Wasser reichen, so dass am Ende mit 31:5 Punkten vor dem SV Gebersheim (28:8) der Titelgewinn und der Aufstieg in die Bezirksklasse gefeiert werden konnte. Somit geht es in der kommenden Saison in der zweithöchsten Spielklasse des Bezirks im vereinsinternen Derby unter anderem gegen die eigene erste Mannschaft.

„Die hungrige Jugend zusammen mit der Erfahrung unserer routinierten Akteure machten letztendlich das Geheimrezept für die rundherum erfolgreiche Saison aus“, sagt Jakob Schwarz, der sich mit einer 22:9-Saisonbilanz im Einzel in die Top Fünf der Liga spielte. Aus der eigenen Jugend gekommen, blühte der inzwischen 25-jährige in der nunmehr abgelaufenen Saison richtig auf, genauso wie Simon Fuchs (24), der nach der Vorrunde mit einer 8:1-Bilanz am vorderen Paarkreuz ins Bezirksklasse-Team befördert wurde. „Spieler wie Thomas Wagenblast, Thorben Schwake und Jürgen Bayer konnten die entstandene Lücke, die durch Simon’s Weggang und den verletzungsbedingten Ausfall von Achim Hocker entstand, aber recht gut schließen“, sagt Bernd Bartos, der seit Jahren eine nicht wegzudenkende Konstante im Rutesheimer Team darstellt – und auch diesmal als einziger alle Pflichtspiele absolvierte. „Die starken Ersatzspieler und ein hochmotivierter Stammkader sorgten letztendlich für den Titelgewinn“, so Jakob Schwarz weiter. Marvin Bayer, mit 24 Jahren ebenfalls zur jüngeren Garde gehörend, bilanziert die Saison mit einem Augenzwinkern: „Wir sind hauptsächlich aufgestiegen, dass wir mal wieder eine Meisterfeier organisieren können.“ Marvin Bayer glänzte mit einer 10:2-Quote am hinteren Paarkreuz genauso wie sein Vater Jürgen (9:4), der somit ebenfalls zu den Leistungsträgern zählte.

Die Saisonbilanzen der meisterlichen Rutesheimer: Simon Fuchs 8:1, Jakob Schwarz 22:9, Christian Ebenau 16:10, Thomas Wagenblast 6:3, Thorben Schwake 8:3, Bernd Bartos 14:12, Achim Hocker 4:1, Dieter Henle 7:2, Joshua Schäfer 3:0, Dieter Sauter 4:0, Jürgen Bayer 9:4, Marvin Bayer 10:2, Dieter Prosenbauer 2:0, Kai Kurz 1:1, Lukas Martin 3:0, Tobias Sauter 0:1, Doppel 40:17.

© Thomas Holzapfel

25. Spieltag 2018/2019 - 11. April 2019

Jugend I – Steinenbronn II 6:0

Gegen die nur zu dritt antretenden Steinenbronner konnte die erste Jugend im Spitzenspiel (erster gegen dritter) einen ungefährdeten 6:0 Sieg einfahren. Während zu Beginn eine Doppelpartie kampflos an die Rutesheim ging, entwickelte sich die zweite Partie zu einem teilweise äußerst engen Spiel. Max und Dominik konnten die ersten beiden Sätze gewinnen, brachten aber im Anschluss das Kunststück zustande, eine deutliche Führung noch in der Verlängerung zu verspielen. Eine konzertiere Leistung zeigten beide im darauffolgenden vierten Satz, welchen sie überzeugend gewannen (+8, +10, -11, +5). In seinem Einzel hatte Lars (mit Ausnahme einer knappen 10:12 Niederlage im dritten Satz) wenig Probleme mit der Spielweise seines Gegenübers. Ein nicht allzu oft auftretendes Szenario zeigte sich im ersten Satz von Max, in welchem er die Zuschauer lange warten ließ, sich dann aber mit 22:20 durchsetzen konnte. Zwar verlor er daraufhin den folgenden Satz, konnte sich aber im Anschluss recht klar in den beiden weiteren Sätzen behaupten. In Anschluss hatte Dominik leider keine Einzelpartie zu bestreiten (da der Gegner nur zu dritt antrat), wodurch dieser Punkt wie schon eine Doppelpartie kampflos an die Rutesheimer ging. Die kämpferisch stärkste Leistung zeigte an diesem Nachholspiel im Training in der Folge Niklas, welcher die ersten beiden Sätze seiner Partie verlor. Nach einem knapp verlorenen zweiten Satz drehte er aber sein Einzel komplett und konnte sich schlussendlich im fünften Satz endgültig durchsetzen (-7, -11, +8, +5, +9).

Durch diesen deutlichen Sieg steigt die erste Rutesheimer Jugend als Meister in der Kreisliga B auf und startet in der kommenden Saison in der Kreisliga A. An dieser Stelle Glückwunsch an die überwiegend in der Mannschaft spielenden Jungs (Lars, Max, Christo und Dominik) sowie auch Niklas und Lenny, welche jeweils zweimal ausgeholfen haben. Insgesamt stellt die Meisterschaft eine geschlossene Mannschaftsleistung dar, was auch daran zu erkennen ist, dass jeder eingesetzte Spieler in der Runde im Schnitt nur zwei Einzelpartien verlor.

Es spielten: Lars Thiel (1:0), Max Dehner (1:0), Dominik Epple und Niklas Bosch (1:0)
Doppel: Dehner/Epple (1:0)

24. Spieltag 2018/2019 - 06. April 2019

Herren IV – Warmbronn III 9:5

Im letzten Saison- und Heimspiel der Runde 2018/2019 konnte die vierte Herrenmannschaft gegen den Tabellenletzten aus Warmbronn nochmals Punkten. Zu Beginn wurden alle drei Doppelbegegnungen über jeweils drei Sätze ausgetragen, wobei die Rutesheimer zwei Partien gewinnen konnten. Lukas und Tobi konnten den ersten Satz erst in der Verlängerung gewinnen, hatten aber dann in der Folge keine Probleme mehr. Gleichzeitig konnten Paddy und Emil in keinem Satz mehr als sieben Punkte erzielen und sie verloren deshalb klar mit 0:3. Eine vom Ergebnis mit 3:0 klare Sache war der Doppelerfolg von Michael und Markus, wobei aber jeder Satz äußert eng war (+10, +9, +9). Während im Anschluss Lukas gegen die Nummer 2 aus Warmbronn klar in drei Sätzen gewann, musste Michael in seiner Partie fünf Sätze absolvieren. Schlussendlich setzte er sich aber im fünften Satz durch und drehte einen zwischenzeitlichen 1:2 Rückstand zu einem Sieg (-5, +9, -9, +7, +9). Paddy hatte in seinem ersten Einzel noch sichtlich Probleme mit einem Ersatzschläger zu agieren und er verlor seine Begegnung mit 1:3. Emil zeigte eine über weite Strecken starke Leistung und holte zweimal einen Rückstand auf und verlor leider schlussendlich im Entscheidungssatz. Tobi gewann seine erste Partie mit 3:0, hatte aber im dritten Satz auch etwas das Glück auf seiner Seite (15:13), dass es nicht noch zu weiteren Sätzen kam. Auf und Ab ging Markus erste Partie, in welcher er nach einer Führung die weiteren zwei Sätze klar verlor. Daraufhin drehte er aber wieder die Partie und gewann schlussendlich deutlich im fünften Satz (+9, -4 -2, +7, +3). Lukas kämpfte in seinem zweiten Einzel stark, musste aber die ersten beiden Sätze jeweils knapp an seinen Gegner abgegeben. Daraufhin drehte aber auch er die Partie komplett und gewann alle weiteren drei Sätze souverän (-8, -9, +3, +5, +5). Die im Verlauf unglücklichste Partie an diesem Abend erlebte aus Rutesheimer Sicht Michael, welcher zweimal einen Rückstand aufholte und dann im fünften Satz in der Verlängerung verlor (-8, +5, -8, +5, -10). Deutlich besser auf seinen ungewohnten Schläger eingestellt konnte Paddy gleichzeitig in seinem zweiten Einzel einen 3:1 Erfolg erzielen. Nach vier überwiegend sehr guten Sätzen (und davon zwei unglücklich verloren) konnte Emil auch in seinem zweiten Einzel ebenfalls keinen Punktgewinn erzielen. Somit kam es zu Tobi zweiter Partie und auch er konnte eine Partie an diesem Abend nochmals komplett drehen. Nach zwei verloren Sätzen zu Beginn ließ er seinem Gegner in den drei weiteren Sätzen keine Chance und gewann schlussendlich im fünften Satz. (-8, -13, +5, +3, +7). Nach Abschluss der gesamten Spielrunde belegt die vierte Rutesheimer Mannschaft somit den sechsten von zehn Tabellenplätzen. Diese Platzierung ist mehr als erfreulich, da man in der Saison davor unerwartet als Dritter aufgestiegen war und nun bei zwei Absteigern sogar vier Mannschaften hinter sich lassen konnte. Positiv war ebenfalls, dass oft die vier jungen Spieler (Joshi, Lukas, Emil und Niklas) zum Zug kamen, welche alle ihre erste Herrensaison spielten und sich dabei beachtlich schlugen.

Es spielten: Lukas Martin (2:0), Michael Fuchs (1:1), Patrick Schneider (1:1), Emil Schächterle (0:2), Tobias Sauter (2:0) und Markus Woelcke (1:0)
Doppel: Martin/Sauter (1:0), Schneider/Schächterle (0:1), Fuchs/Woelcke (1:0)

24. Spieltag 2018/2019 - 06. April 2019

Mötzingen I – Herren I 9:4

In der letzten Partie der Saison ging es mit zwei Ersatzspielern und dem ein oder anderen Wehwehchen bei einigen Rutesheimer Spielern zu den abstiegsbedrohten Mötzingern. Diese zeigten sich von Anfang an hochmotiviert und konnten zwei der drei Anfangsdoppel für sich entscheiden. Für Rutesheim waren Adrian Schwake und Markus Hoffmann in vier Sätzen erfolgreich. In den Einzeln schlug Christian Choffat dann zunächst die Nummer 1 des Gegners in drei Sätzen und glich die Partie zu einem zwischenzeitlichen 2:2 Unentschieden aus. Es sollte für lange Zeit der letzte Punkt für die Mannschaft bleiben, da die restlichen Spiele in der ersten Einzelrunde alle an die Gastgeber aus Mötzingen gingen. Am nächsten dran an einem Punktgewinn waren Joshua Schäfer und Herbert Ott, welche sich jedoch beide in fünf Sätzen geschlagen geben mussten. Herbert verletzte sich dabei bei eigenem Matchball im vierten Satz leicht und konnte danach leider nicht mehr mit voller Kraft weiterspielen. Der an diesem Tag gut aufgelegte Christian Choffat sorgte im Anschluss für den nächsten Rutesheimer Punkt, indem er auch sein zweites Match, diesmal in fünf Sätzen, für sich entschied (+10,-4,+5,-9,+6). Den vierten und letzten Punkt für die Mannschaft holte Adrian Schwake. Nach den beiden verlorenen Spielen im mittleren Paarkreuz war die Niederlage dann aber schließlich perfekt. Beim anschließenden Essen gemeinsam mit der zweiten und vierten Mannschaft war diese allerdings schnell vergessen und man konnte die anderen Ergebnisse und den Aufstieg der “Zweiten” (siehe unten) feiern!

Es spielten: Adrian Schwake (1:1), Christian Choffat (2:0), Markus Hoffmann (0:2), Herbert Ott (0:2), Dieter Henle (0:1) und Joshua Schäfer (0:1)
Doppel: Schwake/Hoffmann (1:0), Choffat/Ott (0:1), Henle/Schäfer (0:1)

24. Spieltag 2018/2019 - 06. April 2019

Gärtringen IIIHerren II 4:9

Spitzenspiel gewonnen & Meisterschaft perfekt gemacht!

Dritter gegen Erster, so waren die Vorzeichen für das Samstagabendspiel bei den Gärtringern, die sich erst eine Woche davor aus dem Titelrennen verabschiedet hatten und auch nur noch theoretische Chancen auf den Relegationsplatz hatten. Unserer Zweiten würde ein Punkt zur vorzeitigen Meisterschaft genügen, um am letzten Spieltag ohne Druck gen Weil der Stadt fahren zu können.Ob dieser guten Ausgangslage ging das Team fokussiert ins Spiel und hatte gleich einen guten Start in den Doppeln. Christian Ebenau bewies einmal mehr ein geschicktes Händchen beim Zusammenstellen der Paarungen. Wagenblast/Bartos zeigten sich im Gegensatz zur Vorwoche weitaus besser disponiert und sicherten nach dem Punktgewinn von Schwarz/Schwake die 2:1-Führung. Insbesondere ein starkes mittleres Paarkreuz mit Thorben Schwake und Thomas Wagenblast sorgte dann für den Ausbau der Führung, die dann von Marvin Bayer und Bernd Bartos auf ein zwischenzeitliches 3:6 geschraubt wurde. Ein clever spielender Jakob Schwarz im Spitzeneinzel war dann für den Gewinn des siebten Punkts verantwortlich. Thomas Wagenblast war es vorbehalten, in einem hart umkämpften und schweißtreibenden Spiel die Nerven zu behalten und den titelbringenden 8. Punkt zu holen.

Mit 27:5 Punkten und drei Zählern Vorsprung auf Platz 2 hat das Team nun den vor der Runde nicht zu erwartenden Titel und den damit verbundenen Aufstieg in die Bezirksklasse sicher nach Rutesheim geholt.

Es spielten: Jakob Schwarz (1:1), Christian Ebenau (0:2), Thomas Wagenblast (2:0), THorben Schwake (2:0), Bernd Bartos (1:0) und Marvin Bayer (1:0)
Doppel: Schwarz/Schwake (1:0), Ebenau/Bayer (0:1), Wagenblast/Bartos (1:0)

23. Spieltag 2018/2019 - 30. März 2019

Malmsheim I – Herren II 3:9

Auch ohne ihren in Belgrad weilenden Kapitän hielt sich unsere Zweite im Spiel gegen die gegen den Abstieg wacker kämpfenden, aber ersatzgeschwächten Malmsheimer schadlos. Falsche bzw zu wenig Ernährung machten einem höheren Sieg einen Strich durch die Rechnung. So kamen die Gastgeber im Doppel 3 und im vorderen Paarkreuz zu Punkten. Da im parallel stattfindenden Spiel einer der beiden härtesten Verfolger unserer Zweiten im Titelrennen unerwartet deutlich Federn lassen musste, ist nun zwei Spieltage vor Schluss der zur Relegation berechtigende Platz Zwei sicher. Aber bei konzentriertem Auftreten in den letzten beiden Spielen könnte der direkte Aufstieg geschafft werden.

Es spielten: Jakob Schwarz (2:0), Thomas Wagenblast (0:2), Thorben Schwake (2:0), Bernd Bartos (1:0), Dieter Sauter (1:0) und Marvin Bayer (1:0)
Doppel: Wagenblast/Bartos (1:0), Schwarz/Schwake (1:0), Sauter/Bayer (0:1)

23. Spieltag 2018/2019 - 30. März 2019

Leonberg/Eltingen VI – Herren IV 6:9

Ein deutlich besseres Abschneiden als in der Vorrunde (jetzt 6:9, damals 1:9) und drei einmal mehr oder einmal weniger kaputte Schläger (Paddy, Niklas und Markus E.) beschreiben im Großen und Ganzen gut das Spiel gegen Leonberg/Eltingen. Zu Beginn verloren Markus E. und Paddy im Doppel klar in drei Sätzen, während sich die anderen beiden Doppel über fünf Sätze streckten. Lukas/Tobi kämpften sich nach eigenem 0:2 Rückstand stark in das Spiel zurück, unterlagen dann aber im Entscheidungssatz. Besser machten es Markus W. und Niklas, welche nach einer 2:1 Führung kurz wackelten, sich aber dann doch am Ende durchsetzen konnten. Nachdem Markus E. einen Satz brauchte, um sich auf seinen Gegner einzustellen, gewann er im Anschluss alle weiteren drei Sätze. Lukas dominierte seinen Gegner zwei Sätze lang, bevor er einen kurzen Durchhänger hatte und sich erst im fünften Satz wieder durchsetzen konnte (+1, +3, -4, -4, +8). Im Anschluss kam Tobi gegen die Nummer drei nur zu jeweils maximal sieben Punkten pro Satz und verlor schlussendlich mit 0:3. Ähnlich und nicht besser lief es zeitgleich bei Paddy, welcher ebenfalls alle drei Sätze verlor. Im hinteren Paarkreuz unterlag in der Folge Markus der Nummer 5 des Gegners mit 1:3 während sich Niklas gegen die Nummer 6 klar mit 3:0 durchsetzen konnte. Lukas konnte sich in seinem zweiten Einzel mit 3:1 durchsetzen, wobei sich jeder Satz äußerts eng gestaltete (+8, -9, +11, +9). Markus E. brachte in seiner Partie das Kunststück fertig klar mit 3:0 zu gewinnen, dabei aber jeden Satz mit jeweils 11:8. Paddy bereitete seinem Gegner im zweiten Einzel mit Niklas Schläger einige Probleme, unterlag aber dann leider unglücklich im vierten Satz mit 11:13. Immerhin einen Satz konnte Tobi im Gegensatz zu seinem ersten Einzel in seiner zweiten Begegnung gewinnen, dennoch verlor er mit 1:3. Ebenso wie schon Paddy spielte Niklas in seinem zweiten Einzel nicht schlecht und unterlag ebenfalls mit 11:13 im vierten Satz. Nach jeweils immer einem in der Verlängerung knapp verloren Satz kam Markus stark zurück und konnte somit zweimal ausgleichen. Leider unterlag er dann seinem Gegner im fünften Satz (-10, +7, -11, +8, -8), wodurch Leonberg/ Eltingen den fehlenden Punkt zum 9:6 Endergebnis erzielen konnte. Zwar steigerte sich die Mannschaft im Vergleich zum Hinspiel deutlich, konnte aber leider nach fast drei Stunden Spielzeit keinen Punkt mit nach Hause nehmen.

Es spielten: Lukas Martin (2:0), Markus Eisenhardt (2:0), Patrick Schneider (0:2), Tobias Sauter (0:2), Niklas Kluge (1:1) und Markus Woelcke (0:2)
Doppel: Martin/Sauter (0:1), Eisenhardt/Schneider (0:1), Kluge/Woelcke (1:0)

23. Spieltag 2018/2019 - 30. März 2019

Magstadt I – Jugend II 2:6

Unsere 2. Jugend verlor ihr letztes Spiel gegen Magstadt leider ziemlich eindeutig mit 2:6. Magstadt trat aus taktischen Gründen nur zu dritt an. Im deshalb einzigen Doppel war es zunächst noch spannend. Nachdem Niklas und Niko 1:2 hinten lagen, verloren sie den vierten Satz, in dem sie eigentlich besser standen, leider in der Verlängerung mit 12:14. Die darauffolgenden Einzel waren alle eindeutig. Gegen die Nr. 1 und auch die Nr. 2 aus Magstadt schafften es weder Niklas noch Niko noch Jakob auch nur einen Satz zu gewinnen. Die einzigen Punkte kamen daher von Maxi, der sein leider einziges Einzel in drei Sätzen gewinnen konnte und von Jakob, der ebenfalls gegen die Nr. 3 gewann, dafür allerdings einen Satz mehr benötigte.

Insgesamt kann unsere 2. Jugend mit der Rückrunde allerdings sehr zufrieden sein. Zum Ende der Saison stehen sie auf einem sehr guten 3. Tabellenplatz. Herzlichen Glückwunsch dazu an Niklas, Lenny, Niko, Jannik, Maxi, Jakob, Minh-Duc und Lukas.

Es spielten: Niklas Bosch (0:2), Nikolaos Tsifotidis (0:2), Jakob Philippin (1:1) und Maximilian Baitinger (1:0)
Doppel: Bosch/Tsifotidis (0:1)

22. Spieltag 2018/2019 - 24. März 2019

Herren III – Kuppingen III 2:9

Am Sonntag empfing Rutesheim dann den Tabellenführer aus Kuppingen. Die Kuppinger haben in den letzten Jahren in großem Stil ausländische Spieler eingekauft und so rückten Spieler, die letztes Jahr noch 3 Klassen höher spielten, nach unten in die Kreisliga A, während die 1. Mannschaft von Kuppingen in die Regionalliga Südwest aufstieg und sie dort die Tabelle anführt. Beide Spitzenspieler im Rutesheimer Spiel waren in der laufenden Runde in Kreisliga und Landesliga noch ungeschlagen.

Trotzdem lieferte Dieter Henle gegen beide einen spannenden Kampf und auch Joshua Schäfer konnte immerhin einen Satz gewinnen. Punkten konnten aber nur erneut Henle /Sauter im Doppel und diesmal Dieter Prosenbauer im hinteren Paarkreuz. Trotz 2:9 hat sich Rutesheim couragiert gewehrt. Musste aber die Überlegenheit von Kuppingen anerkennen

Es spielten: Dieter Henle (0:2), Joshua Schäfer (0:2), Dieter Sauter (0:1), Jürgen Bayer (0:1), Dieter Prosenbauer (1:0) und Michael Fuchs (0:1)
Doppel: Henle/Sauter (1:0), Schäfer/Prosenbauer (0:1), Bayer/Fuchs (0:1)

22. Spieltag 2018/2019 - 23. März 2019

Herren I – Weil der Stadt III 5:9

Nach zuletzt fünf Siegen in Folge musste unsere erste Herrenmannschaft gegen den Aufstiegsaspiranten aus Weil der Stadt mal wieder eine Niederlage hinnehmen. Dabei startete man schon schlecht in die Doppel, da nur Simon und Jakob in ihrem Spiel mit 3:1 Sätzen (-5,+5,+8,+6) erfolgreich waren. Vor allem in der ersten Einzelrunde lief dann aber so gut wie alles gegen Rutesheim. Lediglich Adrian konnte hier seine Partie für sich entscheiden, die restlichen Spiele gingen alle an die Gäste aus Weil der Stadt. Besonders nah dran an einem Punktgewinn waren Hajü und Christian, die sich allerdings beide nach großem Kampf in fünf Sätzen geschlagen geben mussten. Als dann Adrian sein zweites Einzel auch verlor musste man schon mit einer (zu) deutlichen Schlappe rechnen, jedoch kämpfte sich die Mannschaft nochmal zurück in die Partie. Hajü und Christian konnten diesmal ihre Spiele über die volle Distanz für sich entscheiden und auch Markus war in seinem zweiten Einzel in vier Sätzen erfolgreich (-5,+4,+8,+13). Beim Stand von 5:8 aus Rutesheimer Sicht war es dann allerdings die knappe Niederlage von Simon, welche ein mögliches Comeback der Mannschaft jedoch leider verhinderte.

Übernächste Woche geht es für die erste Mannschaft zum Abschluss der Runde nach Mötzingen.

Es spielten: Adrian Schwake (1:1), Hans-Jürgen Jürgensen (1:1), Christian Choffat (1:1), Markus Hoffmann (1:1), Simon Günther (0:2) und Jakob Schwarz (0:1)
Doppel: Schwake/Hoffmann (0:1), Jürgensen/Choffat (0:1), Günther/Fuchs (0:1)

22. Spieltag 2018/2019 - 23. März 2019

Oberjettingen II – Herren III 9:5

Am Samstag fuhr Rutesheim III nach Oberjettingen zum Tabellenvierten. Traditionellerweise tut sich Rutesheim schwer gegen diese Mannschaft.

In den Eingangsdoppeln konnten nur Sauter / Henle punkten. Dann folgte ein spannender Kampf über 5 Sätze von Joshua Schäfer gegen den Oberjettinger Spitzenspieler, leider ohne Happy End. Immerhin konnten im ersten Einzeldurchgang Dieter Henle, Dieter Sauter und Michael Fuchs gewinnen und somit auf 4:5 verkürzen. Der zweite Durchgang fing vielversprechend an. Dieter Henle beherrschte den gegnerischen Spitzenspieler sicher und glich zum 5:5 aus. Danach gab es zwar noch sehenswerte Spiele, insbesondere von Dieter Sauter, aber keinen Punkt mehr für Rutesheim. Rutesheim kehrte mit einer 5:9-Niederlage zurück, im Bewusstsein, gut gespielt zu haben aber auch traurig mit dem Ergebnis.

Es spielten: Dieter Henle (2:0), Joshua Schäfer (0:2), Dieter Sauter (1:1), Marvin Bayer (0:2), Dieter Prosenbauer (0:2) und Michael Fuchs (1:1)
Doppel: Henle/Sauter (1:0), Schäfer/Prosenbauer (0:1), Bayer/Fuchs (0:1)

22. Spieltag 2018/2019 - 23. März 2019

Sindelfingen IIIJugend I 1:6

Im Punktspiel gegen den Tabellenvorletzten konnte die erste Jugend einen vom Ergebnis her klaren 6:1 Sieg einfahren, wobei aber im Spielverlauf einige enge Partien auftraten. So konnten zu Beginn beide Doppel erst im fünften Satz gewonnen werden. Lars und Christo erspielten sich eine 2:1 Führung, mussten dann aber noch bis in die Verlängerung des fünften Satzes gehen (-9, +6, +7, -3, +12). Einem 1:2 Rückstand standen Max und Dominik in deren Doppelbegegnung gegenüber, beide konnten aber nochmal das Ruder herumreißen und gewannen die Partie ebenfalls im fünften Satz (+6, -7, -13, +6, +8). In seinem Einzel hatte Max, mit Ausnahme des zweiten Satzes, wenig Probleme mit seinem Gegner und er gewann mit 3:1. Gleichzeitig konnte auch Lars einen klaren 3:0 Sieg in seiner Begegnung erzielen. Vom Ergebnis her klar mit 3:0 gewann auch Dominik seine Einzelpartie, wobei er aber in zwei von drei Sätzen erst in der Verlängerung mit 13:11 gewann. Keine schlechte Partie zeigte im Anschluss Christo, welcher immer abwechselnd einen Satz verlor und gewann. Leider konnte er sich dann im fünften Satz nicht gegen seinen Gegner durchsetzen (+5, +7, -8, +6, -4). Somit kam Lars noch zu seiner zweiten Partie, welche wie an diesem Samstagnachmittag oftmals, aus Rutesheimer Sicht von Ergebnis her klar mit 3:0 gewonnen wurde. Aber auch Lars tat sich in zwei von drei Sätzen schwer und konnte dabei erst in Verlängerung siegen (+12, +6, +11). Durch diesen Sieg im vorletzten Saisonspiel kletterte die erste Rutesheimer Jugend in der Tabelle auf den zweiten Platz.

Es spielten: Lars Thiel (2:0), Max Dehner (1:0), Christo Tsifotidis (0:1) und Dominik Epple (1:0)
Doppel: Thiel/Tsifotidis (1:0), Dehner/Epple (1:0)

22. Spieltag 2018/2019 - 23. März 2019

Höfingen I – Jugend II

Gegen Höfingen holte die 2. Jugend einen verdienten 6:0-Sieg, der aber in den einzelnen Ergebnissen nicht ganz so klar war. Niklas und Lenny gewannen ihr Doppel in drei Sätzen, Jannik und Maxi taten sich in den ersten vier Sätzen sehr schwer, erst im fünften Satz gab es einen hohen 11:2-Sieg. Niklas verlor unglücklich im Einzel den ersten Satz mit 13:15, musste dann noch einmal einen Satz mit 10:12 abgeben, den fünften konnte sich dann Niklas mit 11:1 klar holen. Auch in den Einzeln bei Lenny und Maxi ging jeweils ein Satz in der Verlängerung an die Gastgeber. Nur Jannik holte seinen Siegpunkt in drei gefahrlosen Sätzen.

Es spielten: Niklas Bosch (1:0), Lenny Häcker (1:0), Jannik Epple (1:0) und Maximilian Baitinger (1:0)
Doppel: Bosch/Häcker (1:0), Epple/Baitinger (1:0)

21. Spieltag 2018/2019 - 17. März 2019

Herren II – Gebersheim I 9:1

Sonntagmorgen und Spitzenspiel. Alles deutete im Vorfeld daraufhin, dass alle Beteiligten den Sonntagsbraten wohl erst zur Kaffee-und-Kuchen-Zeit zu sich würden nehmen können. Zumal man in der Hinrunde über die volle Distanz gehen und den Gebersheimer bei der 7:9-Niederlage gratulieren musste.
Doch der Hunger und der Wunsch auf ein frühes Mittagessen war bei den Rutesheimern wohl so stark ausgeprägt, dass der Tabellenzweite aus der Nachbargemeinde förmlich überrollt wurde.
In die Karten spielte dabei sicherlich der famose Auftakt in den Doppeln, die in letzter Zeit eher geschwächelt hatten, dieses Mal aber nichts anbrennen (Achtung Wortspiel ;-)) liessen und für einen Traumstart mit einer 3:0-Führung sorgten.
Einzig der auf sein Team sichtlich stolze Mannschaftsführer Christian „Ebi“ Ebenau sorgte dann für den Ehrenpunkt der Gäste, wobei er trotz aufopferungsvollem Kampf seinem Gegenüber gratulieren musste. Ansonsten war es der mannschaftlichen Geschlossenheit zu verdanken, dass im Anschluß alle weiteren zu vergebenen Punkte in Rutesheim verblieben.
Mit nunmehr 25:5 Punkten hat das Team nun bei drei noch ausstehenden Partien und drei Punkten Vorsprung (sowie einem tollen Spielverhältnis) alle Trümpfe auf der Hand, die zu Saisonbeginn selbst in den kühnsten Träumen nie erwartete Meisterschaft und den Aufstieg in die Bezirksklasse zu schaffen. Es gilt für alle Akteure die Konzentration hochzuhalten in den verbleibenden drei Spielen!

Es spielten: Jakob Schwarz (2:0), Christian Ebenau (0:1), Thomas Wagenblast (1:0), Thorben Schwake (1:0), Bernd Bartos (1:0) und Jürgen Bayer (1:0)
Doppel: Bartos/Bayer (1:0), Schwarz/Ebenau (1:0), Wagenblast/Schwake (1:0)

21. Spieltag 2018/2019 - 17. März 2019

Herren IV – Gebersheim II 9:4

Aufgrund eines Doppelspieltags stand die vierte Rutesheimer Mannschaft nach dem Samstagabendsieg gegen Weil der Stadt am Sonntagmorgen schon wieder in Rutesheim an der Platte. Hatte man am Abend davor noch 2:1 nach den Doppeln geführt, gingen an diesem morgen zwei von drei Doppelbegegnungen an Gebersheim. Während Lukas/Tobi klar mit 3:0 gewannen, konnten Paddy/Markus und auch Emil/Niklas an diesem Morgen nur jeweils einen Satz gewinnen. Lukas drehte nach einer unglücklichen 12:14 Niederlage im ersten Satz in der Folge seine Einzelbegegnung und gewann diese mit 3:1. Auch Paddy konnte zeitgleich einen 0:1 Rückstand noch zu seinem Sieg drehen, hatte aber im vierten Satz mit 15:13 auch etwas das Glück auf seiner Seite. Emil gewann im Anschluss seine Partie klar mit 3:0, während sich Tobi über drei Sätze mühte, aber dennoch ebenfalls gewann. Auch Niklas brauchte vier Sätze, konnte sich aber schlussendlich auch mit 3:1 durchsetzen. Nachdem Markus den ersten Satz noch recht klar gewann, entwickelten sich in der Folge jeweils enge Sätze, in denen er leider keinen mehr für sich entscheiden konnte (+6, -8, -9, -8). Lukas führte in seinem zweiten Einzel mit 3:1, bevor er im vierten Satz unglücklich mit 12:14 unterlag. Im Entscheidungssatz konnte er aber die Begegnung durch ein 11:5 recht deutlich gewinnen. Außer durch ein 12:10 im dritten Satz konnte Paddy zeitgleich gegen die Nummer 1 aus Gebersheim nicht viel ausrichten und er unterlag mit 1:3. Eine deutliche Sache war im Anschluss der klare 3:0 Sieg von Emil in dessem zweiten Spiel. Etwas mehr kämpfen musste dagegen Tobi, welcher erst einen Satz verlor, dann aber alle weiteren drei gewinnen konnte. Durch diesen 9:4 Sieg und den 9:6 Sieg am Abend davor gegen Weil der Stadt konnte die Mannschaft einen enormen Schritt Richtung Klassenerhalt machen. Zwischenzeitlich rutschte die Mannschaft nun sogar auf den sechsten von zehn Plätzen und sollte bei noch zwei eigenen Partien nichts mehr mit den Abstiegsplätzen zu tun haben.

Es spielten: Lukas Martin (2:0), Patrick Schneider (1:1), Emil Schächterle (2:0), Tobias Sauter (2:0), Niklas Kluge (1:0) und Markus Woelcke (0:1)
Doppel: Martin/Sauter (1:0), Schneider/Woelcke (0:1), Schächterle/Kluge (0:1)

21. Spieltag 2018/2019 - 16. März 2019

Herren I – Höfingen I 9:5

Fünfter Sieg in Folge für unsere erste Herrenmannschaft! Gegen den Tabellenvorletzten aus Höfingen gab es gleich zwei Dinge zu feiern: Neben dem erneuten Gewinn von zwei Punkten für die Tabelle war dabei die Rückkehr von Herbert Ott an die Platte nach über 1 1/2 Jahren Verletzungspause besonders erfreulich.

Rutesheim startete ordentlich in die Partie und entschied zwei der drei Anfangsdoppel für sich. Adrian Schwake und Markus Hoffmann waren in vier, Christian Choffat und Jakob Schwarz in drei Sätzen erfolgreich. In den Einzeln konnte Adrian dann zunächst die Führung auf 3:1 ausbauen, bevor sich Simon trotz guter Leistung knapp in fünf Sätzen (+5,-6,-7,+9,-3) gegen die Nummer 1 des Gegners geschlagen geben musste. Im mittleren Paarkreuz wurden ebenfalls die Punkte geteilt, da auch Markus in seinem ersten Einzel etwas unglücklich in fünf Sätzen das Nachsehen hatte. Christian zeigte hingegen in den entscheidenden Momenten Nervenstärke und gewann sein Match in vier Sätzen (+9,+8,-10,+8). Nach der erwartbaren Niederlage von Herbert war es Jakob, der bei seinem ersten Einzelerfolg für das spannendste Match des Tages sorgte. Hierbei gelang es ihm mit einer kämpferisch und spielerisch starken Leistung einen 0:2 Satzrückstand noch in einen Sieg zu drehen (-9,-9,+7,+8,+7). Die positive Wirkung dieses Sieges schwappte dann auch auf den Rest der Mannschaft über – so schlug Adrian die Höfinger Nummer 1 überraschend deutlich und auch Christian hatte bei seinem zweiten Einzelerfolg des Tages wenig Mühe. Lediglich Simon musste sich in seinem zweiten EInzel wieder knapp geschlagen geben (+10,-11,-8,-9). Durch die Siege von Markus und Jakob, die jeweils in drei Sätzen erfolgreich waren, fiel diese Niederlage allerdings nicht weiter ins Gewicht und die Mannschaft durfte sich verdientermaßen über den zehnten Saisonsieg freuen.

Es spielten: Adrian Schwake (2:0), Simon Fuchs (0:2), Christian Choffat (2:0), Markus Hoffmann (1:1), Jakob Schwarz (2:0) und Herbert Ott (0:1)
Doppel: Schwake/Hoffmann (1:0), Fuchs/Ott (0:1), Choffat/Schwarz (1:0)

21. Spieltag 2018/2019 - 16. März 2019

Weil der Stadt V – Herren IV 6:9

Gegen Weil der Stadt V kam die vierte Herrenmannschaft gut in das Spiel und konnte zwei der drei Eingangs gespielten Doppel für sich entscheiden. Während sich Lukas/Tobi und Emil/Niklas mit 3:1 und 3:0 recht klar durchsetzen konnte, mussten Markus/Paddy leider trotz eines starken Kampfes eine 2:3 Niederlage hinnehmen (-4, -5, +5, +2, -4). In der Folge zeigten sowohl Markus (-7, -11, +10, +6, +9) als auch Lukas (-8, -10, +4, +9, +10) sehr starke Leistungen und konnten dadurch jeweils einen 0:2 Rückstand noch zu einem Sieg drehen. Nicht weniger spannend war es anschließend bei Emil, welcher sich ebenfalls über fünf extrem enge Sätze kämpfte (-10, +9, -9, +11, -11), leider aber am Ende unglücklich in der Verlängerung verlor. Nicht der Abend von Paddy war es an diesem Tag und so verlor er sein erstes Einzel mit 1:3. Auch bei Niklas entwickelnde sich ein sehr spannendes Spiel über fünf Sätze, in welchem er sich beispielweise im dritten Satz mit Sage und Schreibe 22:20 durchsetzen konnte und schlussendlich mit 3:2 gewann. Das deutlichste Spiel war an diesem Tag Tobi‘s erstes Einzel, welches er klar mit 3:0 für sich entscheiden konnte. Vom Ergebnis her deutlich verlor Lukas in der Folge seine zweite Partie, wobei er stark kämpfte und zweimal unglücklich in der Verlängerung verlor (-8, -11, -10). Zeitgleich wurde es bei Markus von Satz zu Satz immer enger, dennoch konnte er sich mit 3:0 durchsetzen (+6, +9, +10). Wie schon in seinem ersten Einzel kam auch Paddy im Anschluss nicht richtig in seine zweite Partie und er unterlag mit 0:3. Emil machte es dagegen bei seinem 3:0 Sieg zwei Sätze lang extrem spannend, bevor er im letzten Satz seinem Gegner keine Chance ließ (+13, +10, +1). Während anschließend Tobi klar mit 0:3 unterlag konnte Niklas mit seinem 3:0 im Anschluss den 9:6 Siegpunkt für die Rutesheimer Jungs holen.

Es spielten: Lukas Martin (1:1), Markus Eisenhardt (2:0), Patrick Schneider (0:2), Emil Schächterle (1:1), Tobias Sauter (1:1) und Niklas Kluge (2:0)
Doppel: Martin/Sauter (1:0), Eisenhardt/Schneider (0:1), Schächterle/Kluge (1:0)

21. Spieltag 2018/2019 - 16. März 2019

Gärtringen IIIJugend I 3:6

Einen glücklichen Sieg brachte die 1. Jugend aus Gärtringen nach Hause. Nach den Anfangsdoppeln stand es Unentschieden, Lars und Christo gewannen in drei knappen Sätzen, Lenny und Max verloren im vierten Satz leider mit 10:12, so dass es keinen Entscheidungssatz mehr gab. Lars dominierte in den ersten beiden Sätzen, im dritten Satz spielte der Gegner derart überlegt und Lars verlor mit 5:11. Sein Spiel konnte der Gegner aber im nächsten Satz nicht durchhalten und Lars gewann das erste Einzel. Auch Max musste nach zwei gewonnenen Sätzen mit 9:11 den dritten abgeben, gewann dann den vierten in der Verlängerung mit 12:10. Christo und Lenny kamen in ihren ersten Einzeln mit ihren Gegnern nicht zurecht und damit war der Spielstand wieder ausgeglichen. Dafür stellten Lars und Max mit jeweils drei klaren Satzgewinnen die Führung wieder her. In seinem zweiten Einzel musste Christo im ersten Satz eine klare Niederlage einstecken, gewann dann zwei Sätze, gab den vierten trotz 10:6-Führung mit 11:13 ab, wuchs aber dann über sich hinaus und konnte das drohende Unentschieden in einen 6:3-Sieg verwandeln.

Es spielten: Lars Thiel (2:0), Max Dehner (2:0), Christo Tsifotidis (1:0) und Lenny Häcker (0:1)
Doppel: Thiel/Tsifotidis (1:0), Dehner/Häcker (0:1)

21. Spieltag 2018/2019 - 16. März 2019

Jugend II – Renningen II 1:6

Eine deutliche Niederlage musste unsere 2. Jugend am Samstag gegen Renningen einstecken. Niko und Jakob unterlagen dem Gegner im Doppel deutlich nach drei Sätzen. Minh-Duc und Lukas kämpften sich über fünf Sätze und konnten schließlich den letzten Satz mit 11:6 für Rutesheim entscheiden. Damit holten sie den einzigen Punkt des Tages. Die Einzel waren zwar teilweise knapp, z.B. verlor Niko sein erstes Spiel im fünften Satz und Jakob hatte Pech und verlor zwei von drei Sätzen leider in der Verlängerung. Lukas und Niko in seinem zweiten Spiel konnten jeweils einen Satz gewinnen. Insgesamt ist das Ergebnis mit 1:6 allerdings eindeutig gewesen.

Es spielten: Nikolaos Tsifotidis (0:2), Jakob Philippin (0:1), Minh-Duc Nguyen (0:1) und Lukas Hauptmann (0:1)
Doppel: Tsifotidis/Philippin (0:1), Nguyen/Hauptmann (1:0)

20. Spieltag 2018/2019 - 09. März 2019

Schönbuch I – Herren I 1:9

Nach dem Sieg gegen Leoberg/Eltingen in der Vorwoche startete unsere erste Herrenmannschaft mit großem Selbstvertrauen in die Begegnung gegen Schönbuch. Schnell entwickelten sich in den ersten beiden Doppeln zwei spannende Spiele, da sowohl Schwake/Hoffmann als auch Fuchs/Choffat nach einer 2:0 Satzführung doch über die volle Distanz von fünf Sätzen gehen mussten. Beide Doppel behielten im entscheidenden Satz allerdings die Nerven und gewannen diesen schließlich mit 13:11 bzw. 11:7 und somit auch die gesamte Partie. Den für Rutesheimer Verhältnisse unüblichen 3:0 Start in den Doppeln machten dann Jürgensen/Henle durch ihren Viersatzerfolg (+6,-15,+8,+9) perfekt. In den Einzeln wurden im vorderen Paarkreuz von Adrian und Hajü zunächst die Punkte geteilt, bevor Simon und Christian den Vorsprung auf ein zwischenzeitliches 6:1 weiter ausbauen konnten. Während Simon dabei bei seinem 3:0 Erfolg ziemlich schnell fertig war, musste sich Christian durch ein regelrechtes Marathonmatch kämpfen. Dieses entschied er jedoch nach über 30 Minuten reine Spielzeit schließlich in fünf Sätzen (+14,-8,+5,-6,+8) für sich. Auch im hinteren Paarkreuz gingen in der Folge beide Punkte an Rutesheim. Markus war hierbei in drei, Dieter in fünf Sätzen erfolgreich. Vor allem der Sieg von Ersatzmann Dieter ist hierbei besonders hoch zu bewerten, da er sich nach einem 0:2 Satzrückstand nochmal in die Partie kämpfte und diese am Ende knapp, aber verdient für sich entscheiden konnte (-9,-8,+7,+8,+9). Davon beflügelt machte Adrian den endgültigen Schönbucher KO mit Hilfe seines zweiten Einzelsieges schließlich perfekt. Der 9:1 Erfolg war hierbei im Ergebnis vielleicht etwas deutlicher als der Spielverlauf, trotzdem bestätigt er die gute Form, in der sich die erste Herrenmannschaft aktuell befindet.

Nächste Woche gegen Höfingen kann der aktuell vierte Tabellenplatz, auf welchem sich die Mannschaft befindet, weiter abgesichert werden.

Es spielten: Adrian Schwake (2:0), Hans-Jürgen Jürgensen (0:1), Simon Fuchs (1:0), Christian Choffat (1:0), Markus Hoffmann (1:0) und Dieter Henle (1:0)
Doppel: Schwake/Hoffmann (1:0), Fuchs/Choffat (1:0), Jürgensen/Henle (1:0)

19. und 20. Spieltag 2018/2019 - März 2019

Magstadt I – Herren II 6:9

Es spielten: Jakob Schwarz (2:0), Christian Ebenau (0:2), Thorben Schwake (2:0), Bernd Bartos (0:2), Joshua Schäfer (2:0) und Jürgen Bayer (2:0)
Doppel: Bartos/Bayer (0:1), Ebenau/Schwake (0:1), Schwarz/Schäfer (1:0)

Herren II – Münklingen I 8:8

Es spielten: Jakob Schwarz (1:1), Christian Ebenau (0:2), Thomas Wagenblast (2:0), Thorben Schwake (0:2), Bernd Bartos (2:0) und Kai Kurz (1:1)
Doppel: Schwarz/Kurz (1:1), Ebenau/Schwake (0:1), Wagenblast/Bartos (1:0)

Herren II – Höfingen II 9:2

Es spielten: Jakob Schwarz (2:0), Christian Ebenau (2:0), Bernd Bartos (0:1), Dieter Henle (1:0), Jürgen Bayer (1:0) und Dieter Prosenbauer (1:0)
Doppel: Bartos/Bayer (1:0), Schwarz/ebenau (0:1), Henle/Prosenbauer (1:0)

Punktegaranten im Auswärtsspiel in Magstadt waren mit insgesamt sechs Zählern Thorben Schwake sowie im hinteren Paarkreuz Joshua Schäfer und Jürgen Bayer. Somit blieb der Mannschaft der Gang ins Abschlussdoppel erspart, in dem sie sich verletztungsbedingt auch schwer getan hätte.

Zu einem wahren Krimi entwickelte sich dann das Spitzenspiel des Spieltags gegen den Tabellendritten aus Münklingen. Hatte man die Gäste in der Vorrunde noch mit 9:2 überrollt rechnete niemand im Rutesheimer Lager mit einem ähnlich klaren Ergebnis und einen Sieg hatte wohl niemand auf der Rechnung. Dass es dann am Ende doch irgendwie ein gefühlter Sieg war konnte der Tatsache geschuldet werden, dass es die Sechs schafften, einen 5:8-Rückstand noch zu egalisieren. Zuerst verkürzte Bernd Bartos nach vier abgewehrten Matchbällen und einem 15:13-Erfolg im Entscheidungssatz auf 6:8, bevor an der Nebenplatte Kai Kurz ebenso mit einem 3:2-Sieg den nächsten Punkt holte. Somit musste das Abschlussdoppel zwingend gewonnen werden, sollte etwas zählbares auf der Habenseite verbucht werden. Und so richtig glaubte keiner an das neuformierte Doppel Schwarz/Kurz, zumal Kai Kurz nach fünfjähriger Spielpause nur über ganz wenig Spielpraxis verfügte. Doch die beiden wuchsen über sich hinaus, ergänzten sich kongenial in ihren Aktionen und konnten mit kontrolliertem Angriffspiel den 1:2-Satzrückstand noch drehen und mit herrlichen Ballwechseln den vielumjubelten Punkt zum 8:8-Endstand erzielen. Zuvor hatte bereits ein ganz starker Thomas Wagenblast mit zwei Siegen im Einzeln und einem Erfolg im Doppel für eine gute Grundlage gesorgt. Bei insgesamt neun 5-Satz-Spielen war es nicht verwunderlich, dass es vom ersten bis zum letzten Ballwechseln an diesem Abend rund 4 Stunden und 20 Minuten dauerte.

Schneller ging es dann am Sonntagmorgen gegen das Schlusslicht aus Höfingen, welches mit 9:2 bezwungen werden konnte.

20. Spieltag 2018/2019 - 09. März 2019

Herren IV – Sindelfingen IV 1:9

Am vergangenen Samstag stand nach zwei Auswärtsspielen wieder einmal ein Heimspiel für die vierte Rutesheimer Mannschaft auf dem Plan, bei dem der Tabellendritte aus Sindelfingen zu Gast war. Zu Beginn hielten jeweils die Doppelpaarungen Emil/Tobi & Bernd/Markus in deren Begegnungen gut mit, verloren aber dennoch beide mit 1:3. Im Anschluss hatten auch Niklas und Linda nicht mehr Glück, weshalb die beiden bereits nach drei Sätzen ihren Gegnern gratulieren mussten. Gegen die Nummer 2 aus Sindelfingen zeigte in der Folge Bernd ein gutes Spiel, in welchem er sich eine 2:1 Führung herausspielte. Leider verlor er in Anschluss den vierten Satz knapp und daraufhin auch den entscheidenden fünften Satz (-4, +7, +6, -9, -7). Zeitgleich hatte der an diesem Tag auf Position zwei aufgestellte Emil gegen die Nummer 1 des Gegners keine Chance, wobei er in keinem Satz mehr als vier Punkte für sich erzielen konnte. In seiner Einzelbegegnung steigerte sich Tobi von Satz zu Satz und konnte dadurch nach einem 0:2 Rückstand ausgleichen. Endgültig drehte er dann seine Partie im fünften Satz als er auch diesen und somit das Spiel gewann (-6, -9, +7, +4, +7). Niklas verbesserte sich ebenfalls von Satz zu Satz, kam aber leider nicht über ein 9:11 im dritten Satz hinaus. Eine äußert enge Partie entwickelte sich bei Markkus, welcher den ersten Satz klar mit 2:11 verlor, den darauffolgenden aber mit 12:10 gewann. Leider verlor er aber sehr unglücklich in der Folge die beiden weiteren Sätze mit jeweils 9:11. In ihrem Einzel kam Linda immer besser in das Spiel und konnte nach zwei verloren Sätzen den dritten mit 11:8 für sich entscheiden. Leider schaffte sie es trotz guter Leistung nicht in den Entscheidungssatz, da sie im vierten Satz knapp mit 9:11 verlor. Wie bereits zu Beginn Emil hatte auch Bernd gegen die Nummer 1 der Sindelfinger keine Chance und auch er kam nicht über vier gewonnen Punkte pro Satz hinaus. Somit verlor die Mannschaft recht deutlich mit 1:9, hatte aber durchaus in 1-2 Partien die Chance auf einen weiteren Sieg.

Es spielten: Bernd Peter (0:2), Emil Schächterle (0:1), Tobias Sauter (1:0), Niklas Kluge (0:1), Markus Woelcke (0:1) und Linda Rockenbauch (0:1)
Doppel: Schächterle/Sauter (0:1), Peter/Woelcke (0:1), Kluge/Rockenbauch (0:1)

19. Spieltag 2018/2019 - 03. März 2019

Herren I – Leonberg/Eltingen IV 9:6

Durch einen knappen, aber verdienten Erfolg gegen den Tabellenzweiten aus Leonberg/Eltingen dürfte unsere erste Herrenmannschaft nun endgültig nichts mehr mit dem Abstieg zu tun haben!

Dabei startete die Mannschaft, wie so häufig in der Rückrunde, eher schwach aus den Doppeln. Den einzigen Doppelerfolg des Tages durften Schwake/Hoffman mit 3:0 Sätzen feiern, wohingegen sich Fuchs/Choffat sowie Jürgensen/Wagenblast jeweils in fünf Sätzen geschlagen geben mussten. Jürgensen/Wagenblast konnten dabei leider im vierten Satz einige Matchbälle nicht nutzen und verloren am Ende denkbar unglücklich mit 10:12 im entscheidenen fünften Satz. In den Einzeln drehten dann allerdings Adrian und Hajü die Partie und brachten die Mannschaft mit 3:2 in Führung. Dank der Erfolge von Christian und Markus konnte diese auch bis in die zweite Einzelrunde gehalten werden. Hier musste sich zunächst Adrian knapp der Nummer 1 des Gegners geschlagen geben (-11,+4,-11,+3,-7), bevor der stark aufspielende Hajü durch seinen zweiten Einzelerfolg (-6,+5,+12,+15) die Führung wiederholte. Auch Christian konnte seine zweite Partie des Tages für sich entscheiden, bevor auch Simon durch seinen Viersatzsieg (-3,+10,+9,+8) endlich den ersten Einzelsieg im Jahr 2019 feiern durfte. Nach der knappen 1:3 Niederlage von Markus war es schießlich Thomas, der dank eines nie gefährdeten 3:0 Erfolgs den Sieg perfekt machte.

Die erste Herrenmannschaft steht aktuell mit einer Bilanz von 16:12 Punkten auf Tabellenplatz 4 (von 10).

Es spielten: Adrian Schwake (1:1), Hans-Jürgen Jürgensen (2:0), Simon Fuchs (1:1), Christian Choffat (2:0), Markus Hoffmann (1:1) und Thomas Wagenblast (1:1)
Doppel: Schwake/Hoffmann (1:0), Fuchs/Choffat (0:1), Jürgensen/Wagenblast (0:1)

19. Spieltag 2018/2019 - 02. März 2019

Magstadt II – Herren IV 8:8

Sowohl die zweite als auch vierte Herrenmannschaft traten am vergangenen Samstag zeitgleich zu ihren Auswärtsspielen in Magstadt an. Dabei entwickelte sich bei der vierten Mannschaft ein Abstiegskrimi, welcher erst nach vier Stunden durch das Abschlussdoppel entschieden wurde. Für die erste Überraschung sorgten zu Beginn Lukas und Tobi durch ihren (wenn auch etwas glücklichen) 3:2 Sieg gegen das Doppel Nr. 1 aus Magstadt (-7, +9, -7, +10, +10). Markus E. und Manu taten sich in ihrem Doppel dagegen sehr schwer (0:3) was aber auch daran lag, dass zu diesem Zeitpunkt beide nicht sonderlich gut eingespielt waren. Verlass war aber auf das dritte Doppel (Gerald & Markus W.), welches einen 1:2 Rückstand souverän drehte (-4, +9, -7, +3, +4). Lukas kämpfte in der Folge gegen die Nummer 1 des Gegners stark, musste aber leider nach vier Sätzen seinem Gegner gratulieren. Der immer besser spielende Manu konnte dagegen (wenn auch in vielen knappen Sätzen) sich mit 3:1 in seinem Spiel durchsetzen. Die an diesem Abend in dem mittleren Paarkreuz agierenden Markus E. und Gerald hatten während ihrer ersten Einzelbegegnung beide Pech, denn sie unterlagen jeweils mit 2:3 ihren Gegnern. Auch Marks und Tobi verloren in der Folge synchron mit jeweils 0:3, zumindest Tobi hatte aber in zwei Sätzen die Chance auf einen Satzgewinn (-12, -6, -10). Wie bereits zuvor Lukas konnte auch Manu gegen die Nummer 1 aus Magstadt wenig auszurichten und verlor ebenfalls mit 1:3. Zeitgleich konnte sich Lukas mit 3:0 durchsetzen, musste dabei aber von Satz zu Satz immer mehr kämpfen (+5, +9, +10). In der Folge gewann zwar Markus E. mit 3:1, währenddessen verlor aber Gerald mit 1:3, wodurch die Mannschaft deutlich mit 5:8 hinten lag. Damit war auch klar, dass in diesem wichtigen Spiel nur noch ein Unentschieden für die Rutesheimer möglich war, wofür aber alle verbleibenden drei Spiele gewonnen werden mussten. Fast schon verloren war dabei Tobis zweites Einzel, in welchem er die ersten beide Sätze nicht gut spielte und jeweils klar mit 6:11 unterlag. Nach einem knapp gewonnenen dritten Satz drehte er aber seine Begegnung komplett zu seinen Gunsten und gewann letztlich mit 11:6 im fünften Satz. Nicht weniger spannend war es zeitgleich bei Markus, welcher nach zwei klar gewonnen Sätzen eigentlich sein Spiel vollkommen im Griff hatte (+2, +6). Nachdem er in der Folge die beiden weiteren Sätze verlor, brachte erst ein 13:11 Erfolg im fünften Satz den wichtigen siebten Punkt für die Rutesheimer. Somit war klar, dass ein Sieg im Abschlussdoppel zu einem wichtigen Unentschieden führte, eine Niederlage beutete dagegen den Sieg der Magstädter. Unter zahlreicher Unterstützung der restlichen Mannschaft, mitgereisten Fans und der zweiten Mannschaft entwickelte sich in der Folge eine extrem spannende Begegnung, welche Markus E. und Manu bestritten. Der Beginn war dabei äußerst bescheiden als die beiden die ersten beiden Sätze jeweils in der Verlängerung verloren (15:17 & 10:12). Die drohende Niederlage konnten sie aber in der Folge durch einen deutlichen 11:6 Satzgewinn abwenden, was zu einem Aufatmen bei allen anwesenden Rutesheimern führte. In der Folge entwickelten sich zwei äußerst enge und spannende Sätze, in welchen sich kein Doppel deutlich absetzen konnte. Riesige Freunde brach aber nach fünf Sätzen auf Rutesheimer Seite aus, da deren Jungs die folgenden beiden engen Sätzen gewinnen konnten (13:11 & 12:10). Durch diesen enorm wichtigen Punktgewinn gelingt es der vierten Mannschaft in Kampf gegen den Abstieg den Vierpunktevorsprung auf den aktuell ersten Abstiegsplatz (Magstadt II) zu halten.

Es spielten: Lukas Martin (1:1), Manuel Hammer (1:1), Markus Eisenhardt (1:1), Gerald Albrecht (0:2), Tobias Sauter (1:1) und Markus Woelcke (1:1)
Doppel: Hammer/Eisenhardt (1:1), Martin/Sauter (1:0), Albrecht/Woelcke (1:0)

18. Spieltag 2018/2019 - 16. Februar 2019

Schönbuch IIIHerren IV 9:7

Wie bereits im Hinspiel musste die vierte Rutesheimer Mannschaft gegen Schönbuch eine äußerst bittere und knappe 7:9 Niederlage einstecken. Dabei sah es zu Beginn nicht all zu schlecht aus, als man zwei Doppel gewann und das Dritte knapp verlor. Lukas und Tobi gewannen ihr Doppel aus Sicht des Ergebnisses klar mit 3:0, wobei zwei von drei Sätze äußerst knapp waren (+7, +10, +16). Zeitgleich kämpften sich Bernd und Markus nach einem 1:2 Rückstand stark in den fünften Satz zurück, wo sie leider mit 7:11 unterlagen. Besser machten es im Anschluss Niklas und Linda, welche sich ebenfalls in den fünften Satz kämpften und sich dort durchsetzen konnten (+5, -3, -9, +10, +8). Der auf Position zwei spielende Bernd zeigte gegen die Nummer 1 aus Schönbuch ein gutes Spiel, musste aber leider wie schon zuvor im Doppel nach fünf Sätzen seinem Gegenüber gratulieren. Lukas hatte im ersten Einzel nach zwei gewonnen Sätzen eigentlich alles im Griff, schaffte es aber nach einer deutlichen Führung im dritten Satz diesen noch mit 12:14 zu verlieren. Eine deutliche Reaktion zeigte er aber wieder im Anschluss, als er den vierten Satz klar mit 11:6 gewann. Bei Niklas entwickelte sich ein enges Spiel, in welchem er sich schlussendlich nach fünf Sätzen durchsetzen konnte (-8, +8, +12, -9, +8). Tobi konnte leider nach seinem Erfolg im ersten Satz nicht mehr an seine Leistungen anknüpfen und verlor daraufhin alle weiteren Sätze, wobei davon zwei unglücklich in der Verlängerung verloren gingen (+7, -11, -8, -10). Zeitgleich verlor auch Linda ihr erstes Einzel, in welchem sie nur im dritten Satz ihrem Gegner Probleme bereite, diesen aber in der Verlängerung (10:12) verlor. Auch Markus hatte im Anschluss gegen die Nummer 6 aus Schönbuch keine Chance und er unterlag klar mit 0:3. Wie bereits in seinem ersten Einzel spielte Lukas zu Beginn zwei starke Sätze, verlor dann aber leider wieder den Faden. Nach zwei verloren Sätzen fing er sich wieder und konnte sich schlussendlich im fünften Satz durchsetzen. (+3, +7, -9, -7, +9). Fast identisch war das zeitgleiche Spiel von Bernd, welcher ebenfalls eine 2:0 Führung verspielte, dann aber den fünften Satz deutlich gewann (+15, +6, -8, -7, +5). Auch in seinem zweiten Einzel spielte Tobi nicht konstant genug, konnte sich aber immerhin eine 2:1 Führung herausspielen. Leider spielte er aber im Anschluss zu unkonzentriert und verlor die beiden weiteren Sätze (-9, +11, +7, -8, -9). Niklas kämpfte sich ein seinem Spiel nach einem 1:2 Rückstand in den fünften Satz zurück, unterlag in diesem aber deutlich mit 5:11. Markus verlor den ersten Satz in seinem zweiten Spiel deutlich, drehte aber die Begegnung komplett zu seinen Gunsten (-1, +7, +4, +8). In ihrem zweiten Einzel spielte Linda zwar gut mit, kam aber leider immer nur auf sieben oder acht Punkte je Satz. Zum gesamten Spielverlauf passte im Anschluss das Abschlussdoppel von Lukas und Tobi, in welchen sie sich eine 2:1 Führung herausspielten. Leider konnten sich beide aber weder im vierte noch im fünften Satz endgültig durchsetzen. Somit entstand nach einer Spielzeit von drei Stunden und 45 Minuten eine extrem bittere 7:9 Niederlage der vierten Mannschaft gegen einen direkten Konkurrenten im Abstiegskampf.

Es spielten: Lukas Martin (2:0), Bernd Peter (1:1), Tobias Sauter (0:2), Niklas Kluge (1:1), Markus Woelcke (1:1) und Linda Rockenbauch (0:2)
Doppel: Martin/Sauter (1:1), Peter/Woelcke (0:1), Kluge/Rockenbauch (1:0)

18. Spieltag 2018/2019 - 16. Februar 2019

Jugend I – Gebersheim I 2:6

Eine recht deutliche Niederlage musste die erste Jugend am vergangenen Wochenende gegen die ebenfalls erste Jugend aus Gebersheim einstecken. Während Max und Dominik zu Beginn im Doppel klar mit 3:0 gewannen, unterlagen Lars und Christo in ihrer Begegnung. Zwar kämpften sich beide nach einem 1:2 Rückstand in den fünften Satz zurück, unterlagen dann aber recht deutlich mit 5:11. Auch in seinem ersten Einzel lief es für Lars nicht besser, er konnte in den drei gespielten Sätzen dem Gegner so gut wie nie Probleme bereiten. Max startete gut in seine Einzelbegegnung, baute im Anschluss aber ab und hatte in den folgenden Sätzen keine Ideen mehr gegen das Spiel seines Gegenübers (1:3). Den einzigen Einzelerfolg konnte in der Folge Christo verbuchen, welcher gegen die Nummer vier aus Gebersheim nur im dritten Satz leichte Probleme hatte (+3, +4, +9). Dominik war in seinem Spiel wie die meisten seiner Mitspieler ebenfalls ohne große Chancen und gewann nur den dritten Satz knapp in der Verlängerung (-6, -7, +12, -8). Gegen die Nummer 1 aus Gebersheim steigerte sich Lars in seinem zweiten Einzel deutlich und erkämpfte sich ein Spiel über fünf Sätze. Den entscheidenden Satz verlor er dann aber deutlich, wobei er bereits in den Sätzen zuvor das Spiel für sich hätte entscheiden müssen (-4, +7, -11, +8, -5). Wie bereits Lars zu Beginn hatte auch Max gegen die Nummer 2 des Gegners keine Chance und er verlor sein Spiel klar mit 0:3.

Es spielten: Lars Thiel (0:2), Max Dehner (0:2), Christo Tsifotidis (1:0) und Dominik Epple (0:1)
Doppel: Thiel/Tsifotidis (0:1), Dehner/Epple (1:0)

18. Spieltag 2018/2019 - 16. Februar 2019

Jugend II – Maichingen II 5:5

Für unsere 2. Jugend reichte es am Samstag beim Spiel gegen Maichingen II nur für ein Unentschieden. Im vorderen Paarkreuz konnten Lenny und Niko leider weder im Doppel noch im Einzel punkten. Lediglich Lenny konnte in seinem ersten Einzel einen Satz gewinnen und in seinem zweiten Einzel sogar zwei Sätze, verlor dann aber unglücklich im fünften Satz. Entscheidend für das Unentschieden waren daher die Punkte aus dem hinteren Paarkreuz. Bereits das Doppel konnten Jannik und Maxi in klaren drei Sätzen gewinnen. Und auch in den Einzeln ließen Sie Ihren Gegnern nur wenig Chancen. Beide gaben jeweils im Spiel gegen die Nummer 3 der Gegner einen Satz ab, konnten aber ansonsten Ihre Einzel souverän gewinnen. Insgesamt hat die 2. Jugend bislang in der Rückrunde eine beeindruckende Leistung gezeigt und steht nach wie vor ungeschlagen auf dem ersten Tabellenplatz.

Es spielten: Lenny Häcker (0:2), Nikolaos Tsifotidis (0:2), Jannik Epple (2:0) und Maximilian Baitinger (2:0)
Doppel: Häcker/Tsifotidis (0:1), Epple/Baitinger (1:0)

18. Spieltag 2018/2019 - 14. Februar 2019

Herren I – Warmbronn I 9:5

Aufgrund einer starken Leistung in den Einzeln erreichte unsere erste Herrenmannschaft im Spiel gegen den Tabellennachbarn aus Warmbronn einen verdienten 9:5 Erfolg!

Wie bereits letzte Woche gegen Deufringen kam die Mannschaft dabei jedoch nur schwer in Tritt, da sowohl Schwake/Hoffmann als auch Jürgensen/Wagenblast ihre Doppelpartien an die Gäste abgeben mussten. So war es Choffat/Schwarz vorbehalten, mit Hilfe ihres Fünfsatzerfolgs (+12,-9,+10,-8,+7) den ersten Punkt des Tages für Rutesheim zu holen und einen kompletten Fehlstart nach den Doppeln zu vermeiden. Im vorderen Paarkreuz legten Adrian und Hajü dann in den Einzeln durch zwei 3:2 Siege umgehend nach und brachten die Mannschaft erstmals in Führung. Adrian gelang es hierbei, im entscheidenden Satz einen Matchball abzuwehren und am Ende mit 12:10 Satz und Spiel für sich zu entscheiden. Auch im mittleren Paarkreuz waren mit Christian und Markus beide Rutesheimer Spieler erfolgreich, wobei vor allem der Punktgewinn von Markus gegen die starke Nummer drei der Gäste sehr erfreulich war. Die perfekte Einzelrunde machten schließlich Jakob in vier (+5,-7,+5,+2) und Thomas in fünf Sätzen (-5,+11,-2,+10,+5) perfekt. Dank des zweiten Einzelerfolgs von Adrian konnte der Vorsprung auf ein zwischenzeitliches 8:2 ausbaut werden, sodass ab diesem Zeitpunkt nur noch ein Punkt zum Gesamtsieg fehlte. Dieser Punkt sollte allerdings ein bisschen auf sich warten lassen, da zunächst Hajü, Christian und Markus ihre Partien leider an die Warmbronner abgeben mussten. Am Ende war es der an diesem Tag sehr stark aufspielende Jakob, der mit einem souveränen 3:0 Erfolg den entscheidenden Punktgewinn zum Sieg beisteuerte.

Es spielten: Adrian Schwake (2:0), Hans-Jürgen Jürgensen (1:1), Christian Choffat (1:1), Markus Hoffmann (1:1), Jakob Schwarz (2:0) und Thomas Wagenblast (1:0)
Doppel: Schwake/Hoffmann (0:1), Jürgensen/Wagenblast (0:1), Choffat/Schwarz (1:0)

17. Spieltag 2018/2019 - 05. und 10. Februar 2019

Herren II – Leonberg/Eltingen V 9:5

Es spielten: Jakob Schwarz (0:2), Christian Ebenau (2:0), Thomas Wagenblast (1:1), Bernd Bartos (1:1), Dieter Henle (2:0) und Joshua Schäfer (1:0)
Doppel: Schwarz/Schäfer (1:0), Ebenau/Henle (0:1), Wagenblast/Bartos (1:0)


Warmbronn II – Herren II 0:9

Es spielten: Christian Ebenau (1:0), Bernd Bartos (1:0), Dieter Henle (1:0), Jürgen Bayer (1:0), Marvin Bayer (1:0) und Dieter Prosenbauer (1:0)
Doppel: Bartos/Bayer.J. (1:0), Ebenau/Prosenbauer (1:0), Henle/Bayer, M. (1:0)

Nach einer englischen Woche mit zwei Partien innerhalb von fünf Tagen und der Maximalausbeute von vier Zählern kann man zwei Aussagen konstatieren: Der Spieler mit der schönsten Wade der Kreisliga A Nord rockt auch das vordere Paarkreuz und „Wer ist eigentlich Simon F.?“

Nachdem zur Rückrunde mit Simon Fuchs der stärkste und erfolgreichste Akteur das Team in Richtung erste Mannschaft verlassen musste, konnte keiner so richtig die Leistungsstärke einschätzen. Und zum Rückrundenauftakt wartete mit den Leonbergern gleich ein echter Härtetest, hatte man doch den Saisonauftakt im September mit 7:9 verloren. Doch die Zweite – verstärkt mit Spielern aus der Dritten – wusste sich gut in Szene zu setzen. Völlig überraschend blieb Christian Ebenau am ungewohnten Spitzenpaarkreuz ungeschlagen – und dies nicht einmal unverdient. So glich er die beiden Niederlagen des etwas unglücklich agierenden Jakob Schwarz aus. Da auch das mittlere Paarkreuz sich die Punkte mit den Gästen teilte, war es dem hinteren Paarkreuz mit Joshua Schäfer und Dieter Henle zu verdanken, dass das Pendel an jenem Dienstagabend zugunsten der Rutesheimer ausschlug. Da auch zwei von drei Doppeln siegten, war die Niederlage aus der Vorrunde schnell vergessen.

Am Sonntagmorgen war das Team dann beim Tabellenvorletzten aus Warmbronn zu Gast und lies beim überzeugenden 9:0-Erfolg keinen Zweifel daran, dass man auch das gute Spielverhältnis noch weiter ausbauen will.

17. Spieltag 2018/2019 - 10. Februar 2019

Deufringen II – Herren I 3:9

Erste Herrenmannschaft wacht nach den Doppeln auf!

Im Spiel gegen den Tabellenletzten aus Deufringen musste unsere erste Herrenmannschaft schon um halb 10 am Sonntagmorgen antreten. Dies war anscheinend zu früh für einige der Spieler, da vor allem in den anfänglichen Doppeln teilweise noch sehr viel Sand im Getriebe steckte. Schwake/Hoffmann sowie Jürgensen/Wagenblast konnten jeweils eine 2:1 Satzführung nicht ins Ziel bringen und mussten sich beide im fünften Satz mit 10:12 bzw. 7:11 geschlagen geben. Einziges Doppel in Normalform war an diesem Tag die Paarung Choffat/Schwarz, welches ihre Partie mit 3:1 (+4,-6,+5,+9) verdient gewann. In den Einzeln steigerte sich die Mannschaft allerdings, sodass Adrian, Hajü und Christian ihre Spiele souverän mit 3:0 für sich entscheiden konnten. Auch Jakob und Thomas waren in der ersten Einzelrunde erfolgreich, sie mussten beide lediglich einen Satz an die Gastgeber aus Deufringen abtreten. Die einzige Niederlage in den Einzeln hatte Markus zu verkraften, er verlor leider knapp in fünf Sätzen. Mit einer Führung von 6:3 Punkten ging es in die zweiten Einzel. Schnell hatten hier Adrian und Christian ihre Partien wieder in drei Sätzen für sich entschieden. Hajü startete schwer in die Partie und gab zunächst die ersten beiden Sätze ab, bevor er eine furiose Aufholjagd zeigte und am Ende schließlich doch mit 3:2 Sätzen (-12,-7,+6,+8,+8) den Sieg perfekt machte.

Durch den letztlich souveränen Erfolg steht die Mannschaft nun mit einer ausgeglichenen Bilanz auf Tabellenplatz 5 (von 10). Am Donnerstag kommt der Tabellenvierte aus Warmbronn zum Nachbarschaftsduell nach Rutesheim.

Es spielten: Adrian Schwake (2:0), Hans-Jürgen Jürgensen (2:0), Christian Choffat (2:0), Markus Hoffmann (0:1), Jakob Schwarz (1:0) und Thomas Wagenblast (1:0)
Doppel: Schwake/Hoffmann (0:1), Jürgensen/Wagenblast (0:1), Choffat/Schwarz (1:0)

17. Spieltag 2018/2019 - 09. Februar 2019

Aidlingen I – Herren III 9:3

In Erinnerung an die deutliche Vorrundenniederlage reiste Rutesheim III am Samstag mit gedämpftem Optimismus nach Aidlingen. Zwei der stärksten Spieler fehlten, wurden aber durch gute Ersatzleute ersetzt. Erneut gingen alle Doppel verloren und zeigten, dass sich Rutesheim III gegen Aidlingen schwer tut. Allein Kai Kurz konnte im ersten Durchgang punkten und dies nach fast 3 Jahren Pause.

Im 2. Durchgang konnten immerhin Dieter Henle und Jürgen Bayer im vorderen Paarkreuz ihre Spiele gewinnen und die anderen Spiele z.B. von Bernd Peter, waren knapp. Das Endergebnis 3:9 zeigt die deutliche Dominanz von Aidlingen. Wichtiger ist das nächste Spiel in Mötzingen, das sicherlich spannender wird.

Es spielten: Dieter Henle (1:1), Jürgen Bayer (1:1), Dieter Prosenbauer (0:2), Kai Kurz (1:0), Michael Fuchs (0:1) und Bernd Peter (0:1)
Doppel: Bayer/Fuchs (0:1), Henle/Prosenbauer (0:1), Kurz/Peter (0:1)

Am Folgetag spielte die halbe Mannschaft von Rutesheim III bei der 2. Mannschaft mit und trug dort zum 9:0-Erfolg bei. Ich denke, hier sollte Rutesheim II mindestens einen Punkt an die 3. Mannschaft weitergeben.

17. Spieltag 2018/2019 - 09. Februar 2019

Herren IV – Renningen II 0:9

Nach dem überraschenden Sieg gegen den Tabellenführer aus Grafenau am vergangenen Wochenende trat die 4. Rutesheimer Mannschaft eine Woche später zuhause gegen den Tabellenzweiten aus Renningen an. Im Gegensatz zum vorherigen Spiel wurde aber dieses Mal der Favorit seiner Rolle gerecht, wodurch es für die Rutesheimer eine 0:9 Niederlage setzte. Das Doppel Lukas/Paddy verlor zwar zu Beginn mit 0:3, hatte aber durchaus die Chance zumindest den zweiten Satz (13:15) zu gewinnen. Nach zwei denkbar knapp verloren Sätzen (-10 / -9) gewannen Markus und Tobi den folgenden Satz mit 12:10. Leider verloren sie daraufhin aber den vierten Satz mit 7:11. Auch das Doppel Emil/Niklas war an diesem Abend nicht chancenlos, musste aber dennoch nach drei Sätzen den Gegnern gratulieren (-10, -8, -8). Lukas gewann in seinem Einzel den ersten Satz, bevor er im Anschluss sehr unglücklich den folgenden Satz mit 12:14 verlor. Leider führte dies zu einem Bruch in seinem bis dahin sehr guten Spiel und er unterlag in den beiden weiteren Sätze deutlich. Die an diesem Abend spannendste und engste Begegnung stellte gleichzeitig das Einzel von Markus gegen die Nummer 1 aus Renningen dar. Nach einem 0:2 Rückstand kämpfte dieser sich stark in den fünften Satz zurück, unterlag dort aber leider sehr unglücklich in der Verlängerung (-7, -10, +9, +8, -11). Auch bei Paddy entwickelte sich ein enges Spiel, in welchem auch er nach einem 0:2 Rückstand zurückkam und dann im vierten Satz ebenfalls wie Markus in der Verlängerung verlor (-12, -5, +8, -12). Deutlicher waren dagegen in der Folge die Begegnungen von Emil und Tobi, welche beide mit 0:3 unterlagen. Emil scheiterte dabei am geschickten Noppeneinsatz seines Gegners, während Tobi nicht in der Lage war jeden Topspin seines Gegenübers abwehren zu können. Niklas konnte in seinem Einzel den ersten Satz gewinnen, bevor er den darauffolgenden deutlich verlor. Im weiteren Verlauf hatte auch er wie viele seiner Teamkammeraden an diesem Abend Pech, denn er unterlag zweimal hintereinander mit 10:12. Trotz vieler Sätze, welche erst in der Verlängerung zu Renninger Satzgewinnen führten, setzte es an diesem Abend schlussendlich eine deutliche 0:9 Niederlage für die vierte Rutesheimer Mannschaft.

Es spielten: Lukas Martin (0:1), Markus Eisenhardt (0:1), Patrick Schneider (0:1), Emil Schächterle (0:1), Tobias Sauter (0:1) und Niklas Kluge (0:1)
Doppel: Martin/Schneider (0:1), Eisenhardt/Sauter (0:1), Schächterle/Kluge (0:1)

17. Spieltag 2018/2019 - 09. Februar 2019

Grafenau I – Jugend II 4:6

Erneut ein spannendes Spiel lieferte sich unsere 2. Jugend am Samstag gegen Grafenau. Die Doppel liefen noch relativ unspektakulär. Niko und Jannik konnten gegen die Nr. 1 und 2 der Gegner nur in einem Satz mithalten, verloren ihn jedoch in der Verlängerung. Minh-Duc und Lukas hingegen verloren nur einen Satz und konnten das Doppel somit für Rutesheim entscheiden. In den Einzeln wurde es dann schon spannender: Die einzigen beiden Einzel, die in drei Sätzen entschieden und leider verloren wurden waren von Niko und Jannik jeweils gegen die starke Nr. 1 der Gegner. Alle anderen Spiele des ersten Durchgangs gingen über fünf Sätze. Jannik kämpfte über fünf Sätze gegen die Nr. 2, konnte den fünften Satz dann aber eindeutig mit 11:2 gewinnen. Minh-Duc machte es noch spannender indem er zwei der fünf Sätze in der Verlängerung gewann und den letzten Satz auch knapp mit 11:9 für sich entschied. Und auch Lukas spielte sein erstes Spiel gegen die Nr. 4 über fünf Sätze, konnte dann den letzten Satz aber auch eindeutig 11:4 gewinnen. In der zweiten Runde wurden dann alle Spiele über vier Sätze ausgetragen. Niko konnte sein Spiel gegen die Nr. 2 mit nur einem Satzverlust gewinnen und sicherte der Rutesheimer Mannschaft somit auf jeden Fall schon das Unentschieden. Lukas schaffte es in seinem zweiten Einzel gegen die Nr. 3 einen Satz zu gewinnen, musste sich dann allerdings geschlagen geben. Dadurch war das letzte Einzel von Minh-Duc entscheidend über einen Sieg oder ein Unentschieden für Rutesheim. Die ersten beiden Sätze gewann er souverän mit 11:5 und 11:6, der dritte Satz ging unglücklich mit 9:11 an den Gegner, bevor Minh-Duc den vierten Satz wieder deutlich mit 11:5 gewinnen konnte. Somit war der 6:4 Sieg gegen Grafenau perfekt und die 2. Jugend steht aktuell auf dem ersten Tabellenplatz.

Es spielten: Nikolaos Tsifotidis (1:1), Jannik Epple (1:1), Minh-Duc Nguyen (2:0) und Lukas Hauptmann (1:1)
Doppel: Tsifotidis/Epple (1:0), Nguyen/Hauptmann (0:1)

16. Spieltag 2018/2019 - 02. Februar 2019

Herren I – Böblingen III 4:9

4:9 – mit einem ähnlichen Resultat konnte man aus Rutesheimer Sicht gegen den Aufstiegsfavoriten aus Böblingen rechnen. Das Spiel war dabei allerdings ausgeglichener als es das Ergebnis aussagt und mit etwas mehr Glück hätte man die Gäste noch viel mehr ärgern können. Rutesheim ging mit einem 1:2 Rückstand aus den Doppeln. Adrian Schwake und Markus Hoffmann waren in vier Sätzen erfolgreich (-5,+12,+9,+10), wohingegen Hans-Jürgen Jürgensen und Thomas Wagenblast eine 2:0 Satzführung leider nicht zum Punktgewinn reichte; sie verloren letztendlich knapp in fünf Sätzen. Im vorderen Paarkreuz um Schwake und Jürgensen wurden dann zunächst die Punkte geteilt, bevor sich Fuchs und Choffat dem starken mittleren Paarkreuz aus Böblingen geschlagen geben mussten. Im hinteren Paarkreuz entwickelten sich zwei extrem spannende und umkämpfte Spiele, bei welchen Hoffmann mit 11:9 im fünften Satz das bessere Ende für sich hatte, wohingegen Wagenblast mit 11:13 im fünften Satz leider ganz knapp den kürzeren zog. Nach der ersten Einzelrunde stand es demnach 3:6 aus Rutesheimer Sicht. Im Anschluss konnte nach der Niederlage von Schwake Jürgensen den Spielstand noch einmal auf 4:7 verkürzen. Dies sollte jedoch der letzte Punktgewinn für die Mannschaft an diesem Tag sein. Choffat war in der Folge bei seinem Spiel nochmal ganz nah an einem Sieg dran, jedoch musste er sich, wie Wagenblast zuvor, ebenfalls in der Verlängerung des entscheidenden fünften Satzes geschlagen geben (-2,-10,+8,+7,-12).

Trotz der Niederlage war einer Leistungssteigerung gegenüber letzte Woche erkennbar. Gegen den Tabellenletzten aus Deufringen nächste Woche kommen dann am Ende hoffentlich auch wieder Punkte hinzu.

Es spielten: Adrian Schwake (1:1), Hans-Jürgen Jürgensen (1:1), Simon Fuchs (0:2), Christian Choffat (0:2), Markus Hoffmann (1:0) und Thomas Wagenblast (0:1)
Doppel: Schwake/Hoffmann (1:0), Fuchs/Choffat (0:1), Jürgensen/Wagenblast (0:1)

16. Spieltag 2018/2019 - 02. Februar 2019

Jugend II – SV Leonberg/Eltingen IV 6:3

Einen spannenden 6:3 Sieg erkämpfte sich unsere 2. Jugend am Samstag gegen Leonberg/Eltingen IV. Im zweiten Satz des Doppels von Niko und Jannik verletzte sich Jannik leider am Ende, trotzdem konnten die beiden den Satz noch in der Verlängerung gewinnen. Bei einem 1:1 in Sätzen pausierten wir das Doppel zunächst und machten mit den Einzeln weiter. Minh-Duc schaffte es in seinem Einzel eine 2:1 Führung auszubauen, verlor dann aber die letzten beiden Sätze jeweils knapp. Niko konnte sein Einzel gegen die Nr. 2 mit 3:1 gewinnen. Anschließend setzten wir das Doppel mit dem verletzten Jannik fort. Im dritten Satz hatten Niko und Jannik keine Chance gegen den Gegner, den vierten und fünften Satz konnten sie dann aber gewinnen und erspielten sich dadurch den Doppelsieg. Danach waren Jannik und Lukas mit ihren Einzeln an der Reihe. Trotz Verletzung schaffte es Jannik die Nr. 1 zu schlagen und gab dabei nur einen Satz ab. Lukas konnte gegen die Nr. 2 einen Satz gewinnen, musste sich dann aber geschlagen geben. Niko hatte in seinem zweiten Einzel keine Chance gegen die Nr. 1 aus Leonberg/Eltingen und verlor in klaren drei Sätzen. Lukas hingegen gewann sein zweites Einzel mit 3:1, sodass es am Ende seines Spiels 4:3 für Rutesheim stand. Das spannendste Spiel des Tages lieferte der verletzte Jannik: schon der zweite Satz ging in die Verlängerung, leider mit einem Sieg für den Gegner, sodass Jannik mit zwei Sätzen hinten lag. Im dritten Satz wurde es dann richtig spannend, als Jannik sich diesen Satz mit einem 15:13 Sieg erkämpfte. Überraschenderweise konnte Jannik die beiden folgenden Sätze dann relativ eindeutig gewinnen und holte sich dadurch den verdienten Sieg. Gleichzeitig sicherte er der Rutesheimer Mannschaft auf jeden Fall ein schon sichereres Unentschieden. Niko machte dann den Sieg für Rutesheim perfekt, indem er sein Einzel gegen die Nr. 3 souverän in drei Sätzen gewann.

Es spielten: Nikolaos Tsifotidis (2:1), Jannik Epple (2:0), Minh-Duc Nguyen (0:1) und Lukas Hauptmann (1:1)
Doppel: Tsifotidis/Epple (1:0)

16. Spieltag 2018/2019 - 02. Februar 2019

Böblingen VIIJugend I 5:5

Ein vermeidbares Unentschieden erzielte die erste Jugend in ihrem Auswärtsspiel bei der siebten Jugendmannschaft aus Böblingen. Christo und Dominik konnten zu Beginn (-7, +9, -10, -3), wie auch Lars und Lenny (+11, -7, -6, -9), nur einen Satz in ihren Doppelbegegnungen gewinnen. Die überwiegend knappen Sätze zeigen aber, dass die Jungs mindestens ein Doppel gewinnen hätten können. In seinem ersten Einzel konnte sich Christo über fünf Sätze durchsetzen und behielt dabei auch nach eigenem zwischenzeitlichen 1:2 Rückstand die Ruhe. Lars gewann gleichzeitig, ausgehend vom Ergebnis klar mit 3:0, wenn auch jeder Satz ein knappes Ergebnis darstellte (-8, +8, +10). Lenny kam nach einer Niederlage im ersten Satz immer besser in das Spiel, hatte bei seinem 3:1 Sieg aber auch etwas Glück, da er sich in den letzten beiden Sätzen in jeweils der Verlängerung durchsetzen konnte (-6, +7, +11, +14). Wie schon Lars gewann auch Dominik mit 3:0, aber auch bei ihm war jeder Satz denkbar knapp (+13, +9, 10). In seinem zweiten Einzel schaffte es Lars, drei Sätze jeweils mit 8:11 zu verlieren, wobei er allein den zweiten Satz mit 13:11 für sich gewinnen konnte. Gleichzeitig erspielte Christo durch sein starkes Spiel über wieder einmal fünf Sätze eine 5:3 Führung für die Rutesheimer Jungs. Leider konnte im Anschluss weder Dominik (1:3) noch Lenny (0:3) gewinnen, wodurch die Begegnung mit einen 5:5 Unentschieden endete. Positiv daran ist, dass die Jungs nach einem Auftaktsieg nun auch im zweiten Spiel im Jahr 2019 ungeschlagen sind.

Es spielten: Lars Thiel (1:1), Christo Tsifotidis (2:0), Dominik Epple (1:1) und Lenny Häcker (1:1)
Doppel: Tsifotidis/Epple (0:1), Thiel/Häcker (0:1)

15. Spieltag 2018/2019 - 27. Januar 2019

Sindelfingen IIIHerren I 9:5

Fehlstart in die Rückrunde für die erste Herrenmannschaft.

Gegen den Tabellensechsten aus Sindelfingen konnte unsere “Erste” noch nicht an die guten Leistungen der Vorrunde anknüpfen und musste sich am Ende leider mit 5:9 geschlagen geben. Dabei startete die Mannschaft gut in die Partie, da sowohl Schwake/Hoffmann als auch Jürgensen/Bartos ihre Doppel in vier Sätzen mehr oder weniger souverän für sich entscheiden konnten und Rutesheim dementsprechend mit einer Führung in die Einzel ging. Hajü konnte in seinem Spiel, welches er gegen die Nummer 1 der Gastgeber in fünf spannenden Sätzen (+6,-4,-10,+8,+4) gewann, den Vorsprung sogar auf ein zwischenzeitliches 3:1 ausbauen. Im Anschluss war dann allerdings nur noch Christian in der ersten Einzelrunde erfolgreich, sodass es mit einem knappen Rückstand in die zweite Einzelrunde ging. Hier konnte Adrian mit einem Dreisatzsieg die Partie zunächst nochmal ausgleichen. Mit der knappen Niederlage von Hajü (+9,-9,-9,+8,-5) kam die Mannschaft dann aber endgültig auf die Verlierestraße und nur noch Simon konnte in seiner Partie noch einen Satz gewinnen. Gegen den Zweiten aus Böblingen sollte eine Leistungssteigerung her, wenn die Mannschaft aus diesem Spiel Punkte mitnehmen möchte.

Es spielten: Adrian Schwake (1:1), Hans-Jürgen Jürgensen (1:1), Simon Fuchs (0:2), Christian Choffat (1:1), Markus Hoffmann (0:2), Bernd Bartos (0:1)
Doppel: Schwake/Hoffmann (1:0), Fuchs/Choffat (0:1), Jürgensen/Bartos (1:0)

15. Spieltag 2018/2019 - 27. Januar 2019

Herrenberg IV – Herren III 9:7

Spannendes Spiel in Herrenberg.

In der Vorrunde hatte Rutesheim III knapp 7:9 gegen Herrenberg IV in der Kreisliga A-Süd verloren. Da sich die rutesheimer Mannschaft in der Rückrunde mit Joshua Schäfer verstärkt hat, fuhren wir mit einer gewissen Hoffnung nach Herrenberg. Der Start gelang auch sensationell gut: Alle drei Eingangsdoppel gingen an Rutesheim. Doch dann kam eine Durststrecke. Im ersten Einzeldurchgang konnte nur Dieter Sauter punkten. Besonders ärgerlich war, dass Dieter Henle nach 2:0-Satzführung doch noch knapp verlor. Im zweiten Durchgang konnte dann Joshua Schäfer den Bann brechen und ein spannendes 5-Satz-Spiel für sich entscheiden. Auch Dieter Sauter und Jürgen Bayer im mittleren Paarkreuz holten nochmals Punkt für Rutesheim. Da aber im hinteren Paarkreuz Herrenberg alle Spiele für sich entscheiden konnte, ging es mit 7:8 ins Schlussdoppel, das dann klar von Herrenberg dominiert wurde. Das Ende war erneut ein ärgerliches 7:9 wie in der Vorrunde. Rutesheim III besetzt damit weiterhin den letzten Tabellenplatz. Hochklassige und spannende Einzel genügten leider nicht für einen Punkt. Das nächste Spiel beginnt am Sa. 2.2.2019 um 18:00 Uhr zuhause gegen Böblingen.

Es spielten: Dieter Henle (0:2), Joshua Schäfer (1:1), Dieter Sauter (2:0), Jürgen Bayer (1:1), Dieter Prosenbauer (0:2) und Michael Fuchs (0:2)
Doppel: Henle/Sauter (1:1), Schäfer/Prosenbauer (1:0), Bayer/Fuchs (1:0)

15. Spieltag 2018/2019 - 26. Januar 2019

Grafenau II – Herren IV 6:9

Im ersten Spiel der Rückrunde setzte die vierte Rutesheimer Mannschaft durch ihren 9:6 Auswärtssieg gegen den Tabellenführer aus Grafenau ein deutliches Zeichen. Die zwei Punkte vor einem Abstiegsplatz rangierenden Rutesheimer konnten dem bis dahin ohne Punktverlust agierenden Tabellenführer schlagen und wichtige Punkte sammeln. Dabei verloren zu Beginn die Doppel Markus, E. und Tobi sowie Paddy/Markus, W. relativ deutlich mit 1:3 bzw. 0:3. Lediglich das Doppel der jüngsten (Emil und Niklas) konnte sich in einem engen Spiel gleich dreimal in der Verlängerung durchsetzen (+11, +11, +10). Gleichzeitig zu diesem Doppel musste sich Paddy nach langer Spielpause mit 0:3 gegen die Nummer 1 aus Grafenau geschlagen geben. Markus, E. konnte sich im Anschluss recht deutlich mit 3:0 gegen seinen Gegner durchsetzen, wobei die Sätze zwei und drei durchaus eng waren (+2, +10, +9). Während Tobi in seinem ersten Einzel gegen die Nummer 3 des Gegners nichts ausrichten konnte (0:3), spielte sich Emil zeitgleich in seiner Begegnung eine 2:0 Führung heraus. Nach dem er in den folgenden zwei Sätzen etwas den Faden verlor und der Gegner sein Spiel umstellte, konnte er sich schließlich im fünften Satz durchsetzen. Markus erspielte sich ebenfalls eine Führung (2:1), verlor aber im Gegensatz zu Emil daraufhin die beiden weiteren Sätze. In seinem ersten Einzel setzte sich Niklas vom Ergebnis her klar mit 3:0 durch, wobei jeder der gespielten Sätze durchaus knapp war (+12, +9, +9). Gegen die Nummer 1 aus Grafenau konnte sich zeitgleich Markus, E. mit 3:1 durchsetzen und behielt dabei auch nach einer furiosen Aufholjagd seines Gegenübers im vierten Satz die Überhand. Nach Paddy’s 2:0 Führung sahen die Rutesheimer schon die erste Führung an diesem Abend in Sichtweite, Paddy machte es aber nochmal spannend und setze sich schlussendlich im fünften Satz durch. Emil spielte auch in seinem zweiten Einzel stark auf, konnte aber leider eine 2:1 Führung nicht halten und verlor sein Spiel im fünften Satz. Eine der spannendsten Begegnungen stellte Tobi’s zweites Einzel an diesem Abend dar, welches in gleich drei Sätzen in die Verlängerung ging. Auch er erspielte sich eine 2:1 Führung, setzte sich aber erst im fünften Satz in Verlängerung endgültig durch (+7, -11, +10, -9, +10). Der darauffolgende klare 3:0 Sieg des an diesem Abend mit zwei gewonnen Einzel stark spielenden Niklas führte somit schon zu eine 8:6 Führung für die Rutesheimer, womit bereits ein Unentschieden sicher war. Mit dem Bewusstsein, dass bereits jetzt überraschendes gelungen war, zielte die Mannschaft darauf ab eine der beiden folgenden Begegnungen und somit das gesamte Spiel zu gewinnen. Zeitgleich spielte Markus, W. sein letztes Einzel während Markus, E. und Tobi das Abschlussdoppel stellten. In einer spannenden Partie setzte sich Markus, W. klasse nach einem 1:2 Rückstand im fünften Satz durch (-10, +9, -9, +9, +9). Zusätzlich bemerkenswert war, dass sich die Rutesheimer auch zeitgleich im Abschlussdoppel durchsetzen konnten, womit ein Sieg auch bei einer Neiderlage von Markus sicher gewesen wäre. Somit holte Markus den fehlenden letzten Punkt zu einem 9:6 Sieg gegen den bis dahin ungeschlagenen Tabellenführer, womit vorher keiner gerechnet hätte.

Es spielten: Markus Eisenhardt (2:1), Patrick Schneider (1:1), Emil Schächterle (1:1), Tobias Sauter (1:1), Niklas Kluge (2:0) und Markus Woelcke (1:1)
Doppel: Eisenhardt/Sauter (0:1), Schneider/Woelcke (0:1), Schächterle/Kluge (1:0)

14. Spieltag 2018/2019 - 19. Januar 2019

Jugend I – Deufringen I 6:0

Im ersten Spiel im Jahr 2019 trat die erste Jugendmannschaft zuhause gegen die stark ersatzgeschwächte und gleichzeitig auch nur zu dritt antretende 1. Jugend aus Deufringen an. Es entwickelte sich eine gerade einmal 40 Minuten andauernde Partie, in welcher die Rutesheimer Jungs nur einen Satz an ihre Gegner abgaben. Dominik und Niklas spielten sich in der einzigen Doppelbegegnung an diesem Samstagnachmittag zu Beginn eine 2:0 Führung heraus. Nachdem sie den folgenden Satz mit 8:11 verloren, steigerten sie sich im vierten Satz deutlich und setzten sich klar mit 11:2 durch. Lars machte es in seinem Einzel zu Beginn äußerst spannend, gewann aber dennoch die ersten beiden Sätze in der Verlängerung mit 12:10. Mit einem 11:3 im dritten Satz entschied er anschließend das Spiel endgültig für sich. Max hatte in seinem Spiel nur im ersten und dritten Satz leichtere Probleme mit seinem Gegner, gewann aber trotzdem klar mit 3:0 (+9, +2, +8). Auch Niklas konnte sich in seinem Einzel mit 3:0 durchsetzen und steigerte sich dabei von Satz zu Satz (+9, +7, +4). Neben den erspielten vier Punkten konnte die Mannschaft auf die zwei „kampflos“ gewonnenen Punkte zurückgreifen und gewann somit die Begegnung souverän mit 6:0.

Es spielten: Lars Thiel (1:0), Max Dehner (1:0), Dominik Epple (1:0) und Niklas Bosch (1:0)
Doppel: Epple/Bosch (1:0)

13. Spieltag 2018/2019 - 09. Dezember 2019

Herren I – Sindelfingen III 9:4

Dank des Erfolgs gegen Sindelfingen überwintert unsere erste Herrenmannschaft nach Abschluss der Hinrunde auf Rang 4 der Herren-Bezirksklasse!

Dabei startete die Mannschaft alles andere als gut in die Partie, da sich sowohl Jürgensen/Wagenblast als auch Schwake,A./Hoffmann (zum ersten Mal in dieser Saison) in ihren Doppeln geschlagen geben musste. Für den wichtigen Anschlusspunkt sorgten dann Choffat/Schwake,T., die ihr Spiel in fünf Sätzen (-10,+9,-12,+7,+5) gewinnen konnten und somit auf einen Spielstand von 1:2 verkürzten. Anschließend wurden im vorderen Paarkreuz zunächst die Punkte geteilt, bevor die Mannschaft zu einem Zwischenspurt ansetzte und alle weiteren Matches der ersten Einzelrunde für sich entscheiden konnte. Gerade in den spielentscheiden Situationen bewiesen die Rutesheimer Spieler hierbei Nervenstärke: so gewannen Markus Hoffmann, Thomas Wagenblast sowie Thorben Schwake ihre Matches jeweils im fünften Satz und stellten somit die Weichen auf Sieg. Auch die unerwartete Niederlage von Adrian Schwake brachte die Mannschaft danach nicht aus dem Konzept. So ließen Hans-Jürgensen, Markus Hoffmann und Christian in ihren zweiten Einzeln drei weitere Siege folgen und machten den verdienten Erfolg gegen die Gäste aus der Mercedesstadt schließlich perfekt. Choffat machte es in seiner Partie hierbei besonders spannend, da er nach Abwehr von einigen Matchbällen am Ende doch mit 15:13 im entscheidenden fünften Satz die Oberhand behielt.

Trotz des erfreulichen vierten Platzes nach Abschluss der Hinserie muss für das Saisonziel Klassenerhalt noch einiges getan werden, da das Mittelfeld in der Bezirksklasse sehr eng ist und der Vorsprung auf den Relegationsplatz acht “lediglich” drei Punkte beträgt.

Es spielten: Adrian Schwake (1:1), Hans-Jürgen Jürgensen (1:1), Christian Choffat (2:0), Markus Hoffmann (2:0), Thomas Wagenblast (1:0) und Thorben Schwake (1:0)
Doppel: Schwake,A./Hoffmann (0:1), Jürgensen/Wagenblast (0:1), Choffat/Schwake,T. (1:0)

13. Spieltag 2018/2019 - 09. Dezember 2018

Herren IV – Grafenau II 4:9

Zu ihrem letzten Vorrundenspiel und der somit auch letzten Begegnung im Jahr 2018 trat die vierte Herrenmannschaft am vergangenen Sonntag zuhause gegen den ungeschlagenen Tabellenführer aus Grafenau an. Bereits die Doppel zu Beginn zeigten aber, dass die Rutesheimer in diesem Spiel nicht komplett chancenlos waren. Die bitterste Begegnung der Doppel erlebten Joshi und Tobi, welche sich nach einem 0:2 Rückstand stark in das Spiel zurückkämpften, dann aber leider sehr unglücklich im fünften Satz in der Verlängerung verloren (-12, -5, +4, +10, -11). Zeitgleich schlugen Markus/Bernd das Doppel Nummer 1 aus Grafenau ohne Satzverlust und behielt vor allem im letzten Satz mit 16:14 die Nerven. Niklas und Linda verloren ihren ersten Satz deutlich, bevor sie sich im zweiten Satz in der Verlängerung durchsetzen konnten. Leider verloren sie beide folgenden Sätze mit jeweils 7:11. Recht souverän gewann Joshi sein erstes Einzel an diesem Morgen, nachdem er noch im ersten Satz mit 8:11 verloren hatte. Markus kämpfte stark gegen die Nummer 1 aus Grafenau, konnte dabei aber nur einen Satz für sich entscheiden. Niklas zeigte sich in seinem ersten Einzel gut in Form und konnte sich eine 2:1 Führung herausspielen. Lieder verlor er anschließend sowohl den vierten Satz als auch den entscheidenden fünften Satz (-11, +6, +7, -5, -9). Ähnlich wie Niklas erging es im Folgenden ebenfalls Tobi, welcher sich auch eine 2:1 Führung herausspielte. Aber auch er konnte keinen der beiden weiteren Sätze gewinnen und verlor diese jeweils recht deutlich. Nachdem Linda sowohl den ersten als auch den zweiten Satz ihres Einzels deutlich verloren hatte, drehte sie in einem starken Spiel die Begegnung komplett und gewann ihr Spiel im fünften Satz (-4, -5, +9, +5, +8). Für die größte Überraschung sorgte im Anschluss Joshi mit seinem 3:1 Sieg gegen die bisher in 12 Spielen ungeschlagene Nummer 1 aus Grafenau. Der stark spielende Joshi setzte sich dabei gleich zweimal in der Verlängerung durch (-7, +11, +13, +8). Wie zuvor bereits Niklas und Tobi konnte auch Markus in seinem zweiten Einzel eine 2:1 Führung nicht in seinem Sieg umwandeln. Seine Begegnung gestaltete sich aber besonders bitter, da er im entscheidenden fünften Satz mit 11:13 seinem Gegner unterlag. In der Folge konnte nur noch Bernd bei seiner 1:3 Niederlage einen Satz dem Gegner abgewinnen, während Niklas gleichzeitig klar mit 0:3 verlor. Somit schlug sich die Mannschaft trotz einer 4:9 Niederlage beachtlich gegen den Tabellenführer aus Grafenau. Bei nur einem Sieg in fünf Fünfsatz-Begegnung und dabei gleich zweimal das Ergebnis von 11:13 gegen Rutesheim wäre aber mit etwas mehr Glück an diesem Morgen möglicherweise ein Unentschieden möglich gewesen. Dennoch zeigte die Mannschaft in dieser Vorrunde nach ihrem Aufstieg das sie durchaus in dieser Liga bestehen kann und rangiert punktgleich mit dem Tabellensiebten auf dem achten Rang. Dies bedeutet das die Mannschaft zwei Teams hinter sich in der Tabelle lassen konnte und somit auf einem Nichtabstiegsplatz bis zur Rückrunde überwintert.

Es spielten: Joshua Schäfer (2:0), Markus Eisenhardt (0:2), Bernd Peter (0:2), Niklas Kluge (0:2), Tobias Sauter (0:1) und Linda Rockenbauch (1:0)
Doppel: Schäfer/Sauter (0:1), Eisenhardt/Peter (1:0), Kluge/Rockenbauch (0:1)

13. Spieltag 2018/2019 - 08. Dezember 2018

Gebersheim I – Herren II 9:7

Herbstmeisterschaft für unsere Zweite!

Wohl niemand hätte zu Beginn der Runde auch nur im Traum daran gedacht, dass unsere Zweite ein gewichtiges Wörtchen in der Kreisliga A mitreden würde. Eine geruhsame Runde im Mittelfeld – so ging das Team in die neue Spielzeit und hatte auch gleich im ersten Spiel unglücklich mit 7:9 das Nachsehen. Danach folgte aber Sieg um Sieg – auch aufgrund des immer stärker werdenden Paarkreuzes mit Simon Fuchs und Jakob Schwarz, die als junge Wilde den teilweise erfahreren Gegnern oftmals das Nachsehen gaben. Ihr Meisterstück lieferten die beiden beim 9:2-Erfolg in Münklingen ab. Gegen das starke vordere Paarkreuz legten die beiden mit 3:1 Punkten den Grundstein zum Erfolg.Mit einem klaren 9:0 gegen Warmbronn sowie einem 9:2 gegen Weil der Stadt schaffte das Team um Kapitän Christian Ebenau die Siege 6 und 7 in Folge und reiste somit als Tabellenführer zum Spitzenspiel nach Gebersheim.
Leider konnte nicht in Bestbesetzung angetreten werden – insbesondere das Fehlen der Nummer 1 schmerzte doch sehr. So kam man schwer in die Partie – die sonst so erfolgreichen Doppel waren an diesem Samstag nicht so stark…..so dass nur ein einziger Sieg eingefahren werden konnte. Betrübte Mienen auf der Rutesheimer Bank, die sich jedoch bald aufhellen sollten. Dem 3:0 von Jakob Schwarz lies Bernd Bartos einen Paukenschlag folgen: mit einer starken Leistung bezwang er den mit knapp 200 Punkten höher eingestuften Spitzenspieler der Gebersheimer in fünf Sätzen. Leider konnte im Folgenden vor allem das hintere Paarkreuz nicht die Erwartungen erfüllen – nur Marvin Bayer steuerte in einem Fünfsatzspiel einen Punkt bei. Klasse spielte er im Abschlußdoppel an der Seite von Jakob Schwarz. Mit klugem Offensivspiel und durchdachten Topspins gelang den beiden aber leider nichts zählbares, so dass die zweite Auswärtsniederlage nicht abzuwenden war. Da sich jedoch einen Tag später die Verfolger aus Magstadt und Gebersheim die Punkte teilten reichte es trotzdem zur inoffiziellen Herbstmeisterschaft.

Es spielten: Jakob Schwarz (2:0), Bernd Bartos (1:1), Thorben Schwake (1:1), Christian Ebenau (1:1), Dieter Henle (0:2) und Marvin Bayer (1:1)
Doppel: Schwarz/Bayer (1:1), Bartos/Schwake (0:1), Ebenau/Henle (0:1)

13. Spieltag 2018/2019 - 08. Dezember 2018

Jugend I – Kuppingen I 5:5

Ein Unentschieden, das sich fast wie ein Sieg anfühlte, erkämpfte sich unsere 1. Jugend am Samstag gegen Kuppingen. Bereits nach den Doppeln stand es unentschieden und dieser Spielstand zog sich durch das gesamte Spiel. Lars und Christos konnten ihr Doppel in drei Sätzen gewinnen, Dominik und Max hingegen mussten ihr Doppel nach drei Sätzen an Kuppingen abgeben. Im ersten Einzel erkämpfte sich Lars den Sieg im fünften Satz, während Christos zwar gut spielte aber leider nur einen Satz in der Verlängerung mit 17:15 holen konnte. Auch Dominik konnte in seinem ersten Spiel nur einen Satz gewinnen. Gleichzeitig schaffte es Max sein Spiel im fünften Satz für Rutesheim zu entscheiden. Im zweiten Einzel unterlag Lars seinem Gegner in drei Sätzen, Christos hingegen holte den vierten Punkt für Rutesheim erneut im fünften Satz. Dominik hatte in seinem zweiten Einzel wenig Chancen gegen seinen Gegner, während Max sein Spiel im vierten Satz gewinnen konnte und somit das Unentschieden perfekt machte. Insgesamt erreicht unsere 1. Jugend nach der Vorrunde somit den 5. Tabellenplatz mit drei Siegen, drei Niederlagen und zwei Unentschieden.

Es spielten: Lars Thiel (1:1), Christos Tsifotidis (1:1), Dominik Epple (0:2) und Maximilian Dehner (2:0)
Doppel: Thiel/Tsifotidis (1:0), Epple/Dehner (0:1)

12. Spieltag 2018/2019 - 02. Dezember 2018

Herren IV – Renningen II 5:9

Nach dem wichtigen Sieg der vierten Mannschaft gegen den Tabellenletzten aus Warmbronn am Samstagabend stand am Sonntagmorgen schon das nächste Spiel gegen den Tabellendritten aus Renningen auf dem Plan. Dabei gewann zu Beginn das Doppel Lukas/Emil den ersten Satz, bevor die beiden in den weiteren Sätzen immer weniger Punkte erzielen konnten (+8, -9, -6, -1). Gleichzeitig hatte das Doppel Niklas/Linda gegen die Nummern 1 & 2 aus Renningen keine Chance und verlor klar mit 0:3. Das Doppel Markus und Tobi siegte dagegen mit 3:0 Sätzen, gewannen dabei aber zwei von drei Sätzen äußerst knapp. Eine packende und spannende Begegnung lieferte sich Lukas in seinem ersten Einzel mit der Nummer 2 aus Renningen, welche er in fünf Sätzen erfolgreich bezwang (-5, +10, +7, -3, +8). Der an diesem Morgen wieder einmal auf die zweite Position aufgerückte Niklas hatte zeitgleich gegen die Nummer 1 des Gegners keine Chance und verlor klar in drei Sätzen. Emil hatte mit Ausnahme des zweiten Satzes (11:9) keine Probleme mit seinem Gegner und gewann durch einen starken und souveränen Auftritt mit 3:0. Markus konnte in seinem Einzel den ersten Satz knapp gewinnen, musste aber dennoch nach vier Sätzen seinem Gegner zum Sieg gratulieren. Im Anschluss gewann Tobi seine Begegnung mit 3:0, musste aber bis auf einen Satz (11:2) immer bis zum letzten Punkt kämpfen. Gegen den an diesem Tag sicher spielenden fünften Mann der Renninger hatte Linda an diesem Sonntagmorgen keine Chance. Der in seinem zweiten Einzel deutlich besser spielende Niklas holte im Anschluss den überraschendsten Punkt. Durch einen starken 3:1 Sieg (+11, -8, +10, +6) konnte er nach einer bisher für ihn unglücklichen Hinrunde seinen ersten Sieg in dieser Saison verbuchen. Wie zuvor bereits Markus konnte auch Emil gegen die Nummer 3 aus Renningen wenig ausrichten und verlor klar mit 0:3. Nicht besser lief es zeitgleich in Markus zweitem Spiel, in welchem auch er keinen Satz gewinnen konnte, wobei er im dritten Satz knapp davorstand (-6, -2, -9). Auch Tobi konnte in der Folge nicht einen einzigen Satz in seinem zweiten Einzel gewinnen, war dabei aber in jedem Satz nicht chancenlos (-9, -9, -8). Somit lag an diesem Morgen zumindest kurzzeitig ein Unentschieden gegen den Tabellendritten in der Luft, letztendlich kam aber eine 5:9 Niederlage zu Stande.

Es spielten: Lukas Martin (1:1), Niklas Kluge (1:1), Emil Schächterle (1:1), Markus Woelcke (0:2), Tobias Sauter (1:1) und Linda Rockenbauch (0:1)
Doppel: Martin/Schächterle (0:1), Kluge/Rockenbauch (0:1), Woelcke/Sauter (1:0)

12. Spieltag 2018/2019 - 01. Dezember 2018

Warmbronn IIIHerren IV 3:9

Im wichtigen Saisonspiel gegen den Tabellenletzten aus Warmbronn konnte sich die vierte Herrenmannschaft recht deutlich mit 9:3 durchsetzen. Vor allem Manu brauchte in seinem Doppel zu Beginn zusammen mit Joshi noch ein paar Bälle zum warmwerden, dennoch stand es nach zwei Sätzen 1:1. Daraufhin verloren die beiden den dritten Satz klar mit 5:11 bevor sie äußerst unglücklich den vierten Satz mit 10:12 abgeben mussten. Das erstmals zusammen agierende Doppel aus Markus und Emil spielte währenddessen stark auf und schlug recht klar mit 3:1 das Doppel Nummer 1 aus Warmbronn. Im Anschluss konnten Gerald und Tobi sich eine 2:1 Führung herausspielen bevor die beiden sich mit 14:12 im vierten Satz endgültig durchsetzten. Joshi erspielte sich in seinem ersten Einzel eine 2:0 Führung, bevor er im dritten Satz knapp in der Verlängerung unterlag. Zwar verlor er im Anschluss auch den folgenden Satz, gewann aber dann das Spiel recht klar im fünften Satz (+6, +14, -10, -6, +6). Manu ging es gleichzeitig genau anders herum, er lag 0:2 hinten und kämpfte sich in den Entscheidungssatz zurück. Leider unterlag er dort klar mit 6:11. Gerald gewann in seinem ersten Einzel zu Beginn klar mit 11:6, bevor er sich im zweiten Satz nicht durchsetzen konnte. Daraufhin konnte er, wenn auch jeweils äußerst knapp (11:9 und 12:10), die weiteren Sätze für sich entscheiden. Gleichzeitig kämpfte Markus sich nach einem 0:2 Satzrückstand stark in die Begegnung zurück und konnte sein Einzel letztendlich im fünften Satz gewinnen (-9, -5, +7, +1, +8). Im Anschluss konnte sich Tobi vom Ergebnis her eindeutig mit 3:0 gegen seinen Gegner durchsetzen, bis auf den zweiten Satz musste er dabei aber über die Verlängerung gehen, um die Sätze für sich entscheiden zu können (+14, +4, +12). Deutlich war dagegen der gleichzeitige 3:0 Sieg von Emil, welcher stark aufspielte und seinem Gegner pro Satz maximal fünf Punkte überlies. Nicht vom Glück verfolg war Manu an diesem Abend auch in seinem zweiten Einzel, in dem er immer besser in das Spiel kam und dennoch wieder nach dem fünften Satz dem Gegner gratulieren musste (-6, +6, -9, +9, -8). Währenddessen setzte sich Joshi mit 3:0 gegen seinen Kontrahenten aus Warmbronn durch, musste aber in jedem Satz bis zum letzten Punkt kämpfen (+10, +8, +9). Den Schlusspunkt zum 9:3 setzte Markus, welcher sich ein seinem zweiten Einzel mit 3:1 durchsetzen konnte. Auch Gerald hatte in Zwischenzeit sein zweites Einzel gewonnen, aufgrund Markus Sieg zählte dies aber nicht mehr. Durch ihren dritten Saisonsieg konnte sich die vierte Herrenmannschaft einen kleinen Puffer zu den Abstiegsplätzen herausspielen und kann ohne Druck in die letzten beiden Partien gegen den ersten und dritten der Tabelle gehen.

Es spielten: Manuel Hammer (0:2), Joshua Schäfer (2:0), Markus Eisenhardt (2:0), Gerald Albrecht (1:0), Emil Schächterle (1:0) und Tobias Sauter (1:0)
Doppel: Hammer/Schäfer (0:1), Eisenhardt/Schächterle (1:0), Albrecht/Sauter (1:0)

11. Spieltag 2018/2019 - 24. November 2018

Böblingen IIIHerren I 9:4

Im Spiel gegen den Aufstiegsaspiranten aus Böblingen musste unsere erste Herrenmannschaft leider eine Niederlage einstecken. Vor allem das starke mittlere Paarkreuz des Gegners machte es dabei den Rutesheimer Spielern dabei sehr schwer. Die Mannschaft startete zunächst mit einem 1:2 aus den Doppeln. Wie so häufig waren Adrian Schwake und Markus Hoffmann erfolgreich, wohingegen sich Choffat/Schwarz und Wagenblast/Henle jeweils in vier Sätzen geschlagen geben mussten. Das vordere Paarkreuz um Adrian Schwake und Christian Choffat sorgte dann sogar für eine zwischenzeitliche Führung, da sie ihre Partien jeweils mit 3:0 Sätzen für sich entscheiden konnten. Nach den Niederlagen von Hoffmann, Wagenblast und Henle wurde es im Match von Jakob Schwarz dann dramatisch – nach großen Kampf und fünf sehr spannenden Sätzen (+7,-12,+4,-10,-14) ging das Spiel am Ende aber doch an die Gastgeber und es stand nach Abschluss der ersten Einzelrunde 3:6 aus Rutesheimer Sicht. Adrian Schwake konnte in seinem zweiten Einzel noch einmal verkürzen, es sollte allerdings der letzte Rutesheimer Punkt an diesem Tag bleiben. Thomas Wagenblast zeigte in seiner zweiten Einzelpartie gutes Tischtennis und ausgezeichnete Kämpferqualitäten, doch auch er musste sich schließlich mit 2:3 Sätzen (+8,-7,-5,+4,-5) gegen einen starken Gegner geschlagen geben. So kam auch leider das zweite Spiel von Jakob Schwarz, welches er schon gewonnen hatte, nicht mehr in die Wertung. Am Ende steht eine insgesamt verdiente, aber vom Spielverlauf doch etwas zu hohe Niederlage zu Buche.

Es spielten: Adrian Schwake (2:0), Christian Choffat (1:1), Markus Hoffmann (0:2), Thomas Wagenblast (0:2), Jakob Schwarz (0:1) und Dieter Henle (0:1)
Doppel: Schwake/Hoffmann (1:0), Choffat/Schwarz (0:1), Wagenblast/Henle (0:1)

11. Spieltag 2018/2019 - 24. November 2018

Herren IV – Leonberg/Eltingen VI 1:9

Eine recht deutliche Niederlage musste die vierte Mannschaft am vergangenen Samstag gegen die im oberen Tabellenmittelfeld platzierte Mannschaft aus Leonberg/Eltingen einstecken. Zu Beginn hatten Lukas und Tobi in ihrem Doppel die Chance jeden der gespielten Sätze für sich zu entscheiden, leider gelang ihnen dies aber nur in einem einzigen (-12, +12, -9, -9). Auch das Doppel Emil/Markus konnte zum 1:1 ausgleichen, schaffte es aber ebenfalls nicht in den weiteren Sätzen zu punkten. Das Doppel Niklas/Linda gewann dagegen ihren ersten Satz, mussten sich aber leider auch mit 1:3 geschlagen geben. In seinem ersten Einzel konnte Lukas nur den dritten Satz für sich entscheiden, alle weiteren verlor er recht deutlich gegen die Nummer 2 aus Leonberg. Noch deutlicher war es bei Niklas, welcher an diesem Tag zu ersten Mal als Nummer 2 aufgestellt war und somit gleich gegen den besten Spieler des Gegners begann. Dabei war er nur im zweiten Satz kurz davor zu Punkten (12:14), in den beiden weiteren Sätzen verlor er jeweils deutlich mit 4:11. Emil (welcher bei der Erstellung des Mannschaftsfotos schon hungrig die Halle verlassen hatte) machte es im ersten Satz seines Einzels spannend, verlor aber leider unglücklich mit 14:16 in der Verlängerung. Auch er verlor die beiden weiteren Sätze, wodurch es an diesem Abend bereits 0:6 gegen die Rutesheimer stand. Dagegen konnte im folgenden auch Markus nicht viel ausrichten, welcher in seine Begegnung mit einem Sieg startete. Wie bereits in allen Begegnungen zuvor schaffte es auch er nicht, mehr als einen Satz pro Einzel zu gewinnen. Im Anschluss konnte Tobi an diesem Tag den einzigen Rutesheimer Punkt erkämpfen, musste aber ebenfalls über vier Sätzen gehen (+8, -10, +10, +5). Währenddessen verlor Linda ihre ersten beiden Sätze recht deutlich, konnte aber den drauffolgenden Satz mit 11:8 für sich entscheiden. Wie bei vielen ihrer Rutesheimer Mitspieler war aber auch für sie durch eine weitere Niederlage im vierten Satz das Einzel beendet. Die einzige Begegnung über fünf Sätze bestritt an diesem Tag Lukas, welcher sich stark gegen die Nummer 1 aus Leonberg behauptete, dann aber knapp im fünften Satz verlor (+10, -3, -7, +6, -9).
Somit verlor die Mannschaft deutlich mit 1:9 und bekommt es in den kommenden zwei Wochen mit dem Erst- und Drittplatzierten, sowie dem letzten der Tabelle zu tun. Um mit einem guten Vorsprung auf die Abstiegsplätze in die Winterpause gehen zu können, sollte hierbei mindestens ein Sieg gegen den Tabellenletzten erzielt werden.

Es spielten: Lukas Martin (0:2), Niklas Kluge (0:1), Emil Schächterle (0:1), Markus Woelcke (0:1), Tobias Sauter (1:0) und Linda Rockenbauch (0:1)
Doppel: Martin/Sauter (0:1), Schächterle/Woelcke (0:1), Kluge/Rockenbauch (0:1)

11. Spieltag 2018/2019 - 24. November 2018

Jugend I – Herrenberg III 4:6

Die erste Jugendmannschaft stand am vergangenen Samstagnachmittag gegen den noch ungeschlagenen Tabellenführer aus Herrenberg kurz vor einer Sensation. Während zu Beginn Lars und Dominik ihr Doppel klar in drei Sätzen verloren, war die Begegnung von Christo und Niklas durchaus offener. Zwar verloren auch sie mit 0:3, hatten aber in jedem Satz die Chancen diesen für sich zu entscheiden (-7, -10, -9). Anschließend konnte sich Lars mit 3:1 in seinem ersten Einzel an diesem Tag durchsetzen, während Christo gegen die Nummer 1 aus Herrenberg stark dagegenhielt, leider aber mit 1:3 unterlag. Auch im hinteren Paarkreuz verhielt es sich ähnlich, in welchem Dominik mit 3:1 gewann, während Niklas mit 1:3 gegen seinen Gegner verlor. Wie zuvor hatte auch Lars in seinem zweiten Einzel gegen die Nummer 1 aus Herrenberg keine Chance, wogegen sich Christo eine enge und packende Begegnung gegen die Nummer 2 des Gegners lieferte. Nach einer 2:1 Führung verlor er unglücklich mit 13:15 den vierten Satz, bevor er sich im fünften Satz mit 11:9 endgültig durchsetzen konnte. Niklas kämpfte anschließend gut in seinem zweiten Einzel, konnte aber leider mit Ausnahme des zweiten Satzes (14:12) keinen weiteren Satz für sich entscheiden. Somit lag während der gesamten Begegnung zumindest ein Unentschieden im Bereich des möglichen, leider fehlte am Ende aber nur ein weiterer Punkt um dieses zu erreichen.

Es spielten: Lars Thiel (1:1), Christo Tsifotidis (1:1), Dominik Epple (2:0) und Niklas Bosch (0:2)
Doppel: Tisifotidis/Bosch (0:1) und Thiel/Epple (0:1)

11. Spieltag 2018/2019 - 24. November 2018

Machingen II – Jugend II 6:3

Ein spannendes Spiel hatte die 2. Jugend am Samstag gegen Maichingen. Im Doppel konnten sich Lenny und Niko leider nur einen Satz erspielen. Maxi machte es gleichzeitig in seinem Einzel spannend und erkämpfte sich den Sieg im fünften Satz. Niko und Lenny konnten in ihren Einzeln danach nicht viel gegen ihre Gegner ausrichten. Niko steigerte sich im Laufe des Spiels zwar immer mehr, verlor dann aber unglücklich den dritten Satz in der Verlängerung. Lenny schaffte es zumindest einen Satz zu gewinnen. Im Einzel danach hatte Niko keinerlei Probleme mit dem Gegner und besiegte diesen in klaren drei Sätzen. Lenny musste in seinem zweiten Einzel mehr kämpfen: zwei Sätze gingen in die Verlängerung, am Ende ging das Einzel dann aber doch mit 3:1 an den Gegner. Das zweite Einzel von Maxi konnte dieser mit 3:0 klar für Rutesheim entscheiden. Weniger erfolgreich war das dritte Einzel von Niko, dieses ging mit 3:0 an den Gegner. Somit war das dritte Einzel von Maxi entscheidend. Dieser kämpfte sehr gut gegen den deutlich stärkeren Gegner und konnte sogar einen Satz gewinnen. Am Ende ging das Spiel dann aber mit 6:3 an Maichingen.

Es spielten: Lenny Häcker (0:2), Nikolaos Tsifotidis (1:2) und Maximilian Baitinger (2:1)
Doppel: Häcker/Tsifotidis (0:1)

2. Pokalrunde 2018/2019 - 20. November 2018

Herren IV – Gebersheim II 0:4

Eine deutliche Pokalniederlage musste die junge vierte Rutesheimer Mannschaft gegen eine starke Gebersheimer Mannschaft in der vergangenen Woche im Training einstecken. Dabei verlor die Mannschaft zwar klar mit 0:4, aber jede Begegnung an diesem Dienstagabend hätte auch mit etwas mehr Glück für die Rutesheimer ausgehen können. Joshi konnte in seinem ersten Einzel klar den ersten Satz gewinnen, bevor er alle weiteren Sätze denkbar knapp verlor (+5, -10, -8, -10). Gleichzeitig spielte Lukas stark gegen die Nummer 1 aus Gebersheim auf und konnte sich durch ein 13:11 im vierten Satz in den Entscheidungssatz kämpfen. Wie zuvor schon bei Joshi hatte auch er kein Glück an diesem Abend und verlor diesen mit 10:12. Niklas verlor in seinem Einzel die beiden ersten Sätze klar (-7, -4), steigerte sich im Anschluss aber deutlich und gewann den vierten Satz mit 13:11. Leider verlor auch er etwas unglücklich den folgenden Satz mit 9:11. Im darauffolgenden Doppel konnten sich Joshi und Lukas eine 2:1 Führung herausspielen, verloren daraufhin aber leider sowohl den vierten als auch den fünften Satz.

Es spielten: Joshua Schäfer (0:1), Lukas Martin (0:1) und Niklas Kluge (0:1)
Doppel: Schäfer/Martin (0:1)

10. Spieltag 2018/2019 - 18. November 2018

Herren III – Oberjettingen II 2:9

Im Rahmen des Heimspiels der dritten Herrenmannschaft gegen Oberjettingen wurden mit Michael Fuchs, Jürgen Bayer und Markus Eisenhardt gleich drei Spieler ausgezeichnet, die in jüngster Vergangenheit “runden Tischtennis-Geburtstag” hatten. Wir gratulieren Michael Fuchs und Jürgen Bayer zu 700 sowie Markus Eisenhardt zu 100 Spielen für die Tischtennisabteilung der SKV Rutesheim!

10. Spieltag 2018/2019 - 18. November 2018

Herren I – Schönbuch I 9:5

Nachdem die erste Herrenmannschaft erfreulicherweise schon am Vortag den Sieg aus Höfingen mitnehmen konnte, legte sie im Heimspiel gegen Schönbuch gleich zwei weitere Punkte nach. Den Grundstein hierfür legten die Spieler bereits in den Doppeln, welche alle an Rutesheim gingen. Sowohl Jürgensen/Wagenblast sowie Choffat/Schwake,T. zeigten hierbei enorme kämpferische sowie mentale Qualitäten, da sie sich mit 14:12 bzw. 11:9 im entscheidenden fünften Satz durchsetzen konnten. In der ersten Einzelrunde waren dann Adrian Schwake, sein Bruder Thorben sowie Christian Choffat erfolgreich, sodass die Mannschaft mit einer Führung von 6:3 Punkten in die zweiten Einzel des Tages ging. Hier mussten sich zunächst Adrian Schwake und Christian Choffat mit knapp mit 2:3 Sätzen geschlagen geben. Hans-Jürgen Jürgensen und Markus Hoffmann stellten durch ihre Erfolge den alten Abstand jedoch umgehend wieder her. Hoffmann konnte hierbei einen 0:2 Satzrückstand noch drehen und gewann seine Partie schließlich doch noch in fünf Sätzen. Den finalen Punkt zum Sieg holte dann letztendlich Thomas Wagenblast mit einem ungefährdeten 3:0 Erfolg (+5,+5,+9). Somit trug jeder Rutesheimer Spieler durch jeweils einen Einzel- sowie einen Doppelerfolg zum Sieg der Mannschaft bei.

Durch die beiden Siege des Wochenendes verbessert sich die erste Mannschaft in der Tabelle auf einen zwischenzeitlichen vierten Rang (von 10).

Es spielten: Adrian Schwake (1:1), Hans-Jürgen Jürgensen (1:1), Christian Choffat (1:1), Markus Hoffmann (1:1), Thomas Wagenblast (1:1) und Thorben Schwake (1:0)
Doppel: Schwake,A./Hoffmann (1:0), Wagenblast/Jürgensen (1:0), Choffat/Schwake,T. (1:0)

10. Spieltag 2018/2019 - 17. November 2018

Höfingen I – Herren I 4:9

Gegen Höfingen kam unsere Herrenmannschaft zu einem überraschend deutlichen Erfolg, profitierte dabei jedoch unter anderem vom Verletzungspech der Gastgeber. Im Doppel von Adrian Schwake und Markus Hoffmann konnte ein Gegenspieler aufgrund einer Verletzung Ende des zweiten Satzes nicht mehr weiterspielen. Somit ging diese Partie sowie zwei weitere Einzel direkt an Rutesheim, sodass die Mannschaft “automatisch” mit 3:0 Punkten in Führung ging. Jürgensen/Wagenblast waren in ihrem Doppel dann ebenfalls erfolgreich (-6,+11,+4,+8), wohingegen sich Choffat/Schwake,T. knapp in fünf Sätzen geschlagen geben mussten. In den Einzeln überzeugten dann vor allem Christian Choffat, welcher seine beiden Einzel jeweils souverän mit 3:0 für sich entscheiden konnte, sowie das hintere Paarkreuz um Thomas Wagenblast und Thorben Schwake. Wagenblast gewann sein Spiel in drei, Thorben Schwake sein Match in vier Sätzen. Den entscheidenden Punkt zum Sieg holte dann Markus Hoffmann in seinem zweiten Einzel des Tages.

Es spielten: Adrian Schwake (1:1), Hans-Jürgen Jürgensen (1:1), Christian Choffat (2:0), Markus Hoffmann (1:1), Thomas Wagenblast (1:0) und Thorben Schwake (1:0)
Doppel: Jürgensen/Wagenblast (1:0), Schwake,A./Hoffmann (1:0), Choffat/Schwake,T. (0:1)

10. Spieltag 2018/2019 - 17. November 2018

Oberjettingen II – Jugend I 6:4

Leider eine knappe und unschöne 4:6-Niederlage kassierte die 1. Jugend gegen Oberjettingen. Lars und Niko konnten im Doppel einen Satz gewinnen, mussten aber den vierten Satz mit 2:11 klar abgeben. Niklas und Christo machten es spannender, gingen über alle fünf Sätze mit 11:9, 11:13, 9:11, 9:11 und 11:7 und erzielten den Ausgleich. In den anschließenden Einzeln mussten Lars, Christo, Niklas und Niko komplett passen, wobei nur bei Niko und Christo ein Satzgewinn verbucht werden konnte. Erst beim Rückstand 1:5 kam der Umschwung, denn Lars, Christo und Niklas gewannen mit zahlreichen Verlängerungen ihre Einzel. Nach fast zwei Stunden Spielzeit und beim Spielstand 4:5 konnte Niko mit seinem letzten Einzel das 4:6 leider nicht verhindern. Ein Unentschieden wäre bei diesem Verlauf absolut gerechter gewesen.

Es spielten: Lars Thiel (1:1), Christo Tsifotidis (1:1), Niklas Bosch (1:1) und Niko Tsifotidis (0:2)
Doppel: Thiel/Tsifotidis, N. (0:1), Tsifotidis, C./Bosch (1:0)

9. Spieltag 2018/2019 - 10. November 2018

Jugend II – Höfingen I

Ihren zweiten Saisonsieg konnte die zweite Rutesheimer Jugendmannschaft am vergangenen Samstag in ihrem Heimspiel gegen die erste Mannschaft aus Höfingen erzielen. Leider trat der Gegner nur zu dritt an, wodurch von den unter der Woche trainierten Doppelpaarungen nur Max und Lenny ein Doppel zu Beginn bestreiten durften. Dabei taten sie sich im ersten Satz schwer, konnten aber in der Folge alle weiteren Sätze recht deutlich für sich entscheiden. Auch Jannik tat sich in seinem ersten Einzel zu Beginn schwer und verlor äußerst knapp den ersten Satz mit 10:12. Anschließend kam er immer besser in das Spiel und gewann alle weiteren Sätze. Während Max in seinem ersten Einzel daraufhin klar mit 3:0 siegte, entwickelte sich bei Lenny eine spannende und enge Begegnung. Nach einem deutlich gewonnen ersten Satz verlor er äußerst knapp den zweiten Satz mit 10:12. Leider konnte er im Anschluss nur noch einen weiteren Satz gewinnen, wodurch er mit 2:3 seinem Gegner unterlag. Auch Niko konnte den ersten Satz für sich entscheiden, bevor er die beiden weiteren Sätze deutlich verlor. Im Anschluss konnte auch er nur noch den vierten Satz für sich entscheiden und musste nach dem fünften Satz seinem Gegner zu Sieg gratulieren. Noch deutlicher und schneller wie zu Beginn spielte Max in seinem zweiten Einzel, wobei der Gegner in keinem der drei Sätze eine Chance gegen ihn hatte (+1, +4, +4). Hatte Niko noch sein erstes Einzel knapp im fünften Satz verloren, so konnte er sich in seinem zweiten Einzel klar mit 3:0 durchsetzen. Gleich verhielt es sich bei Lenny, welcher sich ebenfalls nach einer Fünfsatz-Niederlage in seinem zweiten Einzel durchsetzen konnte. Dabei zeigte Lenny im Vergleich zu seinem Gegner die besseren Nerven, denn nach einer Niederlage im ersten Satz konnte er sich in den weiteren engen und knappen Sätzen durchsetzen (-8, +13, +10, +5). Somit konnte die Mannschaft klar mit 6:2 gewinnen, wobei die beiden verlorenen Spiele jeweils im fünften Satz an den Gegner aus Höfingen gingen.

Es spielten: Max Dehner (2:0), Lenny Häcker (1:1), Nikolaos Tsifotidis (1:1) und Jannik Epple (1:0)
Doppel: Dehner/Häcker (1:0)

8. Spieltag 2018/2019 - 04. November 2018

Münklingen I – Herren II 2:9

Vieles deutete vor Beginn der Partie auf ein spannendes Duell mit dem Tabellenführer aus Münklingen hin – doch unsere Zweite überraschte einmal mehr in dieser noch jungen Saison mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung und einem in dieser Höhe sicherlich etwas zu deutlich ausgefallenem Sieg. Aber insbesondere die beiden jungen Akteure Simon Fuchs und Jakob Schwarz am Spitzenpaarkreuz scheinen immer mehr in dieser Liga anzukommen und sorgten mit 3:1 Punkten gegen die Nummer 1 und 2 des Gegners für ein großes Ausrufezeichen.

Beim Stande von 2:7 zeigten die beiden hochklassigen Tischtennissport zusammen mit einer Prise Dramatik und Spannung. Jakob Schwarz bog einen 0:2-Satzrückstand noch in einen 3:2-Erfolg um, während an der Nebenplatte Simon Fuchs seinem bis dato noch ungeschlagenen Gegenüber die erste Saisonniederlage beibracht und dabei um ein Haar noch eine 2:0-Satzführung aus der Hand gegeben hätte.

Auch die anderen vier Rutesheimer Akteure trugen sich in die Siegerliste ein, wobei bei dem ein oder anderen Spiel auch das Momentum des Glücks sicherlich auf Rutesheimer Seite stand. Somit fiel der Sieg in Münklingen zwar etwas zu hoch aus – verdient war aber allemal!

Es spielten: Simon Fuchs (2:0), Jakob Schwarz (1:1), Bernd Bartos (1:0), Christian Ebenau (1:0), Achim Hocker (1:0) und Dieter Henle (1:0)
Doppel: Fuchs/Schwarz (1:0), Bartos/Hocker (0:2), Ebenau/Henle (1:0)

8. Spieltag 2018/2019 - 03. November 2018

Weil der Stadt IIIHerren I 9:4

Gegen den Tabellenzweiten aus Weil der Stadt musste unsere erste Herrenmannschaft leider eine Niederlage hinnehmen. Ohne den erkrankten Christian Choffat startete die Mannschaft mit einem 1:2 aus den Doppeln. Adrian Schwake und Markus Hoffmann waren hierbei in fünf Sätzen erfolgreich, wohingegen sich Jürgensen/Wagenblast und Schwarz/Schwake,Thorben in jeweils vier Sätzen geschlagen geben mussten. Nach diesem nicht ganz optimalen Start sorgte dann das vordere Paarkreuz und Adrian Schwake und Hans-Jürgen Jürgensen für zwei Punkte, nachdem sich beide in ihren ersten Einzeln in fünf bzw. vier Sätzen durchsetzen konnten. Ebenfalls erfolgreich in der ersten Einzelrunde war “Ersatzmann” Jakob Schwarz, der nach der vollen Distanz schließlich knapp in fünf Sätzen (-8,+10,-6,+9,+8) die Oberhand behielt. Vor der zweiten Einzelrunde war bei einem Zwischenstand von 4:5 aus Rutesheimer Sicht also noch alles drin. Im Anschluss lief allerdings leider einiges schief: zunächst mussten sich Schwake und Jürgensen jeweils in vier und später auch das mittlere Paarkreuz um Hoffmann und Wagenblast in jeweils fünf Sätzen geschlagen geben. So traten die Spieler nach einem lange Zeit ausgeglichenen Match am Ende doch mit einer etwas zu deutlichen Niederlage den Heimweg an.

Es spielten: Adrian Schwake (1:1), Hans-Jürgen Jürgensen (1:1), Markus Hoffmann (0:2), Thomas Wagenblast (0:2), Jakob Schwarz (1:0) und Thorben Schwake (0:1)
Doppel: Schwake,A./Hoffmann (1:0), Jürgensen/Wagenblast (0:1), Schwarz/Schwake,T. (0:1)

8. Spieltag 2018/2019 - 03. November 2018

Gärtringen IV – Herren III 9:4

Rutesheim III ohne Chance

Ohne die Nr. 1 der Mannschaft, Dieter Sauter, musste Rutesheim III in Gärtringen IV antreten. Dagegen zeigte sich Gärtringen in stärkster Aufstellung, so dass die Erfolgshoffnungen gedämpft waren. In den Doppeln starte dann Rutesheim mit 2:1 Siegen. Leider konnte in den Einzeln dann nur Dieter Henle und MarkusEisenhardt jeweils ein Spiel deutlich gewinnen. Der Rest ging teilweise knapp, teilweise deutlich an Gärtringen. Nach diesem 4:9 rutschte Rutesheim auf den letzten Tabellenplatz ab. Im Vergleich zum Vorjahr musste Rutesheim einen starken Spieler nach oben abgeben und die Klasse wurde deutlich stärker.

Es spielten: Jürgen Bayer (0:2), Dieter Henle (1:1), Dieter Prosenbauer (0:2), Markus Eisenhardt (1:1), Michael Fuchs (0:1) und Berthold Kappler (0:1)
Doppel: Bayer/Fuchs (1:0), Henle/Prosenbauer (0:1), Eisenhardt/Kappler (1:0)

8. Spieltag 2018/2019 - 3. November 2018

Gebersheim II – Herren IV 3:9

Einen wichtigen und dabei überraschenderweise auch noch deutlichen Sieg konnte die vierte Mannschaft am vergangenen Wochenende gegen einen direkten Abstiegskonkurrenten erzielen. Bereits zu Beginn der Begegnung schlug die erstmals in dieser Saison zusammenspielende Doppelpaarung Gerald/Tobi mit 3:0 das Doppel 1 aus Gebersheim. Gleichzeitig kämpften sich Joshi und Lukas nach einem 0:2 Rückstand stark in ihr Spiel zurück und gewannen im fünften Satz mit 12:10 in der Verlängerung. Das größte Pech an diesem Tag hatte das Doppel Bernd/Markus welche zwar mit 0:3 verloren, aber zwei Sätze sehr unglücklich in den Verlängerungen abgeben mussten (-11, -6, -13). Lukas hatte in seinem ersten Einzel nur in einem Satz Probleme, konnte aber dennoch recht souverän die Begegnung mit 3:1 für sich entscheiden. Während Joshi im Anschluss recht deutlich mit 3:0 seinen Gegner schlug, kam Bernd nicht mit der Spielweise seines Gegners klar und verlor mit 0:3. Gerald gab in seinem ersten Einzel den ersten Satz ab, konnte aber im Anschluss alle weiteren drei Sätze für sich entscheiden. In seinem ersten Einzel kämpfte sich Tobi im ersten Satz nach einem 3:9 Rückstand zurück und gewann diesen noch mit 14:12. Leider spielte er an diesem Tag zu inkonstant und verlor sowohl den zweiten als auch vierten Satz, wodurch der fünfte Satz eine Entscheidung hervorbringen musste. Dort behielt er die Nerven und konnte sich, wenn auch etwas glücklich, mit 12:10 in der Verlängerung durchsetzen. Markus konnte zeitgleich in seinem Einzel nur einen Satz für sich entscheiden, während Joshi in seinem zweiten Einzel etwas mehr Mühe hatte, sich aber trotzdem durchsetzen konnte (+7, -8, +13, +8). In seinem zweiten Einzel verlor Lukas nach zwei klar gewonnen Sätzen (+2, +4) den Faden und somit auch die beiden weiteren Sätze (-9, -8). Daraufhin konnte er wieder an seine starken Leistungen anknüpfen und gewann den fünften Satz mit 11:6 recht deutlich. Beendet wurde die Partie durch Geralds 3:0 Sieg, womit die Begegnung mit 9:3 für die Rutesheimer entschieden war. Durch den zweiten Saisonsieg konnte die Mannschaft somit bei zwei Abstiegsplätzen drei Mannschaften hinter sich in der Tabelle platzieren und etwas Luft im Abstiegskampf verschaffen.

Es spielten: Joshua Schäfer (2:0), Lukas Martin (2:0), Gerald Albrecht (2:0), Bernd Peter (0:1), Markus Woelcke (0:1) und Tobias Sauter (1:0)
Doppel: Schäfer/Martin (1:0), Albrecht/Sauter (1:0), Peter/Woelcke (0:1)

7. Spieltag 2018/2019 - 27. Oktober 2018

Jugend II – Magstadt I 2:6

Ein sehr schnelles Spiel hatte unsere 2. Jugend am Samstag gegen Magstadt I. Alle Spiele wurden in drei Sätzen entschieden. Da die Gegner nur zu dritt antraten, wurde nur ein Doppel gespielt. Dieses konnten Jannik und Maxi leider nicht für Rutesheim entscheiden. Dafür gewann Minh-Duc sein Einzel gegen die Nr. 3 aus Magstadt souverän. Die folgenden vier Einzel von Jannik, Maxi, Lukas und Jannik gingen alle eindeutig an Magstadt. Erst Lukas konnte in seinem zweiten Einzel gegen die Nr. 3 punkten. Maxi konnte in seinem Einzel danach leider nicht viel ausrichten gegen die Nr. 2 aus Magstadt. Deshalb mussten wir uns am Ende nach bereits 55 Minuten mit einem 2:6 geschlagen geben.

Es spielten: Jannik Epple (0:2), Maximilian Baitinger (0:2), Minh-Duc Nguyen (1:0) und Lukas Hauptmann (1:1)
Doppel: Epple/Baitinger (0:1)

7. Spieltag 2018/2019 - 27. Oktober 2018

Grafenau I – Jugend I 1:6

Wenig Gegenwehr erhielt unsere 1. Jugend am vergangenen Wochenende gegen das Team aus Grafenau. Bei den Anfangsdoppeln konnten Christos und Niklas im Doppel zwar den ersten Satz gewinnen, doch in den drei weiteren Sätzen erzielten die Gastgeber den ersten Punkt. Dominik und Niko holten ihr Doppel und erreichten den Ausgleich. In den Einzeln gab es keinen Satzverlust, nur Dominik machte es im ersten Satz mit 14:12 spannend. Mit dem 6:1-Erfolg behält unsere Mannschaft weiterhin den dritten Tabellenplatz.

Es spielten: Christos Tsifotidis (2:0), Dominik Epple (1:0), Niklas Bosch (1:0) und Nikolaos Tsifotidis (1:0)
Doppel: Tsifotidis, C./Bosch (0:1), Epple/Tsifotidis, N. (1:0)

6. Spieltag 2018/2019 - 21. Oktober 2019

Herren II – Gärtringen III 9:5

Sonntagmorgens scheint unsere Zweite immer besser aus den Startlöchern zu kommen und baute ihre Doppelbilanz in der laufenden Runde auf eine sehr gute 14:2-Bilanz aus. Sowohl auf die Paarung Bartos/Hocker (die immer besser harmonieren und eine starke Partie ablieferten) als auch auf das Newcomer-Doppel Ebenau/Sauter, T. (mit schönen Ballwechseln) hätten wohl vor Spielbeginn die wenigsten einen Pfifferling gesetzt. Doch Herbstzeit ist Pilzzeit und so sammelten alle Vier Punkt um Punkt und konnten am Ende jeweils Siege im fünften Satz einfahren. Das sonntägliche Menü komplettierten dann Jakob Schwarz und Simon Fuchs am vorderen Paarkreuz, wobei insbesondere Erstgenannter bei seinem Fünfsatzerfolg eine starke Leistung zeigte und sich das größte und leckerste Stück vom Sonntagsbraten sicherte. Aus der Mannschaftsleistung ist noch Christian Ebenau hervorzuheben, der sich in der Mitte mit einer 2:0-Bilanz schadlos hielt. Tobias Sauter wäre wohl in seinem zweiten Einzel ein Sieg gelungen – vorher machte aber Achim Hocker mit seinem Erfolg den Sack zum 9:5 zu.

Die Mannschaft konnte damit ihre Tabellenführung behaupten und reist nun in 14 Tagen zum sonntäglichen Spitzenspiel nach Münklingen.

Es spielten: Simon Fuchs (1:1), Jakob Schwarz (2:0), Bernd Bartos (0:2), Christian Ebenau (2:0), Achim Hocker (1:1) und Tobias Sauter (0:1)
Doppel: Fuchs/Schwarz (1:0), Bartos/Hocker (1:0), Ebenau/Sauter (1:0)

6. Spieltag 2018/2019 - 21. Oktober 2018

Herren IV – Tischtennis Schönbuch III 7:9

Zu Beginn der Begegnung fanden sich beide Mannschaften im unteren Mittelfeld der Liga wieder und das Spiel sollte sich dabei zu einer spannenden und langen Begegnung entwickeln. Bereits das erste Doppel mit Joshi und Lukas konnte nach einer 2:1 Führung erst im vierten Satz mit 14:12 das Spiel für sich entscheiden. Äußerst spannend und eng war das Doppel von Niklas und Emil, welche knapp im fünften Satz nach einem 0:2 Rückstand ihren Gegnern unterlagen (-10, -6, +10, +7, -9). Das Doppel Markus und Linda hatte im Vergleich weniger Chancen und verlor die ersten beiden Sätze klar. Zwar konnten beide den dritten Satz mit 11:9 für sich entscheiden, unterlagen aber dann im vierten Satz recht deutlich mit 3:11. Wie im Verlauf dieser Begegnung weitere Spiele war auch Joshis erstes Einzel eine knappe und enge Angelegenheit, in welcher er sich erst in der Verlängerung des fünften Satzes durchsetzen konnte (+2, -10 +7, -9, +10). Mit Ausnahme eines etwas engeren zweiten Satzes (11:9) gewann Lukas gleichzeitig gegen die Nummer 1 aus Schönbuch klar mit 3:0. Niklas spielte zwei starke erste Sätze durch die er 2:0 in Führung lag, bevor er sowohl den dritten Satz mit 9:11 als auch den vierten Satz mit 10:12 äußerst unglücklich verlor. Leider schaffte er es nicht mehr im letzten Satz an seine vergangenen Leistungen vollständig anzuknüpfen und verlor diesen mit 7:11. Emil unterlag gleichzeitig mit 15:17 im ersten Satz bevor er sich deutlich mit 11:3 sich gegen seinen Gegner durchsetzen konnte. Leider verlor auch er daraufhin den Anschluss und verlor die beiden weiteren Sätze recht deutlich. In seinem ersten Einzel hatte Markus die Chance jeden Satz zu gewinnen, verlor aber leider vor allem den zweiten und dritten Satz sehr unglücklich und denkbar knapp (+7, +13, +9). In ihrem ersten Einzel hatte Linda gegen die Nummer 5 aus Schönbuch wenig Chancen und verlor dieses Spiel klar mit 0:3. Wie auch schon in seinem ersten Einzel lieferte sich Joshi eine sehr lange und knappe Begegnung in seinem zweiten Einzel. Auch hier konnte er sich an diesem Tag wieder einmal im fünften Satz durchsetzen. Lukas zweites Einzel verhielt sich auch bei ihm ähnlich wie sein erstes Spiel. Auch er konnte wieder wenn auch dieses Mal in jedem Satz knapp mit 3:0 gewinnen (+9, +11, +9). Niklas spielte in seinen ersten beiden Sätzen seines zweiten Einzels gut mit und konnte von den zwei ersten beiden Sätzen einen für sich entscheiden, bevor er etwas den Faden verlor und die beiden weiteren Sätze klar abgeben musste. Während Emil im Anschluss keine Chance hatte und klar mit 0:3 verlor, konnte Markus eine äußerst enge Begegnung mit 3:0 für sich entscheiden (+9, +13, +9). Das wohl spannendste Spiel an diesem Sonntagmorgen bestritt in der Folge Linda, welche sich eine 2:0 Führung herausspielte. Danach verlor sie leider die beide weiteren klar mit jeweils 5:11, bevor der fünften Satz eine Entscheidung bringen musste. Dort setzte sie sich in einer enorm spannenden und auch für die gesamten Rutesheimer Zuschauer sehr packenden Begegnung mit 17:15 stark durch und holte den Punkt zu 7:8 aus Rutesheimer Sicht. Leider konnten Joshi und Lukas nach über drei Stunden Spielzeit nur in wenigen Phasen ihren Gegnern Probleme bereiten und verloren das Abschlussdoppel mit 1:3 (-8, -4, +7, -3). Somit verlor die Mannschaft, welche ohne ihren gleichzeitig in der zweiten Mannschaft aushelfenden Mannschaftsführer Tobi antrat, nach fast dreieinhalb Stunden äußerst unglücklich mit 7:9 gegen einen direkten Konkurrenten um den Abstieg. Diese knappe Niederlage sowie weitere enge Spiele und bisher ein Sieg zeigen aber, dass sich die junge und in der letzten Saison aufgestiegene Mannschaft in der höheren Liga nicht verstecken muss und ein Klassenerhalt durchaus realistisch erscheint.

Es spielten: Joshua Schäfer (2:0), Lukas Martin (2:0), Niklas Kluge (0:2), Emil Schächterle (0:2), Markus Woelcke (1:1), und Linda Rockenbauch (1:1)
Doppel: Schäfer/Martin (1:1), Kluge/Schächterle (0:1), Woelcke/Rockenbauch (0:1)

6. Spieltag 2018/2019 - 20. Oktober 2018

Renningen II – Jugend II 6:0

Gegen den bis dahin ungeschlagenen Tabellenführer aus Renningen hatte die junge Rutesheimer Mannschaft am vergangenen Wochenende wenig Chancen. Bereits beide Doppel gingen zu Beginn klar mit jeweils 3:0 an die Renninger. In seinem ersten Einzel hatte Jannik im Anschluss kein Glück. Er verlor zwar klar mit 0:3, jedoch den ersten und dritten Satz äußerst knapp (-8, -4 -9). Ebenso wenig das Glück auf seiner Seite hatte Maxi, welcher auch mit 0:3 verlor, den zweiten Satz mit 10:12 aber äußerst knapp. Wie schon Jannik zu Beginn spielte auch Minh Duc eine gute Partie und verlor diese bei knappen Sätzen mit 0:3 (-8, -9, -6). Auch Lukas konnte nur einzelne Sätze knapp gestalten, schaffte es aber auch wie der Rest der Mannschat nicht, einen Satz für die Rutesheimer zu gewinnen. Somit verlor die zweite Rutesheimer Mannschaft klar gegen den Tabellenführer aus Renningen, hatte aber durchaus die Chance einzelne Sätze oder Spiele zu gewinnen.

Es spielten: Jannik Epple (0:1), Maximilian Baitinger (0:1) und Minh Duc Nguyen (0:1) und Lukas Hauptmann (0:1)
Doppel: Epple/Baitinger (0:1), Nguyen/Hauptmann (0:1)

6. Spieltag 2018/2019 - 20. Oktober 2018

Jugend I – SV Gebersheim I 5:5

Ein gutes 5:5 erreichte unsere 1. Jugend gegen den bislang ungeschlagenen Tabellenzweiten Gebersheim. Im Doppel mussten sich Christos und Dominik im vierten Satz geschlagen geben, hatten allerdings Pech, weil die letzten beide Sätze jeweils in der Verlängerung an den Gegner gingen. Mehr Glück hatten Max und Lenny, sie konnten sich im fünften Satz den Sieg erspielen. Danach ging es allerdings unglücklich weiter: Christos verlor leider im fünften Satz sein Einzel und auch Dominik konnte nichts gegen seinen Gegner ausrichten. Im ganzen Spiel war das einzig eindeutig für Rutesheim gewonnene Spiel das von Max, er konnte seine Gegnerin in ganz klaren drei Sätzen bezwingen. Spannend machte es danach Lenny, von fünf Sätzen wurden drei in der Verlängerung entschieden. Leider zum Nachteil für Rutesheim, da der fünfte Satz leider unglücklich in der Verlängerung an Gebersheim ging. Auch Christos hatte danach leider keinen Erfolg und so stand es am Ende dieses Spiels bereits 3:5 für Gebersheim. Einen Sieg konnten wir somit nicht mehr erwarten und auch die Chancen auf ein Unentschieden standen eher schlecht. Dominik und Max machten es dann auch denkbar spannend, lieferten beide sehr gute Spiele ab und konnten ihre Einzel jeweils im fünften Satz gewinnen. Somit fehlte nur noch das Einzel von Lenny und dieser machte es dankbarerweise nur noch ein kleines bisschen spannend indem er nach einer 2:0 Führung den dritten Satz leider in der Verlängerung verlor. Den vierten Satz konnte er dann zum Glück wieder für Rutesheim entscheiden und so war das Unentschieden perfekt.

Es spielten: Christos Tsifotidis (0:2), Dominik Epple (1:1), Max Dehner (2:0) und Lenny Häcker (1:1)
Doppel: Tsifotidis/Epple (0:1), Dehner/Häcker (1:0)

5. Spieltag 2018/2019 - 14. Oktober 2018

Höfingen II – Herren II 0:9

So könnte jedes Sonntagsmorgenspiel unserer Zweiten aussehen! Da lohnt sich das frühe Aufstehen auf jeden Fall – wobei die Gedanken unseres Gegners aus Höfingen da sicherlich nicht so entspannt gewesen sein dürften, zumal sich das Team des Gastgebers nach diesem Spieltag am Tabellenende wiederfindet. Erstmals in Stammbesetzung angetreten kamen die Rutesheimer Sechs wieder sehr gut aus den Startlöchern und gestalteten die drei Eingangsdoppel erfolgreich. In den anschliessenden Einzeln setzte sich der Siegeszug fort, wobei nur Achim Hocker etwas Schwierigkeiten in seiner Partie hatte, diese aber im fünften Satz für sich entscheiden konnte.
In der – zugegebenermaßen – noch nicht allzu aussagekräftigen Tabelle befindet sich unsere Zweite nun auch danke der teilweise gegenüber der Konkurrenz mehr ausgetragenen Spiele nun auf Platz 1. Ein echter Prüfstein dürfte das Spiel am kommenden Sonntag zuhause gegen den TTV Gärtringen sein. Mal schauen, ob Mannschaftsführer Ebi wieder ein glückliches Händchen bei der Doppelaufstellung hat – bisher liest sich die Doppelbilanz von 8:2 sehr gut.

Es spielten: Simon Fuchs (1:0), Jakob Schwarz (1:0), Bernd Bartos (1:0), Christian Ebenau (1:0), Achim Hocker (1:0) und Marvin Bayer (1:0)
Doppel: Schwarz/Bayer (1:0), Fuchs/Ebenau (1:0), Bartos/Hocker (1:0)

5. Spieltag 2018/2019 - 14. Oktober 2018

Herren IV – Spvgg Weil der Stadt V 5:9

In die dritte Saisonbegegnung startete die vierte Herrenmannschaft am vergangenen Sonntagmorgen mit einer 2:1 Führung nach den zu Beginn bestrittenen Doppelbegegnungen. Nachdem Lukas und Joshi knapp den ersten Satz ihres Doppels verloren hatten, konnten sie sich eine 2:1 Führung herausspielen. Zwar verloren sie im Anschluss den vierten Satz deutlich, gewannen aber daraufhin im fünften Satz mit 11:6 recht deutlich ihre Begegnung. Lukas und Emil hatten gegen das Doppel 1 aus Weil der Stadt wenig Chancen und konnten mit Ausnahme eines knapp verloren ersten Satzes nur im dritten Satz glänzen, welchen sie mit 11:6 für sich entscheiden konnten. Markus und Tobi verloren den ersten Satz, setzten sich anschließend aber (mit Ausnahme des vierten Satzes mit 12:10) in den weiteren Sätzen recht deutlich durch. Eine spannende und enge Begegnung lieferte sich Joshi im Anschluss mit der Nummer 2 aus Weil der Stadt, in der er sich in der Verlängerung des fünften Satzes durchsetzen konnte (-7, +1, +4, -13, +11). Mindestens genauso spannend war die Begegnung von Lukas, welcher durchgehend vom Pech verfolgt war und trotz eines starken Spiels mit 0:3 gegen seinen Gegner verlor (-10, -7, -14). Im Anschluss verloren jeweils Emil (1:3) und Niklas (2:3), wobei Niklas zweimal einen Rückstand aufholte dennoch aber im fünften Satz verlor. Markus und Tobi konnten ihre ersten Einzelbegegnungen recht souverän mit jeweils 3:0 gewinnen, taten sich aber beide in einem Satz schwer und konnten diesen erst in der Verlängerung gewinnen. Joshi verlor daraufhin wie auch schon Lukas gegen die starke Nummer 1 aus Weil der Stadt, während Lukas wieder einmal an diesem Morgen nicht das Glück auf seiner Seite hatte. Er verlor zwar mit 0:3, hatte aber in jedem Satz die Chance diesen für sich zu entscheiden (-9, -10, -13). Nach seinem knapp im fünften Satz verloren ersten Einzel verlor Niklas auch seine zweite Begegnung an diesem Tag, zumindest war dieses Spiel mit 1:3 knapper als Emils Niederlage (0:3). Dieser konnte mit Ausnahme des zweiten Satzes (11:13) in keinem weiteren Satz seinem Gegner etwas entgegensetzen. Nachdem Markus sowohl den ersten Satz knapp in der Verlängerung und den zweiten Satz nach einer deutlichen Führung verlor, konnte er im dritten Satz seinem Gegner keine Gefahr mehr darstellen und verlor die Begegnung. Somit verlor die vierte Mannschaft ihr drittes Saisonspiel nach einem knappen Sieg vor einer Woche recht deutliche mit 5:9 und liegt nun in der Tabellenmitte.

Es spielten: Joshua Schäfer (1:1), Lukas Martin (1:1), Niklas Kluge (0:2), Emil Schächterle (0:2), Markus Woelcke (1:1), und Tobias Sauter (1:0)
Doppel: Schäfer/Martin (1:0), Kluge/Schächterle (0:1), Woelcke/Sauter (1:0)

5. Spieltag 2018/2019 - 13. Oktober 2018

Herren I – Mötzingen I 9:7

Nach über drei Stunden Spielzeit und dank eines Fehlaufschlags von Mötzingen konnte die erste Herrenmannschaft einen wichtigen Sieg im Kampf um den Klassenerhalt feiern. Rutesheim startete dabei nicht ganz optimal in die Partie, da nur Adrian Schwake und Markus Hoffmann ihr Doppel für sich entscheiden konnten. Jürgensen/Wagenblast kämpften sich in ihrem Match nach 0:2 Satzrückstand zwar noch in den fünften Satz, mussten sich hier allerdings mit 4:11 geschlagen geben. Mit dem ersten Einzel von Hans-Jürgen Jürgensen folgte dann das Spiel des Abends, welches er nach großem Kampf und viel Einsatz jedoch leider knapp in fünf Sätzen (-10,+4,+19!,-8,-9) verlor. Die Schwäche bzw. das Pech der Rutesheimer Spieler in den fünften Sätzen zog auch im weiteren Verlauf durch das Spiel, da sowohl Christian Choffat (+8,+8,-7,-4,-11) als auch Thorben Schwake (-9,+8,+9,-9,-9) ihre ersten Einzel mit 2:3 Sätzen an Mötzingen abgeben mussten. Durch die Erfolge von Adrian Schwake, Markus Hoffmann und Thomas Wagenblast blieb die Mannschaft allerdings im Spiel und es ging mit einem knappen Rückstand von 4:5 Punkten in die zweite Einzelrunde. Hier wurden im vorderen Paarkreuz zunächst die Punkte geteilt, bevor das mittlere Paarkreuz um Choffat und Hoffmann die Führung erobern konnte. Hoffmann sorgte hierbei für den einzigen Fünfsatzerfolg des Tages, nachdem zuvor fünf Partien mit dem Maximum an Sätzen an die Gegner aus Mötzingen gingen. Erfreulich war im Anschluss dann auch der Einzelerfolg von Thorben Schwake, der nach längerer Durststrecke endlich wieder ein Einzel für sich entscheiden konnte und somit dafür sorgte, dass die Mannschaft mit einer Führung ins Schlussdoppel gehen konnte. Hier spielten Schwake/Hoffmann zwar nicht besonders gut, allerdings machten sie in den entscheidenden Phasen des Matches die wichtigen Punkte und gewannen am Ende doch verdient in vier Sätzen (-9,+8,+9,+8).

Nach vier Spielen liegt die erste Mannschaft mit einem ausgeglichenen Spielverhältnis (2 Siege, 2 Niederlagen) im Tabellenmittelfeld der Bezirksklasse.

Es spielten: Adrian Schwake (2:0), Hans-Jürgen Jürgensen (0:2), Christian Choffat (1:1), Markus Hoffmann (2:0), Thomas Wagenblast (1:1) und Thorben Schwake (1:1)

Doppel: Schwake,A./Hoffmann (2:0), Jürgensen/Wagenblast (0:1), Choffat/Schwake,T. (0:1)

4. Spieltag 2018/2019 - 7. Oktober 2018

Leonberg/Eltingen IV – Herren I 9:6

Gegen den starken Aufsteiger aus Leonberg/Eltingen entwickelte sich schnell das erwartet enge und spannende Spiel. Adrian Schwake und Markus Hoffmann sorgten mit ihrem Doppelsieg für die 1:0 Führung und auch Christian Choffat und Thorben Schwake konnten ihre Partie nach hartem Kampf in fünf Sätzen (-8,+8,+10,-8,+10) für sich entscheiden. Jürgensen und Schwake,A. erhöhten durch ihre Erfolge den Vorsprung sogar auf ein zwischenzeitliches 4:1. Im Anschluss konnte in der ersten Einzelrunde allerdings kein Punkt mehr gewonnen werden, sodass es mit einem knappen Rückstand von 4:5 Punkten in die zweiten Einzel ging. Der an diesem Tag sehr stark aufspielende Hans-Jürgen Jürgensen glich die Partie mit Hilfe seines zweiten Einzelsieges wieder aus, während sich Adrian Schwake diesmal knapp in vier Sätzen (+11,-9,-6,-9) geschlagen geben musste. Christian Choffat sorgte dann dank einer phänomenalen Aufholjagd und einem letztlich verdienten 3:2 Erfolg abermals für den Ausgleich. Da es an diesem Tag für die Rutesheimer Spieler im hinteren Paarkreuz jedoch leider nichts zu holen gab, musste die Mannschaft am Ende mit dieser knappen Niederlage im Gepäck die Heimreise antreten.

Es spielten: Adrian Schwake (1:1), Hans-Jürgen Jürgensen (2:0), Christian Choffat (1:1), Markus Hoffmann (0:2), Thomas Wagenblast (0:2) und Thorben Schwake (0:2)

Doppel: Schwake,A./Hoffmann (1:0), Jürgensen/Wagenblast (0:1), Choffat/Schwake,T. (1:0)

4. Spieltag 2018/2019 - 6. Oktober 2018

SKV Rutesheim II – TSV Malmsheim I 9:0

Mit der Höchststrafe von 9:0 schickte unsere Zweite am Samstagabend die – zugegebenermassen ersatzgeschwächten – Gäste aus dem Renninger Ortsteil nach Hause.
Entgegen der Empfehlung des verhinderten Mannschaftsführers Ebi stellte die Mannschaft ihre Doppel nach eigenem Gusto auf – mit durchschlagendem Erfolg! Alle drei Paarungen konnten siegreich abgeschlossen werden was gleichbedeutend mit einer 3:0-Führung war. In den restlichen Begegnungen taten sich nur Jakob Schwarz am vorderen Paarkreuz und Lukas Martin schwer, die beiden über die volle Distanz gehen mussten. Lukas gelang es dabei einen 1:2-Rückstand dank durchdachtem Spiel noch in einen Sieg zu verwandeln.

Saisonauftakt der 2. Mannschaft

SV Leonberg/Eltingen V – SKV Rutesheim II 9:7
SKV Rutesheim II – SV Magstadt I 9:4

Bereits vor zwei Wochen stieg unsere Zweite in die neue Saison ein – und musste sich nach knapp drei Stunden knapp geschlagen geben. Dabei wäre an jenem Sonntagmorgen durchaus ein Punkt im Bereich des Möglichen gewesen. Beim Stand von 7:7 hatten jedoch sowohl Marvin Bayer als auch das Doppel Bartos/Bayer, J. jeweils im fünften Satz das Nachsehen.

Besser lief es dann gegen den letztjährigen Tabellendritten aus Magstadt. Immer noch ohne den im Urlaub weilenden Simon Fuchs erwischte das Team einen glänzenden Start. Während Bartos/Bayer,J. ihre Partie recht souverän gewinnen konnten, brachten die beiden anderen Doppel das Kunststück fertig, jeweils einen 0:2-Satzrückstand noch in einen Sieg zu verwandeln. Teamchef Ebi bewies einmal mehr mit der gewählten Doppelaufstellung sein glückliches Händchen und setzte sich mit seinen beiden gewonnenen Einzeln die Krone des Tagessiegers auf. Mit etwa weniger Fortune agierten am Spitzenpaarkreuz Jakob Schwarz und Bernd Bartos in ihren zweiten Einzeln. Beide brachten einen 2:1-Vorsprung nicht heim – aber beide konnten mit ihren Leistungen durchaus zufrieden sein.
Gespannt sein darf man auf das Auftreten der Mannschaft wenn sie dann in einem der nächsten Spiele endlich einmal komplett antreten kann.

Impressionen vom Saisonauftakt der 2. Mannschaft

4. Spieltag 2018/2019 - 06. Oktober 2018

Jugend II – Leonberg/Eltingen IV 6:4

Das erste Heimspiel der Saison bestritt die zweite Jugend am vergangenen Samstag gegen Leonberg/Eltingen IV. Mit einem klaren 3:0 Sieg (jeweils zu 11:7) gewannen Niko und Maxi zu Beginn zusammen das Doppel, während gleichzeitig Minh Duc die ersten beiden Sätze seines Einzels verlor. Daraufhin steigerte er sich, gewann den dritten Satz und verlor leider im Anschluss den vierten Satz knapp. Zwar hatte Maxi in seinem ersten Einzel zu Beginn große Mühe, konnte sich aber dennoch durch ein 3:0 Erfolg recht deutlich gegen seinen Gegner durchsetzen (+8, +10, +6). Ebenfalls wie zuvor Maxi hatte auch Niko in zwei Sätzen etwas Schwierigkeiten mit seinem Gegner, konnte sich aber dennoch klar mit 3:0 durchsetzen. Während Maxi im weiteren Verlauf sein zweites Einzel klar mit 0:3 verlor, gewann Niko auch sein zweites Einzel ohne einen Satzverlust. Das größte Pech an diesem Nachmittag hatte Minh Duc, als dieser sich nach einem 0:2 Rückstand stark in den fünften Satz zurückkämpfte, dort aber den entscheidenden Satz und somit das Spiel verlor. Maxi konnte zeitgleich einen 3:1 Sieg erkämpfen, während Minh Duc in seinem dritten Einzel chancenlos war. Den fehlenden sechsten Punkt zum Sieg holte Niko, nachdem er den ersten Satz noch knapp verlor, daraufhin aber alle weiteren Sätze klar gewann (-11, +2, +6, +7).

Es spielten: Nikolaos Tsifotidis (3:0), Maximilian Baitinger (2:1) und Minh Duc Nguyen (0:3)
Doppel: Tsifotidis/Baitinger (1:0)

4. Spieltag 2018/2019 - 06. Oktober 2018

Jugend I – Gärtringen III 6:4

Gegen Gärtringen war nur das Linkshänderdoppel Lars zusammen mit Max erfolgreich aber durch den Sieg von Lenny und Christo stand es nach den Anfangsdoppeln Unentschieden. Christo hatte leider einen schlechten Tag erwischt, denn in beiden Einzeln musste er auf einen gewonnenen Satz verzichten. Lars spielte dafür ungewohnt souverän und holte beide Einzel. Max musste im ersten Einzel über fünf Sätze gehen aber auch das zweite Einzel ging zum 5:4 auf sein Konto. Lenny beendete mit seinem Einzel das Spiel zum 6:4. Mit beiden Siegen vom Freitag und Samstag steht unser Team im Moment auf dem 3. Platz in der Tabelle.

Es spielten: Lars Thiel (2:0), Christo Tsifotidis (0:2), Max Dehner (2:0) und Lenny Häcker (1:1)
Doppel: Thiel/Dehner (1:0) und Tsifotidis/Häcker (0:1)

4. Spieltag 2018/2019 - 05. Oktober 2018

Deufringen I – Jugend I 2:6

Für die 2:6-Niederlage gegen Schönaich revanchierte sich unsere 1. Jugend gleich mit zwei Siegen gegen Deufringen I und Gärtringen III. Entscheidend im ersten Spiel war die recht klar gewonnenen Anfangsdoppel von Lenny mit Niko und Christo mit Niklas. Niklas gewann sein erstes Einzel, Christo vergab zum ersten Punkt für die Gastgeber. Niko hatte immens Pech, da sein 3-Satz Spiel knapp mit 12:14, 9:11 und 10:12 endete und er somit keine Chance hatte einen Satz zu gewinnen. Lenny und Christo vergrößerten anschließend nahezu problemlos den 3:2-Spielstand auf 5:2. Mit einem spannenden zweiten Einzel mit den Sätzen 13:11, 15:13 und 11:6 holte Niklas den Siegpunkt zum 6:2.

Es spielten: Christo Tsifotidis (1:1), Niklas Bosch (2:0), Lenny Häcker (1:0) und Niko Tsifotidis (0:1)
Doppel: Häcker/Tsifotidis N. (1:0) und Tsifotidis C./Bosch (1:0)

3. Spieltag 2018/2019 - 30. September 2018

Herren I – Deufringen II 9:4

Nach der Niederlage am Tag zuvor ging es im Sonntagsspiel gegen den noch sieglosen Aufsteiger aus Deufringen. Rutesheim startete dabei gut in die Partie, da sowohl Schwake/Hoffmann als auch Jürgensen/Wagenblast ihre Doppel souverän für sich entscheiden konnten. Nach dem Punktverlust von Choffat/Schwarz im dritten Doppel konnte das vordere Paarkreuz um Adrian Schwake und Hans-Jürgen Jürgensen den Vorsprung aber auf 4:1 vergrößern. Christian Choffat erhöhte diesen durch einen knappen Fünfsatzerfolg (-7,+4,-4,+6,+9) nochmal um einen Punkt. Den sechsten Spielgewinn für Rutesheim steuerte schließlich Thomas Wagenblast durch seinen Dreisatzerfolg bei, sodass es mit einer 6:3 Führung in die zweite Einzelrunde ging. Das starke vordere Paarkreuz um Schwake und Jürgensen konnte den Vorsprung hier auf 8:3 ausbauen und somit schonmal das Unentschieden sichern. Nachdem sich Choffat in seiner zweiten Partie diesmal knapp in fünf Sätzen geschlagen geben musste, war es Markus Hoffman vorbehalten, den entscheidenden Punktgewinn zum Sieg einzufahren. Er gewann in einem engen Match am Ende verdient mit 3:2 Sätzen (+7,-13,+7,-4,+9).

Es spielten: Adrian Schwake (2:0), Hans-Jürgen Jürgensen (2:0), Christian Choffat (1:1), Markus Hoffmann (1:1), Thomas Wagenblast (1:0), Jakob Schwarz (0:1)

Doppel: Schwake,A./Hoffmann (1:0), Jürgensen/Wagenblast (1:0), Choffat/Schwarz (0:1)

3. Spieltag 2018/2019 - 29. September 2018

Warmbronn I – Herren I 9:5

Gegen den Absteiger und Favoriten aus Warmbronn hielt unsere erste Mannschaft lange Zeit gut mit, am Ende stand zu Beginn der neuen Saison aber auch leider die erste Niederlage. Die Mannschaft startete mit einem 1:2 in den Doppeln – Adrian Schwake und Dieter Sauter waren hierbei erfolgreich. Auch in den anderen beiden Doppeln waren die Rutesheimer Spieler keineswegs chancenlos, mussten sich allerdings knapp in vier (Choffat/Schwake,T.) bzw. fünf Sätzen (Jürgensen/Wagenblast) geschlagen geben. Im Anschluss wurden in allen Paarkreuzen die Punkte geteilt, wobei für Rutesheim Adrian Schwake, Christian Choffat und erfreulicherweise auch “Ersatzmann” Dieter ihre Partien für sich entscheiden konnten. Mit einem Zwischenstand von 4:5 ging es dementsprechend in die zweite Einzelrunde. Hier war zunächst Hans-Jürgen Jürgensen siegreich, bevor sich Adrian Schwake knapp in fünf Sätzen gegen die Nummer 1 aus Warmbronn geschlagen geben musste (-7,+7,+6,-7,-9). Von diesem Punktverlust erholten sich die Rutesheimer Spieler nicht mehr richtig und nach drei mehr oder weniger engen Niederlagen mussten sie schließlich den Gastgebern zum Sieg gratulieren.

Es spielten: Adrian Schwake (1:1), Hans-Jürgen Jürgensen (1:1), Christian Choffat (1:1), Thomas Wagenblast (0:2), Thorben Schwake (0:2), Dieter Sauter (1:0)

Doppel: Choffat/Schwake,T. (0:1), Jürgensen/Wagenblast (0:1), Schwake,A./Sauter (1:0)

3. Spieltag 2018/2019 - 29. September 2018

Herren IV – Magstadt II 9:7

Die mit einem Schnitt von 21 Jahren recht junge 4. Herrenmannschaft trat am vergangenen Samstag zuhause gegen Magstadt II an. Die Doppel Manu/Lukas und Paddy/Tobi benötigten zwar jeweils nach einer 2:1 den fünften Satz, konnten aber beide dennoch ihre Spiele im fünften Satz gewinnen. Anschließend hatten Niklas und Emil gegen das starke dritte Doppel aus Magstadt keine Chance und verloren klar mit 0:3. Manu tat sich zwar in seinem ersten Spiel nach langer Pause zu Begin schwer, konnte aber dennoch einen 3:1 Sieg erzielen (+9, +13, -6, +7). Das wohl spannendste Spiel an diesem Abend lieferte sich anschließend Lukas mit der Nummer eins aus Magstadt. In einem äußerst intensiven und durch lange Ballwechsel geprägten Match spielte Lukas stark auf und setzte sich nach fünf Sätzen durch. Paddy verlor im Anschluss äußerst unglücklich sein erstes Spiel mit 1:3 (-9, -4, +9, -11). Niklas gab gleichzeitig seine Führung her und lag mit 1:2 hinten, bevor er im fünften Satz wieder das Spiel zu seinen Gunsten drehte. Emil setzte sich daraufhin klar mit 3:1 gegen die Nummer sechs aus Magstadt durch. In seinem ersten Spiel verlor Tobi in einer langen und knappen Begegnung unglücklich im fünften Satz (+9, -11, -8, +10, -8). Gegen die Nummer 1 aus Magstadt hatte Manu zeitgleich keine Chance und verlor klar mit 0:3, während Lukas mit 3:0 die Nummer 2 des Gegners schlagen konnte. Durch die beiden anschließenden Niederlagen von Paddy (0:3) und Niklas (1:3) führte erstmals an diesem Abend die Mannschaft aus Magstadt. Emil setzte sich aber in einem langen und starken Spiel im fünften Satz gegen seinen Gegner durch, womit der Ausgleich wiederhergestellt war. Durch den zeitgleichen 3:0 Sieg von Tobi konnte die Mannschaft mit einer 8:7 Führung in das anschließende Abschlussdoppel gehen. Dort setzte sich das an diesem Abend stark spielende und gut harmonierende Doppel Manu/Lukas mit 3:1 gegen ihre Kontrahenten durch. Somit konnte die Mannschaft zwar einen sehr knappen (9:7) aber wichtigen ersten Saisonsieg gegen einen direkten Kontrahenten im Abstiegskampf erzielen.

Es spielten: Manuel Hammer (1:1), Lukas Martin (2:0), Patrick Schneider (0:2), Niklas Kluge (0:2), Emil Schächterle (2:0), und Tobias Sauter (1:1)
Doppel: Hammer/Martin (2:0), Schneider/Sauter (1:0), Kluge/Schächterle (0:1)

3. Spieltag 2018/2019 - 29. September 2018

Schönaich I – Jugend I 6:2

Eine 2:6 Niederlage gegen die TTF Schönaich gab es im ersten Spiel der 1. Jugend. In den Anfangsdoppeln waren unsere Jungs noch ein bisschen nervös und so mussten Christo mit Niklas sowie Lars mit Dominik jeweils eine 0:3 Satzniederlage einstecken. Bei der ersten Einzelrunde konnten Lars, Dominik und Niklas einen Satz gewinnen, die Punkte für das Spiel gingen trotz einiger Verlängerungen aber an Schönaich. Christo spielte ein hervorragendes Einzel, gewann im vierten Satz mit 11:5 und holte damit den ersten Punkt für unsere Mannschaft. Der zweite Punkt kam im zweiten Einzel von Lars im fünften Satz mit 11:9. Die manchmal sehr knappen Ergebnisse in den Doppeln und in den Einzeln zeigten, dass die Mannschaft Spielzüge noch sicherer umsetzen muss, die bereits erzielte Führung nicht leichtfertig abgeben und jeweils zum Ende eines Satzes die Nervosität ablegen sollte.

Es spielten: Lars Thiel (1:1), Christo Tsifotidis (1:1), Dominik Epple (0:1) und Niklas Bosch (0:1)
Doppel: Thiel/Tisifotidis (0:1) und Epple/Bosch (0:1)

3. Spieltag 2018/2019 - 29. September 2018

Böblingen VIIIJugend II 6:3

Im zweiten Saisonspiel trat die zweite Jugend aus Rutesheim auswärts gegen Böblingen VIII an. Aufgrund der Tatsache, dass der Gegner nur zu dritt spielte, begann das Spiel mit nur einem Doppel. Dieses konnten Jannik und Niko nachdem sie den ersten Satz verloren hatten für sich entscheiden. Minh Duc verlor seinen ersten Satz, konnte aber den folgenden gewinnen. Leider verlor er den dritten Satz knapp und im Anschluss daran auch den vierten Satz. Jannik hatte in seinem ersten Spiel keine Probleme mit seinem Gegner und gewann mit Ausnahme des dritten Satzes alle weiteren. Niko hatte nur zu Beginn leichte Probleme gegen seinen Gegner (+8, +10) gewann aber die beiden ersten Sätze sowie auch den entscheidenden dritten Satz. In seinem ersten Spiel des Tages hatte Lukas Pech als er nach zwei Satzniederlagen einen guten dritten Satz spielte, diesen aber knapp mit 10:12 verlor. Im Anschluss verloren sowohl Jannik, Lukas und Niko gegen ihre Kontrahenten aus Böblingen. Jannik verlor im Anschluss sein drittes Spiel an diesem Nachmittag sehr unglücklich im fünften Satz nach einer 2:1 Führung (+7, -5, +11, -8, -7). Somit verlor die Mannschaft mit 3:6, mit etwas mehr Glück in einigen Spielen wäre aber durchaus ein Unentschieden möglich gewesen.

Es spielten: Jannik Epple (1:2), Nikolaos Tsifotidis (1:1), Minh Duc Nguyen (0:1) und Lukas Hauptmann (0:2)
Doppel: Epple/Tsifotidis (1:0)

2. Spieltag 2018/2019 - 22. September 2018

Sindelfingen IIIJugend II 6:1

Das Auswärtsspiel der Jugend-Mannschaft Rutesheim II gegen Sindelfingen III begann mit einem spannenden Doppel, welches nach fünf knappen Sätzen für die Heimmannschaft entschieden war. Da Rutesheim II nur zu dritt antrat (was in dieser Liga möglich ist), kam kein zweites Doppel zustande. Es folgten zwei recht eindeutige Einzel, beide gegen Rutesheim. Den einzigen Punkt dieses Spiels erkämpfte Maxi, der nach dem 2. Satz klar vorn lag. Die darauffolgenden Einzel waren leider weniger von Erfolg gekrönt und so verloren Lukas und Minh-Duc deutlich gegen ihre punktestärkeren Gegner aus Sindelfingen. Der Endstand von 6:1 nach eineinhalb Stunden für Sindelfingen war somit zwar tragisch, dennoch unausweichlich, da die Sindelfinger als Favorit in dieser Partie galten.

Es spielten: Maximilian Baitinger (1:1), Minh Duc Nguyen (0:2) und Lukas Hauptmann (0:2)
Doppel: Baitinger/Hauptmann (0:1)

Jugend-Freundschaftsspiel am 17. Juli 2018 - Rückspiel in Gerlingen

Minis Gerlingen – Minis Rutesheim 5:5

Genau zwei Monate nach dem Freundschaftsspiel in Rutesheim fand das Freundschafts-Rückspiel in Gerlingen statt. Wieder stand der Spaß und die Vorbereitung unserer Nachwuchs-Mannschaftsspieler auf die Punktspiele ab der nächsten Saison im Vordergrund. Im Doppel konnten Jannik und Maxi die beiden ersten Sätze deutlich gewinnen, hatten dann im dritten Satz etwas mehr Probleme und verloren diesen mit 9:11, bevor sie den vierten Satz wieder klar gewinnen konnten. Bei Minh-Duc und Lukas war es genau anders herum, die beiden konnten in den ersten beiden Sätzen nicht viel ausrichten, gewannen dann den dritten Satz klar mit 11:6, mussten sich aber leider im vierten Satz 8:11 geschlagen geben.

Dieses Mal waren die Spiele viel ausgeglichener als beim ersten Spiel in Rutesheim, da Gerlingen die Empfehlung angenommen hat und die beiden stärkeren Spieler dieses Mal auch vorne in der Mannschaft aufgestellt hat. Deshalb hatte Maxi in seinem ersten Spiel sehr mit seinem Gegner zu kämpfen und musste sich trotz seiner Steigerung von Satz zu Satz in drei Sätzen geschlagen geben. Jannik hatte keine Probleme mit seinem ersten Gegner und konnte 3:0 gewinnen. Lukas und Minh-Duc machten es etwas spannender: Lukas verlor den ersten Satz 5:11, konnte den zweiten Satz 11:5 gewinnen und verlor dann leider die folgenden beiden Sätze jeweils 8:11. Minh-Duc hingegen gewann den ersten Satz, musste dann den zweiten Satz leider in der Verlängerung mit 11:13 abgeben, und konnte dann die nächsten beiden Sätze wieder für sich gewinnen. In seinem zweiten Einzel konnte Jannik gegen den etwas stärkeren Gegner leider nur einen Satz gewinnen, Maxi hatte dafür kaum Probleme und gewann sein zweites Spiel in drei klaren Sätzen. Minh-Duc hatte in den ersten beiden Sätzen Schwierigkeiten mit seinem Gegner, konnte dann überraschend den dritten Satz gewinnen, bevor er sich im vierten Satz geschlagen geben musste. Lukas rettete in seinem letzten Einzel das Unentschieden für seine Mannschaft, machte dies allerdings auch sehr spannend: Nachdem er schon 2:0 vorne lag, verlor er die nächsten beiden Sätze, bevor er den letzten entscheidenden Satz wieder gewinnen konnte.

So endete auch das Freundschafts-Rückspiel Gerlingen gegen Rutesheim mit einem freundschaftlichen Ergebnis: Unentschieden (5:5). Unsere Jungs können auch dieses Mal wieder stolz auf ihre Leistung sein!

Es spielten: Jannik Epple (1:1), Maximilian Baitinger (1:1), Minh-Duc Nguyen (1:1) und Lukas Hauptmann (1:1)
Doppel: Jannik/Maxi (1:0), Minh-Duc/Lukas (0:1)

Jugend-Freundschaftsspiel am 17. Mai 2018 - Hinspiel in Rutesheim

Minis Rutesheim – Minis Gerlingen 5:5

Um unsere Nachwuchs-Mannschaftsspieler auf die Punktspiele ab der nächsten Saison vorzubereiten, organisierten wir ein Freundschaftsspiel gegen ebenfalls zukünftige Mannschaftsspieler aus Gerlingen. Im letzten Training vor den Pfingstferien freuten wir uns daher über den Besuch aus dem befreundeten Verein. Im Doppel machten es Jannik und Maxi gleich im ersten Satz superspannend und gewannen mit 20:18 (eigentlich geht ein Satz bis 11 Punkte). Die beiden nächsten Sätze gewannen die beiden dann klarer mit 11:8 und 11:7. Minh-Duc und Lukas hatten mehr Probleme im Doppel und mussten sich leider in drei Sätzen geschlagen geben. Dazu muss man sagen, dass Gerlingen leider die zwei stärkeren Spieler auf die Positionen 3 und 4 gesetzt hat und daher Minh-Duc und Lukas allgemein die schwereren Spiele hatten.
Trotz spürbarer Nervosität spielten Jannik und Maxi in den Einzeln sehr gut und konnten jeweils in klaren drei Sätzen gewinnen. Auch Minh-Duc und Lukas spielten gut, hatten aber durch die etwas stärkeren Gegner mehr zu kämpfen und mussten ihre Einzel somit in drei Sätzen abgeben. Jannik und Maxi hatten danach wieder keine Probleme und konnten jeweils auch ihr zweites Einzel klar gewinnen. Minh-Duc und Lukas spielten in ihren zweiten Einzeln jeweils wieder gut aber mussten sich gegen ihre besseren Gegner am Ende geschlagen geben.
So endete das Freundschaftsspiel Rutesheim gegen Gerlingen mit einem freundschaftlichen Ergebnis: Unentschieden (5:5). Unsere Jungs können stolz auf ihre Leistung sein! Eventuell wird es im Juli ein Rückspiel in Gerlingen geben, dies würde uns sehr freuen. Dann könnte Gerlingen die Spieler anders aufstellen und wir hätten wahrscheinlich noch spannendere Spiele.

Es spielten: Jannik Epple (2:0), Maximilian Baitinger (2:0), Minh-Duc Nguyen (0:2) und Lukas Hauptmann (0:2)
Doppel: Jannik/Maxi (1:0), Minh-Duc/Lukas (0:1)

22. Spieltag 2017/2018 - 21. April 2018

Höfingen IV – Rutesheim V 1:7

Die mal wieder mit einem Schnitt von 22 Jahren recht junge 5. Herrenmannschaft trat am vergangen Samstag beim Tabellenletzten aus Höfingen an. Die Doppel-Taktik ging zu Beginn vollends auf und somit startete man (was in dieser Saison eine Seltenheit darstellte) mit zwei Doppelsiegen in die Partie. Paddy und Tobi hatte keine Probleme mit ihren Gegnern und gewannen klar ihr Spiel, während Niklas und Linda nur den ersten Satz knapp mit 9:11 abgaben, annschließend aber alles gewannen. Auch Tobi verlor in seinem ersten Spiel zuerst knapp mit 9:11, konnte sich dann aber steigern und alle weiteren Sätze für sich entscheiden. Gleichzeitig hatte Paddy gegen die Nummer 2 aus Höfingen gar keine Probleme und gewann klar mit 3:0. Linda gewann in ihrem Spiel den ersten Satz deutlich mit 11:4, bevor sie in den folgenden beiden Sätze jeweils mit 7:11 unterlag. Äußerst unglücklich stellte sich anschließend der vierten Satz dar, welchen sie mit 12:14 verlor. Die aus Rutesheimer Sicht einfachste Begegnung hatte an diesem Abend Niklas, welcher sehr deutlich gegen seine Gegner gewann (+4, +2, +2). In ihren zweiten Einzelspielen gewannen Paddy und Tobi jeweils klar mit 3:0, womit man die Saison mit einem deutlichen 7:1 abschließen konnte. Die Mannschaft beendet somit die Saison auf dem dritten Tabellenplatz und damit knapp hinter einem direkten Aufstiegsplatz. Aufgrund der Tatsache, dass die Mannschaft jede Woche in unterschiedlicher Aufstellung antrat (was sich auch öfters bei den nicht eingespielten Doppeln zeigte), ist diese Platzierung umso bemerkenswerter.

Es spielten: Patrick Schneider (2:0), Tobias Sauter (2:0), Niklas Kluge (1:0) und Linda Schubert (0:1)
Doppel: Schneider/Sauter (1:0), Kluge/Schubert (1:0)

22. Spieltag 2017/2018 - 21. April 2018

Jugend I – Leonberg/Eltingen II 5:5

Vier mehr gewonnene Spielpunkte oder ein Tausch Unentschieden gegen Sieg fehlten, um in der Rückrunde die Meisterschaft in der Jungen Bezirksliga zu erzielen. Über den zweiten Platz können wir trotzdem stolz sein, da wir in der Klasse mit 3 Unentschieden ungeschlagen blieben, während die Meistermannschaft Leonberg/Eltingen gegen Böblingen eine Niederlage einkassierte.

Am Samstag kam es dann zum direkten Vergleich mit Leonberg/Eltingen. In diesem Spiel verloren Emil und Niklas in klaren drei Sätzen ihr Doppel, Lukas und Joshi sorgten für Gleichstand. Vom vorderen Paarkreuz konnte Joshua das schnelle Spiel nicht bis zum Sieg durchhalten, Lukas gewann in 3 Sätzen. Leider führten die verlorenen Einzel von Niklas und Emil zu einem 2:4-Rückstand, den Lukas und Joshi mit ihren zweiten Einzeln wieder gleichziehen konnten. Zum Schluss konnte Niklas mit einer sehr konzentrierten Spielweise den 5. Punkt zum Unentschieden erreichen, bei Emil fehlte leider bei seinem zweiten Einzel die Sicherheit für den sechsten wichtigen Siegpunkt. So endete das Spiel mit einem nahezu gerechten 5:5-Unentschieden.

Es spielten: Lukas Martin (2:0), Joshua Schäfer (1:1), Niklas Kluge (1:1) und Emil Schächterle (0:2)
Doppel: Martin/Schäfer (1:0), Kluge/Schächterle (0:1)

22. Spieltag 2017/2018 - 21. April 2018

Böblingen VI – Jugend II 6:3

Zu ihrem letzten Punktspiel der Runde trat die zweite Jugendmannschaft auswärts gegen Böblingen VI an. Während das Doppel Dominik/Lars relativ deutlich mit 0:3 verlor (-6, -7, -5), ging es im Doppel von Christo und Niklas wesentlich enger zu. Nach einer deutlichen ersten Satzniederlage und einen mit 11:13 knapp verloren zweiten Satz, konnten die Jungs den dritten Satz mit 11:6 für sich entscheiden, verloren daraufhin aber den vierten Satz. Während Christo gegen die starke Nummer 1 des Gegners keine Chance hatte, konnte Dominik sich in einem ausgeglichenen Spiel gegen seinen Gegner durchsetzen (+8, +7, -10, +10). Niklas bekam es mit dem an diesem Tag zweiten starken Gegner zu tun und konnte immerhin die beiden ersten Sätze (jeweils mit 8:11) lange offenhalten. Die spannendste Begegnung stellte gleichzeitig das Spiel von Lars dar, welcher mit 1:2 hinten lang und sich anschließend in der Verlängerung des fünften Satzes durchsetzen konnte (+5, -3 -10, +6, +10). Wie zuvor schon Christo, hatte auch Dominik keine Chance gegen die Nummer 1 aus Sindelfingen und verlor klar mit 0:3. Christo konnte sich aber ebenfalls in seinem zweiten Spiel gegen den zweiten Jugendspieler des Gegners durchsetzen. Letztendlich endete die Partie mit einer 3:6 Niederlage, nachdem Lars in seinem zweiten Einzel noch deutlicher als Niklas verlor. Mit drei Siegen und vier Niederlagen beendet die Mannschaft somit die Saison recht ausgeglichen auf dem fünften Tabellenplatz.

Es spielten: Dominik Epple (1:1), Niklas Bosch (1:0), Christo Tsifotidis (1:1), Lars Thiel (1:1) und Niklas Bosch (0:1)
Doppel: Epple/Thiel (0:1), Tsifotidis/Bosch (0:1)

22. Spieltag 2017/2018 - 20. April 2018

Steinenbronn I – Jugend I 2:6

Gegen Steinenbronn gewannen Niklas und Emil ihr Doppel zwar ohne Gegenpunkt aber mit zwei Verlängerungen. Lukas und Joshi verloren ihr Doppel im fünften Satz unglücklich mit 9:11. Danach gewann Joshi recht souverän, Lukas tat sich gegen seinen Gegner (Linkshänder und Belagspieler) sehr schwer und konnte nur einen Satzgewinn erzielen. Niklas und Emil bekamen wenig Gegenwehr von ihren Gegnern, so dass die Partie 4:2 für uns stand. Das 6:2-Endresultat konnten dann Lukas mit 15:13 im vierten Satz und Joshi sehr sicher erzielen.

Es spielten: Lukas Martin (1:1), Joshua Schäfer (2:0), Niklas Kluge (1:0) und Emil Schächterle (1:0)
Doppel: Martin/Schäfer (0:1), Kluge/Schächterle (1:0)

22. Spieltag 2017/2018 - 19. April 2018

Jugend II – Grafenau I 2:6

Unsere 2. Jugend musste sich bei dem mehrfach verlegten Spiel gegen Grafenau am Donnerstagabend im Training leider mit einem 2:6 geschlagen geben. Nach den Doppeln stand es noch 1:1 und es sah so aus, als ob es ein spannendes Spiel werden würde. Christo und Niklas konnten in ihrem Doppel nachdem sie 0:2 hinten lagen einen Satz deutlich gewinnen, unterlagen dann allerdings im letzten Satz wieder. Lenny und Max machten es noch spannender und gewannen erst im fünften Satz, diesen dafür deutlich. In den Einzeln danach konnten Christo und Niklas nicht viel ausrichten und mussten sich jeweils in klaren drei Sätzen geschlagen geben. Lenny machte es wieder spannend. Nachdem er 0:2 hinten lag, kämpfte er sich in den folgenden beiden Sätzen auf ein unentschieden heran, konnte den fünften Satz dann aber leider nicht mehr gewinnen. Max hatte weniger Probleme und konnten seinen Gegner in drei klaren Sätzen bezwingen. Christo und Niklas hatten in den letzten beiden Spielen wieder weniger Erfolg und unterlagen jeweils 0:3 ihrem Gegner aus Grafenau.

Es spielten: Christo Tsifotidis (0:2), Niklas Bosch (0:2), Lenny Häcker (0:1) und Max Dehner (1:0)
Doppel: Tsifotidis/Bosch (0:1), Häcker/Dehner (1:0)

22. Spieltag 2017/2018 - 14. April 2018

VfL Sindelfingen II – Jugend I 5:5

Leider hatten am vergangenen Samstag von unseren fünf Stammspielern der ersten Mannschaft nur zwei Spieler Zeit, um in Sindelfingen anzutreten. Der erste Punkt kam im Doppel von Niklas K. und Emil, welche im dritten Satz mit 11:13 etwas Pech hatten und somit einen Satz an die Gastgeber abgaben. Lars und Niklas im Doppel mussten in den ersten beiden Sätzen mit 3:11 und 4:11 klein beigeben, konnten sich aber steigern und verloren im dritten mit 9:11. Das vordere Paarkreuz mit Niklas K. und Emil ließ in den beiden nächsten Einzeln nichts anbrennen und so führte unsere Mannschaft mit 3:1. Niklas B. siegte im ersten Satz mit 11:5 recht souverän, konnte dann aber nur noch im dritten Satz etwas mithalten. Lars gewann in einem ordentlichen Spiel den ersten und dritten Satz musste aber im fünften Satz beim 7:11 dem Gegner gratulieren. Niklas K. und Emil erhöhten den Spielstand 3:3 wieder ungefährdet auf 5:3, doch Lars und Niklas B. konnten den wichtigen Siegpunkt nicht mehr holen, so dass das Spiel mit einem 5:5-Unentschieden endete. Trotz dieses Unentschiedens gegen den Tabellenvorletzten kann die Mannschaft aufgrund der gleichzeitigen Niederlage des stärksten Konkurrenten aus Böblingen weiterhin auf die Meisterschaft hoffen. Gewinnt die Mannschaft am letzten Spieltagswochenende sowohl gegen Steinenbronn, als auch gegen den aktuellen Tabellenführer aus Leonberg/Eltingen, so kann sie sich die Meisterschaft in der Bezirksliga sichern.

Es spielten: Niklas Kluge (2:0), Emil Schächterle (2:0), Lars Thiel (0:2) und Niklas Bosch (0:2)
Doppel: Kluge/Schächterle (1:0), Thiel/Bosch (0:1)

21. Spieltag 2017/2018 - 24. März 2018

Herren II – Höfingen II 9:6

Abstiegsgespenst wohl endgültig verscheucht!
So könnte die Überschrift zum samstäglichen Erfolg unserer Zweiten lauten. Durch ein starkes Auftreten unserer Youngsters Simon, Jakob und Marvin in den Einzelbegegnungen konnten schonmal sechs der neun zum Sieg notwendigen Punkte auf der Habenseite verbucht werden. Ebi und der extra rechtzeitig aus Offenburg angereiste Thorben sorgten für Punkt Nummer 7 sowie 8. Das lies den optimierungsfähigen Auftritt der Mannschaft in den Doppel vergessen machen. Bernd, der in den Einzeln schwächelte, konnte zusammen mit dem nur im Doppel eingesetzten Älteren der beiden Bayer-Brüder in einer starken Partie das Höfinger Spitzendoppel mit 3:1 besiegen.
Bei nun sechs Zählern Vorsprung auf den Relegationsplatz und noch drei ausstehenden Partien der momentan auf eben jenem Relegationsplatz liegenden Gebersheimern dürfte das Team durch diesen Sieg nichts mehr mit dem Abstieg zu tun haben.

Es spielten: Simon Fuchs (2:0), Jakob Schwarz (2:0), Bernd Bartos (0:2), Thorben Schwake (1:1), Christian Ebenau (1:1) und Marvin Bayer (2:0)

Doppel: Fuchs/Schwarz (1:0), Bartos/Bayer,J. (1:0), Schwake/Bayer,M. (0:1)

21. Spieltag 2017/2018 - 24. März 2018

Jugend II – Steinenbronn II 6:0

Gegen den Tabellenletzten aus Steinenbronn konnte die zweite Jugend am vergangenen Samstag einen klaren Sieg verbuchen, wobei sich drei der sechs Partien durchaus eng gestalteten. Das Doppel Dominik/Niklas verlor zu Beginn den ersten Satz, konnte sich anschließend aber wesentlich steigern und gewann alle folgenden Sätze (-8, +9, +10, +7). Lenny und Max gewannen gleichzeitig das zweite Doppel klar mit 3:0 gegen ihre Gegnerinnen aus Steinenbronn. Während Dominik sein Einzel in Anschluss klar mit 3:0 gewann, spielte Niklas eine extrem spannende Partie über fünf Sätze. Fast jeder Satz seines Spiels gestaltete sich knapp und so siegte er auch erst in der Verlängerung des fünften Satzes (+10, -6, +6, -9, +11). Fast genauso spannend stellte sich Lenny’s Einzel dar, in dem er den ersten Satz knapp mit 10:12 verlor. Nachdem er den zweiten Satz deutlich gewonnen hatte, verlor er den folgenden dritten Satz. Anschließend konnte er aber relativ sicher die beiden folgenden Sätze und somit das Spiel im fünften Satz gewinnen. Max verlor in seinem Einzel den ersten Satz knapp mit 9:11, gewann aber alle weiteren Sätze deutlich, womit er der Mannschaft den sechsten und somit Siegpunkt bescherte.

Es spielten: Dominik Epple (1:0), Niklas Bosch (1:0), Lenny Häcker (1:0) und Max Dehner (1:0)
Doppel: Epple/Bosch (1:0), Häcker/Dehner (1:0)

20. Spieltag 2017/2018 - 17. März 2018

Leonberg/Eltingen IV – Herren II 9:3

Zwei Punkte fehlen wohl noch zum endgültigen Klassenerhalt unserer Zweiten – dass diese Punkte nicht beim ungeschlagenen Tabellenführer zu holen waren lag auf der Hand. Dummerweise stand man ein paar Stunden vor Spielbeginn nur zu fünft da…..zum Glück sprang Thorben spontan in die Bresche und komplettierte das Team. Danke dafür!
Die Geschichte des Spiels ist dann schnell erzählt: neben dem Doppel Schwarz/Fuchs punktete Jakob Schwarz in einem spannenden Fünfsatzduell sowie der an seine Form von letzter Woche anknüpfende Bernd Bartos mit einem 3:0 im mittleren Paarkreuz. In einer hochklassigen Partie der beiden Spitzenspieler fehlte Simon Fuchs am Ende etwas Fortune so dass er im Entscheidungssatz mit 10:12 das Nachsehen hatte.

Es spielten: Simon Fuchs (0:2), Jakob Schwarz (1:1), Bernd Bartos (1:1), Thorben Schwake (0:1), Christian Ebenau (0:1) und Marvin Bayer (0:1)
Doppel: Fuchs/Schwarz (1:0), Bartos/Ebenau (0:1), Schwake/Bayer (0:1)

20. Spieltag 2017/2018 - 17. März 2018

Oberjettingen IIIRutesheim V 7:0

Eine sehr deutliche Niederlage musste die 5. Mannschaft am vergangenen Wochenende gegen den Tabellenführer aus Oberjettingen einstecken. Hatte man in der Vorrunde noch deutlich mit 7:2 gewonnen, so konnte man im Rückspiel nicht eine einzige Begegnung an diesem Abend gewinnen. Noch die größten Chancen auf einen Punktgewinn hatte zu Beginn das Doppel Schneider/Albrecht, welches sich eine 2:1 Führung herausspielte. Leider konnte sie die folgenden beiden Sätze nicht für sich entscheiden, womit das Doppel an Oberjettingen ging (-4, +4, +7, -9, -6). Tobi und Markus waren gleichzeitig nah dran an einem Satzgewinn (mit Ausnahme des zweiten Satzes), konnte aber keinen der drei Sätze gewinnen und verloren somit klar mit 0:3 (-9, -6, -8). In seinem ersten Einzel hatte Gerald (mit Ausnahme vierten Satzes, welchen er mit 12:10 gewann), keine Chance gegen die Nummer 1 des Gegners und verlor mit 1:3. Wie schon in seinem Doppel hatte Paddy im Anschluss in seinem ersten Einzel die größten Chancen einen Punkt für die Rutesheimer an diesem Abend zu ergattern. Zwar kämpfte er sich über fünf Sätze, kam aber insgesamt nicht mit der Spielweise seines Gegenübers zurecht und verlor mit 2:3 (+6, -8, -5 +14, -5). Markus verlor den zweiten und dritten Satz mit jeweils 9:11 äußerst knapp, konnte aber gegen seinen Gegner wenig ausrichten und gab sein Einzel mit 0:3 ab. Fast identisch wie Markus verhielt sich Tobi’s Spiel, denn auch er konnte nur in den Sätzen zwei und drei etwas mit seinem Gegner mithalten und verlor ebenfalls deutlich mit 0:3. In seinem zweiten Einzel hatte Paddy wesentlich weniger Chancen auf einen Sieg und verlor klar gegen die Nummer 1 aus Oberjettingen (-6, -5, -5). Somit brachte die Mannschaft es zustande, erstmals in dieser Saison keinen einzigen Punkt in einem Punktspiel zu ergattern und gleichzeitig ihre ungeschlagene Rückrundenserie zu stoppen. Sollte die Mannschaft in rund einem Monat bei ihrem letzten Saisonspiel gegen Tabellenletzten aus Höfingen nicht verlieren, so könnte sie die Saison auf einem sehr guten dritten Platz beenden.

Es spielten: Patrick Schneider (0:2), Gerald Albrecht (0:1), Tobias Sauter (0:1) und Markus Woelcke (0:1)
Doppel: Sauter/Woelcke (0:1), Schneider/Albrecht (0:1)

20. Spieltag 2017/2018 - 17. März 2018

Schönbuch II – Jugend I 0:6

Ein an sich klarer 6:0-Sieg gelang unserer 1. Jugend gegen die zweite Garnitur von Tischtennis Schönbuch. Lukas und Joshua wurden im ersten Satz ihres Doppels kurz mit 4:11 an die Wand gespielt, danach revanchierten sie sich mit einem 11:2, 11:4 und 11:7. Auch beim Doppel von Niklas und Emil ging mit 10:12 ein Satz verloren, hier fühlten sie sich nach dem 11:5 und 11:6 zu sicher, so dass sie noch einen vierten Satz spielen mussten. Die Einzelerfolge von Joshua (+5, +3, +10) und Lukas (+8, +9, +9) ergaben keine Überraschungen, auch Emil konnte nach einem glücklichen 13:11-Satz gefahrlos die beiden nächsten Sätze (+8, +4) gewinnen. Nur Niklas vergab leichtfertig nach einem gewonnenen ersten Satz den zweiten mit 7:11. Anschließend konnte er den dritten Satz nach einem Gleichstand von 10:10 mit viel Glück (12:10) gewinnen und fand im vierten Satz (11:5) wieder einigermaßen zu seiner normalen Form. In den restlichen Begegnungen der Runde trifft die 1. Jugend noch auf die Gegner aus Sindelfingen, Steinenbronn und Leonberg/Eltingen.

Es spielten: Lukas Martin (1:0), Joshua Schäfer (1:0), Niklas Kluge (1:0) und Emil Schächterle (1:0)
Doppel: Martin/Schäfer (1:0), Kluge/Schächterle (1:0)

20. Spieltag 2017/2018 - 17. März 2018

Kuppingen I – Jugend II 3:6

Einen 6:3 Erfolg erspielte sich unsere 2. Jugend am Samstag in Kuppingen. Nach den Doppeln stand es unentschieden: Dominik und Christo konnten sich in klaren drei Sätzen gegen die Nummer 3 und 4 aus Kuppingen durchsetzen, Lenny und Max hingegen mussten sich ebenfalls in drei Sätzen gegen die Nummer 1 und 2 aus Kuppingen geschlagen geben. In den Einzeln anschließend konnte Christo gegen die Nummer 1 zumindest einen Satz gewinnen, während Dominik gegen die Nummer 2 nur einen Satz abgeben musste, sodass es wieder unentschieden stand. Erst Lenny und Max brachten uns mit 4:2 Punkten in Führung, Lenny in klaren drei Sätzen während Max einen Satz mehr benötigte. Im Spiel gegen die starke Nummer 1 aus Kuppingen hatte Dominik leider keine Chance, Christo dagegen konnte sein Einzel gegen die Nummer 2 gewinnen ohne einen Satz abzugeben. Somit fehlte nur noch ein Punkt, den wiederum Lenny für uns sicherte. Nur ein Satz war kurzzeitig spannend, Lenny konnte diesen aber in der Verlängerung gewinnen. Das letzte Einzel von Max zählte leider nicht mehr in den Spielstand, in diesem lag er aber auch bereits 1:0 in Führung. Herzlichen Glückwunsch zu diesem Sieg!

Es spielten: Dominik Epple (1:1), Christo Tsifotidis (1:1), Lenny Häcker (2:0) und Max Dehner (1:0)
Doppel: Epple/Tsifotidis (1:0), Häcker/Dehner (0:1)

19. Spieltag 2017/2018 - 11. März 2018

Herren I – Weil der Stadt III 9:6

Tags zuvor noch unglücklich verloren, fuhr die erste Herrenmannschaft gegen den Dritten aus Weil der Stadt einen unerwarteten, aber umso wichtigeren Sieg im Kampf gegen den Abstieg ein! in den Doppeln gab es drei eindeutige Matches zu sehen, wobei mit Adrian und Markus nur eine Rutesheimer Paarung siegreich war. Im Anschluss konnte Adrian nach längerer Durststrecke endlich mal wieder eine Partie gewinnen, bevor Christian mit Hilfe seines Viersatzerfolges (+5,+5,-7,+15) die Mannschaft in Führung brachte. Nach der Niederlage von Markus beendete auch Thomas seine etwas länger andauernde Niederlagenserie und es stand wieder 4:3 für Rutesheim. Thorben und Achim konnten diese Führung dann sogar auf 6:3 ausbauen, wobei gerade Thorben’s Fünfsatzerfolg (-10,+10,-9,+9,+7) nicht nur den Spielern einiges an Nerven kostete. Christian bestätigte durch seinen zweiten Einzelerfolg des Tages dann seine gute Form, wohingegen Adrian sich leider mit 2:3 geschlagen geben musste. Nach den beiden Niederlagen von Markus und Thomas im mittleren Paarkreuz wurde es folglich nochmal ungewollt spannend. Doch das hintere Paarkreuz um Thorben und Achim bewieß zum Glück Nervenstärke sowie starken Kampfgeist und machte den verdienten Erfolg durch einen Viersatzsieg (Thorben) und einen Fünfsatzsieg (Achim nach 0:2 Satzrückstand!) schließlich perfekt.

Die erste Herrenmannschaft bleibt nach dem Wochenende auf Tabellenplatz 7 (von 10).

Es spielten: Adrian Schwake (1:1), Christian Choffat (2:0), Markus Hoffmann (0:2), Thomas Wagenblast (1:1), Thorben Schwake (2:0) und Achim Hocker (2:0)

Doppel: Schwake,A./Hoffmann (1:0), Choffat/Schwake,T. (0:1), Wagenblast/Hocker (0:1)

19. Spieltag 2017/2018 - 11. März 2018

Herren V – Gebersheim III 7:5

Das vierte Unentschieden in Folge konnte die fünfte Herrenmannschaft am vergangenen Wochenende mit ihrem knappen Sieg gerade noch verhindern. Zu Beginn des Spiels sah es gar nicht gut für die Rutesheimer aus, als Linda und Gerald ihr Doppel klar mit 0:3 verloren. Nicht wesentlich besser lief es bei Markus und Tobi, die den ersten Satz klar gewannen, im Anschluss daran aber keinen weiteren Satz für sich entscheiden konnten (+2, -4, -9, -9). Während Gerald anschließend in seinem ersten Einzel klar mit 3:0 gewann, ging Tobi nach einer 1:0 Führung mit 1:2 in Rückstand. Gegen die Nummer 1 aus Gebersheim konnte er aber sich danach sowohl im vierten, als auch im fünften Satz durchsetzen, womit die Mannschaft den 2:2 Ausgleich herstellte. Nachdem Markus den ersten Satz verloren hatte, lies er sich nur im vierten Satz von seinem Spiel abringen und gewann sein Einzel im fünften Satz (-6, +4, +6, -5, +3). Linda konnte den ersten Satz mit 11:6 für sich entscheiden, verlor anschließend zweimal knapp mit 8:11, bevor sie das gesamte Spiel im vierten Satz an ihren Gegner abgeben musste. Nachdem Gerald gegen die Nummer 1 des Gegners knapp den ersten Satz gewonnen hatte, verlor er die folgenden beiden Sätze und lag mit 1:2 hinten. Die anknüpfenden beiden Sätze konnte er aber deutlich für sich entscheiden, womit er den Rutesheimern den nächsten Sieg im fünften Satz bescherte (+10, -6, -10, +5, +4). Wie auch schon Gerald davor tat sich Tobi gegen die Nummer 2 aus Gebersheim leichter und gewann sein Spiel klar mit 3:0. Auch in Markus zweiten Einzel ging es spannend zu und es musste weidereinmal der fünften Satz an diesem Morgen die Entscheidung bringen. Dort konnte Markus mit 11:8 das Spiel für sich entscheiden, womit sich die Mannschaft den sechsten Punkt und somit das Unentschieden vorzeitig sicherte. Linda steigerte sich in ihrem zweiten Einzel von Satz zu Satz, konnte aber leider trotz zweier knapper Sätze keinen für sich entscheiden (-6, -9, -8). Während das Doppel Tobi/Markus klar mit 0:3 verlor, spielten Gerald und Linda sich eine 2:0 Führung heraus. Nach zwei verloren Sätzen (jeweils mit 8:11), konnten sie mit 11:5 den Entscheidungssatz gewinnen und somit nach drei Unentschieden den Rutesheimern wieder einen Sieg bescheren. Die dadurch in der Rückrunde weiterhin ungeschlagene fünfte Mannschaft festigte mit dem Sieg ihren dritten Tabellenplatz. Gute Erinnerungen hat die Mannschaft an das nächste Spiel gegen den Tabellenführer aus Oberjettingen, welchen man in der Vorrunde recht deutlich mit 7:2 zuhause geschlagen und die bis jetzt einzige Niederlage zugefügt hatte.

Es spielten: Gerald Albrecht (2:0), Tobias Sauter (2:0) und Markus Woelcke (2:0) und Linda Schubert (0:2)
Doppel: Albrecht/Schubert (1:1), Sauter/Woelcke (0:2)

19. Spieltag 2017/2018 - 10. März 2018

Herrenberg IV – Jugend II 6:1

Eine sehr unglückliche Niederlage musste die zweite Jugend am vergangenen Wochenende im Auswärtsspiel in Herrenberg erfahren. Mit etwas mehr Glück hätte man zu Beginn des Spiels beide (oder zumindest ein) Doppel gewinnen können. Das Doppel Lars und Niklas konnte jeweils nur in einer Paarung den Satz für sich entscheiden, womit ein fünfter Satz die Entscheidung bringen musste. Leider konnten die Jungs die Führung beim Seitenwechsel nicht in Ziel bringen und verloren mit 7:11 den finalen Satz. Gleichzeitig steigerten sich Lenny und Max von Satz zu Satz und belohnten sich nach zwei verloren Sätzen mit einem knappen dritten und deutlich gewonnenen vierten Satz. Leider konnten auch sie den letzten Satz nicht für sich entscheiden, womit die Mannschaft mit 0:2 hinten lag. Während Niklas gegen die starke Nummer 1 aus Herrenberg keine Chance hatte, konnte Lars wie schon im Doppel von den ersten vier Sätzen jeweils erst nach einer Satzniederlage einen Satz für sich entscheiden. Somit ging auch er in den fünften Satz und konnte dort mit einem 11:6 den ersten Rutesheimer Punkt holen. Max spielte in seinem Einzel in jedem Satz gut mit, letztlich fehlten aber immer 2-3 Punkte, womit er nur den dritten Satz für sich entscheiden konnte (-7, -8, +6, -8). Lenny steigerte sich wie schon in seinem Doppel von Satz zu Satz und konnte sich nach einem 0:2 Rückstand auf ein 2:2 zurückkämpfen. Leider hatte auch er, wie schon anfangs in seinem Doppel mit Max, dort nicht das Glück auf seiner Seite und verlor sein Einzel. In seinem zweiten Spiel hatte Lars, wie auch schon Niklas davor, keine Chance gegen die gut spielende Nummer 1 des Gegners. Von den im gesamten Spiel absolvierten 30 Sätzen gingen 20 an Herrenberg, aber auch zehn an die Rutesheimer Jungs. Im Vergleich zur der hohen Niederlage zeigt dies, dass die Mannschaft deutlich besser spielte, als der Endstand aussagt.

Es spielten: Lars Thiel (1:1), Niklas Bosch (0:1), Lenny Häcker (0:1) und Max Dehner (0:1)
Doppel: Thiel/Bosch (0:1), Häcker/Dehner (0:1)

18. Spieltag 2017/2018 - 03. März 2018

SV Gebersheim I – Herren II 7:9

Drei Spiele – drei Siege! Der Rückrundenauftakt unserer Zweiten kann sich sehen lassen. Nachdem man vor zwei Wochen den Tabellenzweiten mit einer Niederlage nach Hause geschickt hatte, legte das junge Team im Lokalderby in Gebersheim nach und fuhr einen knappen aber nicht unverdienten Sieg ein. Zu großer Form lief an diesem Samstagabend unser Zweitältester Akteur Christian “Ebi” Ebenau auf und blieb im mittleren Paarkreuz ohne Niederlage. Bei solch stylischer Sockenauswahl wie bei Ebi ist manch Gegener wohl schon vor Spielbeginn geblendet…;-) Neben dem gewohnt stark aufspielenden Simon Fuchs machte Jakob Schwarz am vorderen Paarkreuz eine gute Figur – nur knapp schrammte er in seinem ersten Einzel nach einer 2:0-Satzführung gegen die Gebersheimer Nummer 1 an einer Überraschung vorbei und musste am Ende beim 2:3 seinem Gegner gratulieren. Die gute Mannschaftsleistung komplettierten Marvin Bayer, Daniel Rösinger und Bernd Bartos, so dass sich das Team auch nach einem zwischenzeitlichen 4:6-Rückstand nicht aus der Ruhe bringen lies und dank einer Vitaminspritze durch die Kumquats den dritten Sieg in Serie schaffte.

Es spielten: Simon Fuchs (1:1), Jakob Schwarz (1:1), Bernd Bartos (1:1), Christian Ebenau (2:0), Marvin Bayer (1:1) und Daniel Rösinger (1:1)

Doppel: Fuchs/Schwarz (2:0), Bartos/Ebenau (0:1), Bayer/Rösinger (0:1)

18. Spieltag 2017/2018 - 03. März 2018

Warmbronn IIIHerren V 6:6

Das im Tischtennis durchaus außergewöhnliche dritte Unentschieden in Serie erzielte die fünfte Herrenmannschaft am vergangenen Wochenende gegen den Tabellenzweiten aus Warmbronn. Zu Beginn verlor das aus Jugendspielern bestehende Doppel Joshi und Lukas in einem äußerst knappen Spiel im fünften Satz (+9, -10, +6, -9, -8). Nicht ganz so knapp, aber auch durchaus eng ging es im zweiten Doppel von Tobi und Markus zu, welches mit 1:3 an die Gegner abgeben werden musste. Verlass war im Folgenden (wie auch am ganzen Abend) auf die beiden stark aufspielenden Jugendspieler. Lukas drehte in seinem ersten Einzel einen 1:2 Rückstand in einen Sieg, während auch Joshi sich in den fünften Satz kämpfte und dort am Ende mit 12:10 durchsetzen konnte. Nachdem anschließend Markus souverän (mit Ausnahme des ersten Satzes, den er mit 13:15 verlor), einen 3:0 Sieg holte, konnte die Mannschaft mit 3:2 in Führung gehen. Leider verlor Tobi in seinem Spiel nach einer 2:0 Führung den Faden und er gab das Spiel im fünften Satz (+9, +6, -7, -7, -6) ab. Darauf war wieder einmal auf die jungen Ersatzspieler verlass, welche wieder eine 5:3 Führung für die Rutesheimer herstellen konnten. Lukas gewann dabei klar mit 3:0, während Joshi nach einer 2:0 Führung einen Satz verlor, dann aber im vierten Satz in der Verlängerung clever das Spiel für sich entschied (+7, +8, -9, +12). Tobi verlor im Anschluss deutlich mit 0:3 gegen die Nummer 3 aus Warmbronn. Nachdem Markus in seinem Spiel unglücklich nach einer 2:1 Führung den vierten Satz verlor (10:12), unterlag er auch den fünften Satz. Somit ging es an diesem Abend mit einem 5:5 Unentschieden in die Entscheidungsdoppel. Dort konnten Tobi und Markus nach einem Rückstand ausgleichen, verloren aber dann die beiden folgenden Sätze knapp (-4, +3, -10, -8). Stark spielte gelichzeitig das zweite, junge Doppel, nachdem es mit 0:2 hinten lag. Sie drehten das Spiel im fünften Satz (-6, -10, +10, +9, +5) und sicherten der Mannschaft das Unentschieden. Auch wenn die Mannschaft mehrmals im gesamten Spiel führte, stellt das Unentschieden gegen den Tabellenzweiten einen Erfolg dar. Zusätzlich dazu stellt das dritte Unentschieden in Serie (nach einem Auftaktsieg), bisher eine positive Rückrunde für die Mannschaft dar, nach der sie noch ungeschlagen auf dem dritten Tabellenplatz liegt.

Es spielten: Joshua Schäfer (2:0), Lukas Martin (2:0), Tobias Sauter (0:2) und Markus Woelcke (1:1)
Doppel: Schäfer/Martin (1:1), Sauter/Woelcke (0:2)

18. Spieltag 2017/2018 - 03. März 2018

Jugend I – Oberjettingen I 6:0

Eine sehr eindeutige Partie stellt der Sieg der ersten Jugend gegen die erste Jugendmannschaft aus Oberjettingen dar. Das Doppel Niklas/Emil konnte zu Beginn klar mit 3:0 gewinnen und spielte dabei jeden Satz ungefährdet (+5, +3, +6). Nachdem sich auch das Doppel Joshi/Lukas souverän eine 2:0 Führung erspielte, verloren sie den dritten Satz knapp mit 10:12, bevor sie wieder deutlich den folgenden Satz gewinnen konnten. Lukas gewann anschließend sein erstes Einzel klar mit 3:0 gegen die Nummer 2 aus Oberjettingen. Joshi tat sich zu Beginn in seinem Einzel schwer, konnte aber dennoch das Spiel mit 3:0 gewinnen (+10, +9, +6). Auch Niklas gewann mit 3:0, wobei er sich aber in den zwei letzten Sätzen mit jeweils 11:9 etwas schwerer tat. Emil erspielte mit seinem klaren 3:0 Sieg (+8, +4, +3) den fehlenden sechsten Siegpunkt für die Rutesheimer Jungs. Somit konnte die Mannschaft einen deutlichen Sieg verbuchen, in dem einzig und allein das Doppel Lukas und Joshi zu Beginn knapp mit 10:12 einen Satz an den Gegner abgaben. In der Tabelle liegt die Mannschaft nach zwei deutlichen Siegen und einem Unentschieden gegen den Tabellendritten ungeschlagen auf dem zweiten Platz.

Es spielten: Lukas Martin (1:0), Joschua Schäfer (1:0), Niklas Kluge (1:0) und Emil Schächterle (1:0)
Doppel: Martin/Schäfer (1:0), Kluge/Schächterle (1:0)

17. Spieltag 2017/2018 - 18. Februar 2018

Herren II – Böblingen III 9:5

Abstiegskampf versus Meisterschaftskandidat. Die Vorzeichen in dieser Partie waren eindeutig, zumal es in der Hinrunde für unsere junge Zweite in Böblingen eine 0:9-Klatsche gab und die Gäste aus Böblingen bis dato erst eine Niederlage zu verzeichnen hatten. Zudem musste das Team auf seine Heidelberger Studenten verzichten, die momentan im Prüfungsstress sind und daher nicht anreisen konnten. Da war es ausgleichende Gerechtigkeit, dass die Böblinger auch nicht in Bestbesetzung anreisten……
Wieder einmal bewies Käptn Christian Ebenau bei der Doppelaufstellung ein glückliches Händchen: sowohl er als auch sein Partner ergänzen sich kongenial und boten eine starke Leistung. Da die beiden Doppel-Dieters ebenfalls gewannen, stand es 2:1 nach den Doppeln.
Im ersten Einzeldurchgang drehte das Team dann so richtig auf. Insbesondere Simon Fuchs am vorderen Paarkreuz als auch die beiden Ergänzungsspieler Dieter Henle und Dieter Prosenbauer legten den Grundstein für den sonntagsvormittäglichen Erfolg. Zwischenzeitlich hätte das mittlere Paarkreuz fast noch eins draufgelegt: Parallel zwangen sowohl Christian Ebenau (2:3) als auch Bernd Bartos (3:2) ihre Gegner in den Entscheidungssatz…..wobei Christian bei einer 7:1-Führung im letzten Satz schon wie der sichere Sieger aussah. War es die zwickende Wade oder der jugendliche Leichtsinn – auf jeden Fall verspielte er die Führung noch. Bernd Bartos hingegen siegte auch Dank der Betreuung von Rückkehrer Sigi Metzulat.
Im zweiten Durchgang sorgten dann nochmals Simon, Bernd und Dieter Henle für Punkte, so dass unser Team am Sonntag zwar zu spät zum Mittagessen kam, sich dafür aber über zwei unerwartete Punkte freuen durfte.

Es spielten: Simon Fuchs (2:0), Jakob Schwarz (0:2), Bernd Bartos (2:0), Christian Ebenau (0:2), Dieter Henle (2:0) und Dieter Prosenbauer (1:0)
Doppel: Fuchs/Schwarz (0:1), Bartos/Ebenau (1:0), Henle/Prosenbauer (1:0)

17. Spieltag 2017/2018 - 17. Februar 2018

Herren V – Leonberg/Eltingen VII 6:6

Ein im Vergleich zur letzten Woche eher ärgerlicheres Unentschieden musste die fünfte Herrenmannschaft am vergangen Samstag hinnehmen. Die Anfangs souverän mit jeweils 3:0 gewonnen Doppel erzielten eine Rutesheimer Führung, welche die Mannschaft über alle Einzel hinweg halten konnte, bevor die Abschlussdoppel zu einem Unentschieden führten. Während nach dem zu Beginn gewonnen Doppel Paddy mit seinem 3:1 Sieg die Führung weiter ausbaute (-6, +4, +10, +6), verlor Tobi in einem knappen Spiel mit 1:3 (-7, +9, -7, -10). Eine zwischenzeitliche 4:1 Führung spielte Markus mit seinem abgeklärten 3:0 gegen die Nummer 4 des Gegners im Anschluss heraus. Linda konnte gegen die starke Nummer 3 aus Leonberg zeitgleich, mit Ausnahme des dritten Satzes mit 10:12, wenig ausrichten. Auch Paddy leiste sich wie schon Tobi zuvor ein knappes Spiel gegen die Nummer 1 des Gegners (-11, -9, -7), konnte aber dennoch keinen Satz für sich entscheiden. Durch Tobi’s 3:0 Sieg konnte die Mannschaft eine 5:3 Führung erspielen, womit noch zwei Punkte zum Sieg fehlten. In seinem zweiten Einzel konnte Markus, wie zuvor schon Linda, wenig gegen seinen starken Gegner ausrichten (-0, -5, +10, -3). Somit ging es durch Linda’s gleichzeitig souverän zu Ende gespielten 3:0 Erfolg mit einer Rutesheimer 6:4 Führung in die Abschlussdoppel. Leider konnte dort weder das Doppel Paddy und Tobi (-6, -7, -8), noch das zweite Doppel Markus und Linda (-7, -8, -5) den fehlenden siebten Punkt zum Sieg holen. Zwar hatte man in der Vorrunde recht deutlich mit 1:7 das Hinspiel verloren, da die Mannschaft im Rückspiel aber immer führte, stellte das Unentschieden ein eher unglückliches Resultat dar. Insgesamt spielte die Rutesheimer Mannschaft an diesem Tag äußerst einheitlich, da jeder Spieler sowohl ein Einzel und ein Doppel gewann, aber auch jeweils verlor.

Es spielten: Patrick Schneider (1:1), Tobias Sauter (1:1), Markus Woelcke (1:1) und Linda Schubert (1:1)
Doppel: Woelcke/Schubert (1:1), Schneider/Sauter (1:1)

16. Spieltag 2017/2018 - 11. Februar 2018

Herren V – Renningen III 6:6

Das Spiel der fünften Mannschaft gegen Renningen am vergangen Sonntag entwickelte sich zu einer von Anfang bis Ende ausgeglichenen Partie. Während zu Beginn das Doppel Woelcke/Schubert souverän mit 3:0 gewann, spielte das Doppel Schäfer/Sauter eine enge Partie, welche zugunsten der Gegner ausging (-5, +2, -11, -8). Joshi gewann im Anschluss klar mit 3:0 sein erstes Einzel, womit die Rutesheimer mit 2:1 in Führung gingen. Durch Tobi’s gleichzeitige 1:3 Niederlage, in der er nach dem ersten Satzgewinn keinen Satz mehr für sich entscheiden konnte, stand es 2:2. Markus gewann sein erstes Einzel klar mit 3:1, wobei er sich aber in der Mitte seines Spiels schwertat (+4, +14, -7, +6). Nachdem Linda ihre ersten beiden Sätze sehr knapp mit jeweils 9:11 verloren hatte, konnte sie den dritten Satz für sich entscheiden. Auch im vierten Satz hatte sie aber kein Glück (8:11), womit der Spielstand sich mit einen 3:3 weiterhin ausglichen hielt. Im Anschluss verlor Joshi die ersten beiden Sätze seines zweiten Einzels, bevor er die Begegnung stark drehte und für sich entschied (-11, -7, +3, +5, +2). Unterdessen verlor Tobi seinen ersten Satz sehr unglücklich mit 16:18 und war anschließend nur noch im dritten Satz (9:11), nah an einem Satzgewinn dran. Somit startete das hintere Paarkreuz bei einem Spielstand von 4:4, wobei Markus mit seinem klaren 3:0 Erfolg eine Führung herausspielen konnte. Linda konnte in ihrem zweiten Spiel erst den dritten Satz für sich entscheiden, musste dann aber den vierten Satz und somit das Spiel an ihre Gegnerin abgeben. Auch die beiden Doppel verhielten sich an diesem Tag ausglichen, wobei Joshi und Tobi gewannen, während Markus und Linda verloren. Somit endete diese ausgeglichene Partie mit einem 6:6, was sich auch in der ausgewogenen Satzstatistik wiederspielgelte (22:22).

Es spielten: Joshua Schäfer (2:0), Tobias Sauter (0:2), Markus Woelcke (2:0) und Linda Schubert (0:2)
Doppel: Woelcke/Schubert (1:1), Schäfer/Sauter (1:1)

16. Spieltag 2017/2018 - 10. Februar 2018

Herren I – Rohrau II 9:2

Nach der hohen Niederlage gegen Mötzingen zum Rückrundenauftakt ging es für die erste Herrenmannschaft im Spiel gegen den Tabellennachbarn aus Rohrau darum, eine Reaktion zu zeigen und gleichzeitig in der Tabelle Boden gut zu machen. Und die Mannschaft startete ordentlich in die Partie, da sowohl Adrian Schwake und Markus Hoffmann als auch Christian Choffat und Thorben Schwake ihre Doppel souverän in drei Sätzen gewinnen konnten. Die perfekte Doppelbilanz machten dann Hans-Jürgen Jürgensen und Thomas Wagenblast mit ihrem 3:2 Erfolg (+6,-8,-9,+8,+7) gegen das starke Doppel 1 des Gegners perfekt. In den Einzeln ging es dann zunächst jedoch nicht so gut weiter, da beide Partien im vorderen Paarkreuz verloren gingen. Jürgensen hatte dabei extremes Pech, da beim Stand von 11:12 im entscheiden fünften Satz der Gegner einen unkriegbaren Kantenball spielte und die Partie somit sehr unglücklich verloren ging. Diesen Rückschlag steckte die Mannschaft allerdings sehr gut weg und das mittlere Paarkreuz um Choffat und Hoffmann wie auch das hintere Paarkreuz um Wagenblast und Thorben Schwake konnten in ihren Matches die knappe Führung auf insgesamt 7:2 Punkte ausbauen. In der zweiten Einzelrunde zeigten dann auch Adrian Schwake und Jürgensen ihre Klasse und machten den überraschend deutlichen Erfolg schließlich perfekt.

Es spielten: Adrian Schwake (1:1), Hans.Jürgen Jürgensen (1:1), Christian Choffat (1:0), Markus Hoffmann (1:0), Thomas Wagenblast (1:0) und Thorben Schwake (1:0)

Doppel: Schwake, A./Hoffmann (1:0), Jürgensen/Wagenblast (1:0), Choffat/Schwake, T. (1:0)

16. Spieltag 2017/2018 - 10. Februar 2018

Jugend II – Warmbronn I 6:3

Zu Beginn des Spiels musste die Mannschaft (ebenso wie die Trainer) erstaunt feststellen, dass der Gegner mit nur zwei Spielern antrat. Da Lenny und Max somit kampflos ihre Einzel gewonnen hatten, bildeten sie das einzige Rutesheimer Doppel an diesem Samstagnachmittag. Leider konnten die beiden gegen ihre Doppelgegner in den ersten beiden Sätzen dabei nicht viel ausrichten (-6, -6). Im dritten Satz steigerten sie sich, verloren diesen Satz – und damit das Doppel – aber denkbar knapp mit 9:11. Timo hatte gegen die Nummer 2 aus Warmbronn keinerlei Probleme und gewann im Anschluss klar mit 3:0. Gleichzeitig konnte sich Christo nachdem er den ersten Satz klar verloren hatte in den folgenden Sätzen steigern. Leider fehlte im dennoch etwas Glück und er konnte keinen Satz für sich entscheiden (-5, -8, -8). Auch wenn sich Timo in seinem zweiten Einzel deutlich schwerer tat (+8, +5, +8), konnte er es dennoch ohne Satzverlust gewinnen. Im Anschluss konnte Christo von den zwei ersten knappen Sätzen einen für sich entscheiden, bevor die weiteren beiden Sätze an den Gegner gingen. Somit gewann die Mannschaft mithilfe von Timos beiden gewonnen Einzelerfolgen und vier weiteren kampflos gewonnen Begegnungen das Spiel mit 6:3.

Es spielten: Timo Fietkau (2:0), Christo Tsifotidis (0:2), Lenny Häcker (2:0) und Max Dehner (1:0)
Doppel: Häcker/Dehner (0:1), Fietkau/Tsifotidis (1:0)

15. Spieltag 2017/2018 - 03. Februar 2018

Malmsheim II – Herren V 4:7

Zu einer in der meisten Zeit ausgeglichenen Partie entwickelt sich das Spiel der fünften Herrenmannschaft gegen den Tabellenvorletzten in Malmsheim. Zu Beginn spielte das erstmals zusammen agierende Doppel Schneider/Martin eine 1:0 Satzführung für sich heraus. Im Anschluss daran verloren sie aber sehr unglücklich ihr Doppel im vierten Satz (+4, -12, -11, -9). Das Doppel Sauter/Woelcke konnte währenddessen einen 0:1 Rückstand in einen 3:1 umdrehen, womit es nach den Doppeln insgesamt 1:1 stand. Lukas leistete sich nach seiner 2:0 Führung in seinem ersten Einzel über die folgende zwei Sätze eine Auszeit, konnte dann aber mit 11:6 im fünften Satz das Spiel für sich entscheiden. Paddy verlor gleichzeitig sein erstes Einzel mir 1:3, womit es auch nach den ersten Einzeln mit 2:2 ausgeglichen weiterging. Die unglücklichste Begegnung hatte an diesem Abend im Anschluss Markus, der sich eine 2:1 Führung herausspielte. Im Anschluss verlor er sowohl den vierten (-9), als auch den fünften Satz (-10) sehr unglücklich. Tobi konnte währenddessen mit seinem 3:0 Sieg den Spielstand auf ein 3:3 stellen. In seinem zweiten Einzel verlor Paddy wieder mit 1:3, dieses mal aber weitaus knapper. Lukas konnte sein zweites Einzel klar mit 3:0 gewinnen, womit es 4:4 stand. Die folgenden 3:1 Siege sowohl von Tobi, als auch von Markus spielten eine 6:4 Führung für die Rutesheimer heraus. Während das Doppel Tobi und Markus mit 3:1 gewann, mühten sich Paddy und Lukas über fünf Sätze, gewannen dann aber ihr Doppel. Sie steuerten somit den fehlenden siebten Punkt zum Sieg bei, während das zweite Doppel (Sauter/Woelcke) nicht mehr gewertet wurde.

Es spielten: Patrick Schneider (0:2), Lukas Martin (2:0), Tobias Sauter (2:0) und Markus Woelcke (1:1)
Doppel: Sauter/Woelcke (1:0), Schneider/Martin (1:1)

15. Spieltag 2017/2018 - 03. Februar 2018

Böblingen IIIJugend I 5:5

Während das zweite Doppel, bestehend aus Joshua und Lukas, klar mit 3:0 den ersten Punkt für Rutesheim holte, konnten Emil und Niklas im ersten Doppel keine Führung für Rutesheim erringen. Sie unterlagen nach einer 2:1 Führung extrem knapp im vierten Satz (21:23) und anschließend im fünften dem Böblinger Doppel. In den darauffolgenden Einzeln konnte Joshua dann sehr deutlich in drei Sätzen punkten, während Lukas nach vier Sätzen der gegnerischen Nummer zwei unterlegen war. Das hintere Paarkreuz konnte erst jeweils im 5. Satz eine Entscheidung erspielen: Während Emil nach einem anfänglichen 2:0 Rückstand noch deutlich gewann, hatte Niklas weniger Glück und verlor im fünften Satz. Die zweiten Einzel des vorderen Paarkreuzes mit Lukas und Joshua konnten ein Unentschieden bis dahin halten. Während Joshua souverän und ohne große Gegenwehr seines Gegners den vierten Punkt für Rutesheim erkämpfen konnte, hatte Lukas große Probleme mit seinem Gegner, dessen Spielsystem dem seinem ähnlich war. Nach vier Sätzen war er leider deutlich unterlegen und Böblingen konnte auf 4:4 ausgleichen. In den anschließenden Einzeln von Emil und Niklas ließ sich auch keine Entscheidung ausmachen. Während Niklas gegen den dritten Spieler Böblingens mit 3:1 ein sicheres Unentschieden erspielte, konnte Emil seinen Gegner nicht bezwingen und verlor mit 0:3. Mit einem Unentschieden gegen Böblingen hatte die Mannschaft nicht gerechnet, da sie in der Vorrunde bereits 0:6 verloren hatte. Somit stellte das Unentschieden trotz der Chance zum Sieg einen erfreulichen Ausgang des Spiels dar.

Es spielten: Lukas Martin (0:2), Joshua Schäfer (2:0), Niklas Kluge (1:1) und Emil Schächterle (1:1)
Doppel: Kluge/Schächterle (0:1), Martin/ Schäfer (1:0)

14. Spieltag 2017/2018 - 20. Januar 2018

Jugend I – Weil der Stadt I 6:1

Die 1. Jugendmannschaft begann die Rückrunde mit einem 6:1 Sieg gegen Weil der Stadt. Ganz so klar wie das Endergebnis waren die Resultate in den Doppeln und Einzeln nicht, nahezu die Hälfte der Sätze endeten in Verlängerungen. Lukas und Christo gewannen ihr Doppel in drei Sätzen, während Emil und Niklas in den beiden ersten Sätzen erfolgreich waren, dann aber zwei Sätze an die Gäste abgaben. Im anschließenden fünften Satz konnten die beiden mit einem glücklichen 12:10 das Spiel für sich entscheiden. Im Einzel war Lukas sichtlich überrascht über das starke Spiel der 12-jährigen Sarah Jocher, welche ihm immerhin in zwei Sätzen alles abverlangte (+10, +5, +10). Niklas gewann gleichzeitig sein Einzel nach einer komfortablen 2:0-Führung erst im fünften Satz. Emil stand sich kurz selbst im Weg (14:16 im ersten Satz), fand dann aber zu seinem gewohnten Spiel und konnte mit 12:10 gerade noch einen fünften Satz verhindern. Christo verlor im ersten Satz knapp mit 11:13, im zweiten Satz klarer, steigerte sich aber im dritten Satz enorm und musste dann leider mit 9:11 im dritten Satz abgeben. Lukas holte im Anschluss nach anfänglichen Schwierigkeiten mit seinem 3:0 Erfolg den sechsten Punkt, steigerte sich dabei aber von Satz zu Satz (+13, +9, +4). Somit startete die Mannschaft mit einem recht deutlichen Sieg in das Jahr 2018.

Es spielten: Lukas Martin (2:0), Niklas Kluge (1:0), Emil Schächterle (1:0) und Christo Tsifotidis (0:1)
Doppel: Martin/Tsifotidis (1:0), Kluge/Schächterle (1:0)

13. Spieltag 2017/2018 - 10. Dezember 2017

Herren V – Höfingen IV 7:4

Am vergangenen Sonntagmorgen bestritt die fünfte Herrenmannschaft gegen Höfingen das letzte Punktspiel der Rutesheimer Mannschaften in diesem Jahr. Zu Beginn gewann das Doppel Albrecht/Schubert klar mit 3:0 gegen ihre Gegner, während das Doppel Woelcke/Sauter mit 0:2 hinten lag. Daraufhin konnten Markus und Tobi noch den dritten Satz mit 12:10 für sich entscheiden, verloren dann aber im Anschluss mit 9:11. In seinem ersten Einzel hatte Gerald, mit Ausnahme des dritten Satzes, welchen er mit 8:11 verlor, keine Probleme und gewann mit 3:1. Markus verlor zwar zeitgleich mit 0:3 gegen die Nummer eins aus Höfingen, dabei waren aber die Sätze durchaus knapp (-8, -8, -10). Genauso knapp waren die Sätze auch bei Tobi’s erstem Einzel (+7, +10, +9), er konnte aber das Spiel mit 3:0 für sich entscheiden. Nachdem Linda jeweils im Wechsel einen Satz verlor und gewann, musste der fünfte Satz über den Sieger entscheiden, in dem Linda mit 5:11 unterlag. Gerald tat sich danach wesentlich schwerer als bei seinem ersten Einzel (+5, -10, +7, +11), konnte aber dennoch mit 3:1 gewinnen. In seinem zweiten Einzel hatte Markus, mit Ausnahme des zweiten Satzes, den er mit 14:12 gewann, keine Probleme mit seinem Gegner. Auch Tobi tat sich nur in seinem ersten Satz schwer (+10), gewann dann aber klar mit 3:0 sein zweites Spiel an diesem Morgen. Linda kämpfte sich mit einem spannenden Spiel nach einem 0:2 Rückstand in ihrem zweiten Einzel zeitgleich in den fünften Satz. Dort hatte sie wie schon in ihrem ersten Einzel an diesem Tag kein Glück und verlor auch dieses Spiel im fünften Satz. Durchaus kurios gestaltete sich das Spielende. Nachdem erst zu Beginn von Linda und Tobi’s zweiten Einzeln, die Nummer zwei aus Höfingen mitteilte, dass er jetzt gehen müsste. Zur Verwunderung beider Mannschaften, teilte der Spieler erst jetzt mit, dass ihm nicht einmal das nun angebotene Vorziehen des Abschlussdoppels reichen würde und er nun sofort auf einen Geburtstag müsste. Damit gewann das Doppel Woelcke/Sauter ihr Doppel kampflos, womit die Rutesheimer den siebten Punkt zum Sieg holten. Somit befindet sich die Mannschaft nach Abschluss der Vorrunde auf dem vierten Platz der Tabelle, punktgleich mit dem Tabellendritten.

Es spielten: Gerald Albrecht (2:0), Markus Woelcke (1:1), Tobias Sauter (2:0) und Linda Schubert (0:2)
Doppel: Albrecht/Schubert (1:0), Woelcke /Sauter (1:1)

13. Spieltag 2017/2018 - 09. Dezember 2017

Rohrau II – Herren I 8:8

Vor dem Spieltag punktgleich und nur durch einen Spielgewinn mehr zu Gunsten von Rutesheim getrennt, entwickelte sich gegen den Tabellennachbarn aus Rohrau das erwartet enge und spannende Spiel. Dabei startete die 1. Herrenmannschaft eher schlecht in die Partie, da nur Adrian Schwake und Markus Hoffmann ihr Anfangsdoppel mit 3:0 (+ 11,+ 10,+ 11) für sich entscheiden konnten. In der ersten Einzelrunde waren dann Hoffmann, Jürgensen und Choffat für Rutesheim erfolgreich, sodass es mit einem knappen Rückstand von 4:5 Punkten in die zweite Einzelrunde ging. Hier konnten Adrian Schwake und der an diesem Tag sehr gut aufspielende Christian Choffat die Punkte fünf und sechs für die Mannschaft holen. Im hinteren Paarkreuz gab es daraufhin zwei sehr spannende und dramatische Matches zu bestaunen, in welchen sich leider zunächst Thorben Schwake knapp mit 2:3 Sätzen geschlagen geben musste. Dieter Sauter konnte in seiner Partie jedoch einen Matchball des Gegners abwehren und gewann am Ende doch noch in fünf Sätzen (+ 8,- 10,- 9,+ 10,+ 11). Die Möglichkeit auf ein Unentschieden und war also noch da – diese Chance ließen Schwake/Hoffmann in ihrem Schlussdoppel dann auch nicht mehr nehmen. Die 1. Herrenmannschaft überwintert durch den Punktgewinn auf einem Nichtabstiegs- sowie Nichtrelegationsplatz.

Es spielten: Adrian Schwake (1:1), Markus Hoffmann (1:1), Hans-Jürgen Jürgensen (1:1), Christian Choffat (2:0), Thorben Schwake (0:2) und Dieter Sauter (1:1)

Doppel: Schwake,A./Hoffmann (2:0), Jürgensen/Sauter (0:1), Choffat/Schwake,T. (0:1)

13. Spieltag 2017/2018 - 09. Dezember 2017

Jugend I – Steinenbronn I 6:1

Einen schnellen Sieg erspielte sich unsere 1. Jugend am Samstag gegen Steinenbronn. Bereits beide Doppel gingen in drei eindeutigen Sätzen an unsere Jungs. Nur Lukas hatte in seinem ersten Einzel Probleme und kam leider mit den Noppen des Gegners nicht klar. Dadurch sicherte er dem Gegner den Ehrenpunkt. Alle weiteren Einzel konnten Joshi, Niklas, Timo und Lukas in klaren Dreisatzspielen gewinnen. So endete das letzte Spiel der Vorrunde mit einem 6:1 für Rutesheim.

Es spielten: Lukas Martin (1:1), Joshua Schäfer (1:0), Niklas Kluge (1:0) und Timo Fietkau (1:0)
Doppel: Martin/Schäfer (1:0), Kluge/Fietkau (1:0)

13. Spieltag 2017/2018 - 09. Dezember 2017

Jugend II – Kuppingen I 2:6

Nicht ganz so gut lief es bei unserer 2. Jugend gegen Kuppingen. Sehr spannend waren die Doppel: Christo und Niklas lagen bereits mit 2 Sätzen vorne, verloren das Doppel dann allerdings im 5. Satz. Lars und Lenny machten es noch spannender und spielten in 4 von 5 Sätzen in der Verlängerung. Glücklicherweise konnten sie den entscheidenden Satz mit 13:11 gewinnen. Die folgenden Einzel von Christo und Niklas gingen leider an Kuppingen, Christo schaffte es aber immerhin einen Satz zu holen. Lars spielte wieder spannende 5 Sätze und sicherte am Ende den Punkt für seine Mannschaft. Die folgenden Spiele von Lenny und Christo gingen leider erneut an Kuppingen. Niklas machte es in seinem letzten Spiel spannend. Nachdem er 2:0 in Führung lag, hat er leider die folgenden beiden Sätze in der Verlängerung verloren und musste dann das Spiel im 5. Satz abgeben. So endete das Spiel leider 2:6 gegen Rutesheim.

Es spielten: Christo Tsifotidis (0:2), Niklas Bosch (0:2), Lars Thiel (1:0) und Lenny Häcker (0:1)
Doppel: Tsifotidis/Bosch (0:1), Thiel/Häcker (1:0)

12. Spieltag 2017/2018 - 03. Dezember 2017

Herren II – Weil Der Stadt IV 5:9

Ohne Simmi, Simon und Manu und mit einem angeschlagenen Bernd – das war die Ausgangslage vor dem letzten Vorrundenspiel gegen den Tabellennachbarn aus Weil der Stadt. Stark an diesem Samstagabend spielte Marvin Bayer auf: Mit 2 Siegen im Einzel und 1 Sieg im Doppel zusammen mit Ebi sorgte er für drei der fünf Rutesheimer Punkte.
So konnte sich das Team zusammen mit Ergänzungsspieler Tobi und den Gästen aus Weil der Stadt bald nach Spielende dem Auffüllen der Flüssigkeitsspeicher zuwenden….

12. Spieltag 2017/2018 - 03. Dezember 2017

Herren V – Malmsheim II 7:1

Unterstützt durch zwei Jugendspieler konnte die fünfte Herrenmannschaft am vergangenen Sonntag einen deutlichen Sieg gegen den Tabellenletzten aus Malmsheim einfahren. Dabei sah es zu Beginn erst einmal nach der altbekannten Doppelschwäche der Rutesheimer aus, denn beide Doppel verloren den ersten Satz. Das Doppel Woelcke/Sauter drehte ihr Spiel zu einem 3:1 Sieg, während das Doppel Schäfer/Kluge ebenfalls die folgenden drei Sätze für sich entschied. Das spanneste Spiel an diesem Sonntagmorgen hatte im Anschluss daran Markus, als er anfangs die ersten beide Sätze verlor. Mit 12:10 erspielte er sich danach einen vierten Satz, den er klar gewann, bevor er dann im fünften Satz in der Verlängerung mit 15:13 gewann. Joshi verlor gleichzeitig den ersten Satz seines Einzels, hatte dann aber mit Ausnahme des vierten Satzes, welchen er mit 13:11 gewann, keine Probleme mit seinem Gegner. Auch Niklas reihte sich in die Gewohnheit der Rutesheimer an diesem Tag ein, da er zu Beginn den ersten Satz verlor. Abgesehen von einem 12:10 im vierten Satz, konnte auch er im Anschluss klar sein Einzel mit 3:1 für sich entscheiden. Während Tobi im Anschluss klar mit 3:0 gewann, unterlag Markus gleichzeitig mit 0:3 der Nummer 1 aus Malmsheim. Somit steuerte Joshi mit seinem zweiten 3:1 Punktgewinn den letzten Punkt zum Rutesheimer Sieg bei, durch den die Mannschaft auf den vierten Tabellenplatz kletterte.

Es spielten: Markus Woelcke (1:1), Joshua Schäfer (2:0), Niklas Kluge (1:0) und Tobias Sauter (1:0)
Doppel: Woelcke /Sauter (1:0), Schäfer/Kluge (1:0)

12. Spieltag 2017/2018 - 02. Dezember 2017

Jugend II – Renningen 0:6

Wenig ausrichten gegen den bislang ungeschlagenen Tabellenführer Renningen I konnte unsere 2. Jugend am Samstag. Im Doppel von Christo und Niklas waren die ersten beiden Sätze mit jeweils 8:11 relativ knapp, der letzte Satz ging jedoch eindeutig an die Gegner. Dominik und Lenny sind in ihrem Doppel im ersten Satz auch nur knapp mit 9:11 gescheitert, mussten sich dann in den folgenden beiden Sätzen allerdings eindeutig geschlagen geben. Genauso lief es auch im Einzel von Dominik. Lediglich Niklas konnte in dem gesamten Spiel einen Satz gewinnen. So ging das Spiel nach nur einer Stunde mit einer 0:6 Niederlage für Rutesheim zu Ende.

Es spielten: Dominik Epple (0:1), Christo Tsifotidis (0:1), Niklas Bosch (0:1) und Lenny Häcker (0:1)
Doppel: Tsifotidis/Bosch (0:1), Epple/Häcker (0:1)

11. Spieltag 2017/2018 - 25. November 2017

Gebersheim IIIHerren V 7:1

Auch an diesem Wochenende konnte die 5. Herrenmannschaft ihre Doppelschwäche in dieser Saison (trotz neuer Doppelpaarungen) nicht stoppen. Während das Doppel Kluge/Sauter klar mit 0:3 verlor, stellte sich das Spiel bei dem Doppel Woelcke/Schubert weitaus spanender dar. Markus und Linda könnte sich eine 2:1 Führung herausspielen, verloren dann aber leider mit 8:11 im fünften Satz. Anschließend verlor Niklas seinen ersten Einzelsatz an diesem Abend knapp, drehte danach aber das Spiel zu einer 2:1 Führung. Leider verlor auch er, genauso wie das Doppel Woelcke/Schubert, im Anschluss an seine Führung mit 8:11 im fünften Satz. Das fehlende Glück aus Rutesheimer Sicht zeigte sich im Anschluss auch in Markus erstem Einzel, bei dem jeder Satz denkbar knapp war (-10, -9, -11). Auch Linda hatte an diesem Abend kein Glück, als sie mit 0:2 hinten lag und im dritten Satz mit 11:13 verlor. Den einzigen Punktgewinn holte im Anschluss Tobi, als er mit 3:0 seinen Gegner bezwang. In seinem zweiten Einzel verlor Markus wieder einmal knapp (-10), bevor er dann deutlicher die nächsten beiden Sätze abgeben musste. Zum durchgehend unglücklichen Abschneiden der fünften Rutesheimer Mannschaft an diesem Tag passte auch Niklas zweites Spiel, in dem er den ersten Satz klar verlor, danach aber zweimal mit 10:12 das Nachsehen hatte. Durch die deutliche Niederlage rutschte die Mannschaft vor den letzten beiden Vorrundenspielen von dem erst letzte Woche erkämpften dritten, auf den fünften Platz in der Tabelle ab.

Es spielten: Markus Woelcke (0:2), Niklas Kluge (0:2), Tobias Sauter (1:0) und Linda Schubert (0:1)
Doppel: Woelcke/Schubert (0:1), Kluge/Sauter (0:1)

11. Spieltag 2017/2018 - 25. November 2017

Herren I – Mötzingen I 9:3

Es spielten: Adrian Schwake (2:0), Markus Hoffmann (0:2), Hans-Jürgen Jürgensen (2:0), Christian Choffat (1:0), Simon Günther (1:0) und Jakob Schwarz (1:0)

Doppel: Schwake,A./Hoffmann (1:0), Jürgensen/Choffat (1:0), Günther/Schwarz (0:1)

Nach den Niederlagen am Wochenende zuvor gegen Leonberg/Eltingen und Weil der Stadt fand die erste Herrenmannschaft gegen Mötzingen endlich wieder in die Erfolgsspur zurück und gewann verdient mit 9:3. Schon in den Doppeln zeigte sich eine Verbesserung zu den vorherigen Spielen, da sowohl Schwake/Hoffmann als auch Jürgensen/Choffat ihre Matches souverän in drei bzw. vier Sätzen für sich entscheiden konnten. Auch Günther/Schwarz schnupperten an einem Doppelerfolg, mussten sich aber schließlich mit 2:3 (+6,+6,-8,-7,-5) geschlagen geben. In den Einzeln wurden im vorderen Paarkreuz zunächst die Punkte geteilt, bevor Hajü Jürgensen und Christian Choffat die Mannschaft durch ihre Siege mit 5:2 in Führung brachten. Das hintere Paarkreuz um Simon Günther und Jakob Schwarz erhöhte im weiteren Spielverlauf sogar auf 7:2. Zwar musste sich Markus Hoffmann in seinem zweiten Einzel nochmal geschlagen geben; dies war an diesem Tag jedoch nur ein Schönheitsfehler, da die an diesem Tag stark aufspielenden Adrian Schwake und Hajü Jürgensen mit ihren gewonnenen Einzeln schließlich den Gesamtsieg perfekt machten. Jürgensen zeigte dabei eine tolle kämpferische Leistung, indem er in seinem Spiel einen 0:2 Satzrückstand noch drehen konnte und am Ende knapp, aber verdient in fünf Sätzen (-7,-9,+3,+11,+11) gewann.

11. Spieltag 2017/2018 - 25. November 2017

Jugend I – Böblingen III 4:6

Nach zwei hohen Siegen musste unsere 1. Jugend am vergangenen Wochenende eine Niederlage einstecken. Gleich zu Beginn lag die Mannschaft nach den Doppeln mit 0:2 zurück und am vorderen Paarkreuz konnte nur Joshi in drei Sätzen einen ersten Heimpunkt an Land ziehen. Vom hinteren Paarkreuz erkämpfte sich Emil zwei Spiele und später Niklas vorne noch einen weiteren Punkt. Joshi und Niklas führten im Doppel im dritten Satz 10:4 und vergaben diese Chance etwas zu leichtfertig. Ein weiterer Satzgewinn fehlte von Joshi, der unglücklich nach der fünften Führung mit 13:15 abgeben musste. So musste sich unsere Mannschaft mit einem unbefriedigenden 4:6 zufriedengeben.

Es spielten: Joshua Schäfer (1:1), Niklas Kluge (1:1), Emil Schächterle (2:0) und Lars Thiel (0:2)
Doppel: Schäfer/Kluge (0:1), Schächterle/Thiel (0:1)

10. Spieltag 2017/2018 - 25. November 2017

Herrenberg IV – Jugend II 6:0

Mit einer deutlichen Niederlage führ die 2.Jugend am vergangenen Wochenende nach einer Stunde Spielzeit wieder nach Hause. Das Doppel Häcker/Dehner verlor den ersten Satz deutlich, steigerte sich dann aber wesentlich und verlor die folgenden zwei Sätze erheblich knapper. Gleichzeitig fand die aus Rutesheimer Sicht bitterste Begegnung an diesem Tag statt, als das Doppel Epple/Bosch eine 2:1 Führung verspielte. Die beiden verloren den vierten Satz schon knapp mit 9:11, bevor sie dann im fünften Satz sehr unglücklich mit 11:13 verloren. Die anschließenden Einzel gingen alle, mit Ausnahme von Max, mit 3:0 klar an den Gegner, wobei in jedem Einzel mindestens ein Satzgewinn möglich gewesen wäre. Somit konnte nur noch Max dem Gegner einen Satz abgewinnen, bevor er die weiteren drei knapp verlor.

Es spielten: Dominik Epple (0:1), Niklas Bosch (0:1), Lenny Häcker (0:1) und Max Dehner (0:1)
Doppel: Epple/Bosch (0:1), Häcker/Dehner (0:1)

10. Spieltag 2017/2018 - 18./19. November 2017

Herren I – Leonberg/Eltingen III 1:9

Es spielten: Adrian Schwake (1:1), Markus Hoffmann (0:1), Christian Choffat (0:1), Thorben Schwake (0:1), Thomas Wagenblast (0:1) und Markus Eisenhardt (0:1)

Doppel: Schwake,A./Hoffmann (0:1), Choffat/Schwake,T. (0:1), Wagenblast/Eisenhardt (0:1)


Weil der Stadt IIIHerren I 9:3

Es spielten: Adrian Schwake (1:1), Hans-Jürgen Jürgensen (0:2), Christian Choffat (0:2), Thorben Schwake (0:1), Jakob Schwarz (1:0) und Simon Fuchs (0:1)

Doppel: Schwake,A./Jürgensen (0:1), Choffat/Schwake,T. (1:0), Schwarz/Fuchs (0:1)

Die erste Herrenmannschaft musste am Wochenende gegen den Tabellenführer aus Leonberg/Eltingen sowie gegen den Dritten aus Weil der Stadt zwei höhere Niederlagen einstecken. Die einzelnen Matches waren dabei jedoch zum Großteil sehr knapp und umkämpft, nur versäumt es die Mannschaft, sich mit mehr Spielgewinnen oder gar dem ein oder anderen Punkt zu belohnen.

Gegen Leonberg konnte das erstmals so zusammenspielende Doppel um Thomas Wagenblast (willkommen zurück nach längerer Verletzungspause!) und Markus Eisenhardt ihre Gegner in den fünften Satz zwingen, zogen aber dann dort mit 9:11 den Kürzeren. Adrian Schwake sorgte dann in seinem ersten Einzel für den Ehrenpunkt des Tages, er gewann mit 3:2 (+2,+7,-6,-4,+13). Auch Christian Choffat, Thorben Schwake und abermals sein älterer Bruder erreichten in ihren Einzeln jeweils den entscheidenden fünften Satz, allerdings gingen diese Sätze – teils wegen ein bisschen Pech, teils wegen fehlender Nervenstärke, stets knapp verloren.

Am Sonntag setzte sich die Serie der verloren Fünfsatzspiele aus Rutesheimer Sicht leider fort. Dabei sah es im Doppel von Choffat/Schwake zunächst nach einer Trendwende aus, da die beiden das starke Doppel 1 des Gastgebers mit 3:2 (+7,-6,-6,+9,+9) verdient bezwingen konnten. In der ersten Einzelrunde konnte dann allerdings nur Jakob Schwarz seine Partie für sich entscheiden (3:0; +6,+14,+9). Hajü Jürgensen, Thorben Schwake und Simon Fuchs kämpften sich in ihren Spielen zwar in den “Decider”, mussten sich aber dort den Weil der Städtern geschlagen geben. Im Anschluss konnte Adrian Schwake in der zweiten Einzelrunde auf einen Zwischenstand von 3:7 verkürzen, bevor Christian Choffat und abermals Jürgensen ihre Matches, wieder in fünf Sätzen, an die Gastgeber abgeben mussten.

Durch die beiden Niederlagen ist die Mannschaft in der Tabelle auf den Relegationsplatz 8 (von 10) abgerutscht.

10. Spieltag 2017/2018 - 18./19. November 2017

Herren II – Leonberg/Eltingen IV 2:9

Es spielten: Thomas Wagenblast (1:1), Bernd Bartos (1:1), Christian Ebenau (0:1), Dieter Sauter (0:1), Marvin Bayer (0:1) und Manuel Hammer (0:1)

Doppel: Ebenau/Hammer (0:1), Wagenblast/Sauter (0:1), Bartos/Bayer (0:1)


Höfingen II – Herren II 6:9

Es spielten: Jakob Schwarz (2:0), Simon Fuchs (2:0), Bernd Bartos (2:0), Christian Ebenau (0:2), Dieter Henle (0:2) und Manuel Hammer (1:1)

Doppel: Schwarz/Fuchs (1:0), Bartos/Henle (1:0), Ebenau/Hammer (0:1)

Der Doppelspieltag für unsere Zweite mit einem Sieg und einer Niederlage war geprägt von einem starken vorderen Paarkreuz. Beim Freitagabendspiel in Höfingen steuerten unsere Nummern 1,2 und 3 zusammen sieben Punkte zum wichtigen Erfolg bei. Zudem hatten die Jungs mal wieder ein glückliches Händchen bei der Aufstellung der Doppel bewiesen: Schwarz/Fuchs und Bartos/Henle liessen bei ihren Dreisatzerfolgen ihren Gegnern keine Chance. Somit konnte unsere Zweite mit einem überaus wichtigen Sieg die späte Heimreise antreten.

Früh raus und mit nur sehr geringen Chancen, etwas gegen den Tabellenführer reissen zu können: dies war das Motto am frühen Sonntagvormittag. Aber wiederum wusste das vordere Paarkreuz positive Akzente zusetzen. Ohne die etatmässigen Nummern 1 bis 3 fanden sich sowohl Thomas Wagenblast als auch Bernd Bartos im für sie ungewohnten ersten Paarkreuz sehr gut zurecht und mancher rieb sich verwundert die Augen, als die beiden in tollen Partien jeweils mit 3:0 über ihre Gegener die Oberhand behielten. Danach war einzig noch Marvin Bayer an einem Punktgewinn dran – nachdem er einen 0:2-Satzrückstand aufgeholt hatte musste er im Entscheidungssatz in die Verlängerung und hatte hier leider nicht das bessere Ende für sich.

10. Spieltag 2017/2018 - 18. November 2017

Renningen IIIHerren V 4:7

Gegen den gleichstark einzuschätzenden Gegner aus Renningen verlor die 5. Mannschaft, wie schon so oft in dieser Saison, am Anfang erst einmal beide Eingangsdoppel. Während das Doppel Sauter/Kluge weitgehend chancenlos war und dem Gegner nur einen Satz abgewinnen konnten, stellte sich das Spiel des zweiten Doppels wesentlich enger dar. Gerald und Linda spielten sich eine 2:1 Führung heraus, verloren das Spiel aber daraufhin im fünften Satz. Niklas verlor anschließend mit 1:3 gegen die Nummer eins aus Renningen, während Gerald in seinem ersten Saisonspiel mit 3:1 gewann. Tobi und Linda gewannen danach beide recht klar mit 3:0, wobei nur Tobi in seinem ersten Satz, den er mit 17:15 für sich entschied, leichte Probleme hatte. Auch Gerald konnte, wie schon Niklas davor, an diesem Abend gegen die Nummer eins aus Renningen nichts ausrichten. Dabei war es bei ihm wesentlich knapper, als er sich eine 2:1 Führung erspielte, dann aber knapp im fünften Satz verlor. Auch Niklas führte in seinem zweiten Einzel mit 2:1, verlor dann aber unglücklich im vierten Satz mit 10:12 und entschied im fünften Satz das Spiel dann endgültig für sich. Während Tobi in seinem zweiten Einzel keine Schwierigkeiten mit seinem Gegner hatte, lag Linda mit 0:2 hinten, kämpfte sich in den Entscheidungssatz zurück und gewann dort mit 11:9. Das Doppel Albrecht/Schubert holte anschließend mit einem 3:1 Sieg, nach insgesamt zweieinhalb Stunden Spielzeit, den fehlenden letzten Punkt für den Rutesheimer Sieg an diesem Abend. Durch den zweiten Sieg in Folge kletterte die 5. Mannschaft in der Tabelle auf den dritten Platz.

Es spielten: Gerald Albrecht (1:1), Niklas Kluge (1:1), Tobias Sauter (2:0) und Linda Schubert (2:0)
Doppel: Sauter/Kluge (0:1), Albrecht/Schubert (1:1)

10. Spieltag 2017/2018 - 18. November 2017

Sindelfingen II – Jugend I 0:6

Auch im zweiten Punktspiel gegen Sindelfingen II gelang unserer 1. Jugend ein klarer 6:0 Gewinn. Schon in beiden Anfangsdoppeln hatten die Sindelfinger unseren Jungs wenig entgegen zu setzen. Auch in den ersten beiden Einzeln dominierten Lukas und Niklas und gewannen souverän. Beim Spielstand 4:0 verloren Emil und Timo beide mit 8:11 den ersten Satz. Emil konzentrierte sich dann aber besser auf seine Topspins und gewann sicher die drei nächsten Sätze. Und auch Timo spielte die folgenden 3 Sätzen mit tollen Ballwechseln gekonnt seinen Gegner aus und gewann. Dadurch rückt unsere 1. Jugend an die Spitze der Tabelle und wir hoffen, dass sie diesen Platz möglichst lange halten können.

Es spielten: Lukas Martin (1:0), Niklas Kluge (1:0), Emil Schächterle (1:0) und Timo Fietkau (1:0)
Doppel: Martin/Kluge (1:0), Schächterle/Fietkau (1:0)

9. Spieltag 2017/2018 - 11. November 2017

Jugend II – Gebersheim II 6:2

Ein souveränes 6:2 erreichte unsere 2. Jugend am Samstag gegen Gebersheim II. Da der Gegner leider wieder nur zu dritt antrat, hatten wir ein Doppel sowie das Einzel von Niklas schon sicher gewonnen. Trotzdem wichtig für den Sieg waren die beiden gewonnen Einzel von Timo, sowie die Einzel von Christo und Max. Nur die Punkte für das Doppel von Niklas und Max sowie ein Einzel von Christo gingen an die Gegner. Entsprechend schnell nach nur einer Stunde war das Spiel schon zu Ende.

Es spielten: Timo Fietkau (2:0), Christo Tsifotidis (1:1), Niklas Bosch und Max Dehner (1:0)
Doppel: Bosch/Dehner (0:1)

9. Spieltag 2017/2018 - 11. November 2017

Jugend I – Weil der Stadt 6:0

Nachdem vor fast zwei Monaten offiziell die Punktspielrunde 2017/2018 begann, bestritt am vergangenen Samstag auch die 1. Jugend aus Rutesheim ihr erstes Spiel der Saison. Gleich zu Anfang konnten beide Doppel gewonnen werden, wobei nur das Doppel Kluge/Schächterle einen Satz an den Gegner aus Weil der Stadt abgab. Lukas hatte in Anschluss in seinem Spiel gegen die Nummer 2 des Gegners keine Probleme und gewann klar mit 3:0. Spannender war es gleichzeitig bei Joshi’s Einzel, welches das ausgeglichenste Spiel an diesem Tag war. Dabei lag Joshi mit 0:2 hinten, kämpfte sich anschließend in den Entscheidungssatz zurück und behielt dort mit 11:8 die Oberhand. Niklas und Emil hatten im Anschluss keine Probleme mit ihren Gegnern und gewannen beide klar mit 3:0. Somit startete die 1. Jugend mit einem klaren Sieg in die Saison und gab dabei nur drei Sätze an den Gegner aus Weil der Stadt ab.

Es spielten: Lukas Martin (1:0), Joshua Schäfer (1:0), Niklas Kluge (1:0) und Emil Schächterle (1:0)
Doppel: Martin/Schäfer (1:0), Kluge/Schächterle (1:0)

8. Spieltag 2017/2018 - 05. November 2017

Rutesheim II – Renningen II 9:5

Aus der Not eine Tugend machen: durch die oft veränderte Aufstellung in dieser Saison müssen die Doppel immer wieder neu zusammengestellt werden. Was aber kein Problem für den Mannschaftsführer unserer Zweiten darstellt, der immer wieder ausgefuchste Lösungen dafür bereithält. So auch an diesem Sonntagmorgen, als ihm die Formationen bereits als Eingebung kurz vor dem Aufstehen zuflog: die Doppel sollten nach dem Alter der Akteure zusammengstellt werden! Was beim jüngsten und beim mittleren Doppel funktionierte, klappte bei den beiden Oldies leider nicht, so dass die Gäste aus Renningen zu ihrem ersten Punkt kamen. Bis auf eine Ausnahme gingen sämtliche Spiele des ersten Duchgangs an die Rutesheimer Gastgeber, so dass bis zum zwischenzeitlichen 7:2 alles nach Plan lief, ehe sich das Team eine kleine sonntägliche Auszeit nahm und die Renninger zu weiteren Punkten kamen. Doch der an diesem Tag taktisch clever agierende Daniel Rösinger machte mit seinem zweiten Einzelsieg den Deckel drauf und so konnte sich das Team mit einem positiven Punktekonto in die obere Tabellenhälfte schieben.

Es spielten: Jakob Schwarz (1:1), Simon Fuchs (2:0), Bernd Bartos (2:0), Christian Ebenau (0:2), Daniel Rösinger (2:0) und Bernd Peter (1:0)
Doppel: Schwarz/Fuchs (1:0), Bartos/Peter (0:1), Ebenau/Rösinger (1:0)

8. Spieltag 2017/2018 - 04. November 2017

Herren V – Oberjettingen III 7:2

Überraschend gut schlug sich die, mit einem Schnitt von 22 Jahren, wieder einmal junge Rutesheimer Mannschaft gegen den bis dahin ungeschlagenen Tabellenführer aus Oberjettingen. Dabei sah es nach den Doppeln, welche beide klar mit 0:3 verloren gingen, so aus als würde man wie gedacht keine Punkte aus diesem Spiel mitnehmen. Paddy brauchte zwar in seinem ersten Spiel nach langer Zeit ohne Schläger in der Hand fünf Sätze, bescherte der Mannschaft nach den Doppelniederlagen aber den ersten Punkt an diesem Abend. Nachdem im Anschluss Joshi den ersten Satz in seinem Spiel gegen die Nummer 1 abgab, dann aber mit 3:1 gewann, war der Rückstand ausgeglichen und es stand 2:2. Tobi drehte daraufhin in seinem Spiel einen 0:2 Satzrückstand in einen Sieg und somit führte die Rutesheimer Mannschaft zum ersten Mal in diesem Spiel. Auch Linda konnte sich in Ihrem Spiel in fünf Sätzen gegen die Nummer 3 aus Oberjettingen durchsetzen und dadurch stand es etwas überraschend 4:2 für Rutesheim. Nachdem Paddy zuvor schon acht Sätze gespielt hatte, war er seinem zweiten Spiel deutlich eingespielter und gewann dieses mit 3:0. Auch Joshi gewann sein zweites Einzel an diesem Abend mit 3:0, auffällig war dabei der zweite Satz, in dem sich Joshi mit 21:19 gegen seinen Gegner behauptete. Durch den darauffolgenden zweiten Einzelerfolg von Tobi, holte sich die Mannschaft den fehlenden letzten Punkt zu Ihrem ersten Saisonsieg gegen den bis dahin mit drei Siegen in die Saison gestarteten Gegner aus Oberjettingen.

Es spielten: Patrick Schneider (2:0), Joshua Schäfer (2:0), Tobias Sauter (2:0) und Linda Schubert (1:0)
Doppel: Schneider/Schubert (0:1), Schäfer/Sauter (0:1)

7. Spieltag 2017/2018 - 28. Oktober 2017

Rohrau – Jugend II 4:6

Einen verdienten 6:4 Sieg erspielte sich die 2. Jugend am Samstag in Rohrau. Nach den Doppeln war der Spielstand noch ausgeglichen. Christo, Lars, Lenny und Max konnten allerdings die folgenden 4 Einzel gewinnen, sodass wir mit einem 5:1 in Führung gehen konnten. Nur der letzte Siegpunkt lies danach lange auf sich warten, da die zweiten Einzel von Christo, Lars und Lenny leider an die Gegner gingen. Erst Max konnte im letzten Spiel des Tages den letzten Siegpunkt für Rutesheim erspielen. Herzlichen Glückwunsch vor allem an Lenny und Max, die in ihrem ersten Punktspiel sowohl das Doppel als auch jeder mindestens ein Einzel gewinnen konnten!

Es spielten: Christo Tsifotidis (1:1), Lars Thiel (1:1), Lenny Häcker (1:1) und Max Dehner (2:0)
Doppel: Tsifotidis/Thiel (0:1), Häcker/Dehner (1:0)

6. Spieltag 2017/2018 - 22. Oktober 2017

Rutesheim II – Deckenpfonn I 9:3

Ist es der richtige oder der falsche Bayer? Vor den Eingangsdoppeln war dies die wichtigste Frage, zumal sich unsere Paarung Bayer/ Peter in den vergangenen Jahren einen guten Namen als starkes Doppel verschafft hatten. Doch heute ging der jüngere der beiden Bayers zusammen mit unserem Ergänzungsspieler Bernd Peter an die Platte. Und beide sorgten für einen weiteren Sieg – wenn auch erst nach hartem Kampf und einem 14:12 im Entscheidungssatz.
Insgesamt schien an diesem Sonntagmorgen das Pendel oft zugunsten des Rutesheimer Teams auszuschlagen – von sieben Paarungen, die in den Entscheidungssatz gingen, konnten sechs zugunsten der Rutesheimer entschieden werden. Besonders hervor taten sich dabei Simon Fuchs und Bernd Bartos, die an diesem Morgen jeweils 14 Sätze absolvierten. Einzig Jakob Schwarz mussten einen fünften Satz abgeben – aber vielleicht lag es ja am falschen isotonischen Getränk.

Es spielten: Jakob Schwarz (0:2), Simon Fuchs (2:0), Bernd Bartos (2:0), Christian Ebenau (1:0), Marvin Bayer (1:0) und Bernd Peter (0:1)
Doppel: Bartos/Ebenau (1:0), Schwarz/Fuchs (0:1), Bayer/Peter (1:0)

6. Spieltag 2017/2018 - 21. Oktober 2017

Leonberg/Eltingen VIIRutesheim V 7:1

Nicht wesentlich besser lief es einen Tag nach dem deutlich verlorenen Pokalspiel für die 5. Herrenmannschaft in ihrem Ligaspiel gegen Leonberg/Eltingen VII. Das Doppel Woelcke/Kluge verlor nach einer 1:0 Führung, während das Doppel Sauter/Schubert deutlich mit 0:3 verlor. Unser jüngster Niklas spielte gut gegen die Nummer 1 aus Leonberg/Eltingen und führte mit 2:1. Nachdem der Gegner den vierten Satz für sich entschied, verlor Niklas aber unglücklich mit 10:12 im fünften Satz. Während Markus im Anschluss mit 0:3 sein erstes Spiel verlor, könnte Linda sich eine 2:0 Führung herausspielen, verlor aber dann auch im fünften Satz. Am Anschluss holte Tobi den einzigen Rutesheimer Punkt an diesem Abend, indem er einen 1:2 Rückstand drehte und im fünften Satz das Spiel für sich entschied. Auch Markus hatte in seinem zweiten Spiel genauso wie auch schon Niklas davor gegen die Nummer 1 kein Glück, denn auch er verlor im fünften Satz. Im letzten Spiel des Abends könnte Niklas gegen seinen Gegner nur einen Satz gewinnen und somit gewann Leonberg/Eltingen recht deutlich mit 7:1.

Es spielten: Markus Woelcke (0:2), Niklas Kluge (0:2), Tobias Sauter (1:0) und Linda Schubert (0:1)
Doppel: Woelcke/Kluge (0:1), Sauter/Schubert (0:1)

6. Spieltag 2017/2018 - 21. Oktober 2017

Jugend II – Grafenau 6:4

Mit einem 6:4 Sieg konnte sich die 2. Jugend am Samstag gegen Grafenau durchsetzen. Obwohl Grafenau nur zu dritt antrat und wir somit ein Doppel und zwei Einzel bereits automatisch gewonnen hatten, war es am Ende noch sehr spannend. Das Doppel konnten Christo und Lars noch deutlich für sich entscheiden, in den folgenden Einzeln konnten Dominik, Christo und Jakob allerdings leider keinen Punkt für Rutesheim holen. Erst im zweiten Durchgang lief es besser für Rutesheim und Christo sicherte mit einem 3:0 Sieg den vierten Punkt für Rutesheim. Dadurch hatten wir bereits ein sicheres Unentschieden und es kam nur noch auf das Ergebnis des Einzels von Lars an. Lars konnte sein Einzel ebenfalls mit 3:0 gewinnen und sicherte dadurch den Sieg für die Mannschaft.

Es spielten: Dominik Epple (0:2), Christo Tsifotidis (1:1), Lars Thiel (1:0) und Jakob Philippin (0:1)
Doppel: Tsifotidis/Thiel (1:0)

6. Spieltag 2017/2018 - 20. Oktober 2017

Oberjettingen III - Rutesheim V 4:0

Eine klare Angelegenheit war das erste Pokalspiel der 5. Herrenmannschaft am Freitagabend in Oberjettingen. In den Einzeln verloren jeweils Markus, Tobi und Linda deutlich mit 0:3, während das anschließende Doppel durchaus ausgeglichener war. Dabei spielte sich das Doppel Woelcke/Sauter eine 2:0 Führung heraus, verlor aber dann auch im fünften Satz, wodurch Oberjettingen einen vorher zu erwartenden, ungefährdeten Sieg einfuhr.

Es spielten: Markus Woelcke (0:1), Tobias Sauter (0:1) und Linda Schubert (0:1)

Doppel: Woelcke/Sauter (0:1)

5. Spieltag 2017/2018 - 14. Oktober 2017

Rutesheim I - Sindelfingen III  9:1

Gegen den Tabellennachbarn aus Sindelfingen gab es für die 1. Herrenmannschaft einen überraschend deutlichen, aber auch in dieser Höhe verdienten 9:1 Erfolg. Schon in den Doppeln zeigte sich dabei, dass die Rutesheimer Spieler einen guten Tag erwischt hatten - besonders Jürgensen/Bartos zeigten bei ihrem Dreisatzsieg gegen das Doppel 1 der Gäste eine starke Leistung. In den Einzeln musste dann das vordere Paarkreuz um Adrian Schwake und Markus Hoffmann jeweils über die volle Distanz gehen, jedoch behielten beide am Ende mit 11:6 bzw. 11:8 im fünften Satz die Oberhand. Es folgten drei 3:0 Erfolge von Jürgensen, Choffat und Thorben Schwake, bevor sich Bartos in seinem Spiel leider in vier Sätzen geschlagen geben musste. Dieser Punktverlust sollte allerdings nur ein Schönheitsfehler werden, da Adrian Schwake sein zweites mit 3:0 (+9,+8,+11) für sich entscheiden konnte und somit den Sieg perfekt machte.

Nach vier Spielen liegt die 1. Herrenmannschaft mit einer ausgeglichenen Bilanz von zwei Siegen und zwei Niederlagen auf Tabellenplatz 6 (von 10).

Es spielten: Adrian Schwake (2:0), Markus Hoffmann (1:0), Hans-Jürgen Jürgensen (1:0), Christian Choffat (1:0), Thorben Schwake (1:0) und Bernd Bartos (0:1)

Doppel: Schwake,A./Hoffmann (1:0), Jürgensen/Bartos (1:0), Choffat/Schwake,T. (1:0)

5. Spieltag 2017/2018 - 14. Oktober 2017

Rutesheim V – SpVgg Warmbronn III 6:6

Nachdem in den vergangenen Wochen alle anderen Rutesheimer Mannschaften schon 3-4 Punktspiele absolviert hatten, startete die 5. Herrenmannschaft erst jetzt in die Runde. Gleich zum Start musste die Mannschaft die Ausfälle von zwei Stammspielern beklagen und ging deshalb mit zwei Jugendspielern in das Heimspiel gegen Warmbronn. Gegen durchweg stärker antretende Gäste rechnete sich die an diesem Tag mit einem Altersschnitt von 20 Jahren junge Rutesheimer Mannschaft zu Beginn wenig aus. Umso erfreulicher war es, dass neben der Niederlage des Doppels Sauter/Schubert unsere zwei an diesem Tag jüngsten ihr Doppel zu Beginn nach einer 2:0 Satzführung mit 3:2 gewinnen konnten. Nachdem im Anschluss das vordere Paarkreuz mit Joshi und Tobi ihre jeweiligen Spiele für sich entscheiden konnte, hatte die Mannschaft eine überraschende 3:1 Führung herausgespielt. Darauf folgte das Spiel unseres Jüngsten Emil, der in seinem ersten Einsatz bei den Herren gut spielte, aber dennoch 0:3 verlor. Linda konnte in ihrem ersten Einzel dem Gegner nur einen Satz abverlangen und somit stand es nach den Spielen des hinteren Paarkreuzes 3:3. Ausgeglichen war es auch im Anschluss, als der an diesem Tag stark spielende Joshi sein zweites Einzel gewann, Tobi aber deutlich gegen die Nummer zwei aus Warmbronn verlor. Auch in ihrem zweiten Einzel konnte Linda nur einen Satz für sich verbuchen, währenddessen der erst 15-jährige Emil die Ruhe behielt und nach einem 0:2 Satzrückstand das Spiel noch mit 3:2 für sich entschied. Somit ging es mit einem 5:5 in die Abschlussdoppel in denen das Doppel Sauter/Schubert nicht chancenlos war, aber dennoch mit 0:3 unterlag. Gleichzeitig spielte das Doppel Schäfer/Schächterle sich eine 2:0 Führung heraus, ging aber dann mit einem 2:2 in den Entscheidungssatz. Dort spielten unsere zwei Jüngsten ruhig und holten somit den fehlenden sechsten Punkt für das aus Rutesheimer Sicht durchaus beachtliche und überraschende Unentschieden.

Es spielten: Joshua Schäfer (3:1, 3:2), Tobias Sauter (3:2, 0:3), Emil Schächterle (0:3, 3:2) und Linda Schubert (1:3, 1:3)
Doppel: Sauter/Schubert (0:3, 0:3), Schäfer/Schächterle (3:2, 3:2)

5. Spieltag 2017/2018 - 14. Oktober 2017

Warmbronn I – Rutesheim II 6:2

Die 2. Jugend musste sich am Samstag leider mit einem 6:2 in Warmbronn geschlagen geben. Die zwei Punkte für Rutesheim erzielten Lars, mit einem klaren 3:0 und Timo, der sein zweites Spiel im fünften Satz in der Verlängerung gewinnen konnte. Sehr aufregend war das Doppel von Timo und Lars. Vier von fünf Sätzen gingen in die Verlängerung und der fünfte Satz ging traurigerweise mit 20:18 an Warmbronn. Trotz guter Leistung von allen reichte es am Ende leider nicht für mehr als die beiden Punkte für Rutesheim.

Es spielten: Timo Fietkau (1:1), Niklas Bosch (0:2), Lars Thiel (1:0) und Jakob Philippin (0:1)
Doppel: Fietkau/Thiel (0:1), Bosch/Philippin (0:1)

5. Spieltag 2017/2018 - 13. Oktober 2017

Böblingen IIIRutesheim II 9:0

Ohne Zwei spielt Drei. Was im Skat durchaus seinen Reiz hat und bei einem entsprechenden Blatt auf der Hand durchaus erfolgreich sein kann, ist im Tischtennis meist aussichtslos.
So auch am Freitagabend, als unsere Zweite ohne ihre beiden Spitzenspieler beim Bezirksklasse-Absteiger aus Böblingen gastierte, die beide zur gleichen Zeit den VfB anfeuerten. Am dichtesten an einem Erfolg dran war noch Bernd Bartos im vorderen Paarkreuz, der gegen den mit 1550 TTR- Punkten ausgestatteten Böblinger Spitzenspieler knapp in fünf Sätzen verlor.
So hätte unser Team lieber einen Null Ouvert gespielt – die Erfolgsaussichten wären weitaus höher gewesen, da man keinen Stich machen konnte.
Übrigens: der VfB gewann an diesem Abend mit 2:1 gegen den Tabellenletzten.

Es spielten: Simon Fuchs (0:1), Bernd Bartos (0:1), Christian Ebenau (0:1), Manuel Hammer (0:1), Marvin Bayer (0:1) und Daniel Rösinger (0:1)
Doppel: Fuchs/Bartos (0:1), Ebenau/Hammer (0:1), Bayer/Rösinger (0:1)

4. Spieltag 2017/2018 - 08. Oktober 2017

Rutesheim III - Schönaich II   9:1

Gegen den Tabellenletzten Schönaich rechnete sich die Rutesheimer Mannschaft durchaus Chancen aus, aber eine Woche zuvor hatte Schönaich gegen den aktuellen Tabellendritten Maichingen immerhin ein achtbares 6:9 erreicht.

Der Auftakt mit 3 gewonnenen Doppeln war vielversprechend. Dann kam ein kleines Durcheinander, weil der falsche Schönaicher zum ersten Einzel antrat und dies erst mitten im Spiel bemerkt wurde. Als wieder alles in geregelten Bahnen verlief, war der 9:1 Sieg der Rutesheimer Mannschaft schon in trockenen Tüchern.

Damit übernahm Rutesheim nach dem 3. Spieltag die Tabellenführung.

Es spielten: Dieter Sauter (2:0), Dieter Henle (1:0), Achim Hocker (1:0), Dieter Prosenbauer (1:0), Michael Fuchs (0:1) und Markus Eisenhardt (1:0)

Doppel: Sauter/Henle (1:0), Hocker/Prosenbauer (1:0), Fuchs/Eisenhardt (1:0)


4. Spieltag 2017/2018 - 07. Oktober 2017

Rutesheim II – Gebersheim I 9:5

Dank einer genial ausgedachten Doppelstrategie von Christian “Ebi” Ebenau legte unsere Zweite im Lokalderby gegen Gebersheim einen famosen Start hin und konnte alle drei neuformatierten Doppel als Erfolg verbuchen. Mit diesem Polster im Rücken sammelte das Team bis zum 7:1-Zwischenstand Punkt um Punkt, ehe man sich eine kleine Schwächephase erlaubte. Dies nutzten die Gäste aus dem Leonberger Ortsteil aus, um zum 7:5 Zwischenstand zu verkürzen. Doch Ebi und Achim mit ihren glatten 3:0-Erfolgen sorgten dafür, das die beiden Punkte in Rutesheim blieben. So konnte Marvin zwar sein zweites Einzel noch gewinnen, es kam aber nicht mehr in die Wertung.

Es spielten: Jakob Schwarz (1:1), Simon Fuchs (0:2), Bernd Bartos (1:1), Christian Ebenau (2:0), Achim Hocker (2:0) und Marvin Bayer (0:1)
Doppel: Schwarz/Fuchs (1:0), Bartos/Ebenau (1:0), Hocker/Bayer (1:0)

3. Spieltag 2017/2018 - 01. Oktober 2017

Münklingen I - Rutesheim I   6:9

Nachdem sich die erste Herrenmannschaft in den ersten Spielen deutlich schwächer präsentierte als sie eigentlich ist, konnten die Spieler im Match gegen Münklingen ihr Potential zum ersten Mal richtig abrufen und am Ende einen verdienten 9:6-Erfolg feiern. Die Mannschaft startete dabei, anders als bei der Niederlage am Vortag gegen Gärtingen, gut in die Partie und entschied zwei der drei Anfangsdoppel für sich. Die Führung konnte in der ersten Einzelrunde dann sogar auf 6:3 erhöht werden, da sich nur Markus Hoffmann und Thorben Schwake in ihren Spielen geschlagen geben mussten (Schwake dabei äußerst unglücklich mit 14:16 im entscheidenen fünften Satz). Im Anschluss hatte sein älterer Bruder die starke Nummer 1 des Gegners am Rand einer Niederlage, zog aber schlussendlich doch mit 2:3 (+6,+4,-10,-4,-9) den Kürzeren. Der an diesem Tag sehr gut aufspielende Christian Choffat konnte die knappe Führung durch seinen zweiten Einzelerfolg jedoch verteigen, bevor das hintere Paarkreuz um Jakob Schwarz und Thorben Schwake den 9:6-Sieg mit Hilfe zweier Viersatzerfolge schließlich perfekt machte.

Es spielten: Adrian Schwake (1:1), Markus Hoffmann (0:2), Hans-Jürgen Jürgensen (1:1), Christian Choffat (2:0), Thorben Schwake (1:1) und Jakob Schwarz (2:0)

Doppel: Schwake,A./Hoffmann (1:0), Jürgensen/Schwarz (0:1), Choffat/Schwake,T. (1:0)

3. Spieltag 2017/2018 - 01. Oktober 2017

Rutesheim III – Tischtennis Mötzingen II 9:7

Zum ersten Heimspiel der neuen Saison empfing unsere 3. Herrenmannschaft die Gäste von Mötzingen II am vergangen Sonntag in Rutesheim. Nach den Eingangsdoppeln führten die Gäste mit 2:1. Das vordere Paarkreuz Dieter S. und Dieter H. konnten mit zwei knappen 5 Satzspielen eine 3:2 Führung erspielen. Im mittleren Paar holten sich die Mötzinger mit zwei Siegen wieder die Führung zurück. Am hinteren Paarkreuz wurden dann die Punkte geteilt. Michael gewann und Markus musste seinem Gegner gratulieren. Im zweiten Durchgang gewann Dieter H. auch sein zweites Einzel. Die Mitte war durch Dieter P. erfolgreich, was einen Zwischenstand 6:7 aus Sicht der Rutesheimer bedeutetet. Michael gewann auch sein zweites Einzel nach 0:2 Satzrückstand und Markus erzielte durch sein 3:0 eine 8:7 Führung vor dem Abschlussdoppel. Mit einem 3:1 Erfolg und damit ihrem zweiten Doppelerfolg am heutigen Tage sorgten Dieter H. und Dieter S. dafür, dass die beiden Punkte in Rutesheim blieben.

Es spielten: Dieter Sauter (1:1), Dieter Henle (2:0), Achim Hocker (0:2), Dieter Prosenbauer (1.1), Michael Fuchs (2:0) und Markus Eisenhardt (1:1)
Doppel: Sauter/Henle (2:0), Hocker/Prosenbauer (0:1), Fuchs/Eisenhardt (0:1)

3. Spieltag 2017/2018 - 30. September 2017

Jugend II – Böblingen V 3:6

Mit einer klaren Niederlage rechnete unsere 2. Jugendmannschaft gegen den nach 2 Spieltagen ungeschlagenen Tabellenführer Böblingen V. Da die Gäste aber nur zu dritt antraten hatten wir wieder Hoffnung, wenigstens einen Punkt zu ergattern. Das Doppel Christo/Niklas konnte gegen die beiden starken Böblinger wenig ausrichten. In den Einzeln sah es etwas besser aus: Jakob, Dominik und Niklas spielten ordentlich, einen Siegpunkt konnte allerdings nur Christo erzielen. Spannend waren die zweiten Einzel von Dominik und Christo. Dominik führte mit 2:0, konnte allerdings in den folgenden 3 Sätzen leider nicht mehr mithalten. Christo konnte nach einem 0:2 Rückstand den 3. Satz mit 14:12 für sich entscheiden, musste sich dann aber leider im 4. Satz geschlagen geben. So endete das Spiel leider mit einem 6:3 Sieg für Böblingen, obwohl es zwischenzeitlich so aussah, als hätten wir ein sicheres Unentschieden.

Es spielten: Dominik Epple (0:2), Christo Tsifotidis (1:1), Niklas Bosch (0:1) und Jakob Philippin (0:1)

2. Spieltag 2017/2018 - 23. September 2017

Oberjettingen II – Jugend II 4:6

Nach einem ausgeglichenen Spielbeginn, bei dem je ein Doppel deutlich gewonnen und verloren ging, konnte durch Dominiks Fünf-Satz Sieg und Timos klarer 3:0 Punktgewinn eine 3:1 Führung herausgespielt werden. Im Anschluss daran verlor Lars unglücklich nach einer 2:0 Satzführung sein erstes Einzel, währenddessen Niklas mit 3:1 gegen die Nummer 4 aus Oberjettingen siegte. Da Timo auch souverän sein zweites Einzel gegen die Nummer 1 gewann, könnte das Team eine 5:2 Führung herausspielen. Die anschließenden Einzel von Dominik und Niklas gingen beide jeweils mit 3:1 an den Gegner, wobei aber beide Rutesheimer Jungs auch in diesen Spielen die Chance gehabt hätten, als Sieger von der Platte zu gehen. Somit ging es mit einer knappen 5:4 Führung in Lars letztes Einzel, bei dem er den ersten Satz verlor, dann aber das Spiel drehte und dem Team den fehlenden sechsten Punktgewinn bescherte. Schlussendlich konnten wir uns nach fast zwei Stunden Spielzeit mit dem ersten Sieg im ersten Spiel glücklich auf den Heimweg machen.

Es spielten: Timo Fietkau (2:0), Dominik Epple (1:1), Niklas Bosch (1:1) und Lars Thiel (1:1)

1. Spieltag 2017/2018 - 16. September 2017

Aidlingen I – Rutesheim II 9:6

Unsere neuformierte Zweite durfte die neue Spielsaison für die Rutesheimer Tischtennisler eröffnen. Ohne die etatmässigen Nummern 2 und 3 und vor allem aufgrund einer Ausbeute von null Siegen in den Doppeln musste man nach knapp drei Stunden den Gegner zum Sieg gratulieren.
Dabei sah es noch zu Beginn nach einer klaren Angelegenheit für die Aidlinger aus, die mit 6:0 in Führung gehen konnten.
Aber dank einer perfekten “Tandem-Betreuung” und einem stark aufspielenden Christian “Ebi” Ebenau, der als einzigster Rutesheimer ohne Niederlage im Einzel blieb, kam das Team nochmals auf 7:6 heran. Leider konnten Marvin Bayer und Daniel Rösinger ihre Siege aus dem ersten Durchgang nicht wiederholen, so dass es am Ende nur zu einer knappen Niederlage reichte.

Es spielten: Simon Günther (1:1), Bernd Bartos (0:2), Christian Ebenau (2:0), Dieter Henle (1:1), Marvin Bayer (1:1) und Daniel Rösinger (1:1)
Doppel: Bartos/Ebenau (0:1), Günther/Bayer (0:1), Henle/Rösinger (0:1)

Trainingszeiten

Wir trainieren in der Theodor-Heuss-Halle in Rutesheim (Robert-Bosch-Straße).

Erwachsene:
Dienstags und Donnerstags
von 20.00 bis 21.45 Uhr

Jugend:
Dienstags und Donnerstags
von 18.00 – 19.15 Uhr (Anfänger)
von 18.00 – 20.00 Uhr (Mannschaft)

REDAXO 5 rocks!